Erste mal Finger, lecken und sex?

Also das letzte mal als meine Freundin bei mir war wollten wir uns (das erste mal) befriedigen (gegenseitig) und ursprünglich war auch Sex geplant wenn beide spontan Lust darauf haben, aber zu Sex kam es nicht weil sie ihre Tage hatte und Berührungen da unten unangenehm finden wenn sie ihre Tage hat. Deswegen konnte ich sie dann auch nicht Fingern/lecken, aber sie hat mir dann mit ihrer Hand befriedigt. In ein paar Tagen schlafe ich wieder bei ihr und wollen uns eigentlich gegenseitig befriedigen und am besten (wenn es beide wollen) auch Sex haben, aber ist eben für beide das erste mal Sex und auch allgemein Befriedigung durch eine andere Person.

doch jetzt zu meiner Frage, ich (übrigens 16) habe noch nie gefingert, geleckt und hatte eben auch kein Sex (sie 14, hat auch noch nie vor jemanden befriedigt oder so, bis auch mich das letzte mal) und ich habe absolut keine Ahnung wie man fingert, leckt oder habe allgemein Angst etwas falsch zu machen, und das auch bei sex. Ich lese immer dass man bei guter Kommunikation nichts falsch machen kann, aber ich würde gern mal nicht nur wissen was nicht falsch ist, sondern was man t.b. Beim lecken/Fingern oder so machen könnte. Oder ob es z.b. eine Möglichkeit wäre dass ich ihr erst einen Finger, und wir danach Sex haben oder ob geschlechtsverkehr für Frauen nach einem (hoffentlich) orgasmuss unangenehm ist, wie bei Männern

Aber bitte keine Antworten wie „das ist viel zu früh und ihr habt noch Zeit“ und so, wir haben beide für uns entschieden dass wir es wollen und hätten es auch letztes Mal gehabt wahrscheinlich wenn sie ihre Tage nicht hätte

Danke im Voraus :)

Männer, Selbstbefriedigung, Frauen, Sexualität, Penis, Anal, erstes Mal, Geschlechtsverkehr, Jungfrau, lecken, Oralverkehr, Orgasmus, Vagina
Telefonieren und Sex haben.?

Meine Frau und ich leben in einer von Frauen geführten Beziehung. Wenn sie geleckt werden möchte, kann sie es mir befehlen, wann immer sie möchte. Vor ungefähr sechs Monaten arbeitete ich daran, als ihr Telefon klingelte. Als sie sah, dass es ihre beste Freundin war, bekam ich das Kommando „Weiter lecken“ und sie nahm den Anruf an. Nach einem Moment fragte ihre Freundin: „Du klingst ganz anders, machst du etwas Besonderes?“ „Das willst du nicht wissen.“ war die Antwort. „Oh, dann ist es genau das, was ich wissen möchte.“ „Bist du sicher, dass du das willst?“ „Ja, 100 % sicher.“ „OK, jetzt kommt es. Ich liege auf dem Bett und lasse mich jetzt von meinem Mann lecken.“ „Wenn du den Mut hast, kannst du dein Handy auf Sprechmodus schalten und mich mithören lassen. Ich denke, das würde wirklich Spaß machen.“ „Ich weiß nicht, ob ich es traue.“ war die Antwort meiner Frau. „Komm schon, hab Mut, trau dich. Wir sind wirklich beste Freunde.“ Also war ihr Handy auf Chat eingestellt und die andere Dame konnte alles hören, die Befehle, die sie mir gab, das Stöhnen, wie schön es war und den Orgasmus, den meine Dame hatte.

Ihre Freundin liebte es und sagte, sie wünschte wirklich, sie könnte es öfter so genießen.

Seitdem ruft meine Frau sie ab und zu an, wenn ich sie lecken muss.

Gibt es mehr Leute, die damit Erfahrung haben? Bitte antworten Sie mit Geschlecht und Alter.

Telefon, Frauen, Sexualität, lecken, Oralverkehr, Orgasmus, Mithören

Meistgelesene Fragen zum Thema Lecken