2 Rüden und 1 Hündin oder anders?

4 Antworten

Kommt auf den Charakter der Hunde an. Wir hatten früher erst eine Hündin und zwei Rüden, später zwei Hündinnen und einen Rüden. Gerade bei Hündinnen muss die "Chemie" stimmen, da es sonst böse enden kann.

Auch Hündinnen werden normalerweise kastriert, was bei einem gemischtem Rudel durchaus Sinn machen kann. Wenn keiner der Hunde kastriert ist, müssen die Tiere, während der Läufigkeit, wirklich strikt räumlich getrennt werden.

Die Mehrhundehaltung sollte aber nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Der Arbeits- und Zeitaufwand darf genauso wenig unterschätzt werden, wie die Rudeldynamik, die sich entwickelt.

Wir haben 4 Hunde, 2 Hündinnen und 2 Rüden. Alle kastriert, weil Tierschutzhunde. Und es klappt super. Allerdings weiß ich von Nachbarn, Bekannten und einigen Leuten aus der Hundeschule, das 2 unkastrierte Hündinnen gut gehen kann, aber da müssen beide Hündinnen sich wirklich sehr sympathisch sein. Ansonsten kann es ganz gewaltig schief gehen, das kann wenn es dumm läuft, soweit gehen, dass am Ende eine geht, wie auch immer. Hündin und Rüden geht meistens gut.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe selber mehrere Hunde

Wenn du mit Hunden umgehen kannst vertragen sich sogar alle unkastriert!

Woher ich das weiß:Hobby – 15Jahre Erfahrung mit verschiedenen Rassen

Kann man so nicht sagen...ausprobieren wie sie sich vertragen

Meinte ja nur mal generell bzw der Durchschnitt

0

Was möchtest Du wissen?