2. Gebot

16 Antworten

Dieses Gebot richtet sich gegen den Mißbrauch von Gottes Namen. Wir sollen nicht leichfertig mit Gottes Namen umgehen. Wir sollen Gott gegenüber unsere Hochachtung erweisen, indem wir Ihn respektvoll und ehrend erwähnen.

Sehr interessant zu diesem Gebot ist folgender Artikel: http://www.gekreuzsiegt.de/2012/04/21/wann-missbrauche-ich-gottes-namen

Naja, Götter gab und gibt es viele. Es war der Eigenname gemeint. Jahwe, YHWH oder wie auch immer die Schreibweise ist. Die Juden durften ihn nicht aussprechen, sonst drohte die Steinigung, wegen evtl. Mißbrauch.

Zum Beispiel , wenn du sagst,,,, ich gelobe bei Gott,,, dann hast du schon doppelt die Weisung Gottes missachtet, denn du hast seinen Namen für deine eigenen Zwecke misbraucht und du hast geschworen, was du auch nicht sollst, denn es heißt, dein Ja sei ein Ja und dein Nein sei ein Nein ! Der Name Gottes soll etwas besonderes Bleiben und nicht zum Alltäglichen Einerlei verkommen.

Wie aktuell sind die 10 Gebote?

Immer wieder stelle ich hier fest, wie viele sehr gläubige und bibelfeste Menschen sich hier tummeln. Gestern als ich in einem Philosophie-Seminar saß und wir über die 10 Gebote disktutiert haben, kam mir diese Frage in den Sinn. Wie viele derer, die sich als sehr gläubig bezeichnen, befolgen auch die 10 Gebote? Versucht ihr, nicht gegen sie zu verstoßen? Für alle, die eine kleine Auffrischung brauchen:

  1. Du sollst keine fremden Götter neben mir haben.
  2. Du sollst dir kein Bildnis machen.
  3. Du sollst den Namen Gottes nicht missbrauchen.
  4. Gedenke, dass du den Sabbat heiligst.
  5. Du sollst Vater und Mutter ehren.
  6. Du sollst nicht morden.
  7. Du sollst nicht ehebrechen.
  8. Du sollst nicht stehlen.
  9. Du sollst kein falsches Zeugnis geben.
  10. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Frau. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zehn_Gebote)

Ich weiß, es gibt unterschiedliche Versionen. Ich habe jetzt einfach die reformierte Version à la Wikipedia gewählt.

Ok, ein paar Gebote hält man vielleicht automatisch ein, wenn man nicht kriminell ist. Aber einige werden doch auch für die eisernsten Christen nicht leicht zu befolgen sein. Arbeitet keiner von euch Sonntags? Immerhin gibt es viele Berufe, die auch am Sonntag ausgeführt werden müssen. Und seid ihr nie neidisch oder eifersüchtig? Lügt ihr nie?

...zur Frage

Gelten Bezeichnungen wie "Göttin" oder "göttlich" als gotteslästerlich?

Manchmal bezeichnen Leute ja Personen oder Sachen, die sie mögen, als "Gott", "Göttin" oder "göttlich". Ist das gotteslästerlich bzw. verstößt das gegen das Gebot "Du sollst den Namen deines Gottes nicht missbrauchen"? "Gott" ist ja nicht nur eine Bezeichnung für den Gott der Christen, sondern ja auch allgemein. Und wie ist das, wenn man Personen als "Engel" bezeichnet?

...zur Frage

Das Gebot ''Du sollst nicht lügen''...

Schließt dieses Gebot auch die kleinen Notlügen ein, die man manchmal braucht um jemanden zu schützen oder so ?

Würde gern mal wissen was ihr drüber denkt ^^

...zur Frage

10 Gebote, Verstoß oder nicht?

Wenn man als Jäger ein Reh erschießt, dann hat man es ja getötet, aber hat man dann auch das Gebot: du sollst nicht töten! Verstoßen? Das Reh wird ja auch gegessen.

...zur Frage

Du sollst dir kein Bild zum Anbeten machen,wie ist das Gemeint?

Hallo, ich und eine Freundin müssen ein Referat über eins von den 10 Geboten machen. Wir haben das 2 Gebot( Du sollst dir kein Bild zum anbeten machen) Wie ist das richtig gemeint? weil wir haben bis jetzt nur : Man soll niemanden anbeten bzw. zum Gott machen . Habt ihr noch Ideen was man zum Thema machen kann?

...zur Frage

Warum heißt ein 11. Gebot nicht: "Du sollst kein Geld leihen oder verleihen, nutze Geld als reines Tauschmittel für Güter und Dienstleistungen."?

Warum heißt ein 11. Gebot nicht: "Du sollst kein Geld leihen oder verleihen, nutze Geld als reines Tauschmittel für Güter und Dienstleistungen."?

Wäre ein Großteil der Welt wie die unsere bei Beachtung eines solchen Gebotes ein wenig friedlicher und in sich stabiler/ehrlicher?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?