Abenehmen durch Schwimmen?


13.10.2020, 18:05

PS. Vorallem im Hüft- und im Brustbereich möchte ich gerne abnehmen, bzw. Muskeln aufbauen.

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Hessen001!

 Ist Schwimmen überhaupt zum Abnehmen geeignet

Kaum, Joggen oder Crosstrainer sind da ungleich besser.

Muskeln werden beim Schwimmen denn besonders trainiert? 

Wirklich muskulär trainiert wird nur der Oberkörper

Du musst schon sehr anstrengend und lange schwimmen, optimal ist das nicht.

Viel Erfolg

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Schwimmen beansprucht alle Muskeln und hiflt sehrwohl beim abnehmen!

1
@PressLeigh7

Aber es gibt keinen wirklich muskulären Aufbau an den Beinen. Schau Dir die dünnen Beine der Profis mal an ich kenne einen davon persönlich

Und zum Abnehmen ist es auch nicht optimal. Joggen verbraucht wesentlich mehr Kalorien als Schwimmen. Sagen alle Tabellen aber ich habe auch ein Beispiel aus dem wirklichen Leben. Ich selbst schwimme ( als Nebensport ) Meist 5 x die Woche meistens 1000 Meter in verschiedenen Bädern. Aus dem Kreis kenne ich etwa 10 Leute die 5 - 7 x wöchentlich ihre 1000 Meter in Zeiten zwischen 25 und 40 Minuten schwimmen. Viele seit Jahren. Von den 10 Leuten sind 5 übergewichtig und 2 sogar fett. Du wirst mir keinen Jogger mit dem Pensum zeigen können der wirklich dick ist!

Noch :

Im Vergleich zur Laufbewegung verbraucht man beim Schwimmen   nicht so viel Kalorien: Je nach Tempo, Körpergewicht und Trainingsstand ist es möglich, beim Laufen etwa doppelt so viel Fett zu verbrennen wie beim Schwimmen. Ein   intensives   Lauftraining kann beispielsweise rund 1.500 Kalorien in der Stunde kosten, während das Schwimmtraining mit ca. 900 Kalorien deutlich darunter liegt.

Quelle sportastisch.com

0

Schwimmen ist eine gute Sportart um Abzunehmen. Sie schont den Körper und beansprucht viele Muskeln. Dazu wird dir bei der richtigen Wassertemperatur nicht so schnell heiß. Wie viel du damit abnimmst ist natürlich eine Frage der Intensität. Und was die angeht bin ich eigentlich immer der Meinung, dass man weiß, wann man genügend trainiert hat. Der Körper sagt es einem schließlich meistens und man sollte es auch nicht übertreiben.

Wenn es nur um die Gewichtsabnahme gehen soll, dann ist Joggen glaube ich immer noch auf dem ersten Platz, aber dafür werden hauptsächlich die Beine trainiert. ^^

Wenn du aber wirklich Muskeln aufbauen willst, dann würde ich dir auch noch ein bisschen Kraftsport zu Hause ans Herz legen. Liegestütze, Sit-ups etc.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Angehender Humanmediziner
Wenn es nur um die Gewichtsabnahme gehen soll, dann ist Joggen glaube ich immer noch auf dem ersten Platz, aber dafür werden hauptsächlich die Beine trainiert. ^^

Joggen habe ich schon immer gehasst. Schon in der Schule. Joggen ist einfach nichts für mich. Schwimmen macht mir da mehr Spaß.

2
@Hessen001

Kann ich gut verstehen. Ging mir auch immer so. :P Ich mache es trotzdem, weil ich mich schnell daran gewöhnt habe und ich nicht extra zum Schwimmbad fahren muss oder derartiges. Ein Hörbuch beim Joggen zu hören macht das ganze für mich auch erträglicher.

Am Sport Spaß zu haben ist da natürlich eigentlich viel wichtiger. Dann bleibst du auch motiviert und versuchst nicht wie ich so schnell wie möglich nach Hause zurückzukehren xD

1

Beim abnehmen ist nach wie vor deine Kalorienbilanz entscheidend. Nichts anderes. Ein kleines Defizit von max 500 kcal ist für eine gesunde, nachhaltige Abnahme zu empfehlen.

Man kann auch ohne sport annehmen. Sport hilft aber, das Defizit einfacher und ohne probleme (wie zb schlechte laune, Hungergefühl bei allen diäten zb.) zu erreichen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbys seit Jahren: Ernährung/Krafttraining/Cardio/Yoga

Hallo Hessen001!

Ja, Schwimmen ist sehr gut zum Abnehmen geeignet!

Ich bin Leistungsschwimmerin und verbrenne pro Stunde zwischen 600 und 900 Kalorien.

Beim Schwimmen werden alle deine Muskeln trainiert, da du es verschiedene Arten gibt zu trainieren:

  • Kick: Mithilfe eines Kickboards oder in einer Streamline auf Bauch oder Rücken strampelst du nur mit den Füßen.
  • Pull: (am besten mit einer Pull-bouji, die du dir zwischen die Beine klemmst)Du benutzt nur deine Arme um vorwärts zu kommen
  • Drill: Es gibt verschiedene Drills zu jeder Schwimmart, die dir helfen deine Muskulatur aufzubauen.
  • Ganz normales Schwimmen.

Es wäre gut wenn du dir ein paar Sets raussuchst (mit Intervallen, sonst bringt es nichts), die du durchschwimmst.

Ein paar Drills zu jeder Schwimmart:

Butterfly:

  • 3 mal nur der linke Arm, 3 mal nur der rechte Arm, 3 ganze Armzüge (wiederholen)
  • 3 mal nur der linke Arm, 3 ganze Armzüge, 3 mal nur der rechte Arm, 3 ganze Armzüge (wiederholen)
  • Schmetterlingsarme mit Brustskick
  • Schmetterlingsarme mit Flutterkick

Backstroke:

  • 3 Armzüge, 6 Kicks, 3 Armzüge, 6 Kicks...
  • T-rex: mit angewinkelten Armen schwimmen
  • Doublearm-Backstroke: du ziehst dich mit beiden Armen gleichzeitig

Breaststroke:

  • Double kick: Ein Armzug, 2 Kicks, ein Armzug, 2 Kicks ...
  • Brustarme mit Flutterkick

Freestyle:

  • Catch-up: Du darfst erst deinen anderen Arm bewegen, wenn du deinen Arm berührt hast
  • 6 Fast Strokes , 8 Slow Strokes, ...

Achte darauf, dass du dich gut einwärmst und abkühlst. Zwischen deinen Sets solltest du 100 Recoveries einbauen (4 Bahnen locker und langsam schwimmen) damit du nicht zu verkrampft wirst!

  • Du musst dich aber natürlich zusätzlich auch gesund ernähren, sonst wird das nichts.

Viel Glück!

Deine PressLeigh

Schwimmen ist sehr gut für Gelenke und Muskeln. Ich würde dir AquaGymnastik empfehlen, dort gehe man auch an die "Problemzonen" ran.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Aber Wassergymnastik mit 19? Ich weiß ja nicht 😅 Da sind doch eher lauter Rentner

0

Was möchtest Du wissen?