Darf man Hausaufgaben zusammen machen bzw. abschreiben?

12 Antworten

Zu deiner ursprünglichen Fragestellung bezüglich der abgeschriebenen Hausaufgaben, um die es hier ja geht:

Fakt ist, ein Schüler hat die Hausaufgaben gemacht und drei andere haben sie abgeschrieben.

Die drei Abschreiber haben die Leistung nicht selbst erbracht und erhalten dafür die Note 6.

Der ursprüngliche Ersteller der Hausaufgaben hat sich, indem er seine Hausaufgaben zur Verfügung gestellt hat, ebenfalls des Betrugs schuldig gemacht. Dies bedeutet, dass er dafür ebenfalls eine 6 erhalten kann.

Entgegen der landläufigen Meinung muss man als Lehrer die Schüler nicht im Moment der Tat erwischen. Ein begründeter Verdacht, der im Falle von vier identischen Hausaufgabenlösungen vorliegt, ist bereits ausreichend.

Die Schutzbehauptung, man hätte die Hausaufgaben gemeinsam angefertigt, hilft nicht weiter, da offenbar die Lösungen identisch sind. Auch wenn man zusammenarbeitet, hat jeder eine andere Wortwahl. Wenn nicht, wurde wiederum abgeschrieben, was einer nicht erbrachten Leistung entspricht.

Das kommt ganz auf den Lehrer an. Bei uns in Latein zum Beispiel ist es unserer Lehrerin egal, ob man mit einer Freundin zusammenarbeitet oder nicht.

Unsere Lehrerin in Geschichte kann das gar nicht leiden: sie sagt immer ganz am Anfang des Jahres, dass sie sowas nicht sehen will, auch, weil sie ab und an Hausaufgaben einsammelt und benotet, wenn da zwei gleiche oder sehr sehr ähnliche Texte dabei sind, bekommen beide eine 00.

Das ist also nach Bundesland geregelt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ohne Hausaufgaben abschreiben hätte ich nie nen Schulabschluss gekriegt. Ich bin mit dem Zug zur Schule gefahren, das waren 25 Minuten Zeit für Hausi, ich hab Mathe abgeschrieben und hab anderes abschreiben lassen. Der Zug voller Schüler und jeder 2. hat geschrieben... ;)

Es gibt Bundesländer, z. B. NRW, da sollen Hausaufgaben nicht bewertet werden, weil man nicht wissen kann, wer dabei geholfen hat. Nur wenn HA nicht gemacht wurden, kann der Lehrer dies bewerten. Werden denn die HA bei euch wie Tests eingesammelt und bewertet oder wird nur kontrolliert, ob sie gemacht wurden?

Ich würde ganz offen damit umgehen, dass ihr die HA zusammen gemacht habt. Dagegen ist nichts einzuwenden.

Gruß Matti

Danke!

Bei mir in Berlin werden in manchen Fächern gerne die Hausaufgaben eingesammelt, diese werden aber nicht mit Noten bewertet, sondern dort steht unten meistens ein kurzer Text und vielleicht ein gut/sehr gut, wenn die Hausaufgabe auch dem entsprach. Dürfen Hausaufgaben benotet werden?

0
@Kuhlmann26

Danke! Im Falle einer schlechten Note wäre das schon hilfreich (nur gebe ich mir immer Mühe und bekomme gute Noten). Heute im Unterricht wurden die eingesammelten Hausaufgaben zurückgegeben. Drei Personen haben von einer Person abgeschrieben. Die Lehrerin drohte damit, allen eine 6 zu geben, wenn sie nicht sagen, wer abgeschrieben hat. Das kann sie doch nicht machen, oder? Die Person, die die Hausaufgabe nicht abgeschrieben hat, hätte eine 6 bekommen. Das ist doch nicht legal, oder? Hätten alle geschwiegen, kann hätte keiner eine 6 bekommen dürfen, weil die Täter nicht klar sind, oder?

0
@TheRealManiko

Man gilt ja laut dem Gesetz so lange unschuldig, bis man das Gegenteil erwiesen hat.

0
@TheRealManiko

Da hast Du Recht. Aber Lehrer verstoßen nun mal auch gegen geltendes Recht und ihr Vorteil ist, dass sich Schüler durch eine Drohung schnell einschüchtern lassen. Wenn die Lehrerin also damit droht, allen eine 6 zu geben, dann geben die Schüler viel zu schnell klein bei.

Man müsste mit der Lehrerin über den Sinn von HA reden. Angeblich sollen sie gemacht werden, um den Unterrichtsstoff zu festigen und zu wiederholen. Nun darf man fragen, ist es nicht völlig egal, wie der Stoff wiederholt und gefestigt wird? Wenn durch das Abschreiben oder das gemeinsame Erledigen der HA das Wissen gefestigt wird, muss sich die Lehrerin doch über die Methode nicht aufregen. Aber sie hat die Vorstellung im Kopf, dass man nicht abschreiben darf. Man müsste sie mal fragen, warum nicht.

1

Naja unterschätze Lehrer mal nicht. Die kenne ihre Pappenheimer recht gut. Deshalb könnte das Ärger geben.

Der Sinn und Zweck von Hausaufgaben ist schließlich nicht das ihr daheim faul die Hände in den Schoß legt und dann von Jemandem der fleißig war die Aufgaben abschreibt.

Aber mehr als ein eintrag ins Hausaufgabenheft gibt es vermutlich nicht, wenn überhaupt. Allenfalls noch eine schlechte Note wenn das öfters vorkommt.

Wem soll sie denn einen Eintrag ins Hausaufgaben Heft geben (gibt es zwar nicht mehr bei uns, wäre aber trotzdem interessant)? Sie weiß ja nicht, wer von wem abgeschrieben hat.

0
@TheRealManiko

Wie ich oben schrieb unterschätze Lehrer nicht. Die kennen ihre Schüler oft sehr genau.
Und manchmal ist es nur der Lösungsweg oder die Formulierung die einen verraten können.

Natürlich heißt das nicht das es passiert aber zu glauben das Lehrer das nicht heraus finden können ist schon etwas leichtgläubig. ;)

0

Was möchtest Du wissen?