Wiederkehrende Entzündungen im Rachenraum nach Oralverkehr. Was tun?

Hey, bin M20 und Ich habe dieses Jahr das erste mal angefangen bisschen was mit anderen Männern zu haben. Hatte glaub innerhalb von 9 Monaten 6 verschiedene Partner. Mit allen OV, mit 3 von ihnen auch AV. Einmal davon war es ungeschützt und ich hatte für ne Zeit lang angst, dass ich mich bei dem einen mal mit HIV angesteckt haben könnte. Da er aber das erste mal was mit Männern hatte und sonst nur mit wenigen Frauen GV, mit denen es aber immer geschützter Sex war und ich ebenfalls 2 HIV Selbsttests nach 12 Wochen gemacht habe und beide negativ waren, gehe ich mal davon aus, dass es kein Zusammenhang mit HIV hat. Trotzdem hatte ich irgendwann nach dem 4. OV eine Infektion im Hals. Gelb-Weißer Schleim im Rachenraum, Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, belegte und angeschwollene Mandeln… habe beim HNO 2-3 Wochen lang zwei verschiedene Antibiotika bekommen, die nichts bewirkt hatten. Habe dann eine Mandel-op machen müssen. Nach der Op war alles gut, aber 4 Wochen nach der Op hatte ich wieder OV und ich habe direkt danach schon wieder ein komisches Gefühl im Hals gehabt, wie damals vor der Mandel-op. Es kamen die selben Symptome… Weißer Schleim, der hinten im Rachen sitzt, Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall… Diese Symptome traten immer sofort nach OV auf. Habs beim HNO angesprochen, aber für die sah es nicht nach einer sexuell-übertragbaren Krankheit aus. Es wurden ebenfalls Abstriche und Blutabnahmen genommen vor der Op damals. Was könnte es sein und zu welchem Arzt könnte ich sonst noch? Habe Angst, dass es irgendwie doch HIV, etwas ähnliches oder sogar Krebs sein könnte:(

Danke für‘s Lesen und Helfen!!!

Gesundheit und Medizin, Oralverkehr

Meistgelesene Fragen zum Thema Oralverkehr