Wie bekommt Hund :-) was auf die rippen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich habe jetzt alle Antworten durchgelesen und möchte noch anfügen :

Zur Umstellung auf Nassfutter :

Es ist normal das bei Umstellung von Trofu auf Nassfutter ( und umgekehrt )

die Hunde Durchfall bekommen . Die Darmflora hat sich auf das Trofu eingestellt und muss sich erst umstellen.

Ich habe meine Hunde / Welpen immer sofort  nach dem Einzug auf hochwertiges Nassfutter umgestellt , auch weil ich Trofu aus tiefstem Herzen verabscheue .Begleitend dazu eine Woche lang tgl. einen Teelöffel Canina Darmgel gegeben um Durchfall zu vermeiden.

Ich kopier das mal rein:

Petvital Darm-Gel enthält den "Enterococcus faecium" Keim, der auf
biologische Art die natürliche Darmflora reguliert und stabilisiert.
Dies ist besonders dann von Nöten, wenn Ihr Hund an einer Irritation des
Magen- Darmtraktes leidet. Ausgelöst werden solche Irritationen zum
Beispiel durch Antibiotikaverabreichung, Stresssituationen,
Futterumstellung oder Futterunverträglichkeiten.

Zur Futtermenge :

Wie alt ist euer Hund ?

Falls er schon ausgewachsen ist  ,ist die Faustregel 2-2,5% vom Körpergewicht ,(bei hoher Aktivität darfs auch etwas mehr sein. ) das sind dann bei 2,5 %  bei einem 35 kg Hund  875 gr.

Zur Gewichtszunahme würde ich dann  3% vom Körpergewicht versuchen.

( Ich meine jetzt Nassfutter )

Zum Trofu :

Wie sehen denn die Häufchen aus ? Wenig und Fest oder sehr voluminös ?

Sehr viel voluminöser Kot deutet auf schlechte Verwertbarkeit des Futters hin.

Zum Nassfutter :

Wenn das Fell stumpf wird liegt es meist an minderer Qualität des Futters

Füttern generell

was nach 10 Minuten nicht gefressen wurde gehört m.E. weggeräumt.

Und auch kein großes Primporium ums Füttern machen. Ich sage nicht das ihr das so macht , habe es aber schon erlebt ,so unter dem Motto "ach friss doch noch ein bißchen "

Oder solche die den ganzen Tag die volle Schüssel stehen lassen. Das verdirbt das Fressverhalten nachhaltig. Ein Hund ist normalerweise ein Schlingfresser.

Auch können Hunde dann sehr manipulativ reagieren wegen der erhöhten Aufmerksamkeit die sie beim Füttern erhalten.

LG

Sissy

Was soll denn HD Stufe 3 sein? HD wird in Schweregrade (A bis E) eingeteilt. 3 wäre dann wahrscheinlich C = Leichte HD. Damit darf nicht generell, sondern nur unter bestimmten Auflagen gezüchtet werden.

Einen Hund mit HD sollte man tendentiell immer sehr schlank halten. Eher untergewichtig als zu dick. Außerdem würde ich Euch raten, ihn keine Treppen laufen zu lassen und auf harte Stops (wie z.B. beim Ballwerfen) komplett zu verzichten.

Was die Ernährung anbelangt: Wenn Ihr dem Hund immer wieder anderes Futter vorsetzt, sobald er etwas nicht mag, ist es kein Wunder, dass er mäkelig wird. Kein Hund verhungert vor einem vollen Napf. Ihr bringt den Hund also nicht um, wenn Ihr an dieser Stelle konsequent bleibt.

Wurden als Ursache des Untergewichts chronische Erkrankungen wie Diabetes, Nieren- oder Leberfunktionsstörungen abgeklärt?

Achte beim Trockenfutter auf Sorten mit einem hohen Fleischgehalt und einen geringen Anteil von minderwertigen Ballaststoffen. Orijen wäre ein Hersteller, der mir einfällt.

Du kannst auch versuchen, Parmesan, Hühnerbrühe, zerlassene Butter, gelegentlich ein Eigelb oder hochwertiges Öl (Lachs- Raps- Walnuss- oder Leinöl) unter das Futter zu geben. Lebertran ist auch eine Option, die allerdings angetestet werden sollte. Verträgt leider nicht jeder Hund.

Also wir haben die Röntgenaufnahme und ein Schreiben bekommen da steht nur draus HD Stufe drei. 

Leber und Nieren sind gut, kein Diabetes.wir wohnen zum Glück ebenerdig da gibts keine Treppe.

Ok ich dachte nicht das es schlimm wäre mit HD dann werde uch das Spielen mal langsamer angehen.

Das Futter kenne ich nicht aber ein Versuch ist es wert.

Ist Bosch auch gut da er es am liebsten isst?

0
@motzig

"Schlimm" ist leichte HD, aber ich würde alles dafür tun, damit sich der Befund nicht verschlechtert. Es schadet jedenfalls nicht, wenn Ihr drauf achtet, dass die Gelenke nicht zu stark belastet werden.

Bosch ist kein besonders hochwertiges Futter und keines, das gut zur Gewichtszunahme geeignet wäre. Aber es schadet dem Hund auch nicht.

Ich barfe meinen Hund und sehe mich deshalb nicht mehr bei den Herstellern um. Alternativ würde mir nur noch herrmanns-manufaktur.com einfallen oder markus-muehle.de

Sieh Dir mal diesen Link an. Dort kannst Du ganz gut nachlesen, worauf Du achten musst: http://www.hundeseite.de/hundewissen/hundewissen-ernaehrung/hundefutter-inhaltsstoffe-infos-auf-was-achten.html

1

Ich würde wirklich nochmal über eine Umstellung auf Naßfutter nachdenken. Vielleicht schmeckt ihm das dann auch besser, und er frißt mehr. Ich hab für meine Maus zusätzlich noch Rinderfett aus dem BARF-Laden geholt, daß sie regelmäßig mit ins Futter bekommt.

Die ersten 2 - 3 Tage hat sie nach der Umstellung von Trocken- auf Naßfutter auch etwas Durchfall gehabt, das hat sich dann aber gegeben, und nun - nach einigen Wochen - ist alles super.

Ich war sehr skeptisch und hab mich mit der Entscheidung für Naßfutter wirklich schwer getan. Ich hab meine Hunde seit über 15 Jahren trocken ernährt, und sie hatten nie Probleme mit den Nieren o. ä. Meine "Kleine" ist nur bei Trofu ziemlich lange mit der Verdauung beschäftigt, weshalb ich dann mehr und mehr über eine Umstellung nachdachte und es nun nach reiflichem Überlegen, Abwägen und mich beraten lassen auch getan habe.

Bei uns gibts Premiere Meati. Das ist getreidefrei und hat 71 % Fleischanteil. Sie wiegt 35 Kilo und bekommt täglich etwa 1 kg Naßfutter.

Wir füttern unsererm immer noch zermatschte Kartoffeln zu der frisst dass wenn man die mit dem Futter vermischt.

Ansonsten Öl drunter mischen das klappt bei unserem auch, der frisst allerdings auch fast alles und ist trotzdem zu dünn. Deswegen mischen wir wie gesagt noch Öl drunter.

Normales Sonnenblumeöl oder olivenöl?  

0
@motzig

Nein, bitte keine Kartoffeln und Pflanzenöl bringt auch keine Musekln und kein Fett auf die Rippen.

2
@Berni74

Ok dann werde ich dieses lachsöl mal besorgen danke 

1

Wo habt Ihr den Hund her?

War das von Anfang an so das er nicht richtig fressen wollte?

Wenn er nichts anderes gewöhnt war als Trockenfutter ist das ja zu verstehen aber nach 6 Monaten müsste es doch möglich sein diese Vorliebe zu ändern.

Ich bin kein Tierarzt aber aus meiner Erfahrung mit Hunden weiß ich das es Hunde gibt die alles fressen was sie bloß kriegen können und manche Hunde etwas mäkelig sind. 

Wenn der Hund HD hat ist es eigentlich ganz gut wenn er nicht zu viel wiegt weil dann die Gelenke nicht so stark belastet werden.

Wenn er aber gesund und fit ist würde ich zwar weiter versuchen ihn auf hochwertiges Futter umzugewöhnen, würde aber ansonsten keine große Sache daraus machen. (das habe ich bei meinem Sohn gelernt um den ich mir auch ständig Sorgen machte weil er nichts gesundes essen wollte. Der ist trotzdem groß und stark geworden)

Hast Du mal versucht das Trockenfutter mit Nassfutter zu vermischen?

Obst und Gemüse frisst mein Hund auch nicht das wird schön säuberlich aussortiert.

Bist Du Dir sicher das es eine Mischung dieser beiden Hunderassen ist?

Wenn zum Beispiel eine Windhunderasse mit drin wäre dann wäre das vielleicht auch eine Erklärung weil diese Hunde so gezüchtet wurden das sie für ihre Größe sehr leicht sind. Aber das sind nur Vermutungen.


Er ist aus dem tierheim er hat dort einen Chip und somit einen neues Pass bekommen dort steht Bernersennen golden retriver Mix drin. Er sieht eher aus wie ein bernersenne.

Nassfutter frisst er gerne aber hat dann Durchfall aber eine 1200Gramm Dose frisst er nie leer.. 

Auch nach einem Tag hungern frisst er nicht viel mehr als sonst.

Unser essen jedoch würde er fressen,  bekommt es aber nicht und wenn nur mal ein löffel übers Futter. Leckerli frissr er gut

1
@motzig

Du hast doch geschrieben er frisst nur Trockenfutter.😮?

Wie dem auch sei.

Ich würde ihm das Futter von Bosch geben wenn er es gut frisst und verträgt.

0
@brandon

Ja, er bekommt nur trocken er mag sonst nichts anderes ( von der Dose bekommt er Durchfall und stumpfes.fell) 

;-)

0
@motzig

Was für Dosenfutter hast Du probiert? Meines Wissens gibts die "besseren" Futtersorten gar nicht in 1200-g-Dosen.

0

Mit HD darf und sollte kein Hund decken, jedenfalls nicht im Verband.

Besorge ein Nassutter mit mindestens 60, besser 70% Fleisch und stell ihn darauf um. Er wird nicht vor dem vollen Napf verhungern. Ständige Futerwechsel sind kontraproduktiv, dein Trofu ist vermutlich getreidelastig, viele Hunde vertragen das nicht und verstoffwechseln es nicht richtig.

Biete ihm ungereinigten Pansen an, damit kommen die nötigen Verdauungsenzyme in den Darm.

Woher habt ihr den Hund denn?

Das Futter was wir haben ist getreidefrei,  von Bosch und wolfsblut momentan 

0
@motzig

Das Bosch futter ict nicht getreidefrei - oder wofür hältst du Reis, Gerste und Mais?

1

entweder ihr fuettert weiterhin gutes trockenfutter wie orijen oder wolsblut..

oder ihr habt geduld und versuchtes nochmal mit dem barfen. da evtl einen ganz langsamen uebergang anstreben- das fleisch am anfang ankoecheln oder duensten und spater immer mehr roh fuettern... einen teil des gemueses pueriren und darueber geben..

Ich weiß nur das jemand seinen Hund immer mal Schabefleisch gefüttert hat und der war echt gut genährt.

Tierarzt wechseln! Wer einen Mix mit HD 3 decken lässt, der ist nicht kompetent! Bei uns halfen Kartoffeln ins Futter gemischt (nur gekocht und zerstampft) beim Zunehmen

 

Wie hoch ist der Rohprotein-Anteil des Trockenfutters?

Wurden beim Tierarzt die Schildrüsen und Nierenwerte gecheckt?

ich würde es mal mit Rohei versuchen.

Einfach unters Futter kleppern

aber nur unter eine Menge, die er gleich auffrisst. Reste ggfls. entsorgen

Ja das mit dem Ei bekommt er aber schleckt es nur ab das trofu

0
@Erdbeerkuechlin

Er stammt aus dem tierheim, ja er frisst sogut wie nichts.

Vorher war er bei einer netten Familie die sich getrennt haben. Er ist etwas über 2 Jahre.

Trockenfutter spukt er teilweise aus wenn er es ins Maul bekommt anstatt zb. Einer Nudel.

Zum verzweifeln.

Er nimmt zwar nicht ab aber auch nicht zu bleibt bei 35 kg 

Ist gensund aucj die blutwerte alle im norm

0
@motzig

versuche doch mal mit den Vorbesitzern in Kontakt zu kommen.

Ich vermute, der Hund trauert. Wenn Du exakt das gleiche Futter anbietest, das er damals bekommen hat, könnte das vielleicht schon helfen.

Vielleicht kannst Du sogar einen alten Futternapf übernehmen

0
@Erdbeerkuechlin

Das tierheim gibt leider keine Kontakt Daten heraus. Aber im tierheim hat er das Futter bekommen was gerade da war Aldi lidl etc was eben gespendet würde :-(

0
@motzig

Aber am liebsten frisst er Bosch Junior maxi kann ich ihm das füttern er ist ja kein Welpe mehr ;-)

0
@motzig

Na klar, die dürfen das nicht rausgeben. Aber Du kannst das Tierheim bitten, ob die nicht die Vorbesitzer kontaktieren mögen und den Kontakt so herstellen.

0
@motzig

Wenn mein Hund so wenig fressen würde dann würde ich ihm dieses Futter geben, immer noch besser als wenn er gar nichts frisst.

1
@motzig

Sagt der Tierarzt auch, daß er zu dünn ist?

Wenn es wirklich ein Berner-Goldi-Mix ist, dann erscheinen mir 75 cm SH schon etwas groß, und dafür wären dann auch die 35 kg viel zu wenig.

Aber vielleicht steckt ja irgend eine andere Rasse drin - Jagdhund, Windhund oder ähnliches... Kannste mal ein Bild einstellen?

0

Und was soll Rohei bewirken?

1
@Bitterkraut

Wo kann ich hier ein Bild einstellen. Schukterhöhe hat er zwischen 71cm und 73 cm und 35 kilo seit einem halben Jahr ändert sich nichts dran. Ja der Tierarzt sagt er müsste zulegen, mit seiner Größe sollte er 45-50 kilo haben da er eher nach dem Bernersennen kommt

0
@motzig

Er ist erst 2 Jahre - Berner Senn sind ausgesprochene Spätentwickler, die gehen erst mit 2-4 Jahren in die Breite. Der darf schon noch richtig schlank sein. Nach der Größe allein kann man da nicht gehen.

2

Was möchtest Du wissen?