Worauf achten Frauen bei Männern besonders bzw. was gefällt euch bei/an Männern, was findet Ihr attraktiv?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für die erste Begegnung, an Männer gerichtet:

Freundlichkeit. Respekt. Anstand.

Gepflegte Erscheinung ist ja klar. Aber auch nicht aufgepimpt oder dandyhaft.

Sei interessant (Hobbies, Interessen). Ein Mann ohne Eigenschaften ist ein Abturner auf zwei Beinen. Aber blase dich nicht auf und gebe nicht an. Auch nicht mit dem Auto.

Beim ersten Date: besser ein Treffen bei Tage und im öffentlichen Raum, z. B. Café oder Eiscafé.

Vermeide auf jeden Fall den Eindruck, du wollest sofort mit ihr ins Bett.

Dann kommt das nähere Hinsehen. Dabei achte ich auf:

Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Ritterlichkeit. Eigenes Rückgrad. Verschwiegenheit. Wertschätzung und Wohlwollen gegenüber anderen. Toleranz.

Uneigennützige Hilfsbereitschaft, ohne sich aufzudrängen. Auch gegenüber anderen. Engagement, Einsatz für Schwächere. Dem Großmaul hinterherlaufen kann schließlich jeder.

Humor.

Aber keine Albernheit und auch kein verletzender Spott.

Absolutes no go: sexistische Sprüche, Chauvizeug.

Gelassenheit. Die Fähigkeit, schwierige Situationen zu meistern, ohne die Fassung zu verlieren.

Wie schon gesagt: Interessen, die über chillen, Musik hören, zocken und mit Freunden abhängen hinaus gehen. Main-Streamer sind langweilig.

Naturverbundenheit.

Umweltbewusster Lebensstil ohne Sektierertum.

Sportlichkeit. Was nicht heißt, mit Pokalen oder mit einer Tarzan-Figur glänzen zu müssen. Typen, die mit Ballonbizeps prollen und vor Kraft kaum gehen können, haben meistens nichts in der Birne. Es geht also mehr um eine sportliche, aktive Lebenshaltung. Couchpotatoes, die jammern, wenn es ein paar Schritte zu Fuß geht, kommen nämlich nicht gut an. Behinderung, Rolli, Mutismus oder so ist aber kein Nachteil. Jedenfalls bei mir nicht.

Handwerkliches Geschick ist von Vorteil. Das Fahrrad solltest du selbst flicken können.

Gepflegte Erscheinung, ohne aufgedackelt zu sein. Eitelkeit kommt nicht gut an, also bitte keine gegeelten Haare und keine Hollister-Klamotten. Und natürlich auch keine prollige Goldkette und keine dicke Motzuhr, - da weiß ich gleich. dass so ein Typ nicht mit Geld umgehen kann.

Aber auch kein Jogginghosen-Schlaffi-Look und kein Sagging, falls es das überhaupt noch gibt.

Ob du ein offener, extrovertierter Typ bist oder introvertiert und zurückhaltend, ist nicht so entscheidend. Hauptsache, du bist du selbst und spielst mir nichts vor (ich komme doch dahinter).

Danke auf jeden Fall für deine ausführliche und ehrliche Antwort!

Bin ganz deiner Meinung! Vor allem Anstand und gegenseitiger Respekt sind sehr wichtig! Aber ist das Bild das Du hier von dem/deinem (Ideal/Traum-)Mann zeichnest nicht auch ein klein wenig realitätsfern? Ich finde Du legst die Messlatte teilweise schon sehr hoch an, aber vielleicht täusche ich mich da auch?! Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück das Du deinen Ritter in glänzender Rüstung, aber dennoch nicht zu hoch zu Ross finden wirst, oder er Dich :-)

0
@verreisterNutzer

*lach*

Na klar ist das ein Ideal! Die Jungs sollen sich ruhig mal anstrengen! ;-)

Aber es gibt schon anständige Kerls. ^^ Und ich lege ähnliche Maßstäbe ja auch an mich selbst an.

Worum es aber eigentlich geht: Schau dir mal die Fragen hier im Forum an. Da wollen die Jungs wissen, ob ihr Penis groß genug ist, ob sie mit einer Zahnspange bei Mädels ankommen, ob sie mit dieser oder besser mit jener Marke von Sneakers Punkten können. Und auf Fragen, wie sie am Besten ein Mädchen ansprechen sollten, werden allen Enstes obzöne Sprüche empfohlen. Und ein ahnungsloser Bubi glaubt womöglich, was gelernt zu haben.

Nee, Jungs, - ihr braucht die Zahnspange nicht rauszunehmen. Und den Dödel lasst auch bitte in der Hose. Aber wenn sich jemand einfach nur ruhig, schweigend hinter ein Mobbingopfer stellt, statt zu grinsen, wenn das Obergroßmaul die Klappe aufreißt, dann sehen wir das . Und merken es uns.

3

Sorry wollte gut bewerten

1

Super Antwort!

0

Selbstsicherheit, Freundlichkeit, darf nicht schüchtern sein - ich mag einfach nicht mit Schüchternen Menschen Zeit zu verbringen. Es ist anstrengend wenn die Leute so Wortkarg sind (das gilt aber auch für Frauen, ich habe keine schüchternen Freundinnen.

Wenn es um die Optik geht, kann Ich nur sagen, Zähne sind wichtig. Gepflegte Zähne und generell ein gepflegtes Äußeres. Kein Typ der muffelt.

Und - das ist mein Ding - ich mag keine dicken Männer, oder pummlige. Geht für mich absolut nicht. Da könnte der Typ eben noch so nett sein, so offen, so lustig, wenn er dick ist, oder breite Hüften und nen dicken Hintern hat, geht gar nichts.

Danke für deine ehrliche und offene Meinung! Übrigens, ich mag Frauen mit Kurven :-) Allerdings an den richtigen Stellen und im richtigen Verhältnis! Dürfen auch gerne Muskeln sein, dass kann auch bei Frauen/Mädels sehr sexy aussehen!

1

Ich denke mal als erstes muss er irgendwie auffallen. Das kann die Körpergröße oder durch ein auffallend schönes Gleichgewicht zwischen Körpergröße und Fettverteilung geschehen. Dann darf er füllige Haare haben. Auch gerne lang. Irgendwie bevorzuge ich mittelblond bis mittelbraun. Hellblond oder schwarz sind mir zu extrem. Dann gucke ich immer öfter zu ihm, wenn sein Gesicht leicht markant ist oder zumindest einen harten und zarten Anteil aufweist. Also markante Gesichtsform (mit Kinn) und weichen Blick. Und dann sollte er natürlich auch mal zu mir gucken (oder irgendwie zurückgucken oder -grinsen). Wenn ich echtes Interesse verspüre, grinse ich ihn an oder gucke unschuldig immer wieder zu ihm. Und hoffe er versteht, dass es jetzt gut wäre, mich anzusprechen. Von allein ansprechen ist irgendwie ab 35+ nicht mehr so einfach, weil man denkt, in Wirklichkeit würde er lieber eine 25-jährige haben und ich dränge mich ihm nur künstlich auf. Also muss er dann "mehr" tun, um sein wirkliches Interesse zu bekunden.

Generell finde ich folgende Eigenschaften bei einem Mann wichtig:

Respekt, Freundlichkeit, Empathie!!!, Anstand, Humor, Toleranz, Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft.

Ansonsten muss er mich mit seiner Art und Ausstrahlung einfach umhauen. Klar sollte er auch gepflegt sein😉, aber ich hab keinen speziellen Typ ala ,,so oder so muss er aussehen“. Der Mensch macht es für mich aus. Was ich ganz schlimm finde ist es, wenn der Mann mit Materiellem oder irgendwelchen Titeln protzen muss.

Ich achte auf Worte und Verhalten.

Ansonsten, was das Äußere angeht, dass er normal schlank und nicht mit Tattoos zugepflastert ist und die übliche Pflege, wie ordentliche Fingernägel und Zähne, hat. Und nach Möglichkeit sollte ein Mann auch noch Haare auf seinem Kopf haben und an den nicht sichtbaren Stellen auch nicht wie ein Kleinkind aussehen.

Ach ja, wenn er lächelt, sollte es ein ehrliches Lächeln sein.

Danke auf jeden Fall für deine Antwort! Interessant, also ein Glatzkopf, z.B. so ein Typ wie Dwayne Johnson (US Schauspieler, Fast & Furious, Jumanji) wäre ein absolutes "No-Go" für Dich?

Angenommen Du würdest so einen Typen begegnen der die von Dir genannten Eigenschaften/Voraussetzungen erfüllen würde (ich glaube ich wäre übrigens so ein Typ :-) z.B. beim Einkaufen. Wie würdest Du versuchen auf dich aufmerksam zu machen, oder würdest Du ihn direkt ansprechen?

0
@verreisterNutzer

Mit Haaren gefällt mir Dwayne Johnson besser, so wie in Zahnfee auf Bewährung oder Daddy ohne Plan oder, ganz schnufflig,  mit langen Haaren, wie in Scorpion King. Aber sein Lächeln ist richtig umwerfend. :-)))

Ohne Haare sieht Dwayne auch nicht wirklich schlecht aus, weil er auch ein markantes Gesicht hat. Aber ich wuschle nun mal gern durch Haare. Für mich dürfte er sich also seine Haarpracht wieder etwas wachsen lassen. ;-))

Ich spreche Männer nur situationsbedingt an, nicht wirklich, weil sie mir ins Auge fallen. Und auf mich aufmerksam machen? Mein Äußeres ist passend, aber ich habe einen meist ernsten Gesichtsausdruck. Und der wird gern mit Arroganz verwechselt.

Ich lächle schon mal beim Radfahren, so wie gestern wieder, einen Mann an oder versuche auch mal über direkte, kleine Gesprächssituationen oder Hilfen bei irgendwelchen Dingen Kontakt herzustellen. Aber etwas daraus ergeben tut sich nicht. Es werden wohl, wie so oft, auf beiden Seiten, Ängste vor Abweisung oder falsches Denken, wie "Die/der ist ja sicher schon vergeben und eh nicht interessiert." vorhanden sein.

Meine Erfahrungen direkter Natur sind jedenfalls nicht erfolgreich. Andere sind da geschickter, frecher, sicher auch offener als ich.

1
@user89467

Vielen Dank für dein ausführliches und ehrliches Feedback!

Aber sein Lächeln ist richtig umwerfend. :-)))

Interessant, was so ein Männer Lächeln doch ausmachen kann :-) Aber seine Zähne strahlen auch (unnatürlich) super-weiß! Vielleicht sollte ich meine Zähne beim nächsten Mal auch mit Ultravioletten Licht bleichen lassen ;-)

Aber ich wuschle nun mal gern durch Haare. Für mich dürfte er sich also seine Haarpracht wieder etwas wachsen lassen. ;-)

Verstehe! Aber wenn der "Wald" einmal weg ist, wird es schwer die "Bäume " wieder wachsen zu lassen. Sprich ohne Wurzel kein Haar :-(

Es werden wohl, wie so oft, auf beiden Seiten, Ängste vor Abweisung oder falsches Denken, wie "Die/der ist ja sicher schon vergeben und eh nicht interessiert." vorhanden sein.

Genau das denke ich mir auch oft! Aber was ist wenn er /sie genauso denkt?? Dann wird da nie was draus!!! Ich meine, ich denke mir auch öfter mal, nette Frau/Mädel. Aber ansprechen tue ich sie dann doch nicht :-/ Anderseits denke ich mir, von allein wird das Glück wahrscheinlich nicht vor der Türe stehen und sagen "hier bin ich"!!!

Meine Erfahrungen direkter Natur sind jedenfalls nicht erfolgreich. Andere sind da geschickter, frecher, sicher auch offener als ich.

Wie wäre es mit Lächeln :-) Vielleicht klapp es dann auch mal bei den Jungs/Männer?! Also ich würde zurück lächeln und wenn Du mich nochmal anlächeln würdest, dann würde ich ernsthaft drüber nachdenken Dich ansprechen :-)

1
@verreisterNutzer

Ein Lächeln kann schon was ausmachen, zumindest dann, wenn die Augen mitlachen. Wo sich nur der Mund verzieht, steckt dahinter entweder ein trauriger oder ein berechnender Mensch.

Dwayne Johnsons Lächeln wäre auch mit normaler Zahnfarbe schön. Er scheint ein sehr positiver Mann zu sein, der seine Lebensmitte und auch sicher Menschen gefunden hat, die ihm ein gutes Gefühl geben.

Ich habe mich schon länger von Haaren bei Männern verabschiedet, erst recht von langen Haaren. Im Mittelalter muss man als Frau damit leben, dass ein Mann nicht mehr flächendeckend Haare sein Eigen nennen darf. Die meisten Männer können ja auch nichts für diese Laune der Natur.

Nein, von alleine steht das Glück nicht vor der Türe. Ich habe in der Vergangenheit öfter versucht, über Kontaktanzeigen einen Mann kennenzulernen. Leider erwies sich das aber auch nicht als erfolgreich, weil mal von äußerlichen Attributen abgesehen das Verhalten dieser Männer nicht kompatibel mit meinen Vorstellungen war.

Und real? Ich gehe genug unter Leute, zu Veranstaltungen, zum Tanzen, liebend gerne auch in Baumärkte. Aber dass sich dabei mal aus einem kurzen Kontakt etwas Weiterführendes ergeben hätte, dem ist bei mir eben nicht so.

Ich habe auch schon einige Männer gefragt, ob sie mich mal eine Runde auf ihrem Motorrad mitnehmen. Und glaube mir, dabei lächle ich immer von einem Ohr zum anderen, weil das etwas ist, an dem mein Herz hängt. Aber auch da kassiere ich nur Absagen. Keine Ahnung, andere Frauen würden schreiben, "SO habe ich meinen Partner kennengelernt." Ich bin aber nicht die anderen Frauen........

Mein Lächeln habe ich durch viele schlechte Erfahrungen weitestgehend verloren. Und die wenigen Momente, wo ich wirklich mal überzeugend meinen Mund verziehe, halfen mir bisher auch nicht weiter. Naja, egal......Aber danke, dass du zurücklächeln würdest. ;-))

2
@user89467
Aber danke, dass du zurücklächeln würdest. ;-))

Gerne! Ich lächel immer zurück wenn ich angelächelt werde!

1

"und an den nicht sichtbaren Stellen auch nicht wie ein Kleinkind aussehen"

Was ist denn damit gemeint?

0
@ziiim

Dass sie nicht dem Rasierwahn verfallen sind, sondern wie ein erwachsener Mann aussehen.

1
@user89467

Nochmal ne Frage. Was machst Du denn wenn es nicht Deinen Vorstellungen entspricht? Ich meine, das was an den nicht sichtbaren Stellen ist, sieht man halt immer als letztes gelle? :)

Aber bis man soweit ist, sollte doch eigentlich die Person schon mehr in den Vordergrund gerückt sein nehme Ich mal an.

2
@ziiim

Ja, die nicht sichtbaren Stellen sieht man immer erst später. Wenn er ein Nacktmull wäre, würde ich ihm sagen, dass ich es schöner mit Haaren finde, weil das für mich erotischer aussieht und eben auch erwachsener.

Der Mann als Mensch ist mir natürlicher wichtiger. Das war schon immer so, auch wenn es mir selbst noch nie so entgegengebracht wurde. Aber eine Meinung zu den Dingen habe ich trotzdem und ich sage sie auch. Danach richten muss sich aber keiner.

1
@user89467

Genau, Deine Meinung kannst Du ja auch haben!

Dir wurde es selbst noch nie so entgegen gebracht? Ich will Dir da echt nicht zu nahe treten, aber hast Du dann vielleicht bei Deinen Auswahlkriterien zu sehr auf die falschen Attribute gesetzt? Sprich, vielleicht doch ein wenig zu viel auf die äußeren Werte, als auf die inneren?

0
@ziiim

Du trittst mir nicht zu nahe. Diese Überlegung hatten schon einige vor dir. Ich achte nicht primär auf das Äußere, aber auch. Denn ich möchte mich an der Seite eines Mannes auch körperlich zu ihm hingezogen fühlen. Ich muss mir vorstellen können, dass er mich anfassen darf, wie ich es immer sage. Und ich denke, dass es legitim ist.

Bei einem Mann möchte ich die richtige Mischung aus Charakter und Optik, denn das ist das, was ich als Frau auch anbiete. Ich erwarte oder fordere nie etwas, was ich nicht auch selbst gebe. Mein großes Manko ist mein Denken, dass etwas, was gegeben wird, auch mal zurückkommt. Davon muss ich mich verabschieden. Ich habe gelernt, dass mein Geben nur ausgenutzt, aber nicht erwidert wird.

Viele Männer erwarten oft viel, aber von ihnen darf und braucht man nichts zu erwarten. Und das ist eine Erfahrung, die ich schon über viele Jahre mache. Für mich persönlich erschreckend, desillusionierend und nicht dazu gemacht, mein Vertrauen wiederzufinden.

1
@user89467

Das ist auch legitim, da gebe Ich Dir vollkommen Recht. Aber in der Hinsicht das Du denkst dass das was Du gibst, in der Regel nicht zurück kommt, das ist leider falsch! Du suchst es bei den falschen! Bei denen, die es vielleicht garnicht nötig haben, weil Sie eben genau wissen, das Sie mit anderen Vorzügen punkten können!

0
@ziiim

Nun, ich kann keinem Mann hinter seine Stirne schauen. Wäre schön, wenn das ginge, ist aber nicht möglich. Es gibt kein falsches Suchen, es gibt nur falsches Finden. Und das weiß man auch immer erst hinterher.

1
@user89467

Sry aber da kann Ich nur bedingt zustimmen. Wenn man immer bei der gleichen Art von Mensch landet, mit denselben Charakterzügen, muss man sich selbst schon ein bißchen hinterfragen. Aber das geht mich ja eigentlich auch nichts an. Alles Gute.

0
@ziiim

Das ist eine Antwort, die immer wieder kommt, aber die ohne Aussage ist. Es ist ein Fakt, dass keiner einem Menschen hinter seine Stirne schauen kann. Und von daher weiß auch nie einer, auf wen er trifft. Das weiß jeder erst hinterher.

1
@user89467

Tut mir leid, aber das ist nicht richtig! Natürlich kennt man einen Menschen nicht sofort, wenn man Ihn kennen lernt. Gewisse Charakterzüge lernt man erst im Laufe der Zeit kennen. Aber, wenn es Dir um Sachen wie Aufmerksamkeit, Empathie, Aufrichtigkeit und Wertschätzung geht, das merkt man eigentlich schon, ob ein Mensch so veranlagt ist, oder ob das Ego größer ist, als die Zuneigung. Wie auch immer. Vielleicht findest Du ja noch jemanden, bei dem Du es garnicht erwarten würdest. Und am Ende, hat dieser jemand vielleicht noch nicht mal mehr viele Haare auf dem Kopf, und es ist Dir egal, weil Er Dir das gibt was Du gesucht hast, und das ist Dir dann vielleicht wichtiger als alles andere!

0

Was möchtest Du wissen?