Darf ich wegen Schimmel im Keller und Wohnung, außerordentlich kündigen?

Keller 1 - (Gesundheit, Krankheit, Angst) Keller 2 - (Gesundheit, Krankheit, Angst) Keller 3 - (Gesundheit, Krankheit, Angst)

7 Antworten

Der Schimmel im Keller ist wahrscheinlich kein Grund für eine fristlose Kündigung, da er die Gesundheit nicht beeinträchtigt. Beim Schimmel in der Wohnung kommt es auf die Belastung an.

Ein nicht vorhandener oder schlechter Energieausweis ist natürlich kein Grund für eine fristlose Kündigung, schließlich habt ihr das bei Vertragsabschluss schon gewusst.

Und um das Übergabeprotokoll hättet ihr euch auch selbst kümmern können, bzw. darauf bestehen können, dass eine Mängelliste erstellt wird.

Ich denke, ohne Bestätigung vom Arzt, dass eine gesundheitliche Beeinträchtigung besteht und ohne ein Gutachten, das bestätigt, dass das Schimmelproblem nicht durch euch selbst verschuldet ist, kommt ihr nicht so schnell aus dem Vertrag.

Wendet euch am Besten mal an den Mieterschutzbund oder einen Anwalt, die können verbindlichere Informationen geben.

Der Keller ist sicher kein Kündigungsgrund, weil das ist ein KELLER, die sind gar nicht so selten schimmelig. Mietminderung, wegen u.U. Nichtbenutzbarkeit der u.U. mitangemieteten Kellerräume- wie ist da der Vertrag? wäre u.U. denkbar.

Der Energieausweis- die müssen überhaupt erst seit kurzer Zeit erstellt werden- auch nicht- das greift nicht in alte Verträge ein.

WIE GENAU sieht es in der Wohnung aus? Schimmel um Fensterbänke- das wird Euch jeder Richter um die Ohren schlagen- da heißt es dann mangelhafte Belüftung.....

Wenn, dann müßt Ihr mehr vorweisen, baubiologisches Gutachten o.ä. und noch einiges.

ICH habe tatsächlich mal gegen einen Vermieter prozessiert- mit Erfolg, aber ehrlich das war ein echt anderes Kaliber. Der Keller wurde beim Gutachten nichtmal angesehen. Der Gutachter hat da keinen Schritt reingetan. Die Wohnung selbst reichte (2 Räume der Wohnung waren wegen Schimmel unbewohnbar- und der Gerichtsgutachter machte den Vermieter so zur Schnecke, wie Du es Dir nicht vorstellen kannst (der Vermieter kam natürlich auch mit mangelhafter Belüftung und so argumentiert- ich hatte mittlerweile die Miete um die Hälfte gekürzt, weil die Hälfte der Wohnräume nicht mehr nutzbar (alles mit Anwalt) .

Der Gutachter hat die ganzen Baumängel aufgelistet (den Keller aber gar nicht betreten) und der Vermieter wurde verdonnert, alles instandzusetzen. Zum Glück brachte mich der Vermieter nach dem Urteil nicht um (-;

Wenn, nehme Dir eine GUTEN Anwalt!!!! Aber ganz ehrlich: ich meine NICHT, daß da irgendwas schlimm aussieht.

Ich als Vermieterin (mittlerweile) habe auch mal einen Baubiologen dagehabt (nicht wegen baulicher Mängel sondern wegen eines Wasserschadens- also ziemlich anderer Fall und nicht um Mieter zu schikanieren, sondern wegen der Sanierung und der hat sonstwas gemacht, z.B.die Schimmelsporenbelastung in den Räumen festgestellt, sogar die Möbel auf Schimmel untersucht und dann wurde der Sanierungsauftrag festgelegt, aber echt ne andere Sache

Also... Deine gestrigen Beiträge wird wohl niemand mehr suchen und rauskramen. Aber anhand der Bilder würde ich sagen: Nein.

Es mag zwar Schimmel im Keller existieren, aber den habt ihr vermutlich nicht mitgemietet (also den Keller meine ich natürlich) und ist daher kein Vertragsbestandteil. Die Sporen fliegen vermutlich durch den ganzen Hausflur, aber dies bedarf des Nachweises und in welcher Konzentration. Ein nicht vorhandener Energieausweis berechtigt zwar zum Anfechten der Nebenkosten ("wir haben nicht gewußt, dass die Wohnung so viel Energie braucht"), aber auch dies ist kein Grund um fristlos zu kündigen. Ich bin zwar kein Anwalt, aber ich fürchte, hier bleibt nur die ordentliche Kündigung, wenn man nicht einen Haufen Geld für Nachweise (deren Ausgang auch ungewiss ist) rauswerfen möchte.

Wie bekommt man Schimmel Sporen aus den Haaren?

Wir hatten in der alten Wohnung Schimmel und sind nun umgezogen. Das Problem ist jetzt das wir Schimmel Sporen noch in unsere Haare haben wie bekommen wir das weg welchen Shampoo empfiehlt ihr?

...zur Frage

Schimmel in der Neuen Wohnung, Mietvertrag erst unterschrieben was tun?

Hallo,wir haben uns Wohnung angeschaut, wo der Vormieter noch drin gewohnt hat. Der Vormieter ist ausgezogen,wir wollten mit der Vermieterin nochmal in die wohnung diese war nicht möglich da der Vormieter noch Sachen drin hatte und sie noch keinen Schlüssel von der Wohnung hatte.Trozdem haben wir den Mietvertrag unterschrieben.Haben uns auch den Keller angsehen das es im hausgang Muffig riechen tut,im Keller ist noch keine Schimmel zu sehen.Die Vermieterin meinte das man den Keller nicht nutzen kann da er Feucht ist,aber sie habe im moment kein Geld um diesen Schaden zu beheben.Einen Tag später kamen wir mit der Vermieterin dann in die Wohnung die Wohnung ist total versifft die Vormieter haben wohl nie Sauber gemacht.Da haben wir den Schimmel aber leider noch nicht endeckt gehabt,da die Wände bunt gestrichen sind und überalle die Satubwolken an den Wänden hängen.Später haben wir die Wohnung genauer unter die Lupe genommen und gesehen das im Wohnzimmer und Kinderzimmer Schimmel vorhanden ist an der aussenwand.Von aussen ist dort auch der Putz weg,es ist einen Altbau Wohnung im Erdgeschoss.Da die Vermietrin kein Geld hat will sie sich im Obi informieren und dann dort die Sachen holen und den Schaden beheben.Ich denke das ein Schimmel von einem Profi behoben werden sollte,sonst haben wir Angst mit unserem sohn einzuziehen wegen unsere Gesundheit.können wir nun fristlos Kündigen?

...zur Frage

Schimmelbefall in der Mietwohnung und was soll ich jetzt machen?

Schönen Guten Abend. Ich und mein Freund 16 und 18 Jahre wohnen seit einem halben Jahr im einer Mietwohnung. Die Wohnung hatte vor 1,5 Jajren einen Rohrbuch genau in diesem Schlafzimmer, allerdings nicht diese Wand. Jedoch wurde dort einfach drüber gespachtelt und mehr nicht. In dem daneben liegenden Waschkeller schimmelt es seit einigen Wochen auch und der Keller hat auch noch Schimmel reste die angeblich behoben wurden. Dazu ist unsere Nachbarin, die genau über uns wohnt ausgezogen da es in dem Schlafzimmer geschimmelt hat. Genau über unserem Schlafzimmer. Seit längerem habe ich in der Ecke vom Schlafzimmer ein wenig Schimmel. Heute morgen beim aufräumen habe ich gesehen, dass der ganze Kleider Schrank von hinten geschimmelt ist und dadurch auch ein Teil meiner Klamotten. Das war ein ziemlicher Gestank. Ich habe sofort die Vermieterin angerufen, die morgen vorbei kommen möchte. Diese Wohnungen dürfen doch garnicht mehr vermietet werden!? Meine Frage ist jetzt, ob ich ein Recht auf Schadensersatz habe und ob ich das Recht habe die Miete nicht mehr zu zahlen...? Brauche ich dazu einen Antwalt oder an wen muss ich mich wenden?... kennen uns leider garnicht mit dem Thema aus. 

...zur Frage

Mietrecht. Kündigungsverzicht nur mündlich vereinbart.

Guten Tag,

bei Besichtigung der Wohnung hat mein Vermieter gesagt, dass er eine Mindestmietdauer von 2 Jahren wünscht. Im unterzeichneten Mietvertrag ist dieser Kündigungsverzicht jedoch nicht festgehalten. Es sind die normalen gesetzlichen Kündigungsfristen angegeben. Meine Frage nun, was ist ausschlaggebend? Die mündliche Vereinbarung oder der schriftliche Mietvertrag? Und was wären außerordentliche Kündigungsgründe? Zählen Verlobung und ein Pflegefall in der Familie dazu? Vielen Dank im Voraus für die Hilfe

...zur Frage

Luftfeuchtigkeit in SouterrainWohnung

Hallo, hat jemand eine Ahnung wie hoch die Luftfeuchtigkeit in einer quasi "Keller"-Wohnung sein sollte ? Habe keine Lust auf Schimmel o.ä.

...zur Frage

Schimmel entdeckt nach Vetragsunterzeichnung, aber vor Einzug- was nun?

Hallo miteinander!! Ich habe vor 3 Wochen einen Mietvertrag unterzeichnet, der besagt, dass " der Mieter die Wohnung nach eingehender Besichtigung so übernimmt, wie sie im Übernahmeprotokoll festgehalten wird." Es gab bisher eine 10-minütige Besichtigung mit fünf anderen Interessenten in der noch bewohnten Wohnung mit Möbeln/Gardinen usw und nun diese 2. Besichtigung, um eben eine Übernahmeprotokoll zu erstellen. Vertragsbeginn 01.05.2010. Unrenovierter Einzug, unrenovierter Auszug.

Nun haben wir bei der Übergabe am 30.04 und somit bei der Erstellung des Protokolls an allen (!) Fenstern in allen (!) Zimmern und an den Fugen um die Wanne herum Schimmel entdeckt und wollen nicht in die Wohnung einziehen. Von Schimmel war zuvor natürlich nirgends die Rede. Ich habe mich geweigert das Protokoll zu unterzeichnen und will mich am Montag mit der Hausverwaltung treffen.

Also ich werde die Wohnung sofort innerhalb der 3-Monatsfrist kündigen, aber es kann doch nicht sein, dass ich nicht sofort kündigen kann und mir das deutsche Gesetz vorschreibt, dass ich erstmal 3 Monate Miete zahlen muss, wenn der Vermieter mir nichts über Schimmel gesagt hat und ich es zudem VOR dem Einzug beim Erstellen des Übernahmeprotokolls entdeckt und meine Unterrschrift verweigert habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?