Woher stammt der Unsinn, das man einen Welpen in seinen Urin drücken soll?

45 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Acoma,

diese grundlegend falschen HAs sind ein ganz großes Übel hier. Dabei geht es nicht um die Punktesammelei oder den angeblichen Neid. Nein, es geht eher darum, das GuteFrage.net ja auch von "Nicht-Usern" genutzt wird, um Hilfe zu finden. Landet hier nun jemand über die Suchmaschine um Rat und Hilfe zu finden und sieht als beste Antwort eine komplett falsche Aussage tut mir der Hund jetzt schon leid, der nach diesen "Ratschlägen" erzogen wird.

Gerade Antworten in der Kategorie Tiere bergen eine große Gefahr in sich. Richten sich Leute danach kommt es schnell zu erzieherischen Maßnahmen die an Tierquälerei grenzen. Ein Kind oder ein gänzlich unerfahrener Tierbesitzer können nicht unterscheiden, ob es falsch oder richtig ist, sich an solche Antworten zu halten. Denn viele machen sich leider nicht die Mühe, auf eigene Faust weiter zu recherchieren. Hier ist es doch etwas "bequemer" eine fertig formulierte Hilfestellung in die Tasche zu packen.

Wie soll man nun handeln? Leider beobachtet man immer öfter, das kritische Ergänzungen unter den HAs sofort angegriffen werden. Den Usern, welche die Kommentare schreiben, wird sofort Neid auf die Punkte unterstellt. Oder wenn sie einen etwas höheren Fragantenlevel haben sind sie eh "überheblich" und wissen alles besser. Trotzdem sollte man sofort eingreifen, und grundlegend falsche HAs kommentieren und in Extremfällen mit Begründung beanstanden. Denn durch die Kommentare fängt vielleicht auch der Fragesteller an zu zweifeln oder andere Leser. Das Resultat wäre vielleicht eine weitere Frage oder die eigene Suche im Netz, wo man eigentlich schnell fündig wird, das solche Erziehungsmethoden völlig falsch sind.

Auch wenn die Kritik an solchen Antworten oft Ärger nach sich zieht sollte man weiter so handeln. Ein Tier kann sich hier nicht anmelden und seinen Standpunkt erklären. Ein Welpe braucht nunmal seine Zeit um stubenrein zu werden. Lese ich solche Fragen nach der Stubenreinheit, verwende ich gerne diesen Link:

http://www.welpen.de/service/peter-loeser/stubenreinheit-welpen.htm

Klare Aussage dort: Nackenfell schütteln und Nase reintunken sind sicherlich keine geeigneten Maßnahmen um Reinlichkeit zu erlernen. Lassen Sie die Finger davon, egal was Ihnen "Hermann vom Hundeplatz & Co" erzählen! Den Welpen im Nackenfell kräftig durchzuschütteln -womöglich noch unter drohendem Geschrei- entspricht in der Hundesprache dem Beuteverhalten und ist für so einen kleinen Hund überhaupt nicht zu verstehen. Sie wollen ihn ja nicht töten, oder?

Gruß Kasi

welpen.de - (Hund, gutefrage.net, Forum)

Super, lieber Kasi, für mich hättest du für diesen klasse Beitrag das Sternchen verdient.Leider reagiere ich bei dem Thema immer sofort über, aber du hast es klar, deutlich und vor allem inhaltlich korrekt rübergebracht. DH³ und LG

0
@Biggi1963

Das Sternchen verdient hätten ein sehr großer Teil der Antworten hier. Ob überreagiert oder nicht. Es ist und bleibt ein leidiges Thema worüber sich garantiert sehr viele Hundefreunde ärgern / ärgern werden. Ich hoffe das aus diesen Antworten viele User etwas mitnehmen. Es ist eine klasse Frage...die natürlich schon beanstandet wurde. Warum? Sollte sie nicht 100%ig den Richtlinien entsprechen, so sorgt sie doch dafür das viele mal etwas nachdenken. Ich verstehe diese Beanstandungswut nicht -.-

0
@Biggi1963

Lieber Kasi!

Vielen Dank für deine ausführliche tolle Antwort! Ich werde mich an deinen Rat halten und sowas demnächst, wir Birgitwunder schrieb in dick, fett und groß kommentieren. Mit dem eventuellen Ärger, werde ich dann wohl leben müssen ;-))) Aber danke schon mal für die "Vorwarnung"

0
@Acoma

Ich freue mich sehr über deine Reaktion ;) Was man noch beobachten kann, ist das zweifelnde oder kritische Kommentare dann verschwinden... Aber Hauptsache sie erreichen den Fragesteller und/oder die Community und Besucher. Gruß

0
@Kasi

Lieber KASI

Genau das ist es was ich bezwecken wollte, das diese Frage von vielen Usern gelesen wird. Hält es nur einen davon ab, seinem Hund so etwas anzutun, hat es sich schon gelohnt.

Heute hatte ich genau den gleichen Fall...habe beanstandet, sachlich und höflich erklärt....und schon war der Unsinn mitsammt Stern verschwunden. Freu!!!!

An dieser Stelle auch mal einen Recht herzlichen Dank an den Support!

Auch möchte ich mich bei allen anderen Usern bedanken die sich hier so rege an der Frage beteiligt haben...so viele hätten den Stern ebenfalls verdient!

Zum Schluß möchte ich gern noch die Person (en) ansprechen die meine Frage beanstandet hat.... Du mußt so armselig sein, wenn dein Neid auf ein paar Daumen größer ist, als der Wunsch Tieren leid zu ersparen!!!

0
@Acoma

Danke für das Sterchen, das freut mich. Und ja, viele Antworten hier sind sehr sehr gut.

Den Rest gab es per Kompli :)

0

Gute Antwort! Hätte ich nicht besser machen können!

0

Oh - wango - wei ! Schöne Bescherung ! Aber das ist nicht totzukriegen...

...genauso wenig, wie die Schimpferei dazu :-((

Also ich empfehle bei einem Malheur dieser Güteklasse immer die zusammengerollte Zeitung. Die schlagen wir dann uns selber auf den Kopf, weil wir wieder nicht aufgepaßt haben !!

Ich kann mir nur vorstellen, daß die Erfinder dieser Methode von sich auf den Hund schlossen. Fehler, weil der Mensch immer denkt, er sei das Maß aller Dinge.

Wir können nur wirklich unsere eigenen Kommentare DICK; FETT UND GROß daruntersetzen, um auf Irrtümer, menschliche, hinzuweisen :-)

ups Birgitwunder das braucht dann aber viel Zeit und Zeitungen sammele ich ab sofort auch, die verteile ich dann ;-)))))

0

Das habe ich natürlich auch gemacht, einen Kommentar geschrieben.

Aber nicht in DICK FETT UND GROß Mist! leisevormichhingrummelvorÄrger

Schön, das es gf und dich gibt, für das nächste mal weiß ich Bescheid ;-)

0
@Acoma

machmichnichtsoverlegen -- bei uns wird auch nur mit dem Schwänzelein gewedelt :-)

0
@Birgitwunder

Noch eine Randbemerkung, weil man mir meine Frage nach einem Kommando für die Erleichterung gelöscht hat: Ich halte es für wichtig, daß der Hund eben dafür ein Wort -- wie auch immer ihr das heißen mögt -- kennt. Das beschleunigt den Lernvorgang und wäre auch später wichtig, wenn Hundi 'mal wieder 1000 andere Sachen im Hirn hat, nur nicht die eine....

0

Ich halte auch nichts davon, weil der Hund weis ja garnicht mehr was der Mensch jetzt damit meint!Immer brav alle paar Stunden raugehen, und bei jeden kleinen Tropfen im Freien den Hund loben und Belohnen, bei uns hats gewirkt! :)

also ich hab meine hündin damals wenn sie gekakt hat mit dem gesicht in ihre kake gedrückt ..warn ziemlich kurzer weg sie wurde definitiv stubenrein nach kurzer zeit der tipp wurde mir damals auch von jmd gegebn

geht ja wohl garnicht, stell dir die sache mal aus der sicht des Hundes vor..!!

Du bist ein kleines Kind, dann kommen so komische Menschen, nehemen dich von deiner Mami weg, dann bist du ganz allein mit denen, musst dich an tausend neue dinge gewöhnen, dann musst du Pipi machst halt irgendwo hin und dann drückt dich dieser komische Mensch auch noch mit dem Gesicht da rein!

GEHTS NOCH!=?!?!

0
@SutraftGini

Sorry aber dein Vergleich hinkt von vorne bis hintern du vergleichst gerade einen Menschen mit einem tier

0
@blubbi94

trotzdem: woher soll ein hund wissen, dass er sein geschäft draußen erledigen muss?du musst ihm schon andere möglichkeiten zeigen und klar machen, was besser ist, und zwar durch lob: am anfang alle paar stunden in den garten, üvberschwänglich loben, wenns klappt, wenns mal nicht klappt, nicht bestrafen, woher solls denn der hund kapieren. nur weils bei dir geklappt hat, heißt es nicht, das das die beste methode ist, ich hatte auch einen opa, der geraucht und getrunken hat, 99 geworden ist, und trotzdem sind zigaretten und alkohol nicht gleich gesund...

0
@blubbi94

Verstehe ich nicht, warum der Vergleich hier hinken soll. Der Mensch ist doch um ein Vielfaches intelligenter als ein Hund. Wenn das bei jungen Hunden nach 5-10mal Schnauze in seinen Kot drücken funktioniert, dann müsste es doch völlig reichen, wenn ich einem Baby 2-3mal die vollgekackte Windel ins Gesicht drücke, oder ?

Gib es zu, der Gedanke würde keinem vernünftigen Menschen je kommen,

....da frag ich mich doch, wie ein vernünftiger Mensch auf die Idee kommen kann, einen jungen Hund mit der Schnauze in seine Exkremente zu stoßen.

Es ist ein junges Lebewesen, das die Regeln seiner Welt erst noch lernen muß. Menschen sind da um keinen Deut anders und denen haut man ja auch nicht ihre Exkremente um die Ohren.

Wer ein Tier halten möchte, .......HALTEN, nicht BESITZEN, der sollte auch schon das entsprechende Wissen über dieses Lebewesen und eine entsprechende Geduld mitbringen.

Aber all das Gerede ist eh sinnlos, in einer Gesellschaft, die Neugeborene in Mülltonnen schmeißt.

0
@user1151

gut dann sag mir würdest du dein kind über hindernisse springen lassen oder ka an der ampel halten lassen und jedes mal wenn er das macht ihm schokolade in den mund stopfen und fein sagen? denkst du so lernt das kind was ?nein weil eben kind Nicht=welpe/hund ist also bitte!!!!

hunde haben sowas wie instinkte etc

menschen lernen allein schon von ihrer anatomie anders naja

0
@blubbi94

So so, du bist also kein großer Verfechter des Lernens nach dem Behlonungsprinzip, .....soviel lese ich zumindest aus deinem Posting heraus.

Ja, ich würde mein Kind motivieren Sport zu treiben, ...in etwa vergleichbar, mit dem Springen über Hindernisse. Und ja, ich würde es darin bestärken und angemessen ``belohnen´´. Aber ich würde es niemals zwingen !

Du meinst, mein Vergleich Hund vs Kind hinkt gewaltig ?

Ich weiß ja nicht, in welcher Welt du lebst, aber im allgemeinen wird die Intelligenz und Lernfähigkeit eines Hundes, mit dem eines 2 jährigen Kindes gleichgesetzt..

...und was Anatomie mit der Art des Lernens zu tun hat, dazu kann ich auch nur ``na ja´´ sagen.

0
@user1151

in welcher welt lebst du denn um einen verschis*enen hund mit deinem kind gleichzusetzen sowas wie du sollte keine kinder kriegen!!!... mein gott echt ey belohnungsprinzip ? also motivierst du dein kind sport zu machen und stoppfst ihm dann süßigkeiten in den mund oder wenn er ne gute Note kriegt geld in die Tasche SO ist das kind BESTENS vorbereitet und macht natürlich alles nur aus prinzip und nicht aus eigenvorteil und den "belohnungen ", die auf ihn warten

0

Würdest du dein Baby auch mit dem Gesicht in seine Ausscheidungen drücken??

Nein!!! Ich bin 14 und habe grade meinen neuen Hund bekommen ( wir haben noch einen) und würde das arme Tier NIEMALS in seinen Haufen drücken. DU bist doch auch "stubenrein" also sauber geworden ohne das man dich in deine kake gedrückt hat! LIeber brauch mein Hund eine Woche länger um stubenrein zu werden. Wenn ich dein HUnd wär würde ich mich garnicht mehr trauen einen Haufen zu machen.Pfuii!!

Schämen sollst du dich dein armer Hund

0

Würdest du dein Baby auch mit dem Gesicht in seine Ausscheidungen drücken??

Nein!!! Ich bin 14 und habe grade meinen neuen Hund bekommen ( wir haben noch einen) und würde das arme Tier NIEMALS in seinen Haufen drücken. DU bist doch auch "stubenrein" also sauber geworden ohne das man dich in deine kake gedrückt hat! LIeber brauch mein Hund eine Woche länger um stubenrein zu werden. Wenn ich dein HUnd wär würde ich mich garnicht mehr trauen einen Haufen zu machen.Pfuii!!

Schämen sollst du dich dein armer Hund

0
@miemmy

LESEN SOLLTEST DU KÖNNEN DIE ARME MENSCHENWELT, die durch deinen IQ mehr leiden hat als vorteile...

ich hab keinen hund !!!

naja ich wurde erst stubenrein als ich schon sprach und wusste wann ich muss . Dein hund wird wohl kaum sprechen können,

alter walter dann lass dir hald von deinem köder die wohnung vollscheißen

0
@blubbi94

Willst du ich verar*****?? ganz ehrlich du bist dumm und redest davon das ich kein iq habe ?? Klar merkt man wenn der hund aufs klo muss !! Ahh über menschen wie dich rege ich mich so auf !

0
@blubbi94

Willst du ich verar*****?? ganz ehrlich du bist dumm und redest davon das ich kein iq habe ?? Klar merkt man wenn der hund aufs klo muss !! Ahh über menschen wie dich rege ich mich so auf !

0

Also mir stehen die Haare aus einem anderen Grund zu berge.Hier geht der allergrößte Aufschrei durch die Runde, dass es Tierquälerei ist, wenn ein paar  Idioten sich nicht anders zu helfen wissen ihre Hunde stubenrein zu halten, als solche recht abwegigen Methoden anzuwenden. Allerdings sehe ich diese einseitige Betroffenheit äußerst kritisch, denn was unterscheidet zum Beispiel Mastschweine, die sich oftmals  ihr kurzes Leben lang in ihren eigenen Exkrementen herumsstehen müssen, von den ach so höherklassigen Haustieren wie den Hunden. Man sollte Maß halten können in der Tragweite seiner kritischen Beurteilungen, den solange viele Haustierbesitzer ihre Tiere mit Fleisch aus der Dose füttern, das dem üblichen Mastbetrieb entstammt, und selbst ohne jeglichen Nebengedanken Fleisch von kaum höherer Qualität zu sich nehmen, solange muss ich den Besitz von diesen Tieren selbst in den meisten Fällen als unvereinbar mit der menschlichen Verantwortung für die Lebewesen auf dieser Welt bezeichnen.

Was möchtest Du wissen?