Wenn ich das richtig sehe, entspricht die 5 einem mangelhaft, oder? Wenn ja, brauchst Du mindestens eine 2 in einem anderen Kernfach haben (wird manchmal auch »Hauptfach« genannt). Hier nennt ein Gym. Auf seiner Homepage die entscheidenden Versetzungskriterien und verweist gleichzeitig auf die Versetzungsordnung in Ba-Wü.

https://www.mvl-gym.de/wir-fuer-sie/versetzungsordnung/

Wenn in Ba-Wü schon Notenschluss ist bzw. Notenkonferenz war, hätte man sich vermutlich schon bei Dir gemeldet. Es ist wohl nur in den seltensten Fällen so, dass ein Schüler erst am Tag der Zeugnisausgabe erfährt, ob er wiederholen muss.

Gruß Matti

...zur Antwort
Woher kommt der Hass in bestimmten Kreisen

Es wäre toll, wenn Du sagtest, welche Kreise Du konkret meinst und wie sich der Hass ausdrückt. Es gibt nämlich immer irgendwelche Menschen, die irgendetwas hassen. Es gibt in anderen Religionen auch Menschen, die das Christentum hassen oder sie als "Ungläubige" bezeichnen.

Gruß Matti

...zur Antwort
… was kann ich dagegen tun?

Zunächst, die Arbeit nicht schreiben. Egal, welche Konsequenzen sich der Lehrer einfallen lässt. Dem Lehrer auch sagen, dass Du das nicht tun wirst. Dir rechtlichen Beistand suchen, zum Beispiel bei einem Vertrauenslehrer oder den Eltern.

Gruß Matti

...zur Antwort

Auf dem Bild sehe ich eindeutig eine Tasse, allerdings für Kaffee eine ziemlich große. Wenn mir nach einem großen Kaffee ist, rede ich vom »Eimer«. Wenn ich mich für einen der zur Auswahl stehenden Begriffe entscheiden müsste, stünde an erster Stelle »Tasse«, an zweiter »Pott«.

Ich will mich aber nicht entscheiden.

Gruß Matti

...zur Antwort
Ja 👍

Auch wenn ich für die Notenabschaffung bin, muss man zugeben, dass die derzeitigen Schulen das nicht tun können, denn das ist ihr einziges Druckmittel. Wer begibt sich denn ohne Androhung von Strafe freiwillig in unser derzeitiges Schulsystem. ohne die Zahlen 1 bis 6 würden die Leuten in Scharen der Schule den Rücken kehren.

Gruß Matti

...zur Antwort
Eine Mischung aus mehrerem.

Zu allererst würde ich den Schulanwesenheitszwang abschaffen. Wenn nämlich nur diejenigen in die Schule gingen, denen es dort gefällt, wäre eine Menge anders. Die Störenfriede wären zum Beispiel nicht mehr da und damit die Gewalt unter den Schülern. Dann würde ich dafür sorgen, dass die Schüler darüber bestimmen, was sie wann lernen. Und ganz wichtig! Der Schüler sucht sich seinen Lehrer aus, anstatt ihn vor die Nase gesetzt zu bekommen.

So könnten sich zu den derzeitigen Schulen Alternativen entwickeln und die staatliche Regelschule stünde im Wettbewerb. Natürlich würden die alternativen Schulen genauso finanziell ausgestattet, wie die derzeitigen Schulen und es gäbe die rechtliche Möglichkeit zusätzliche Einnahmen zu generieren, die der Einrichtung zur Verfügung stünden.

Bei Fragen zum Thema "Schule" verlinke ich immer das nachfolgende Video:

https://youtu.be/on-O5v3UcBk

Gruß Matti

...zur Antwort

Nein.

Wie man an der Geschichte der Bioprodukte sehen kann, werden einfach die Maßstäbe heruntergefahren. Massentierhaltung in der Eierproduktion sind inzwischen auch bei Bioprodukten selbstverständlich. Was heute den Begriff Bio trägt, war früher konventionell

Hat zwar nichts mit der Haltung zun tun, aber in eine Kalbfleischwiener (aus dem Biosupermarkt) sind 25 Prozent Kalbfleisch drin. Warum schreibt man nicht Wiener Würstchen mit 25% Kalbfleisch?

Diese Richtlinien werden in dem Moment eingeführt, wo sie von den Großproduzenten von Bioprodukten abgesegnet wurden. Dann sind sie auf ihre Bedürfnisse hin abgestimmt.

Gruß Matti

Gruß Matti

...zur Antwort

Keine Ahnung, ob Du an einer lösungsorientierten Antwort Interesse hast oder einfach nur über Deine Defiziten schreiben wolltest. Hier ist, was ich dazu zu sagen habe:

Wie man eine Waschmaschine bedient lernt man, wenn man sie benötigt. Ich war etwa in der fünften Klasse. Meine Eltern waren beide arbeiten und ich hatte nach der Schule Hunger. UND ich mochte Spiegeleier, also habe ich mir zwei in die Pfanne gehauen. Ein Spiegelei wird übrigens gebraten, nicht gekocht.

In der zweiten Hälfte der Dreißiger, habe ich das erste Mal vor einem Computer gesessen und wusste nicht, wie man das Ding einschaltete. Ich habe eine Computerzeitschrift für Anfänger, namens "Computer-easy", abonniert und mir so die Grundlagen beigebracht. Dabei habe ich mich an dem orientiert, was ich gerade brauchte. Das Internet gab es zwar schon, aber noch mit Modem, darum die Zeitschrift.

Mit Mitte Zwanzig habe ich an einem Wochenende mein erstes Bekleidungsstück genäht. Ich hatte gerade als Ungelernter in der Dekorationsabteilung eines Theaters angefangen und dort das erste Mal an Nähmaschinen gesessen.

Heute gehst Du ins Netz, schaust Dir entsprechende Videos an und stellst anschließend selbst ein Spiegelei her. Wenn Du Dir die erste Waschmaschine kaufst, lässt Du sie Dir vom Lieferanten anschließen und zeigen, wo man sie einschaltet.

Gruß Matti

...zur Antwort

Ich weiß nicht, ob Homosexuelle im Islam gehasst werden.

https://meine-islam-reform.de/homosexualitaet-im-koran/

Die offizielle Haltung der christlichen Kirchen unterscheidet sich da nicht. Natürlich gibt es dbzgl. tolerante Christen, sie vertreten aber nicht die offizielle Kirche. Und ich vermute, dass es auch Menschen gibt, die sich dem Islam verbunden fühlen und nicht homophob sind.

Gruß Matti

...zur Antwort

Das wäre eine individuelle Lösung, die ganz von der Einstellung der Beteiligten abhinge.

In Deutschland gibt es keine Bildungspflicht. Es gibt einen Schulgebäudeanwesenheitszwang; kurz: Schulpflicht. Ob Du Dich dort bildest oder nicht, interessiert niemanden. Hauptsache Du bist anwesend. Lesen und Schreiben zu können, wäre beispielsweise Bildung. Wo in der Realität, wird das von Schülern verlangt? Wenn sie es nicht können, malt man ihnen eine entsprechende Zahl ins Zeugnis, das war's.

Die Fälle, die laut Gesetz die Abwesenheit von Minderjährigen von der Schule zulassen, sind selten. Reisetätigkeit der Eltern, andere häufig wechselnde Arbeitsplätze oder schwere Krankheiten wären solche Fälle.

Auch wenn Du den Schulbesuch nicht verweigerst, würde ich Dir für weitere Informationen das Ehepaar Kern empfehlen. Sie sind gut in der Freilerner-Szene vernetzt und kennen sich mit Bildung außerhalb der Schule aus.

https://www.kern-bildung.de/

Gruß Matti

...zur Antwort

Mach Dir bewusst, dass einhundert Prozent Deines physikalischen Wissens aus anderen Quellen stammt. Das gilt, bis auf wenige Ausnahmen, für jeden Menschen. Warum sollte jemand so tun, als sei das aufgeschriebene Wissen von ihm? Natürlich kannst Du Texte, egal ob englische oder chinesische, umschreiben. Aber Du nennst genauso die Quellen Deines Wissens, wie bei einem direkten Zitat.

Eine Seminararbeit zu schreiben bedeutet nicht, bisher unbekanntes Wissen zu veröffentlichen, sondern, sich zu einem Thema korrekt zu äußern und dabei die Quellen der Recherche sauber anzugeben.

Selbst wenn Du etwas hinterfragst, beziehst Du Dich auf einen entsprechenden Fakt und auf denjenigen, von dem Du ihn gehört oder gelesen hast.

Gruß Matti

...zur Antwort
Da meine Mutter selbst Lehrerin ist, meckert sie mich bei diesem Zeugnis an und droht mir

Sie müsste doch am besten wissen, dass nicht Du die Noten schreibst, sondern die Lehrer. Also sollte sie die anmeckern und ihnen drohen, wenn sie möchte, dass die Noten auf dem Zeugnis besser sind.
Sie muss ihr Wunschdenken überprüfen, anstatt zu meckern. Es hat nichts mit der Realität zu tun. Das Zeugnis ist, wie es ist.

Wenn sie bei dem Zeugnis schon meckert, wäre sie bei meinem in die weiße Ohnmacht gefallen oder gar gestorben, glaub mir.

Gruß Matti

...zur Antwort

Wenn sie nicht an Jesus Christus glauben, sind es keine Christen. Nicht jedes Kirchenmitglied ist ein Christ.

Da fällt mir noch ein “Witz“ ein. Sitzt ein Bettler vor der Kirche und jammert. Da kommt Jesus Christus vorbei und fragt, was los sein. Darauf der Bettler: »Die lassen mich hier nicht rein.« Gemeint ist die Kirche. Jesus erwidert: »Mach Dir nichts draus, mich auch nicht.«

Gruß Matti

...zur Antwort

Vielleicht deshalb, weil Du es nicht so gut finden würdest, wenn es stimmte, was dort steht. Wenn es diesen einen Vers überhaupt gibt. Ich vermute eher, dass es mehrere, wenn nicht gar viele Verse sind, in denen aus muslimischer Sicht die Wahrheit steht.

Wenn da aber die Wahrheit steht, warum streiten wir dann noch darüber, was die Wahrheit ist.

?

Gruß Matti

...zur Antwort

Der erste Satz drückt aus, dass Du keine Zeit hast, aber wenn Du Zeit hättest, könntest Du helfen.

Der dritte Satz lässt offen, ob Du Zeit haben wirst. Wenn ja, könntest Du helfen.

Der zweite Satz klingt für mich unbeholfen. Ich bin aber nicht sicher, ob er auch falsch ist.

Keiner der Sätze drückt aus, dass Du tatsächlich helfen wirst. Du könntest, ob Du es tust, steht auf einem anderen Blatt.

Gruß Matti

...zur Antwort

Unter der Voraussetzung, dass die 5 im Hauptfach mit einer 2 (manchmal reicht auch eine 3) in einem anderen Hauptfach ausgeglichen werden kann. Wenn beide Zweien in Nebenfächern gegeben wurden, funktioniert das mit dem Ausgleich normalerweise nicht. Unter Umständen könntest Du Dich in dem Fach mit der 5 nachprüfen lassen, wenn Du das möchtest.

Gruß Matti

...zur Antwort

Er kann unter Umständen bestimmen, WELCHE Noten es gibt, aber nicht ob. Ausnahmen sind demokratische Schulen. Dort gibt es Noten, wenn die Schüler welche haben möchten. Auch hier bestimmt nicht der Schulleiter.

In Bayern muss man als,Lehrer aufpassen, dass man das gesamte Notenspektrum über den Schülern ausschüttet und nicht etwa nur Einsen und Zweien. Sonst kann man strafversetzt werden.

https://deutsches-schulportal.de/autoren/sabine-czerny/

Gruß Matti

...zur Antwort

Vermutlich steht das jetzt noch gar nicht fest. In Berlin kennen manche Schulleiter vor den Ferien nicht mal das gesamte Lehrerkollegium.

Du könntest eine Woche vor Schulbeginn eine Mail schreiben, dass Du neu in der Klasse XY bist und nicht wüsstest, in welchem Klassenraum Du Dich am ersten Schultag einzufinden hättest.

Natürlich tust Du das erst, nachdem Du in den einschlägigen Quellen dazu keine Information gefunden hast.

Gruß Matti

...zur Antwort