Bichon Bolognese? Rüde oder Hündin?

3 Antworten

Es kommt immer auf die Sympathie der Hunde an. Es kann sein,dass es bei zwei Hündinnen zu Problemen während der Läufigkeit kommt sofernbeide Hunde unkastriert sind. Bei einem Konflikt meinen es Hündinnen eher ernstals Rüden. Es leben aber auch Hündinnen ohne Probleme zusammen.

Solltest du einen Rüden dazu holen müssen die Hunde währendder Läufigkeit der Riesenschnauzerhündin konsequent getrennt werden denn einkleiner Rüde kann eine große Hündin erfolgreich decken. Hunde können sehr kreativ werden wenn die Hündin in den Stehtagen ist.

Am einfachsten funktioniert das Zusammenleben meistens mit einem Pärchen. Sofern die Hündin kastriert ist würde ich einen Rüden dazu holen.

Hey, ich möchte mir demnächst einen Bichon Bolognese anschaffen

So ganz nebenbei meinst du bestimmt einen Bichon Frisé, oder?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich lebe seit mehreren Jahren mit Hunden zusammen.

Danke dir :) Ist Bichon Bolognese denn das selbe wie bichon frisé?

0
@WallyLeonie

Das sind unterschiedliche Hunderassen die aber beide zu den Bichons (französisch für Schoßhund) gehören wie z.B. auch der Havaneser oder der Malteser.

0

Am wichtigsten ist immer ob der Charakter zusammen passt!

Ich kenne Hündinnen, die ausschließlich unkastrierte Rüden akzeptieren, ich kenne Rüden (kastriert wie unkastriert) die nur Hündinnen und kastrierte Rüden neben sich dulden, ich kenne Rüden wie Hündinnen die jeden Hund lieben.

Kann man so nicht sagen. Kann sein, dass sie Hündin ihn nicht mehr akzeptiert, wenn er irgendwann (aus fadenscheinigen Gründen) kastriert wird. Muss aber nicht. Kann bei Hündinnen dann sein, dass sie sich hassen. Muss aber nicht. Kann auch sein, dass sie sich heiß und innig lieben.

Was praktischer ist kann ich auch nicht sagen.
Wenn ihr viele Hündinnen in der Umgebung habt würde ich eine Hündin nehmen. Manche Rüden leiden ja sehr, wenn in der Umgebung eine Hündin läufig ist. Zudem müsstet ihr eure ja wahrscheinlich dann trennen, wenn die Hündin läufig ist, damit sie nicht versehentlich gedeckt wird.

Weiß man eben erst, wenn sie beiden sich dann kennen lernen.

Bichon Bolognese? neues Kochrezept?

https://www.kabeleins.ch/sosiehtsaus/essen-trinken/rezepte/spaghetti-bolognese2

oder Bichon Frise?

http://www.einfachtierisch.de/hunde/bichon-frise-ide122/

Ich weiss nicht ob das eine gute Idee ist. Riesenschnauzer sind sehr auf ihren Menschen bezogen, brauchen viel Kopfarbeit, Bewegung und laufen gerne. Wie soll da so ein kurzbeiniger Hund wie der Bichon oder der Havaneser https://de.wikipedia.org/wiki/Havaneser (viell. meintest du auch den?) da mithalten können?

Einer von beiden wird zurückstecken müssen - je nachdem wie eure familiären und Wohnverhältnisse sind. Bitte nochmals gründlich darüber nachdenken!

Wie ist die Riesenschnauzerin denn so im Umgang mit anderen Hunden? hat sie Vorlieben oder Abneigungen gegen bestimmte Geschlechter/Vertreter der Rassen? 

Tipp: Lade doch mal Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern zu dir nach Hause ein, einfach mal so auf einen Kaffee, und beobachte was geschieht. Das machst du mit verschiedenen Hunden. Dadurch lernst du sie noch besser kennen und beurteilen.

Was möchtest Du wissen?