Braune Schmierblutung (Islam, beten,..)?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Was ist das für ein Glaube, der einer Frau verbietet, zu ihrem Gott zu beten, wenn sie ihre Tage hat? Das kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Gott - oder Allah, ganz wie du willst - hat die Frau doch so geschaffen, dass sie regelmäßig ihre Monatsblutung bekommt. Glaubst du wirklich, er hat das deshalb gemacht, damit er alle vier Wochen mal Ruhe vor der Frau hat? Das kann ich mir einfach nicht vorstellen. Das sind doch menschen/männergemachte Verbote einer frauenfeindlichen Gesellschaft. Auf sowas würde ich überhaupt nichts geben.

Damit dein Gebet akzeptiert wird müssen einige "Kriterien" erfüllt sein, eins davon ist die Gebetswaschung. Diese Waschung wird jedoch bei jeglichem was bei Frau UND Mann vorne oder hinten austritt (ausser Sperma beim Mann) ungültig gemacht. Bei der Periode blutet man eine ganze Woche und ist also nicht rein. Auch wenn ein Mann auf Toilette geht muss er seine Gebetswaschung neu machen, die Periode kann man aber nicht kontrollieren. Allah (was übrigens auf arabisch Gott bedeutet und kein Name ist)hat den Frauen die Menstruation als Erleichterung gegeben, nicht damit er Ruhe vor uns hat;)

0
@Ilda10

So, jetzt mal allen Ernstes: was ist die Begründung, dass das Sperma beim Mann eine Ausnahme ist? Daran merkt man doch, dass dieses "Gebot" oder "Verbot" oder wie immer man es nennen mag, von Männern gemacht wurde. Aber sicherlich nicht von Gott. 

Und was ist an der Menstruation erleichternd außer der Tatsache, dass man sie mit den Wechseljahren los ist? Ehrlich, ich kenne keine Frau, die die Periode als Erleichterung ansieht... außer den Frauen, die von ihren Männern nicht respektiert werden und ihre Periode vorschieben können, um mal keinen Sex haben zu "müssen", wenn sie keine Lust darauf haben.

Da wird immer behauptet, die katholische Kirche ist nicht mit der Zeit gegangen, aber wenn ich sowas höre, würde ich behaupten, die katholische Kirche ist im Gegensatz zum Islam total up to date! Der Islam hätte dringend mal eine Modernisierung und Erneuerung nötig. Das sind ja dermaßen mittelalterliche Ansichten.... kann man damit als Frau wirklich ein zufriedenstellendes Leben führen? Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen.

Ich darf meinem Gott glücklicherweise auch ungewaschen gegenübertreten und er schickt mich nicht weg!

5
@putzfee1

Da hast du nicht ganz unrecht. Altersmäßig ist der Islam jetzt da, wo das Christentum im Mittelalter war, Kreuzzüge und Hexenverbrennung eingeschlossen. In ein paar Jahrhunderten wird auch der Islam moderner, weltoffener und näher am wirklichen Leben sein.

1

Der menstruierenden Frau ist es gestattet, Ritualgebete zu unterlassen, nicht zu fasten, der Moschee und der Moscheegemeinde fernzubleiben…

Wie in allen anderen Krankheitssituationen auch ist es der Frau aber gestattet, das Ritualgebet zu vollziehen und zu fasten, so es ihre Situation denn erlaubt. Für die menstruierende Frau besteht also kein Verbot, vielmehr liegt eine Genehmigung vor.



O ihr, die ihr glaubt! Wenn ihr euch zum Gebet begebt, so wascht euer Gesicht und eure Hände bis zu den Ellenbogen und streicht über euren Kopf und (wascht) eure Füße bis zu den Knöcheln. Und wenn ihr im Zustande (hier handelt es sich um die große rituelle Unreinheit nach Geschlechtsverkehr oder Samenerguss) der Unreinheit seid, so reinigt euch. Und wenn ihr krank seid oder euch auf einer Reise befindet oder einer von euch von der Notdurft zurückkommt oder wenn ihr Frauen berührt habt (D.h. : mit ihnen geschlechtlich verkehrt habt) und kein Wasser findet, so sucht reinen Sand und reibt euch damit Gesicht und Hände ab. Allāh will euch nicht mit Schwierigkeiten bedrängen, sondern Er will euch nur reinigen und Seine Gnade an euch erfüllen, auf dass ihr dankbar sein mögt
(5:6)

Nicht hier und in keiner anderen Sure steht geschrieben, dass es verboten wäre.

Wenn Du also unsicher bist (was ich nicht verstehe; wenn Du blutest, dann blutest Du), dann bete einfach, um sicher zu gehen.

Die Periode führt zur Unreinheit also wird das Gebet so nicht angenommen

0
@Ilda10

Hört man immer mal wieder, steht aber nicht im Quran.

Darüber hinaus: Schlimmstenfalls hättest Du dann "umsonst" gebetet. Schlimm?

Glaubst Du wirklich, dass Allah Deine Gebete für ungültig erklärt, weil Du die Regelblutung hast, die ER Dir geschenkt hat?

4

Jap das denke ich :) #meinungsfreiheit

0
@Ilda10

Bitte mach Dich noch mal schlau, was "Meinungsfreiheit" bedeutet. Diese - Deine "Meinung" - darfst Du gerne behalten. Das ist mir völlig schnuppe.

Du kannst auch der Meinung sein, dass 1 + 1 = 3

Deine Meinung macht es nicht zur Wahrheit.

Nicht ganz so egal ist es mir, wenn Du Unwahrheiten über den Islam verbreitest, wie z.B. dass es einer Frau nicht erlaubt sei, während der Regelblutung zu beten UND dass das im Quran stünde.

BITTE .... wo steht das im Quran?

3

Es ist erlaubt ist ja nicht so dass du dann körplich nicht in der lage bist , klar aber es geht gegen die Regeln und dies steht im Koran. Leider kenne ich diesen noch nicht komplett auswendig um dir die genaue sure und vers zu nennen! Für mich ist dies die Wahrheit als zu vielen Gründen um die jetzt aufzuzählen, ich zwinge dich ja nicht zum glauben, du kannst ja machen was du willst

0
@Ilda10

Ich habe den Quran schon ca. 5-7 mal auf Arabisch gelesen, dazu etliche Deutsche Übersetzungen studiert, und ich kann Dir versichern, dass das, was Du da behauptest, NICHT drin steht.

Zu viele Gründe? Nenn uns diese doch mal!

2

Du hattest nicht mal einen Koran in der Hand. Du kannst auch nichtmal Arabisch.

`A´ischa berichtete: „Fatima Bint Abi Hubaisch sagte zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm: „O Gesandter Allahs, ich werde nicht blutfrei sein, soll ich das Gebet sein lassen?“ Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Es handelt sich dabei lediglich um eine Blutader, nicht um eine Monatsregel. Wenn die Monatsregel da ist, lasse das Gebet sein, und wenn ihr gewöhnlicher Zeitablauf vorbei ist, so wasche das Blut von dir ab und bete.“ (Siehe auch Hadith Nr. 0228)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 030]

0

Man betet doch eigentlich, weil man das Bedürfnis hat, mit seinem Gott zu sprechen - und nicht, weil man damit irgendeine Vorschrift erfüllt. Und wenn ich mit meinem Gott reden WILL, dann würde mich selbst literweise Blut nicht davon abhalten.

Man darf NICHT beten / fasten wenn man die Periode hat! :)

0
@Ilda10

Fasten verstehe ich ja noch - aber beten??? 

Was ist das für eine Religion, die Gläubige aufgrund von unabänderbaren biologischen Gegebenheiten ausschließt? Bist du sicher, dass du DAS wirklich willst?

4

Ja ich bin mir sicher und sicher bin ich mir auch dass ich besseres zu tun habe als andere Beiträge über eine Religion zu kommentieren und Leute vom falschen zu überzeugen

0
@Ilda10

Wer versucht hier denn, jemandem "vom falschen" zu überzeugen? Und vor allem - wer legt fest, was falsch ist? Und ist das dann wirklich allgemeinverbindlich?

1

Alles was ich schreibe ist meine Meinung also ist meine Meinung dass das was du sagst falsch ist

0
@Ilda10

Und meiner Meinung nach liegst du völlig falsch. 

Mit dem Unterschied, dass DU nach UNSERER Hilfe gefragt hast, während es MIR vollkommen egal ist, ob und wann und wie oft du betrat und ob das dann "gültig" ist.

MEIN Leben wird nicht durch unzählige Ge- und Verbote eingeschränkt, von denen viele unnütz und nicht mehr zeitgemäß sind.

Was ich vor allem nicht verstehe - warum fragst du nicht die Frauen in deiner Gemeinde? Warum fragst du Andersgläubige und wirst dann zickig, wenn diese kein Verständnis für diese für sie nicht nachvollziehbaren "Probleme" haben?

2

Ist diese Seite nur für  Christen????:D Dann könnte man zu JEDER Frage sagen, man solle doch bitte in ein entsprechendes Forum gehen. Und ich lasse mir vom allwissenden Gott gerne Sachen verbieten denn er weis was gut und was schlecht für den Menschen ist und nicht der Mensch selbst. Mir ist es egal ob es "zeitgerecht" ist denn ich will dass ich im Jenseits welches für immer ist glücklich bin, dann nehme ichh im Diesseits welches zu jeder Zeit vorbei sein kann auch gerne Sachen auf mich. Übrigens bin ich nicht zickig sondern sage meine Meinung genauso wie du deine sagst, dann bist du doch wohl auch zickig oder?

0
@Ilda10

*facepalm* Nein, diese Seite ist nicht nur für Christen, das hat auch niemand behauptet. Aber diese Seite ist auch nicht für Leute gedacht, die andere beschimpfen, die anderer Meinung sind. Was DU durchaus tust - im Gegensatz zu mir...

0

Zitiere mich bitte wann ich dich oder jemand anders beschimpft habe:D Das würde ich jetzt gerne mal wissen

0
@Ilda10

"Wenn du nicht weisst was Menschen sind empfehle ich die die Suchmachine "Google", ist sogar auch für Dummis gedacht!"

Das ist für dich also höflich und der übliche Umgangston, den du auch mit deinen Eltern pflegst? Soso - DAS wird deinen Gott aber gar nicht freuen...

1

Dein Ernst? :D Ist das für dich eine Beschimpfung?? Also meiner meinung nach sind die Wörter wie Schla^pe usw.
eine Beschimpfung und nicht "Dummi" :D Glaubst du im Ernst wir Muslime dü
rfen nicht man Scherzen und ein Wort wie Dummi benutzen hahahhaha

0
@Ilda10

Nein, das glaube ich nicht. Ich glaube aber auch nicht, dass "Dummi" ein Scherz ist (und dass du es als Scherz gemeint hast). 

Was hast du eigentlich für ein Problem damit, dass du Moslem bist? Oder warum erwähnst du das in jedem zweiten Satz? Und in jedem Zusammenhang - ob es nun dahin gehört oder nicht?

Ganz ehrlich - solche Leute wie du sind mit ein Grund dafür, dass der Islam in Deutschland häufig so schlecht angesehen ist. Du solltest dich vielleicht mal mehr mit den Grundzügen deiner Religion befassen und DANN erst (wenn du das verinnerlicht hast) dich mit Nebenfragen beschäftigen.

Eines kann ich dir garantieren: SO mit dieser Diskussion hier hast du deinem Gott keine Ehre erwiesen. Da nützt dann auch das reinste Gebet nichts....

1

Wann habe ich bitte in jedem zweiten Satz erwähnt dass ich Muslim bin? haha und übrigens wohne ich nicht mal in Deutschland also urteile nicht über Leute von denen du nichst weisst. Ich weiss auch nicht was dein Problem ist, ich habe eine Frage gestellt um eine Antwort zu bekommen und nicht damit Leute wie du die nichts mit meiner Religion zu tun haben sondern nur auf das achten was von den Medien gezeigt wird einen auf Besserwisser machen. Und ja Dummi war nicht ernst gemeint, ich bezweifle übrigens auch dass du noch nie jemanden aus Scherz oder auch ernst gemeint "beleidigt" hast. Und du kannst über meinen persönlichen Glauben nichts und zwar gar nichts sagen. Der Glaube ist im Herzen und ob mein Gebet mir hilft weiss nur Gott und ich und wenn du was dagegen hast dann ist es ok so aber lass Leute doch ihr Leben so leben wie sie es wollen. Bye

0

Da du ja der Ansicht folgst, dass es verboten sei zu praktizieren während der Periode......Eine Schmierblutung gehört laut manchen Gelehrten nicht mehr zur Periode. Man darf demnach beten.

Es gibt aber auch die Ansicht, dass Frauen immer ihren Glauben praktizieren dürfen, auch während der Menstruation, solange sie sich körperlich fit fühlen. Im Koran ist diesbezüglich kein Verbot zu finden.

Niemand kann beurteilen, wessen Gebete angenommen werden oder nicht, oder wann sie angenommen werden und wann nicht. Überlasse dies doch einfach Allah. Er weiß es am besten.


Wichtig finde ich auch die Frage, warum man überhaupt betet.
Nur für Belohnung und das Paradies? Wäre das richtig?

Oder sollte man sich nicht einfach aus Liebe dem einen Gott hingeben und beten und den Rest Ihm überlassen? Das finde ich persönlich aufrichtiger, muss letztendlich aber jeder selbst für sich entscheiden.

Man betet nicht für Allah, oder um in den Himmel zu kommen denn Allah braucht unserw Gebete nicht. Man betet um Ruhe zu finden, den Kontakt mit Gott, die Hifle Gottes,...

0
@Ilda10

Nichts anderes habe ich gemeint.

Aus Liebe Allah hingeben....

0

aus: 

http://www.alrahman.de/menstruation-und-beten-im-islam-fasten-waehrend-der-menstruation/

Eine menstruierende Frau hat zu beten und zu fasten und die Pilgerfahrt zu vollziehen.

Sie kann den Koran auch zu jeder Zeit lesen. 

Falls die Menstruation eine erhebliche Beeinträchtigung ist und körperlich von der Frau viel abfordert, so kann sie das Fasten aufschieben 

Die sogenannte Scharii’a, die durch die erfundenen und erlogenen Ahadith und mittels der Dutzenden Idschtihad der Gelehrten Jahrhunderte später eingeführt und dem letzten Propheten Gottes untergejubelt wurde, hat das diesseitige wie auch das jenseitige Leben der Muslime  ins Verderben geführt.

Die Gottergebenen, welche den Koran, den gesamten Koran und nur noch den Koran einhalten wollen, werden mit Gottes Hilfe und Erlaubnis diesen Aberglauben aufdecken und entlarven.

Sehr erhellender Link, danke dafür. So kann man das doch eher akzeptieren!

2

Wenn du nach dem Waschen immer noch diese Schmierblutungen hast, gilt das immernoch zu deiner Periode. Ansonsten sind das die Überreste...

das beten hat deine blutung NICHT beeinflußt!

eine Frau hat immer Ausfluss...ob der jetzt bräunlich, rötlich oder bunt ist sollte deine Betgewohnheiten nicht beeinträchtigen, völlig egal was im ... Koran steht. Diese Religion ist echt mehr als fragwürdig...

Fragwürdig ist alles wenn man sich nicht damit beschäftigt! Du kannst über keine Religion urteilen wenn du nichts über sie weisst!

0
@Ilda10

Klar "kann" ich...

Religion ist halt nur was für charakterschwache Menschen...

meine Meinung...

Bete oder bete nicht.Im Leben weiterbringen wird dich weder das eine noch das andere...

0

Deine Meinung aber meine Meinung ist, dass es dir in diesem Leben weiterhilft aber am allermeisten im Jenseits , denn in der Hölle möchte ich nicht landen :)

0

Das ist auch nichts für schwache menschen sondern für menschen die nicht daran glauben dass alles aus zufall passiert :)

0

Hier ist noch so ne Frage von dir...das ist doch nicht mehr dein Ernst oder?!?!

https://www.gutefrage.net/frage/musik-im-ramadan-hoerenmenstruation?foundIn=user-profile-question-listing

Ich weiss jetzt nicht was dein Ziel im Leben ist ehrlich gesagt..das Profil eines Muslimen stalken und "Fehler" suchen? :D

0
@Ilda10

Ich versuche dir nur zu helfen, damit dir mal die Augen geöffnet werden und du ein freies Leben führen kannst

0

Beten ist meine Freiheit!!!:) Du kannst micht nicht , wallahi NICHT abbringen von meinem Glauben

0

oh man, mal wieder der beweis für eine völlig unvollkommene und unverständliche religion..............:)

du solltest einfach beten wenn DU es möchtest, nicht wenn ein märchenbuch dir was vorschreibt, und du solltest bei fragen deiner gesundheit einen arzt aufsuchen........:)

Es ist eine Frage über den Islam, wer also keine Ahnung von Islam hat sollte sich auch nicht angesprochen fühlen mit meiner Frage:)

0
@Ilda10

ich kenne mich mit deiner märchenreligion besser aus als du..............*g*

0

Glaube wohl nicht

0
@Ilda10

siehste, wieder das problem beim glauben.............*g*

DU glaubst, ICH weiß.............glauben = nicht wissen (wollen).........

1

Entschuldigung, aber wenn das keine Fake Frage seien sollte, ist eure Religion eine einzige Katastrophe.

Naja ich habe echt besseres zu tun als mich zu rechtfertigen !:) und besseres zu tun als andere Religion im internet zu beleidigen

0
@Ilda10

Ich habe nicht beleidigt, ich habe nur festgestellt!

Was dürft ihr Muslims überhaupt noch?
Wenn ich so leben müsste, unter ständigen Unterdrückungen und Verboten, würde ich mich erschiessen.
Das ist doch kein freies Leben mehr

3

Amen🙏🏻

1

Was für Unterdrückung??:D Wir bemühen und im Diesseits weil wir wissen dass das Leben jetzt zu jedem Zeitpunkt vorbei sein kann, das Jenseits ist jedoch für immer :)

0
@Ilda10

Sehe ich genau so, aber mit den Unterschied, dass mein Gott nur 10 Gebote aufgestellt hat, an die ich mich halten muss.

0

Erstens mal haben wir den gleichen Gott weil Allah nichts anderes bedeutet auf arabisch als "Gott", zweitens schreibt das Christentum das gleiche wie der Islam vor (Kopftuchpflicht, kein Schweinefleisch, 5 mal beten,...) jedoch wurden diese Regeln vom Menschen geändert. Erst informieren über deine eigene Religion und dann schreiben

0
@Ilda10

------
Kopftuchpflicht, kein Schweinefleisch, 5 mal beten,... --------

Dann zeig mir mal, wo das in der Bibel steht

---------
jedoch wurden diese Regeln vom Menschen geändert. -------

Von wem denn? Martin Luther hat die Bibel 1:1 übersetzt und das gilt bis heute noch

1

Ich habe leider keine Bibel von vor 1000 Jahren hier, die Menschen haben die Regeln nämlich geändert. Wenn du nicht weisst was Menschen sind empfehle ich die die Suchmachine "Google", ist sogar auch für Dummis gedacht! (:

0
@Ilda10

Welche Menschen ??

Du kannst leider nicht argumentieren und erfindest irgendeinen Unsinn.

Aber in deiner Stelle wäre ich vorsichtig, weil : Gott lässt sich nicht spotten ( Galater 6:7 )

0

Wieso zur Hölle sollte ich auch argumentieren? Du kannst ja glauben was du willst das ist mir egal wie nichts anderes und so solltest du mir auch meine Meinung lassen

0
@Ilda10

Liebe Schwester Ilda,

wenn Du ach so sehr um Allahs Gunst bemüht bist, dann solltest Du Dich eines anderen Tones befleissigen - selbst dann, wenn Dir ein Nicht-Muslim mit Unverständnis begegnet. Dein Verhalten hier ist alles andere als ein leuchtendes Beispiel für islamisch einwandfreies Handeln. Du bittest hier um einen Rat, den Du sicherlich an anderer Stelle hättest finden können, ohne dass Du Dich damit der Meinung von Nicht-Muslimen ausgesetzt hättest. Und regelmäßig wirst Du schnippig, anmaßend und arrogant. Da schäme ich mich als Muslim.

Argumentieren musst Du selbstverständlich nicht. Du musst gar nichts. "Der Mensch muss nicht müssen" hat schon F. Schiller gesagt. Aber dann musst Du Dich auch nicht wundern, wenn man Dir mit Unverständnis begegnet.

Du stellst hier Behauptungen auf, die Du nicht belegen kannst. Du erklärst als haram, was nicht haram ist. Dabei darf nur Allah allein etwas verbieten ....

In schā'a llāh

2

Ich wurde nie arrogant oder sonst was, ich habe mir normalen Worten (ohne jegliche Schimpfwörter zu benutzen) gesprochen. Wenn ich sage dass mir egal ist was andere denken und glauben dann ist das richtig so denn Allah swt. wird mich über meine Taten und nicht über deine befragen. Übrigens kenne ich kein anderes Forum wo ich die Frage hätte stellen können also habe ich es hier gemacht, ist da nicht ein Forum welches nur für Christen ist. Und nun zum Thema: das Gebet wird nicht angenommen wenn man Wudu nicht hat. Wudu wird bei Mann und Frau von allem (ausser Sperma beim Mann) was vorne und hinten austritt ungültig gemacht. Steht nicht 1:1 so im Koran, jedoch soll man nicht nur den Koran befolgen sondern auch die Sunnah. Dass man nicht beten und fasten soll ist und war immer so und ich kann dir keine Sachen von dem Propheten صلئ الله عليه و سلام zitieren denn ich bin keine Gelehrte. Die Periode ist ohne Pause eine Woche lang und ist von Allah als Erleichterung für die Frau.
إن شاء الله lässt Allah swt. uns als Gläubige ins Paradies eintreten und vergibt unsere Sünden und Fehler, jedoch ist kein Mensch perfekt.

0
@Ilda10

Nur ein einziges Beispiel:

"Wieso zur Hölle sollte ich auch argumentieren?"

0

Ist "wieso zur Hölle" eine Beleidigung / ein Schimpfwort? Sonst würde das wort Nicht im Koran stehen.  Es steht halr nur auf arabisch da. Möge Allah uns rechtleiten.

0
@Ilda10

Im Koran steht was von Hölle, aber du zweckentfremdest das Wort.

In der Bibel steht auch das Wort Gott und viele sagen : "Mein Gott!" wenn sie sich aufregen.

Laut Bibel ist es eine Sünde, denn Gott sagt: Du sollst den Namen des Herrn nicht unnütz führen

0

Danke für die Information, trotzdem verstehe ich ehrlich gesagt nicht was du noch hier machst:)

0
@Ilda10

Ach Mädchen...sei doch nicht so knurrig ^^
Du hast mit deiner Frage einen Gutefrage-Skandal ausgelöst :D

0

Ich wollte keinen Skanda auslösen sondern eine Antwort auf meine Frage. Wer mit der Frage nichts anfangen kann hätte nie drauf klickem sollen

0
@Ilda10

Deine Frage find ich ja ganz interessant und habe sie sogar in einem anderen Forum gestellt, da wird jetzt auch ganz fleissig drüber diskutiert ^^

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?