Dazu gehört schon viel " versehentlich "...aber kann tatsächlich vorkommen.

Nein, es ist nicht sooooo schlimm 😃

...zur Antwort

Du förderst jedenfalls den Fortbestand jener Damen, die die hilflos ihren Trieben ausgelieferten Männer, eiskalt und berechnend ausbeuten...

...und das nur aufgrund der Tatsache, dass sie selbst weiblich sind, eine Vagina haben, und die betroffenen und betreffenden Männer kein anderes Ventil haben, ihren Fortpflanzungstrieb auszuleben

Ok...könnte man als Feminismus definieren...Ausbeutung der entsprechenden Männer

btw.:

Es ist jetzt nicht nur ironisch gemeint, aber schon auch

😁

...zur Antwort
Ich kann mit Deutschland etwas anfangen

Wäre natürlich interessant zu wissen, ob die Menschen, die sich der Aussage anschließen mit Deutschland nichts anfangen zu können, überhaupt mit irgendeinem Land etwas 'anfangen können

Sollte es sich speziell auf Deutschland beziehen, käme ggf. ein Wechsel in ein anderes Land in Frage

( ...z.B. wenn mir jemand sagt: "ich kann mit dem Betrieb/der Arbeit oder Tätigkeit hier nichts anfangen " würde ich auch dringend einen Wechsel empfehlen... ...oder wenn jemand mit Menschen nichts anfangen kann, sollte der Kontakt vermieden werden...)

Wenn es hingegen so ist, dass diese Menschen mit Ländern allgemein nichts anfangen können, ist es anders gelagert, klar... ebenso wenn sie, um bei obigen Beispielen zu bleiben, mit arbeiten und anderen Menschen nichts anfangen können

Ich selbst kann mit Deutschland, den Gesetzen und Regeln, der sozialen Absicherung, der Sprache, den Dialekten sowie empfundenen Gemeinsamkeiten etc...viel anfangen, und kann selbst auch in Deutschland viel anfangen

...zur Antwort

Tatsache ist doch, dass sie mit dir Schluss gemacht hat.

ich stimme dir zu, dass diese Art und Weise unschön ist, ändert aber nichts.

Was bezweckst du damit, sie zu einem Treffen oder überhaupt weiteren Austauch über dieses Thema zu nötigen ?

Hätte sie es dir persönlich sagen wollen, hätte sie es getan.

Einen "Grund" wissen zu wollen, ist kein gutes Unterfangen...meist erfährt man nur vorgeschobene Gründe.

Der Grund ist: Sie will nicht mehr.

Und dies lässt sich seltenst näher begründen.

...zur Antwort

Kommt drauf an.

Manche finden die Selbstverwirklichung, oder die Möglichkeit dazu, in der Ausübung einer beruflichen Tätigkeit..oder besser: bezahlten Tätigkeit.

Ansonsten braucht man eine gewisse Menge an Eigentum ( Geld, Grundbesitz o.ä.) um sich selbst verwirklichen zu können.

Außer man findet die Selbstverwirklichung darin, obdachlos zu sein, und zu schauen, wie man den Tag überlebt.

...zur Antwort

Wenn du au bist, bist du au, wenn nicht, dann nicht.

Oder welches Problem siehst du, bei der Arbeit 'durchzuhalten, wenn du gesund und leistungsfähig bist ?

Man arbeitet in aller Regel nicht durchgehend Jahr für Jahr, sondern hat jede Woche zwei freie Tage, sowie mehrere Wochen Urlaub.

Sollte die eine bestimmte Arbeitsstelle zuwider sein, such dir eine andere.

Sollte dir arbeiten generell zuwider sein ist es natürlich ein Problem

...zur Antwort

Du solltest dir/euch keine Probleme machen, wo keine sind.

Schluss machen möchte ich nicht, da ich ihn wirklich liebe.

Das ist aber schon sehr extrem, dass du im Zusammenhang mit beruflich bedingter Übernachtung an "Schluss machen" überhaupt denkst.

weil ich ihn so liebe und ohne ihn gar nicht mehr schlafen kann.

Da liebst du vermutlich mehr dich selbst, bzw. dein Gefühl, das du hast, wenn er nachts bei dir ist.

Bleibt zu hoffen, dass nicht einer von euch beiden mal über mehrere Nächte ins Krankenhaus muss...

 eine Lösung zu finden, wo beide glücklich sind. Aber er will davon nichts wissen

Will er davon nichts wissen, oder ist es sein Chef, der es ihm unmöglich machen würde ?

Neigst du generell zum klammern ?

Oder hat es andere Gründe, dass dich diese eine Woche, bzw. wahrscheinlich nur 4 Nächte...derart zum verzweifeln bringen ?

...zur Antwort

Davon ist mir nichts bekannt.

Es gibt staatlich definiert Menschen mit Behinderung, oder kurz gefasst. "Behinderte"

z.B.:

Die  Eingliederungshilfe ist eine  Sozialleistung, die seit 2020 in  Deutschland im  SGB IX geregelt ist.
Sie soll Menschen mit einer Behinderung oder von Behinderung bedrohten Menschen helfen,
die Folgen ihrer Behinderung zu mildern
und sich in die Gesellschaft einzugliedern ( § 90 SGB IX).

Bei einer Fahrschule fiel es mir erst kürzlich auf, dass es dort anders ausgedrückt wird:

"Handicap Fahrschule" statt "Fahrschule für Behinderte"

Liest sich netter, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch dieses H-Wort nicht mehr gerne gesehen ist.

Grad fällt mir noch ein, dass es auch Behindertenparkplätze gibt....uvm.

Durch Umbenennungen ändert sich letztlich nichts.

...zur Antwort

Sie selbst wird schon bereit dazu sein, sonst hätte sie sich nicht aufstellen lassen.

Falls sie Kanzlerin wird, muss sie sich auf internationalem Parkett noch besonders bewähren.

Sie wird sich ja früher oder später auch mit Biden, Putin, Orban, etc...treffen

Bei S. Wagenknecht hätte ich weniger Bedenken, obwohl sich da die Kanzlerfrage gar nicht stellt.

...zur Antwort

Es wird möglicherweise ein Geschäft auf Gegenseitigkeit.

DW darf in Russland senden, zunächst bis 2025, und entsprechend könnte RT einen Kanal bekommen.

Sofern man RT und DW überhaupt miteinander vergleichen kann.

Einen Termin konnte ich nicht ergoogeln

...zur Antwort

Vielleicht ist er Arzt, oder Pflegekraft, Physiotherapeut o.ä. der verunglückte Motorradfahrer*innen schon öfter hatte...

oder einfach fürsorglich und hilfsbereit.

...zur Antwort
gesagt, dass ich in Zukunft keine Berührungen mehr von ihm will.

Daran will er sich offensichtlich halten.

...zur Antwort

Dass er noch deinen Rücken streicheln und dich küssen wollte...

Nicht hinter jeglicher Gestik oder jeglichem Verhalten, steckt eine mirakelhafte und zu deutende psychologische Sache.

Beispiel:

Wenn ich meiner Partnerin, oder sie mir--nach dem Sex eine Umarmung, einen Kuss, einen Klaps auf den Po, oder intensives Kuscheln gibt...bedeutet es einfach, dass sie, ich oder wir genau dazu Lust hatten.

Durch Sex/GV ist man sich bereits so nahe gekommen, wie körperlich überhaupt möglich... und das würde man ja nicht getan haben, wenn nicht im Vorfeld alles 'gestimmt' hätte...oder ?

Bei 10 "Danachs" gibt es möglicherweise auch 10 unterschiedliche Weisen...

...zur Antwort

Wie standen die Kontinente vor 30000 Jahren ?

Ich kann am Handy parallel nicht googeln, stürzt sonst zu oft ab.

Es ist auch nicht auszuschließen, dass mal ein paar Boote abgedriftet sind, und einige Menschen überlebt haben.

Oder sie sind dort eben erschaffen worden...ein Gott könnte dazu fähig sein, oder er hat sie dorthin versetzt/umgesetzt.

Oder sie haben sich dort evolutionär entwickelt.

Über technisch uns weit überlegene Vorfahren, will ich jetzt nicht auch noch spekulieren

...zur Antwort

Da es auf mich so wirkt, als wäre eine stark geschminkte Frau so ne Art Fetisch von dir...

empfehle ich, daran nichts zu ändern.

Fetisch weg --- Lust weg.

Aber sicherlich hattest du schon umfangreich auch die Gelegenheiten, diese seitherigen Frauen von dir ungeschminkt zu erleben.

Dann solltest du selbst ganz gut einschätzen können, wie es für dich ist.

Gesundheitliche Einwände im Zusammenhang mit Schminken sind mir nicht geläufig.

...zur Antwort

Ich will dir eine Antwort geben, die einesteils hilfreich ist, anderseits auch deine eigene Kreativität fördert...

" Tu das, was du denkst, dass ich mit deiner Freundin tun würde...wenn sie von mir sanft in den Hals gebissen würde, und dann tief atmet und stöhnt. "

...zur Antwort
Etwas anderes

Es heiraten eben diejenigen, die es wirklich wollen, da es keinen religiösen oder gesellschaftlichen Druck mehr dazu gibt.

Ok, manche unterwerfen sich dennoch - mehr oder weniger freiwillig- solchen Systemen.

Die evtl. steuerlichen Vorteilen während der Ehe, und mögliche Einfachheiten bzgl. gemeinsamer Kindern, werden bei einer Scheidung/Trennung allgemein nicht aufgewogen....eher im Gegenteil.

Kurz:

Die Ehe bietet unterm Strich keine Vorteile, ausser ggf. für die Gefühle der Ehepartner.

Manche brauchen das vielleicht, andere eben nicht.

btw.:

Meine ( muslimische ) Partnerin konnten dies per eigener Definition lösen. Irgendwann sagte ich ihr:

" Du bist jetzt meine Frau "

Und sie antwortete: ( in fast perfektem Deutsch)

" Und du schon längst mein Mann "

Allerdings konnten wir noch keine Erfahrungen damit sammeln, wie es ist in einer gemeinsamen Wohnung zusammen zu leben, zusammen zu wirtschaften u.ä.

Das wird sich ändern, sobald ihre bereits volljährigen Kids und mein noch bei mir lebendes, ebenfalls volljähriges Kind, vollends ausser Haus sind.

Sofern es dann weiterhin harmoniert, beabsichtige ich, sie standesamtlich zu heiraten.

Sie ist ohnehin 12 Jahre jünger als ich, wird mich also wahrscheinlich lange überleben, und soll dann auch Anspruch auf Witwenrente haben.

Das soll ein Beispiel dafür sein, was auch ein Grund sein kann, zu heiraten

...zur Antwort