Was ging da ab?

Hab ne frage.. ich hatte ne ziemlich depressive phase (ja Phase, sie ist vorbei) I hatte Schlafprobleme und hatte Tabletten dafür bekommen.. Einmal hatte ich eine Panikattacke mitten in der Nacht und griff zu diesen. Die waren do 175 mg oder so und ich weiß noch das ich locker so 8 stück genommen hatte und sie mir eingeworfen hatte..

Das wären etwa 1.400mg und ich schlief mit dem panischen Wunsch alles zu beenden ein. Ich weiß noch genau das ich irgendwann aufgewacht bin und aufs Klo musste. Ich habe nichts realisiert, es war wie ein Rausch und ich schwankte wie stark betrunken hin und her mein einziges Ziel die Toilette ich konnte nichts anderes in meinem Zimmer wahrnehmen oder denken. Ich fühlte Kopfschmerzen und meine Beine fühlten sich an als ob sie herausstechen und in jeder Sekunde brechen würden. Ich lief so vorsichtig als wären sie aus glass. Mein Körper fühlte sich wie Wackelpudding an.

Nachdem ich wieder ins Bett taumelte legte ich mich wieder hin und nahm noch kurz meine Kopfschmerzen und den Helikopter wahr und war sofort weg. Es fühlte sich nicht wie schlaf an, eher als wären meine Augen zu schwer, ich konnte mich nicht bewegen und die schwärze zog mich ein. Als würde ich bewusstlos werden. Ich wachte kurz vor Mittag oder so auf und hatte lediglich ein bisschen Kopfschmerzen und ein Gefühl als hätte ich die Nacht durchgemacht.

Ich bin froh das ich keine Schäden davon getragen habe oder schlimmeres passiert ist und ich habe die Tabletten danach auch sofort entsorgt..

Kann mir jemand erklären was da zur Hölle mit mir abging...

Psychologie, Gesundheit und Medizin, Reaktion, tabletteneinnahme
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Tabletteneinnahme