Beim Kaltduschen den Kopf mitduschen?

8 Antworten

Das sogenannte Wechselduschen (abwechselnd heiß und kalt) stärkt nachweislich das Kreislaufsystem und aktiviert das Immunsystem.

Aber auch das muss trainiert werden. Wenn das kälteste, was man bisher erlebt hat, der Luftzug bei offenen Fenster war, sollte man nicht gleich mit Eistauchen im Winter anfangen...

Dazu gibt es sehr individuelle Dispositionen. Haare warm zu waschen und nur den Rest des Körpers kalt und warm zu duschen hat praktisch den gleichen gesundheitlichen Effekt und ist durchaus legitim.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Zur Reinigung sollte man nicht kalt duschen - da geht der Dreck nicht weg!

Zum kalt duschen schau bei "Kneipkuren" nach und rede mit Deinem Hausarzt darüber!

Ich habe das auch früher gemacht und mir ging es dabei nicht so gut.. ich würde sagen den Körper kalt duschen,ja aber den Kopf nein weil dabei auch viele Hirnzellen absterben.. ich würde es dann so machen dass ich erst mittelkalt also so dass es noch angenehm für den Kopf ist die Haare waschen und danach kalt duschen und den Kopf außen vor lassen :)

Den Kopf nicht eiskalt duschen. Du kannst den Kopf ja auch erstmal milde kalt duschen, sodass es nicht wehtut.

Also ich dusche nur den Kopf mit kaltem Wasser. Dadurch glänzen die Haare mehr und im Gesicht finde ich es auch nicht unangenehm.

Was möchtest Du wissen?