Top Nutzer

Thema Ritalin
Ritalin Lieferengpass - Medikinet oder Concerta zur Überbrückung?

Guten Tag,

Ich bekomme immer Ritalin Adult LA 40mg verschieben, 2 Tabletten pro Tag.

Im Moment gibt es allerdings einen Lieferengpass und das Ritalin ist nirgendwo herzubekommen.

Die Sekretärin meiner Therapeutin will mir zur Überbrückung Medikinet geben, welches zwar den gleichen Wirkstoff hat aber eine kürzere Wirkung +der Wirkstoff wird nicht wie beim Ritalin Schubweise sondern nur einmal gleichmäßig freigesetzt.

Ich habe gelesen dass Concerta (Auch Methylphenidat) eine längere Wirkzeit aufweist und ich finde das hört sich besser an, da ich morgens und mittags zum arbeiten oder für die Schule fit sein muss und abends zum lernen.

Also gleicher Wirkstoff Methylphenidat - schon klar.

Aber kann man sagen ZB : Medikinet ist schwächer, schlechter als Ritalin oder Concerta besser und stärker als Ritalin? Brauche halt eine Überbrückungsalternative die auch was taugt da im Moment viel schulisch und beruflich zu tun und lernen ist.

Wäre unglaublich dankbar wenn mir jemand mal Erfahrungen mitteilen könnte!

Denn irgendwie denke ich, dass medikinet zu schwach für mich wäre und die kurze Wirkungsdauer nicht von Vorteil für meinen Alltag wäre. Denke dass concerta dann besser geeignet wäre

Vielen Dank schonmal im Vorraus für KOMPETENTE UND GUTE Antworten 😊

LG Sarah

Medizin, Schule, Medikamente, ADS, ADHS, Arzt, Gesundheit und Medizin, Medikinet, Ritalin, Concerta, methylphenidat
2 Antworten
Ritalin absetzen?

Ich bin 16 und mir wurde vor etwa 2 Jahren Ritalin verschrieben, ich habe es kurze Zeit abgesetzt und dann wieder genommen weil irgend etwas in mir dagegen sprach. Jetzt nehme ich es wieder da ich in die Nachhilfe gehe, musste aber erst mal eine Menge (mg) ausprobieren was jetzt dir richtige Menge für mich ist da mir die 80 verschriebenen mg zu viel waren, hatte da starke Nebenwirkungen wie z.b. das ich Hunger hatte, wenn ich mir dann was machen wollte aber wieder nicht, oder das wenn jemand mit mir Redet ich eigentlich gar keine Lust darauf habe und wirklich sehr schnell gereitzt bin (unterdrücke dies dann aber immer) außerdem weiß ich absolut nichts mit mir an zu fangen also ich habe Lust auf Gar nichts, wirklich nichts. Das ist übelst das scheiss gefühl, und ich will auch nichts machen da ich total lustlos bin. Diese Nebenwirkungen treten aber erst nach der eigentlichen Wirkung auf, also wenn die Wirkung nach lässt. Das Ding ist halt ich brauche sie in der Nachhilfe da es sonst wirklich sehr schwierig ist sich zu konzentrieren, aber die Nebenwirkungen sind bei den 60 mg die ich zur Zeit teste immer noch da nur leichter (trotzdem stark). In der Schule oder vor Arbeiten nehme ich sie nicht da ich dann schwitzige Hände bekomme und extrem Nervös werde. Ich bin nicht süchtig danach, im Gegenteil würde die sofort weg lassen aber die helfen mir echt gut beim Kontzentrieren.

Beratung, lernen, Drogen, Psychologie, absetzen, Gesundheit und Medizin, Ritalin
4 Antworten
So hoffnungslos was soll ich denn noch machen was erwartet meine Psyche von mir?

Hallo,
Wie ihr seht bin ich verzweifelt. Ich habe Ritalin verschrieben bekommen weil bei mir die Krankheiten „ADS“ und starke depression diagnostiziert wurde. Lange rede kurzer sinn. Ich habe die Tabletten am Montag zurückbekommen und ich habe sie ausprobiert. Am Anfang war es schön und gut aber jetzt wird mir nur schlecht und ich kriege extreme angstattacken davon. Also war ich heute wieder beim Arzt und dann meinte der mir ich soll mir ein Termin beim Psychiater machen. Hab’s wo anders auch versucht aber die Termine sind erst nächstes Jahr. Dann hab ich bei allem möglichen Psychiatrien angerufen die zur Verfügung stehen und da war es genauso. Erst Ende Januar oder Ende Februar könnte ich ein Gesprächstermin vereinbaren. Aber das alles dauert mir zu lange. Ich habe extreme Suizidgedanken und bin sehr gereizt gerade. Ich kann das einfach nicht mehr überstehen! Ich kann nichts empfinden außer Hass und Angst. Außerdem bin ich arbeitsunfähig da ich es nicht mal hinbekomme gerade aus zu laufen. Die Schule kann ich auch vergessen, weil ich die meiste Zeit nicht aufpassen werde, da ich nur am Tagträumen bin und in meiner eigenen grässlichen Welt lebe. Ich habe niemanden zum reden außer meine Mutter aber die hat selber Probleme und dazu versteht sie nichts über depression oder sonst was. Man ich bin am verzweifeln ich habe kein Durchhaltevermögen mehr. Es wird jede Stunde schlechter und schlechter. Ich kann nichts außer zuhause rumhocken meine Güte. Suizid ist keine Lösung bla bla aber das ist es! Nur ich bin auch dazu unfähig weil ich extrem feige bin. Tut mir leid dass ich soviel geschrieben habe, aber ich brauche dringend Hilfe und nicht erst nach Monaten! Danke für deine Aufmerksamkeit. Und außerdem bin ich auch kurz davor rückfällig zu werden auf Opiate.. ich will nicht mehr

ADS, Drogen, Psychologie, ADHS, Depression, Gesundheit und Medizin, Hoffnungslos, Opiate, Ritalin, Suizid, bitte helft mir
4 Antworten
Nebenwirkung nach XTC?

Hallo liebe Community.

Ein Paar Infos zu mir.
Ich bin 18 Jahre alt.
Wiege ungefähr 56 kg.
Ungefähr 1,75 cm groß.
Raucher
Rauche oft Gras allerdings ist keine Abhängigkeit vorhanden (kann auch wochenlang ohne auskommen).

Nehme XTC seid Sommer 2018.

Information zu dem Konsum am letzten Wochenende!

Ich habe am Donnerstag 1 halbe graue Pharao genommen.

Am Freitag 2 Graue Pharaos.

Am Samstag über den Tag und bis Samstag morgens 1 halbe rote red Bull, 1 halbe Orangene Porsche (Zerkleinert durch Nase), 1 halbe Graue Pharao, zwei 26 mg Ritalin Tabletten (Habe ich als Rezept), und 1 weiße Kappa 120 mg mit 20 mg meskalin zu mir genommen.

Von Samstag auf Sonntag habe ich nicht geschlafen erst Sonntag abends.(Grund war das Ritalin)

Jetzt zu meiner Frage.

Wenn ich laufe,Fahrrad fahre,sitze oder liege merke ich Schübe aber keine XTC Schübe.

Ich versuche dieses Gefühl besser zu beschreiben.

Erst merke ich wie mein Herz sehr stärkt schlägt fühle wie das Blut zu meinem Kopf gepumpt wird und das Gefühl ist so stark das ich meine Augen schließen muss. Während meine Augen zu sind fühle ich nichts mehr nur noch ein piepen in meinem Ohr und habe auf einmal einen so großen Druck in meinem Kopf und auf meinen Schläfen nach 2-3 sek ist alles vorbei und es bleiben keine Schmerzen oder ähnliches zurück.

Woher kann das kommen das letzte mal wo ich dieses Gefühl hatte war bei einem anderen Tag nach Konsum vor ein paar Monaten und da habe ich nur 1 halbe heineken genommen.

Bei dem letzten mal wo ich das Gefühl hatte war es nach 3-4 Tagen weg allerdings weiß ich das es wahrscheinlich zum Kater gehört aber es interessiert mich sehr woher das kommt und was genau das ist und ob jemand schonmal Ähnliches erlebt hat.

Zum Schluss noch bitte erspart euch Kommentare wie ich übertreibe oder sollte aufhören.

Ich habe nach diesen Wochenende schon selbst entschieden damit komplett aufzuhören.

Und an alle Leute die das hier lesen weil es euch eventuell einfach Interessiert hat bitte nehmt Kein XTC fangt erst garnicht an härtere Drogen zu konsumieren.

Es ist schwer unter Kontrolle zu halten und es kommt schnell zur Abhängigkeit , habe ich leider bei vielen Freunden selbst gemerkt.

Vielen Dank für eure antworten. :)

Sucht, Gras, Drogen, Gesundheit und Medizin, Nebenwirkungen, Ritalin, XTC
3 Antworten
Ins Heim wegen Schulabstinenz?

Kann mich dir Psychiatrie ins Heim stecken, weil ich unter Schulabstinez LITT?

Also ich bin seid ein paar Wochen in einer Klapse. Zur Medikamenten Einstellung bei ADHS und weil die klären wollten ob ich unter einer Unterform von Autismus leide. Tue ich nicht. Ich habe nur eine Störung der sozialkompetenz oder so. Keine Ahnung. In der Schule gab es jedenfalls einige Probleme. Ich sollte erst auf ne private Schule dann auf ne Sonderschule meine Eltern waren sich nicht einig. Also kam ich erstmal in die Klapsenschule. Da ich vor den Sommerferien immer mal wieder in der Schule gefehlt habe, meint jetzt das Team inn der Klinik ich gehöre in ein Heim.

Das ist allerdings richtig dumm. Mejne Eltern sind gute Leute. Die sind getrennt und so aber das sind so viele Eltern. Außerdem hat mir jeder gesagt die blöde Klinik sollte eine Chance sein und ich sollte mir Mühe geben etcpp. Das habe ich alles gemacht, sogar die blöden Medikamente habe ich angefangen zu nehmen, obwohl ich es eig gar nicht will. Außerdem hat sich die Beziehung zwischen mir und meinen Eltern deutlich verbessert und ich habe hier auch viele Lücken bezüglich der Schule aufgeholt. Die Leute hier meinen jz das liegt da der Struktur. Die würde mir zuhause fehlen, weil meine Eltern arbeiten würden. Das stimmt aber meine Mutter arbeitet nicht den ganzen Tag und es ist ja auch nicht so, dass ich 24/7 Betreuung brauche. Ich bin immerhin schon 12.

Was kann ich tun?

Schule, Eltern, Heim, Psychologie, ADHS, Jugendamt, Psyche, Psychiatrie, Ritalin, WG
9 Antworten
Wie lerne ich Emotionen zuzulassen und Beziehungen einzugehen, wenn mir dies (möglicherweise) für fast 10 Jahre durch ein Medikament verwehrt war?

Ich habe vom 7.-17. Lebensjahr das Medikament Ritalin aufgrund der Diagnose ADHS eingenommen. Mittlerweilen bin ich 19 Jahre alt und rückblickend scheint es so, dass ich in diesem Zeitraum keine Beziehungen eingehen oder Emotionen zulassen konnte. Es ist schwer zu differenzieren ob die Ursache der Symptomatik auf die Medikation oder einer persönlichen Entwicklung zurückzuführen ist.

Mir wird nach und nach bewusst, dass ich ein großes Defizit habe welches ich bewältigen muss!! Ich muss eine Beziehung zu meinem Umfeld zulassen/aufbauen und lernen mit jeglichen Emotionen umzugehen.

Ich bin gerade in einer Form der Überforderung und denke das ich auf fachliche Unterstützung angewiesen bin um diese Herausforderung zu meistern. Ich bin froh wenn Sie mir Fachpersonen/Stellen nennen an die ich mich wenden sollte. Auch wäre ich dankbar mit Menschen vernetzt zu sein die gerade in einer ähnlichen Situation sind. Daher können Sie mir gerne Plattformen (Foren...) nennen.

Ich danke bereits jetzt vielmals für Antworten jeglicher Art.

Schlagwörter: Emotionen, Ritalin, Methylphenidat, ADHS, ADS, Beziehungen, Bindungsangst, Ängste, fachliche Unterstützung

Angst, ADS, Beziehung, Psychologie, ADHS, Emotionen, Gesundheit und Medizin, Ritalin, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, Bindungsangst, methylphenidat
6 Antworten
Wie komme ich schnell von meinen Eltern weg?

Ich halte es bei denen nicht mehr aus. Das ganze ist eine ziemlich lange Geschichte. Ich war von der 2. Hälfte der 1. Klasse bis fast zum Ende der 5. Klasse auf einer privaten Montessori Schule. Da bin ich dann rubtergeflogen (geht auf nee Privatschule ziemlich schnell). Dann gab es erst voll das Drama, damit ich auf eine andere Schule (Gymi) komme, weil es halt ne private Montessori war und ich nicht den selben Lehrplan hatte oder so. Auf der neuen Schule gab es dann auch nur Stress mit den Lehrern und Mitschülern. Meine Eltern wollen jetzt, dass ich Medikamente bekomme. Die Jahre vorher haben sie versucht es ohne zu schaffen und ich habe gar keine Lust auf diese blöden Medikamente. Meine Schule will nun, dass sich mein Verhalten verbesser oder das ich eine Begleitung bekomme. Ich finde das richtig behindert. Ich brauche niemanden, der mich in der Schule begleitet. Meine Eltern waren ziemlich oft mit mir beim Arzt wegen der Medikamente und so. Der wollte auch Medikamente geben aber das ganze soll über die Kinder und Jugendpsychiatrie passieren. Außerdem will er das ich dort noch mal Therapie und so mache. Meine Eltern wollen das jz auch.

Ich will das net und möchte nicht mehr bei meinen Eltern bleiben. Zeigt nicht schon die Tatsache, das die mich abgeben wollen, das sie mich nicht mehr erziehen können?

Jemanden einfach so in die Psychiatrie zu schicken ist doch schon Kinderwohlgefahr

Therapie, Kinder, Schule, Erziehung, Medikamente, Jugendliche, Krankheit, Eltern, Pubertät, Psychologie, Behindert, Erzieher, Jugendamt, kinderheim, klapse, Lehrer, Psychiatrie, Ritalin
17 Antworten
Was nützt einen Ritalin ohne Nebenwirkungen?

Mein kleiner Bruder (10j) muss Ritalin einehmen und weitere Medikamente(medikinet oder wie das heißt) weil seine Leistungen in der schule rapide sinken und selbst seine Nachhilfe verzweifelt, er ist faul, er hat ad(h)s, (was ich nicht glaube, er ist einfach nur faul), ist bei den Ergebniss rausgekommen. Nun bekommt er betreute Hilfe usw. Alles ärztlich unter Kontrolle, jedoch ist er nicht mehr die Person die er mal war... Er ist ruhiger geworden ,hat Schlafstörungen, wirkt müde, schlecht gelaunt, isst nichts ohne meine Aufforderung und trinkt zu wenig, er war mal genau das Gegenteil von dem was er jetzt ist, aber er bringt etwas bessere Ergebnisse als sonst in der schule! Die Ärzte meinten das es Nebenwirkungen sind usw. Alles normal, aber ich sehe ja das es ihm schlecht geht, er ist den ganzen Tag in seinen Zimmer und macht garnichts! Er sitzt nur rum und hört Musik ,

Er muss jeden monat glaube ich zur Kontrolle, ich finde das total unnötig aber meine Eltern finden das es eine gute Lösung ist... Kann echt nicht mehr mit ihm was vernünftiges machen, ich vermisse meinen alten Bruder.

Ich will jetzt Ritalin usw. Nicht runtermachen, ich kenne mich damit wenig aus aber ist das normal für Ritalin? Es soll ja laut den Ärzten ein gut geeignetes Medikament sein, oder sind es Nebenwirkungen der ist ja immer so drauf.

Was soll ich denn machen? Wir haben uns gemeinsam am Tisch gesetzt und mein Mutter meint das es weg geht, aber er ist ja schon seit Monaten so drauf, ich erkenne ihn kaum wieder. Teufelszeug, was wäre eine bessere Lösung? Und richtet Ritalin Nebenwirkungen wirklich solche Schäden an?

Medizin, Gesundheit, Familie, Menschen, Krankheit, Arzt, Bruder, Gesundheit und Medizin, Jugend, Ritalin
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ritalin

Kann das sein? Rezeptfrei RITALIN -> MedikamenteRezeptfrei.biz

16 Antworten

Was passiert genau wenn ein gesunder Mensch ADHS Tabletten (Ritalin) zu sich nimmt? Wirkung?

13 Antworten

Ritalin LA 40mg - "nur" zum lernen

6 Antworten

Rtialin rezeptfrei bestellen

8 Antworten

Ritalin(Medikinet) + Alkohol oder Cannabis?

22 Antworten

Ist es möglich Ritalin ohne Rezept zu bekommen?

10 Antworten

Kann man in der Schweiz Ritalin rezeptfrei kaufen?

6 Antworten

Kosten von Ritalin?

6 Antworten

Ritalin rezeptfrei im Ausland kaufen?

5 Antworten

Ritalin - Neue und gute Antworten