Natürlich darf auch ein Kleinsthund wie ein Chihuahua Menschen nicht hinterher laufen.

Ich habe als Kleinhundehalterin schon ganz andere Bezeichnung gehört was meine Hunde angeht: Von dem üblichen Fuß- oder Trethupen oder Ratten. Natürlich ist alles unter Kniehöhe kein Hund. Man braucht einfach ein dickes Fell was solche Bemerkungen angeht. Wir haben uns ja bewusst für kleine Hunde entschieden.

Und das Pärchen hat recht, dass man bei kleinen Hunden mehr aufpassen muss, dass man ihnen nicht auf die Pfötchen tritt oder über sie stolpert.

Und lein deinen Hund an wenn er nicht bei dir bleibt. Damit erspart du dir viel Ärger.

...zur Antwort

Es kommt darauf an wie sich dein Welpe verhält. Nicht jeder erwachsene Hund mag Welpen. Auch Welpen müssen nicht zu jedem Hund den du unterwegs triffst Kontakt aufnehmen. Man sollte grundsätzlich immer fragen ob ein Kontakt okay ist und es akzeptieren wenn der andere Hundehalter keinen Kontakt möchte.

Eine grundsätzliche Aggression von erwachsen Hunden gegenüber meinen Welpen habe ich nicht erlebt aber manche Hunde haben sie ignoriert.

...zur Antwort

Nein, sie ist nicht zu dünn. Man kann wegen dem kurzen Fell Muskeln erkennen aber es sieht nicht übertrieben aus.

Ich würde einen Amstaff(Mix) vermuten.

...zur Antwort

Ihr habt also in eurer Umgebung keinen guten Tierarzt? Oder ward ihr mit dem Hund noch gar nicht beim Tierarzt?

Irgendwas stört den Hund an seiner Rute, dass er darauf rumbeißt und als erstes sollte das beim Tierarzt abgeklärt wrden. Und wenn dort nichts herausgefunden wird dann kann man einen Hundetrainer (einen Tierpsychologen braucht man nicht gleich) auf die Situation gucken lassen.

Ein Hund hat andere Möglichkeiten wenn er seine Ruhe haben möchte. Er könnte sich irgendwo verstecken.

...zur Antwort

Beschreib mal eine Situation in der sich deine Hündin ängstlich verhält.

Das kann viele Ursachen haben: Manche Hunde sind im Dunkeln unsicher, bei lauten Geräuschen, Menschen die außergewöhnlich aussehen. Es kann auch gesundheitliche Gründe haben. Mit 8 Jahren kann ein (sehr) großer Hund eventuell schlechter sehen und/oder hören.

...zur Antwort

Leckerchen finden meine Hunde immer, selbst wenn sie irgwndwo unter einem Schrank liegen. Voraussetzung ist natürlich, dass der Hund Spaß am suchen hat und futterorientiert ist.

Nach Hause zu finden wird schwieriger je nachdem wie weit der Hund von Zuhause weg ist und es nicht kennt seine Nase einzusetzen. Dazu kommt vielleicht noch Panik. Wir haben Streuner im Dorf, die immer nach Hause finden. Die entfernen sich aber nur ca. 500 m von ihrem Zuhause.

...zur Antwort

Wenn meine Hunde frieren wenn unterwegs kurz Stillstand angesagt ist ziehe ich ihnen einen Mantel an. Das hat sich mittlerweile aber bei den meisten Hundehaltern durchgesetzt, dass Mäntel meistens praktische Gründe haben und ich sehe auch immer wieder große Hunde mit Mänteln wie z.B. Ridgebacks. Es spricht also nichts gegen einen Mantel der gut sitzt und den Hund nicht stört.

...zur Antwort

Sieht das so aus?

http://youtu.be/AZRhutsIIdo

Ich vermute, dass mein Hund an der Stelle kitzelig ist. Wenn ich meinen Hund an einer bestimmten Stelle streichle fängt er an sich mit einem Hinterbein zu kratzen.

...zur Antwort

Hunde lösen sich da wo sie sich sicher fühlen und das ist bei Welpen ihr Zuhause. Wenn du einen Garten hast geh mit dem Welpen in den Garten, sonst an einen möglichst ruhigen Ort ohne Ablenkung und nicht der beliebte Gassiweg.

...zur Antwort

Ich würde warten bis der Hund ein paar Monate bei dir ist. Wenn dein Züchter ein Wurftreffen z.B. zum ersten Geburtstag der Welpen anbietet würde ich daran teilnehmen. Bei einem früheren Treffen beim Züchter ab ca. 6 Monaten.

...zur Antwort

Dein Hund bellt während du mit ihm spielst weil er aufgeregt ist. Manche Hunde bellen dann. Spiel draußen mit dem Hund wenn er drinnen nicht bellen soll.

Hunde bellen aus unterschiedlichen Gründen, nicht nur weil sie Aufmerksamkeit möchten. Du musst die Gründe dafür, dass DEIN Hund bellt herausfinden und daran arbeiten. Ein Maulkorb ist nicht die Lösung.

...zur Antwort

Abgewöhnen kannst du deinem Welpen das beißen nicht aber er kann lernen, gehemmt also vorsichtig zu beißen weil Menschenhaut empfindlich ist. Wenn er ein Kaubedürfnis hat biete ihm eine Alternative wie z.B. ein Kauseil an, wenn er dich zu doll in die Hand beißt gib ein hohes quietschen von dir und brich das Spiel ab. So verhalten sich auch Hunde wenn ein Artgenosse es beim Spielen übertreibt.

Und es heißt Retriever was auf die Aufgabe für die Hunde gezüchtet wurden hinweist: retrieve = apportieren, zurückbringen.

...zur Antwort

Der Boden der Halle in "meiner" Hundeschule ist Sand. Wenn die Welpenkurse in der Halle stattfinden und dort wird natürlich gepinkelt riecht es danach trotzdem nicht nach Hundeurin.

...zur Antwort