Darf ein Moslem Schweinefleisch zubereiten?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Punkt Nummer eins: Schweine sind eigentlich überaus reinliche Tiere, und sie fressen nicht ihren eigenen Kot. Daß ihnen die Massentierhaltung hier in Europa nicht ermöglicht sich natülich zu verhalten ist ne ganz andere Geschichte.

Die Regelungen welche Tiere in bestimmten Religionen gegessen bzw nicht gegessen werden dürfen haben auch mehr etwas damit zu tun, wie lange ihr Fleisch in den entsprechenden Klimazonen, wo diese Religionen entstanden sind, ohne Kühlschrank haltbar waren.

Und Schweinefleisch wird halt total schnell schlecht, wenn man in den Tropen und ohne Kühlmöglichkeit ist.

Punkt Nummer zwei: Die Regeln was Muslime essen dürfen sind genau das, nämlich regeln was sie essen dürfen. Dabei geht es nicht darum, was sie anfassen oder zubereiten dürfen.

Die meisten fühlen sich halt besser, wenn sie ihre Gerichte auch abschmecken können, aber verpflichtend ist das ja nicht. Wenn man ein gutes Rezept hat und sich genau daran hält, dann muß man nicht umbedingt abschmecken.

Punkt Nummer drei: Nicht jeder angehörige einer Religion hält sich an jede einzelne Regel seiner Religion. Wußtest du zB daß Christen keine Kredite vergeben dürfen? Oder daß Christen keine Kleidung tragen dürfen, die aus zwei oder mehr unterschiedlichen Materialien bestehen? Steht so in der Bibel. Hält sich niemand dran.

Zusammengefaßt: Es scheint als hättest du einfach strengere Vorstellungen als dein Dönerverkäufer. Und ich befürchte, du mußt einfach lernen, damit zu leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elektromeister
06.08.2016, 13:26

wirklich gut beschrieben. Solche in Glaubensgrundsätzen verankerte Regeln gibt es ja wirklich in jeder Religion. Katoliken Fisch am Freitag um der Schilddrüsenerkrankung vorzubeugen. Indien, Keine Kühe essen. Salmonellenhäufung bei Rindfleisch in Indien.

4
Kommentar von hummel3
06.08.2016, 18:27

Punkt Nummer drei: Nicht jeder angehörige einer Religion hält sich an jede einzelne Regel seiner Religion. Wußtest du zB daß Christen keine Kredite vergeben dürfen? Oder daß Christen keine Kleidung tragen dürfen, die aus zwei oder mehr unterschiedlichen Materialien bestehen? Steht so in der Bibel. Hält sich niemand dran.

Schade, dass du an dieser Stelle Falsches berichtest, für deinen ansonsten guten Beitrag. - Wenn du über Christen schreibst, solltest du dich immer am Neuen Testament orientieren.

1
Kommentar von Gugu77
06.08.2016, 18:46

Mir fällt da noch etwas ein. Punkt Nummer 4. Woher weiß der FS, dass der Dönerverkäufer ein praktizierender Muslim ist. Vielleicht hängtr er die Gebetsketten aus Marketinggründen  in seinem Laden auf- um eine quasi orientalische Atmpspäre zu kreiren ? Es könnten auch Geschenke sein oder etwas anderes...

4

Ist dir eigentlich klar, dass du wenn du in Deutschland lebst du wiederholt den Kot von Schweinen, Kühen und anderen Nutztieren zu dir genommen hast? DU siehst doch bestimmt manchmal die Landwirte mit ihren großen Tanks auf die Fehlder fahren, was? Da besprengen sie die Nutzpflanzen, die später zu Lebensmitteln verarbeitet werden, mit Sche**e. Bist du also auch unrein?

Wusstest du eigentlich, dass in jedem menschlichen Körper von Natur aus Alkohol vorhanden ist? Selbst wenn du keine alkoholischen Getränke zu dir nimmst ist Alkohol in deinem Körper. Genauso ist auch in Früchten, Säften, Brot, Essig und vielen vielen anderen Lebensmittel Alkohol vorhanden. Verzichtest du auf all diese Lebensmittel oder kommst du lieber in die Hölle? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen, die anderen ihre Meinung und Weltanschauung aufdrängen wollen, sind wirklich widerlich.

Er kann das natürlich auch machen, wenn er Moslem ist. Er kann natürlich auch ein gläubiger Moslem sein und das trotzdem machen. Das bedeutet wahrscheinlich einfach nur, dass er sich durch seinen Glauben in seiner Berufs- und Entscheidungsfreiheit nicht so in Ketten legen lässt, wie Du.

Übe mal ein wenig Toleranz und frag ihn doch (freundlich), warum er das macht, wenn Du es unbedingt wissen willst.

Aber hör auf, Menschen gleich zu verurteilen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

....ich kenne einige Mosleme, die als Koch in Restaurants arbeiten, und damit kein wirkliches Problem haben.

Einer sagte mir neulich auch, ( in einem Großrestaurant, wo ich auch teils mal aushelfe...) dass er sogar "probieren" würde...wenn es eilt... aber es nicht verschluckt, sondern dann ausspuckt....( da geht es dann eher um die Konsistenz einer entsprechenden Fleischspeise....)

Auch die dortigen zwei türkischen Kellnerinnen ( eine setzt sogar ihr Kopftuch auf, sobald sie privat ist, und nicht mehr arbeitet...)

... sowie die drei tunesischen Kellner... haben keinerlei Problem damit... Schweinefleischprodukte zu servieren, zu empfehlen ( falls die Tageskarte es erfordert...) 

....ebenso keine Probleme damit, Weinempfehlungen auszusprechen, und Alkohol zu servieren... und als Nachgang noch einen "Schnaps" zu empfehlen.

....vor allem die drei tunesischen Kellner sehen auch kein Problem darin, "Damen" anzuflirten.... oder auch mal "unabsichtlich" die Kolleginnen zu "streifen"....

_____________________________________________________________

vielleicht liegt es daran, dass dort insgesamt rund 50 Leute beschäftigt sind... etwa 50 % Deutsche... die anderen 50 % eben wie schon erwähnt--- türkisch, tunesisch--- aber auch russisch, rumänisch, albanisch, italienisch ....sind

UND:

man eben, je nach Schichtplan... auch in der Zusammenarbeit ein "multikulti" pflegen muss.

_______________________________________________________________

einer der Tunesier hat sogar drei (!) Frauen... eine deutsche Frau hier, und zwei in Tunesien... und x-Kinder...

Klug wie er ist, hat vor einigen Jahren, als er nach Deutschland kam, sein Alter fälschen lassen....( um früher Rente beziehen zu können...)

( das geht wenn der Bürgermeister des Ortes in Tunesien gleichzeitig sein Onkel ist...)

mal auf islamische Regeln angesprochen sagte er zu mir:

"Du Jogi, das ist mir alles shitegal... wenn ich die Gästinnen anflirte, bekomme ich mehr Trinkgeld... und meine vornehmste Aufgabe ist doch... Geld zu verdienen, damit ich meine Familie versorgen kann.....

und.. je früher ich Rente vom deutschen Staat bekomme, desto mehr kann ich mich um meine Familie kümmern...

.. das ist das, was Allah fordert... und nicht, welches Alter in meinem Pass steht... oder ich mal einer dieser dummen und reichen Schla*pen ein bisschen am Po rumgemacht hab..."

_______________________________________________________________

Was Deinen Bekannten anbelangt:

Er ist Moslem, und bleibt es auch, selbst wenn er mit seinem Angebot eine Sünde begehen würde...

Das einzige, was er nicht darf... ist:

"Leugnen, dass ein Gebot Allahs gilt "

Das würde ihn aus dem Islam werfen.....

ansonsten ist es "nur" eine Sünde, aber er bleibt dennoch Moslem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
06.08.2016, 18:29

Soviel Mühe für einen vermutlich unbelehrbaren User. :-)

5

Dann geh doch nicht hin.

Willst Du ihm jetzt vorschreiben, was er in seinem Laden anbieten darf?

Wer bist Du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob er das als Moslem darf oder nicht, ist doch völlig uninteressant! - Er betreibt hier in Deutschland ein ganz normales Geschäft, mit dem er offensichtlich seinen Unterhalt bestreitet. 

Vielleicht denkt er als Moslem nur nicht so verklemmt und desinformiert wie du.

Schweine sind Tiere, erschaffen vom selben Gott wie du, welche mir oftmals lieber sind als manche Menschen. Wie kannst du es wagen, so negativ über Geschöpfe Gottes zu reden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage kann man mit Ja beantworten. Während der Hadsch darf der Muslim ja auch Schweinefleisch essen.

Das Schweinefleischverbot entstand durch die Häufung von Erkrankungen bei Schweinessern. Im Gegesatz zu Rind und Schaf ist es nur bedingt möglich aus Schweinefleisch Trockenfleisch herzustellen. Deshalb wurde das Schweinefleischverbot in den Koran aufgenommen.

Im katolischen glauben ist das entsprechende Pendant das Freitags Fisch Gebot. Einfach eine Regel zur Erhaltung der Gesundheit.

Im Zweifel kann der Muslim ja seinen Immam fragen. Der sollte die Antwort für den Fall kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher willst du denn wissen dass er moslem ist von der religion her?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe schon viele Muslime kennengelernt, die ihren Glauben nicht so ernst nehmen. Mir sind diese "modernen" Muslime wesentlich sympathischer als die verbissenen, die alle von ihrem Glauben überzeugen wollen und dabei komplett intolerant und verbiestert sind.

Kümmere Dich um Dein eigenes Leben, dann hast Du genug zu tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SheikhAlKurdi
06.08.2016, 18:01

Verständlich, dass dir diese Muslime wesentlich sympathischer sind, da sie auch nicht wirklich fromm sind.

0

Es geht dich weder etwas an, was dieser Mann in seinem Laden anbietet, noch welche Religion er hat.

Er ist ein freier Mensch und darf alles, was ihm deutsche Gesetze nicht verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat er eine Moschee, oder hat ein einen Laden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kümm dich um deine Probleme.

Du hast sicherlich nicht zu entscheiden wer Moslem ist und wer nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal daran gedacht, das der gar kein gläubiger Moslem ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leben und leben lassen!
Was juckt es dich, was hat es dich zu interessieren, ob oder wie jemand glaubt??

Neu angemeldet, um aufzumischen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
06.08.2016, 18:13

Neu angemeldet, um aufzumischen?

Schade, aber wahrscheinlich versteht er das gar nicht mit dem "neu angemeldet um aufzumischen". - Arme Geister, diese Menschen.

5

Was möchtest Du wissen?