Darf ich wegen Schimmel im Keller und Wohnung, außerordentlich kündigen?

Keller 1 - (Gesundheit, Angst, Krankheit) Keller 2 - (Gesundheit, Angst, Krankheit) Keller 3 - (Gesundheit, Angst, Krankheit)

7 Antworten

Der Schimmel im Keller ist wahrscheinlich kein Grund für eine fristlose Kündigung, da er die Gesundheit nicht beeinträchtigt. Beim Schimmel in der Wohnung kommt es auf die Belastung an.

Ein nicht vorhandener oder schlechter Energieausweis ist natürlich kein Grund für eine fristlose Kündigung, schließlich habt ihr das bei Vertragsabschluss schon gewusst.

Und um das Übergabeprotokoll hättet ihr euch auch selbst kümmern können, bzw. darauf bestehen können, dass eine Mängelliste erstellt wird.

Ich denke, ohne Bestätigung vom Arzt, dass eine gesundheitliche Beeinträchtigung besteht und ohne ein Gutachten, das bestätigt, dass das Schimmelproblem nicht durch euch selbst verschuldet ist, kommt ihr nicht so schnell aus dem Vertrag.

Wendet euch am Besten mal an den Mieterschutzbund oder einen Anwalt, die können verbindlichere Informationen geben.

Also... Deine gestrigen Beiträge wird wohl niemand mehr suchen und rauskramen. Aber anhand der Bilder würde ich sagen: Nein.

Es mag zwar Schimmel im Keller existieren, aber den habt ihr vermutlich nicht mitgemietet (also den Keller meine ich natürlich) und ist daher kein Vertragsbestandteil. Die Sporen fliegen vermutlich durch den ganzen Hausflur, aber dies bedarf des Nachweises und in welcher Konzentration. Ein nicht vorhandener Energieausweis berechtigt zwar zum Anfechten der Nebenkosten ("wir haben nicht gewußt, dass die Wohnung so viel Energie braucht"), aber auch dies ist kein Grund um fristlos zu kündigen. Ich bin zwar kein Anwalt, aber ich fürchte, hier bleibt nur die ordentliche Kündigung, wenn man nicht einen Haufen Geld für Nachweise (deren Ausgang auch ungewiss ist) rauswerfen möchte.

Das eine hat mit den anderen nichts zu tun.

Energieausweis ist eine Sache, die andere der Schimmel. Der ist ja nicht plötzlich aufgetreten. So wie das aussieht muss das schön länger so sein. 

1. Maßnahme: Vermieter sofort in Kemntnis setzen u Behebung der Schöden fordern. 

2. Wenn dieser untätig bleibt, Mietzinsminderung. Dann könntet ihr bei Gericht die Durchsetzung der Behebung verlangen. 

3. Ihr behebt den Schaden selbst u fordert Schadenersstz. Würde ich nicht empfehlen. 

4. Der Schimmel ist gesundheitsschädlich. Also raus aus dem Haus u Ersatzquartier. Diese Kosten muss der Vermieter zahlen. 

5. Die einvernehmliche Lösung des Vertrages steht dir jederzeit offen, dazu braucht es die Zustimmung des Vermieters. 

Was für ein Blutsauger ist das?

Guten Tag, wir haben diese Tiere in großen Mengen auf einem Schaf gefunden. Kann mir einer sagen um was für ein Parasit es sich handelt?

...zur Frage

Kostenübernahme nach Schimmelbeseitigung (Tapete, Schimmelmöbel etc) Vermieter trug Schuld durch Baumängel!?

Hallo Liebe Leute,

das wird jetzt ein Spezieller und langer Text und ich hoffe auf Anständigen Rat!

Zur Sachlage:

Im Wohnzimmer war an mehreren Stellen im Wohnzimmer Schimmel. Hervorgerufen durch fehlenden Dachüberstand am Haus und unzureichender Dämmung der Fassade.

Der Vermieter (der über mir Wohnt) hatte an den gleichen Stellen das Problem. Er hat sein Haus Rundum überarbeitet, d.h: - Neue Drinage - Dachüberstand hinzugefügt - Komplett neue Fassade (alte runter und neue Dämmung + putz etc. machen lassen) - Extra (seine Aussage) Anti Schimmel Zeug (bitumen oder so) an der Bodenplatte benutzt) - Die Stellen in mein Wohnzimmer beseitigt (Tapete und Putz ab) und nach Trocknung neu Verputzt) "Siehe bild im Anhang"

Soweit so gut!

Jetzt ist die Frage (Schimmel war jetzt 3 Jahre!!! im Wohnzimmer): Es riecht trotz gutem Lüften und viel Febreze immer noch muffig und stickig im Wohnzimmer, also gehe ich davon aus das die Möbel, wie Sofa (Stoff) Sideboards (die davor Standen), Schimmelsporen enthalten und entsorgt werden müssen. Auch die neu Geputzte-Stelle muss Tapeziert werden (eig das Komplette Zimmer wegen der Dauer der Schimmelbelastung) (Ja es war "Böser Schimmel)

Trägt der Vermieter (da es ja sein Verschulden war) die Kosten für die Tapete/ Farbe und für neue Möbel (Natürlich nur Preislich wie die alten Möbel minus Preisminderung durch "alter" der Möbel)???

Randfakten: - seid 1 Jahr Verminderte Miete (Nebenkosten entfallen)"80€" - Miete Normal 480€, im moent 400€ - Ich habe keine Hausratversicherung (die bei dem Fall eh nicht greift) - Finanziell sieht es bei mir extrem dünn aus, was das Kaufen der Dinge mir echt schwer macht. - Vermieter ist nicht auf Krawall gebürstet (sind per "DU"), heißt kein Gericht muss regeln. - In ein paar Tagen kommt es zum Gespräch wegen neuen Mietvertrag/ Mieterhöhung (was ja alle 2 Jahre machbar ist und bei mir "wegen dem Schimmel" nie gemacht wurde) - Nebenkostennachzahlung musste ich nie Zahlen wegen dem Schimmel - Alles Schriftlich abgesegnet - Hilfreiche Infos zu mein Fall, bezüglich die Kostenübernahme der Tapete und Möbel habe ich nicht gefunden

Euer Rat???

Wer hat da Ahnung oder Erfahrung? Ich bitte um knackige und gute Hilfe, also kein drum herum Gerede von wegen wer ist Schuld? Lüften etc. der Sachverhalt ist wie Oben geschrieben ja klar.

Ich würde bei dem Gespräch in paar Tagen mit dem Vermieter schon gerne dieses Thema ansprechen das er, oder seine Hausrat/ Gebäudeversicherung, zumindest die Kosten der Tapete/ Farbe zu übernehmen hat (Auch wenn die Renovierung des Hauses schon extrem Teuer war "30000€")

Kann ich mich da auf was Berufen? ggf. Beweise (Gerichtsurteil etc)

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung aber denke sollte alles gut geschildert sein :)

Ich bitte um schnelle Hilfe wenn möglich und bedanke mich bei jedem einzelnen der guten Rat hat :)

Liebe Grüße L.

...zur Frage

Was könnte das sein und wie werde ich sie los?

Hey ich habe letztens unseren Brotkorb mit Knäckebrot und co mal aussortiert weil sich da einiges angesammelt hat und da habe ich diese Larven da gefunden nur dachte ich mir nichts bei außer ja offenes Brot kann ja mal sein einfach alles weg machen und sauber machen. Nun wollte ich heut meine Wolle Kiste mal sortieren ja da fand ich genau die gleichen Tierchen wieder dementsprechend kann ich die Wolle auch wegschmeißen, dann ist mir eingefallen das ich vor ein paar Monaten Soetwas schon einmal in meinem Zimmer fand und dachte es sei ein käfer der durch die Büsche und co sich vorm Haus hier hin verirrt hat und da seine Eier legte auch da machte ich alles weg. Nun verunsichert mich das alles aber nicht das ich noch mehr in Teppich, Betten, Kleidung und Wohnzimmer undso habe. Die Küche ist ja so oder so befallen habe nun auch sollche im Vorratsschubfach und im Besteckschubfach gefunden. Nur was sind das für Tiere und wie bekomme ich sie los?! Hilfe ich finde es schon ekelig, obwohl man oft saugt und putzt, klar passiert es in den besten Haushalten.

...zur Frage

Luftfeuchtigkeit in SouterrainWohnung

Hallo, hat jemand eine Ahnung wie hoch die Luftfeuchtigkeit in einer quasi "Keller"-Wohnung sein sollte ? Habe keine Lust auf Schimmel o.ä.

...zur Frage

Schimmel entdeckt nach Vetragsunterzeichnung, aber vor Einzug- was nun?

Hallo miteinander!! Ich habe vor 3 Wochen einen Mietvertrag unterzeichnet, der besagt, dass " der Mieter die Wohnung nach eingehender Besichtigung so übernimmt, wie sie im Übernahmeprotokoll festgehalten wird." Es gab bisher eine 10-minütige Besichtigung mit fünf anderen Interessenten in der noch bewohnten Wohnung mit Möbeln/Gardinen usw und nun diese 2. Besichtigung, um eben eine Übernahmeprotokoll zu erstellen. Vertragsbeginn 01.05.2010. Unrenovierter Einzug, unrenovierter Auszug.

Nun haben wir bei der Übergabe am 30.04 und somit bei der Erstellung des Protokolls an allen (!) Fenstern in allen (!) Zimmern und an den Fugen um die Wanne herum Schimmel entdeckt und wollen nicht in die Wohnung einziehen. Von Schimmel war zuvor natürlich nirgends die Rede. Ich habe mich geweigert das Protokoll zu unterzeichnen und will mich am Montag mit der Hausverwaltung treffen.

Also ich werde die Wohnung sofort innerhalb der 3-Monatsfrist kündigen, aber es kann doch nicht sein, dass ich nicht sofort kündigen kann und mir das deutsche Gesetz vorschreibt, dass ich erstmal 3 Monate Miete zahlen muss, wenn der Vermieter mir nichts über Schimmel gesagt hat und ich es zudem VOR dem Einzug beim Erstellen des Übernahmeprotokolls entdeckt und meine Unterrschrift verweigert habe.

...zur Frage

Kartoffel Mikrowelle gefährlich?

Hallo zusammen,

Ich habe vor kurzem gelesen, dass man Kartoffeln ganz schnell in der Mikrowelle Gar bekommt und dass es die einfachste Methode ist.

Nun las ich in mehreren Artikel, dass es zu einer Lebensmittelvergiftung kommen kann, wenn man Kartoffeln aufwärmt.

Nun meine Frage, ist bei diesen Artikeln von schon vorgekochten Kartoffeln die Rede gewesen oder auch noch welche, die gar nicht gekocht/mikrowellisiert worden sind ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?