Darf Frau während der Periode ernsthaft nicht beten (Islam)?

12 Antworten

Wenn irgendwelche Göttlichen, es nicht Gestatten, durch welchen Umstand auch immer,nicht zu ihm, ihnen, zu beten,, dann sollte man komplett darauf verzichten. Und wenn die fruchtbaren, bzw. ebenfalls die Tage der Menstruation, darin verschieden bewertet werden, bestärkt sich mal wieder, besser an keine, von irgendwelchen Möchtegern Predigern zu glauben.
Ein friedliches Miteinander, wird doch eher durch eben diese, von Kindheit an, eingetrichterte Glaubensrichtung, VERHINDERT.

Das kann man auch nicht glauben - ja, in der katholischen Kirche galten die Frauen dann als "unrein" - Die Geschichte der Menstruation ist eine Geschichte voller Missverständnisse^^. Das zeigt wieder nur, was eine männliche geprägte Gesellschaft für Stilblüten hervorbringt. Zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

https://youtube.com/watch?v=vwMI6uO8j1k

aus: 

http://www.islamundkoran.net/de/das-rituelle-gebet-und-fasten-der-frau-waehrend-der-menstruation-2/

Und sie werden dich über die Menstruation befragen. Sprich: “Sie ist ein Leiden.” Enthaltet euch daher eurer Frauen während der Menstruation und naht ihnen erst wieder, wenn sie sich gereinigt haben. 

Sind sie jedoch rein, dann verkehrt mit ihnen [da, wo] Gott es euch geboten hat. 

Siehe, Gott liebt die sich Bekehrenden und liebt die sich Reinigenden. (al-Baqara, Die Kuh 2/222)

Das Gebot “naht ihnen erst wieder, wenn sie sich gereinigt haben” zeigt, dass die Frau während der Menstruation nicht als rein gilt

Da die rituelle Waschung der Frau während der Menstruation nicht gewähren kann, dass sie rein wird...

 ....ist es nicht möglich, dass sie das rituelle Gebet verrichtet. 

Aus diesem Grunde kann die Frau während der Menstruation das rituelle Gebet nicht verrichten und sie darf nicht dafür verantwortlich gemacht werden

Siehst du  denn keinen Unterschied zwischen dem "Verkehren" einer Frau mit einem Mann und mit Gott?

Gehst du hier mit dieser in meinen Augen völlig verqueren Analogie vielleicht den Fundis auf den Leim?

1
@earnest

...ich hatte den Fragesteller so verstanden, dass er wissen wollte, ob es "ernsthaft" so ist.. und zur Beantwortung dessen Frage diesen Text einkopiert, ohne persönliche Anmerkung.

Wie bei der Frage, die den Anlass dazu lieferte... äußere ich da selten eigene Ansichten, sondern "liefere" lieber sog "islamische Belege"

Interessant finde ich allemale, dass es da total gegensätzliche "islamische Belege" gibt....

_____________________________________________________


am Thema vorbei, aber als Beispiel:

auch in der Frage, des Hijab...wo es wohl früher nötig war, dass die islamischen Damen sich entsprechend bedeckten, um nicht versehentlich für Sklavinnen gehalten zu werden.... heute gibt es keine Sklavinnen mehr, jedenfalls bei uns nicht, daher entbehrt es dem ursprünglichen Sinne....


auch dafür gibt es islamisch diverse Auslegungen

2

Was möchtest Du wissen?