Woher weiß man, wie Jesus aussah?

14 Antworten

Nein.

"Bekannte" Maler hatten "ein Bild" Jesu frei nach ihrer Denkweise (verweichlicht etc...) erstellt, ohne ihn jemals gesehen zu haben und verstoßen so erst mal gegen eines der 10 Gebote (2..Mose 20,4).

Damit werfen die Jesu vor, seine eigenen Anordnungen (durch Paulus überlieferten) Weisungen übertreten zu haben (1.Kor.11,14).

Dem "Gott dieser Welt" (Joh.8.44; 2.Kor.11,14; Offb.12,9) gefällt das (Offb.17,1-5)...

Woher ich das weiß:Recherche

Niemand weiß, wie Jesus aussah. Bestimmte stereotype Darstellungsweisen entspringen nur der Phantasie der Maler und haben sich mit der Zeit etabliert.

Im Christentum ist es nicht verboten, Jesus, Maria oder Gott darzustellen. Man denke an berühmte Gemälde wie "Creation of Adam" (Michelangelo) wo Gott und Adam sich berühren. Hierin unterscheidet sich das Christentum vom Judentum und hat die alttestamentarischen Gebote nicht übernommen -- wie übrigens ganz viele Gebote aus dem AT nicht übernommen wurden (z.B. Reinheits- und Essgebote; drakonische körperliche Strafen)

Irrtum, die Gängigen Darstellungen Christi entsptechen der Frühchristlichen Überlieferung bzw. Tradition. Ausserdem entspricht auch diese Darstellungsweisebauch der Wahrscheinlickeit nach, wieein junger Jude aus Betlehem aussehen könnte.

0
@Indy72

Deine sogenannte "frühchristliche Überlieferung" ist nichts weiter als die Phantasie derer, die sie erzeugt haben. Selbst die jüngsten Evangelien sind 60-70 Jahre nach Jesu Tod geschrieben worden. Soviel Fakten, wie Du gerhe hättest, gibt es hier nicht.

0

Es gibt keine konkrete Überlieferung, aus der hervorgehen könnte, wie Jesus ausgesehen hat. All das uns Bekannte sind Mutmaßungen, die durch nichts bewiesen sind. Die Schilderungen von Jesus basieren auf Erzählungen, die immer wieder in veränderter Form weiter gegeben wurden, bis sie denn schließlich in der Bibel zusammengefasst wurden. Die Person Jesus ist historisch hinterlegt, aber sonst gar nichts.

"Die Schilderungen von Jesus basieren auf Erzählungen, die immer wieder in veränderter Form weiter gegeben wurden, bis sie denn schließlich in der Bibel zusammengefasst wurden."
Wie kommst Du denn darauf?
Gruß wiele

0
@wiele

Das wurde mal in einer Fernsehsendung sosehr gut begründet. Dabei wurden auch verschiedene Schrifttafeln zu diesem Thema gezeigt, die Veränderungen aufwiesen. Aber ich weiss nicht mehr, um welche Sendung es sich handelte, ist schon zu lange her.

0
@gri1su

Danke gri1su,
das mit der Fernsehsendung ist doch bestimmt eine Erzählung, die immer wieder in veränderter Form weiter gegeben wurde.... ;-)
Aus welchem Jahr mögen diese Erkenntnisse wohl gewesen sein?
Gruß wiele

0
@wiele

Ich kann mich nur noch daran erinnern, daß diese Sendung im Zusammenhang mit der Auswertung von Untersuchungen des "Turiner Grabtuches" stand.

0

Das Bild, was du vor deinen Augen siehst, ist sicher nicht vergleichbar mit dem Aussehen von Jesus. Da er in Palästina geboren wurde, hatte er wohl eher sehr dunkles bis schwarzes Haar, ziemlich lockig und kraus. Die haut war wohl leicht dunkel, jedoch nicht "schwarz" - mehr so wie bei heutigen Arabern. Wenn es damals schon Fotoapparate gegeben hätte und heute noch ein Fote existieren würde, würdest du Jesus wahrscheinlich nicht erkennen, wenn sein Bild an einer Wand zwischen den Passfotos der Angestellten des Monots in einem ägyptischen McDonalds hängen würde.

In der Bibel gibt es verschiedene Hinweise über das Aussehen von Jesus Christus. Was allerdings oftmals den Bildern widerspricht, die man in der Vergangenheit oftmals von Jesus Christus gefertigt hat. Die Bibel zeigt nicht genau wie Jesus Christus äußerlich ausgesehen hat. Zeigt aber ein genaues Bild seiner Persönlichkeit. Diese Persönlichkeit von Jesus Christus kennen zu lernen kann von großem Wert sein. Als Einstieg kann man beispielsweise auch im Internet etwas über Jesus Christus erfahren, beispielsweise unter http://www.jesus-jesus.de/

Was möchtest Du wissen?