Bei hund sieht man rippen

6 Antworten

Hat sie denn immer noch Probleme mit Durchfall? Eukanuba ist ein Futter, das nur Müll enthält und Trockenfutter ist ohnehin ganz weit von Gut entfernt, da es die Magenschleimwand angreift und ihr das Wasser rauszieht.

Schaue, dass du auf ein hochwertiges Nassfutter oder auf rohes Fleisch umstellst. In deinem Fall würde ich mal eine Darmsanierung mit dem Hund durchführen, dann geben sich die Probleme mit dem Durchfall auch.

Schaue auch, dass der Hund genug Fett (tierisches, wenn du magst auch anstatt roh in Pulverform geben). Fett braucht ein Hund um die Energie daraus zu ziehen. Zieht er die Energie aus Proteinen weil zu wenig Fett zur Verfügung steht, geht das auf die Nieren. Der Fettgehalt sollte bei 20-25% der Futtermenge liegen.

Auf Zucker und Getreide sollte komplett verzichtet werden und der Fleischgehalt im Fertigfutter sollte bei >60% liegen.

Wir ernähren roh/barfen. Seither hat Suki weniger Probleme mit dem Gewicht (hat immer abgenommen), viel besseres Fell, haart weniger, frisst lieber, weniger Zahnstein, viel fitter.

Das wäre meine Empfehlung für dich =).

Der Tierarzt hat uns dann futter mitgegeben und seit 1 woche passts auch wieder.. Also zb rohes rindfleisch, putenfleisch hab ich immer gekocht?! Kennst du ein gutes nassfutter

0
@Matu0103

Kochen bringt dem Hund nichts mehr, da sind dann ja gar keine Vitamine mehr drin. Also wie gesagt, das Beste was du dem Hund geben kannst ist rohes Fleisch/Innereien/Knochen. Schweinefleisch niemals roh geben, wegen des Aujetzki Virus.

Gute Fertigfuttermarken sind Orijen, Platinum und Wolfsblut. Ob die alle Nassfutter herstellen kann ich dir gar nicht sagen, da ich von Fertigfutter allgemein absehe. Da ist auch alles gekocht worden und die Vitamine werden künstlich zugesetzt. Selbst bei den hochwertigen Futtern ist meist noch sehr viel unnützes Zeug drin, das der Hund wenig bis gar nicht verwerten kann und was teilweise nicht mal deklariert werden muss.

Fischöl und auch Nachtkerzenöl sind super. Auf Dauer kommt es dich aber günstiger ihm das als Öl (flüssig) zu geben^^. Wir geben täglich die beiden Öle.

0
@Matu0103

BTW: Tierärzten sollte man beim Thema Futter skeptisch gegenüber stehen, da sie darüber wirklich wenig wissen. =( leider

Es wurde schon bei Giardienbefall mehr Kohlehydrate verordnet und bei Nierenprobleme weniger Fleisch und mehr Kohlehydrate. Giardien ernähren sich davon, Nieren werden dadurch höher belastet.

Nur so als Zusatzinfo.

0

A und ich geb ihr ab und zu fischöl .. Also omega 3 kapseln ( sind eigentlich für mich aber ich denke nicht das die schlecht für sie sind

0

Super danke .. Und bei gemüse? Karotten zb gibst du die auch roh..

0
@Certainty

Aber, das hab ich jetzt gar nicht dazu gesagt, also wir geben 90% Fleisch 10% Gemüse. Man sollte maximal 30% Gemüse und mindestens 70% Fleisch geben. Das Gemüse immer pürieren, da sie es sonst nicht verwerten können. Man kann es auch dünsten, aber das wäre für mich wieder weit weg von artgerecht, weshalb ich persönlich es nicht mache.

Bei Knochen bitte beachten keine tragenden Knochen, sprich Beinknochen vom Rind, da sie zu hart sind. Markknochen gehören dazu. Hühnerknochen darfst du geben. Knochen niemals gegart geben, da sie sonst auch splittern.

1

Danke :)

0
@Matu0103

www.barfers.de

bitte mach dich schlau übers barfen und hör auf zu kochen alles wird roh verfüttert. keine agst vor samonellen , de r hundemagen kommt damit klar-- geflügel darf der hund auch mit knochen ---aber bitte nur ROH ... gekochte knochen wegwerfen ,die splittern und wenn sie keine knochen verträgt dann hol dir hühnchen- und putenhälse ( gibt es auch beim pansen express) ,meine bekommt die fast nur , weil sie knochen nicht gut erträgt-- bekommt davon zu harten stuhl.

1

Googele mal nach "BARF".

Mit guter Fütterung gibt es solche Probleme nicht.

Wie schon geschrieben wurde, ist Eukanuba schlecht, da viel Getreide drin ist

Leider empfehlen Tierärzte gerne Diätfutter von Royal Canin, Hills oder Eukanuba, obwohl dieses nicht gesund ist. Allerdings haben viele Tierärzte Verträge mit der Industrie und müssen daher das Futter anbieten und verkaufen.

Daher verlasse Dich auf niemanden sondern prüfe die Zusammenstellung. Getreide hat in einem Hund nichts zu suchen. Auch Rübenschnitzel (ist von der Zuckerrübe), Hefe etc. haben nichts im Hund zu suchen.

Schau nach einem Futter in dem mind, 70% Fleisch enthalten sind ohne Getreide wie zb Wolfsblut, Platinum etc. Oder als Naßfutter zb Queeny.

Am allerbesten wäre jedoch Barfen - also Rohfütterung. Bei Interesse mach Dich schlau unter barfers.de. Bitte nicht kochen denn dann sind alle Vitamine weg. Roh geben.

Beim Barfen kannst Du bestimmen, was im Napf liegt. Bei einem zu dünnen Hund das Fett hochsetzen und vorallem die Futtermenge hochsetzen.

Beim Barfen kannst Du bestimmen, was im Napf liegt. Bei einem zu dünnen Hund das Fett hochsetzen und vorallem die Futtermenge hochsetzen>

es ist sooooo einfach und das ist das schöne am barfen !

1

Ein Hund ist nicht ohne Grund beim Tierschutz gelandet, oft wurden diese Hunde nicht artgerecht gehalten, sind Strassenhund oder haben ein anderes schlimmes Schicksal. Warum hilft Dir der Tierschutzverein nicht? Bei der Übernahme wurde Dir doch sicherlich ein Fütterungsplan übergeben?Bei Hunden gibt es häufig Beschwerden bei der Futterumstellung. Worauf wurde das Tier untersucht und wie lange hast Du es schon? Ist das Tier gesund? Ein Tierarzt sollte Dir einen Ernährungsplan aufstellen können (ich weiß, viele Tierärzte machen das nicht oder ... falls die Anmerkung kommt.) Nur über die Gewichtsansangabe und Deiner Aussage, dass beim Hund die Rippen zu sehen ist, kann keiner darauf schliessen, dass der Hund unterernährt ist. Bsp. ist in Deinem Hund eine Windhundrasse, so wäre das Aussehen normal.

Hab grad gelesen:

A und ich geb ihr ab und zu fischöl .. Also omega 3 kapseln ( sind eigentlich für mich aber ich denke nicht das die schlecht für sie sind<

Ist eventuell auch einer der Gründe für den Durchfall.

0
@dwarf

normal nicht. Omega3 Kapseln bzw Fischöl ist super, davon bekommt normal kein Hund Durchfall, vor allem nicht bei den kleinen Mengen.

2
@Certainty

ich dachte auch , ich gebe meiner hündin mal so eine omega 3 kaps -- nach nur einer kaps bekam sie eine allergie ,die sich gewaschen hatte .

das wußte ich aber erst nachdem ich mit ihr am samstag abend zum notartz gefahren war . ihr linkes auge hing plötzlich- symptome eines schlaganfalls - da ich alles auschließen konne worauf sie allergisch reagieren könnte, fiel mir die gabe dieser einen kapsel ein , 1 tag vorher.. also bitte ,die dosierung war wohl nicht die passende.- wenn man leinoel füttert -- bekommt meine , hat de r hund reichlich omega 3 und wenn man grünlippmuschelkalk in kps gibt , dann ist das auch sehr gesund.

1
@eggenberg1

Das erinnert mich an eienn Hund der eine Allergie gegen Fisch hatte. Tierische Öle sind im Normalfall nur besser für Tiere, genauso wie tierisches Fett.

Aber hast recht, Außnahmen gibts immer.

1
@eggenberg1

certainty mit t 😉

naja vielleicht hängt es zusammen. geht es ihr denn mittlerweile wieder gut oder hatte das bleibende Folgen?

1
@Certainty

nein certainty sie bekam eine spritze und war schon eine stunde später wieder okay , aber der schreck war sehr groß , keine spätfolgen . ich gebe ihr jetzt leinoel , das bekommt ihr sehr g ut und grünlippmuschelkalk kaps.

2
@Certainty

Die Kapseln für Menschen sind keine kleinen Mengen. Die Gabe von Fischöl hat in meinen Augen nur Berechtigung bei Hoch-Leistungshunden bzw. Hunden, welche extremen Klima (Polarklima), ausgesetzt werden. Sichlich sollte Dir auch die Überverorgung an Vitamin A und D bekannt sein. Diese tritt mittlerweile häufiger auf, als dessen Mangel.

1
@dwarf

Dwarf kannst du mir dann auch erläutern, wie sich das dann mit dem Omega 3 und 6 Haushalt bei gebarften Hunden mit Mastvieh verhält? Durch den dauerhaften Verzehr von Mastrind und anderen Masttieren ist der Omega 6 Wert meines Wissens sehr hoch und kann durch Gabe von Omega 3 (bei uns Lachsöl) ausgeglichen werden.

Bin ich da falsch informiert?

Seitdem unsere Lachsöl über ihr Fleisch bekommen, hat sich der Zustand ihres Felles auch erheblich verbessert.

1
@Certainty

Kannst Du mir das mal mit dem Mastrind erläutern? Sicher habe ich Dich falsch verstanden, würde doch jetzt nicht glauben, das Du billige Fleischabfälle fütterst? Welche Rasse sind Deine Hunde? Welche Beschäftigung und welche Aufgabe erfüllen sie?

0
@dwarf

Soweit ich weiß fehlt bei Fleisch von Tieren die in der Mast leben, sprich kein frisches Gras und Kräuter fressen Omega 3 (oder zumindest kann das Omega 6 irgendwie nicht ausgeglichen werden). Der Karnivor, der das Tier dann zu fressen bekommt, bekommt dann dieses Ungleichgewicht zu futtern. Weshalb man mit Omega 3 Ölen (besten Falls tierisch, da es der Hund besser aufnimmt) ausgleichen soll.

Bin gerade selbst erst dabei mich in das Thema komplett einzulesen, weshalb ich noch nicht all zu tief in dem Thema drin bin.

Wir füttern aktuell wahrscheinlich auch Größtenteils Mastfleisch, wollen aber immer mehr Weiderind aus der Umgebung beziehen. Ist nur nicht so einfach =/

0

Ih habe sie jetzt 2 monate und nein mir wurde kein futterplam gegeben habe sie aus ungarn, sie war vorher in der Tötung und sie hatte von Anfang an durchfall... Seit kurzen aber nicht mehr (seitdem wir das Futter vom Tierarzt haben).. Im tierheim wurde uns gesagt das sie regelmäßig untersucht worden ist und gesund ist.. Hmm vom omega 3? Ich denke nicht das das schädlich ist es gibt ja omega 3 bzw fischöl für hunde ist doch das gleiche ... Vll sollte ich nochmal zum Arzt mit ihr einfach alles durchchecken lassen :)

0
@Matu0103
ja omega 3 bzw fischöl für hunde ist doch das gleiche <

Ist es nicht, auch braucht in Deutschland ein in "FamilienHund" kein Fischöl. Überdosierung von Vitamin A und D ist auch nicht ohne. Und kommt öfters vor. Gib das Futter vom Tierarzt, wenn es dem Hund dadurch besser geht, dann füttere es weiter. Zugefüttert muss dann nicht werden.Auch verträgt nicht jeder Hund barfen, wenn Du es aber Richtig machen willst, dann bitte informiere Dich richtig. Die B.A.R.F. Bibel ist verständich geschrieben.

1

ich hatte genau das gleiche problem mit meiner herder- mix-hündin ( der mix ist ein staff ). sie kam auch aus dem tierheim . durchfall dachte ich erst von der umstellung ,aufregung . aber der hörte mal auf und kam dann immer wieder. nach einigen wochen zum arzt und kot eingesammelt von mehreren tagen -- ergebnis giardien .. jungtiere "erben " das von ihren müttern und wenn s ie dann noch in stresssituationen kommen, dann nehmen diese einzeller überhand . also bitte , laß diese untersuchung machen . sie ist nicht ganz billig ,aber wenn das tier die giardien hat, dann muß es auch intensiv behandlet werden ,sogar mit anschließendem darmaufbau .ist auch ungesund für den menschen .!

in zukunft kann ich dir nur raten , den hund zu barfen - es ist wirklich nicth schwer und macht kaum mehrarbeit, das futter kannst du fertig bestellen und eingefroren in die TK truhe legen , das gemüse pürrierst du täglic frisch - viel mehr ist nicht zu machen und dein hund wirds dir mit guter dauergesundheit danken .. meine blüte nach der futterumstellung regelrecht auf .jezt ist sie 11 und pumpertgsund !

http://www.barfers.de/giardien.html

Was möchtest Du wissen?