Welpe schläft in eigenem Urin?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo,

normal ist es nicht, wenn ein Welpe das eigene Lager verschmutzt, das vermeiden sie tunlichst.

Normal dagegen ist es, dass ein Welpe vor Freude pinkelt, auch, dass er sich auf den Rücken wirft und dabei pinkelt - er kann die Blase halt noch nicht kontrollieren, da kann das passieren.

Unsauber sind Welpen dann, wenn sie niemals in den wenigen Wochen ihres kleinen Lebens gelernt haben, dass es irgendwo "nicht stinkt". Bedeutet: werden Welpen irgendwo im Schuppen oder Stall etc. aufgezogen, wo sie hinmachen können, wo sie wollen und niemand macht sauber, dann stinkt es überall - ein Welpe kann also sein Lager im Grunde gar nicht sauberhalten. Der Lerneffekt, der dann eintritt, kennzeichnet genau euer Problem.

Da hilft nur Geduld und Zeit und das Sauberkeitstraining, Hat der junge Hund erst einmal gelernt, sich draußen zu lösen und seine Blase etc. zu kontrollieren, dann wird das alles nicht mehr passieren.

(TA-Check natürlich vorausgesetzt).

Alles Gute für den Hund

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cerozel
15.06.2016, 10:13

Das habe ich mir auch bereits überlegt, wie wurde es vor uns gemacht? Sind sie extra rausgegangen oder haben sie es einfach nur in der Wohnung weggemacht, weil sie den Sinn noch nicht gesehen hatten?

Das es normal ist, dass sie sich auf den Rücken legt und pinkelt beruhigt mich nun etwas.

Manchmal sieht man schon riesen Fortschritte, wenn sie zu dir kommt und dich anbellt oder sich vor die Tür setzt und anfängt zu bellen und dann draußen macht. Dann kommen wieder die Situationen, wo es nicht klappt und man denkt, man würde wieder bei 0 anfangen *seufz* aber das ist ja normal^^

Vielen Dank auf jeden Fall für deine Antwort :)

TA wird sowieso heute Nachmittag noch erledigt :)

0

wie sieht euer stubenrin-traing aus?

bitte last als erstes ueberpruefen, ob euer hund gesund ist und nicht an einer blasenentzuendung leidet.

ein welpe muss rund um die uhr betreut werden  ( eine kamera nuetzt nix -der hund brauch euch!) und alle 2-3 stunden rausgebracht werden zum pinkeln und fuers geschaeftliche..

nachts sollte der welpe im schalfzimmer neben dem bett -am besten in einer kleine kiste schalfen -da hort man, wenn der kleine wach wird und bringt ihn schnell raus. 

erfolge draussen ganz doll loben. missgeschicke drinnen kommentarlos wegwischen.

bitte informiert euch ueber die verpflichtungen und die verantwortung fuer einen welpen. das buch "welpen" von clarissa von reinhardt hilft da..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cerozel
15.06.2016, 09:48

Sie ist bereits unser 2.Hund, von daher kann man schon davon ausgehen, dass wir in der Hinsicht Erfahrungen haben.

Den 1.Hund haben wir mit ca. 9 Wochen bekommen. Der jetzige 2.Hund mit 15 Wochen und 3 Tagen. Mittlerweile ist sie seit fast einem Monat bei uns.

Unser Training sieht wie folgt aus:

rausgehen aller 1-3 Stunden (noch eingepegelt bei meistens aller 2 Stunden) und sofort nach dem Schlafen, Spielen und Essen

Wenn etwas in der Wohnung gesichtet wird, wird es einfach nur weggemacht und mit einer Essiglösung besprüht und dann ab mit ihr raus. Meistens erwischen wir sie jedoch dabei... dann kommt halt ein Pfui und es geht raus - da macht sie dann auch immer noch einmal (wenn auch nur sehr kurz) - und danach putzen.

Wir werden sie heute sowieso mal beim TA durchchecken lassen, aber trotzdem wäre es hilfreich zu wissen, an was es noch liegen könnte (außer krankheitsbedingt, was ja heute hoffentlich ausgeschlossen wird)? bei ihr ist es auch so, dass man zu ihr hingeht und sie sich auf dich freut und wenn man sich zu ihr beugt zum hochnehmen, pinkelt sie schon drauf los Oo einmal ist sie aufgewacht, hat sich auf den Rücken gelegt und dabei uriniert...

oder sie hat bereits auf ihre Decke im Körbchen gepinkelt, diese bringen wir dann ins Bad zum waschen und sie legt sich dann auf diese Decke, obwohl die wie Sau stinkt :(

1

Wie lange ist sie alleine?

Wo ist sie, wenn Ihr nicht da seid?

Wie habt Ihr die Stubenreinheit trainiert?

Wie alt war sie, als Ihr sie bekommen habt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cerozel
15.06.2016, 09:51

Wir haben sie mit 15 Wochen und 3 Tagen. Mittlerweile ist sie seit fast einem Monat bei uns.

Unser Training sieht wie folgt aus (sie ist noch nicht stubenrein):

rausgehen aller 1-3 Stunden (noch eingepegelt bei meistens aller 2 Stunden) und sofort nach dem Schlafen, Spielen und Essen

Wenn etwas in der Wohnung gesichtet wird, wird es einfach nur weggemacht und mit einer Essiglösung besprüht und dann ab mit ihr raus. Meistens erwischen wir sie jedoch dabei... dann kommt halt ein Pfui und es geht raus - da macht sie dann auch immer noch einmal (wenn auch nur sehr kurz) - und danach putzen.

Wir werden sie heute sowieso mal beim TA durchchecken lassen, aber trotzdem wäre es hilfreich zu wissen, an was es noch liegen könnte (außer krankheitsbedingt, was ja heute hoffentlich ausgeschlossen wird)? bei ihr ist es auch so, dass man zu ihr hingeht und sie sich auf dich freut und wenn man sich zu ihr beugt zum hochnehmen, pinkelt sie schon drauf los Oo einmal ist sie aufgewacht, hat sich auf den Rücken gelegt und dabei uriniert...

oder sie hat bereits auf ihre Decke im Körbchen gepinkelt, diese bringen wir dann ins Bad zum waschen und sie legt sich dann auf diese Decke, obwohl die wie Sau stinkt :(

Mit Abwesenheit meine ich zum Beispiel auch banale Dinge wie Müll rausbringen, Essen kochen, duschen etc^^ meistens ist sie im Schlafzimmer - also eigentlich immer bei uns. Und wenn wir uns woanders in der Wohnung aufhalten, legt sie sich auch meist extra ins Schlafzimmer zum schlafen (Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel)

1

Ich verstehe es nicht, wieso der Welpe alleine sein muss? Wenn er einfach unter sich uriniert und nass ist, ist das ein Anzeichen von massiver Panik und Angst. Das machen Hunde nur, wenn sie nahezu Todesangst verspüren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cerozel
15.06.2016, 09:31

wie bereits geschrieben: "mit Abwesenheit meine ich zum Beispiel auch banale Dinge wie Müll rausbringen, Essen kochen, duschen etc^^"

sie ist nicht in Panik oder verspürt Todesangst... wir haben heut Nacht natürlich alle gemeinsam geschlafen (natürlich unterbrochen zwecks rausgehen) und als ich sie gegen 6Uhr streicheln (wachmachen) und hochnehmen wollte, war es unter ihr halt nass... also ich denke dann eher, dass sie während des schlafens gepinkelt hat...

1
Kommentar von HalloRossi
15.06.2016, 09:32

Das ist aber absolut nicht normal !

6

Der Hund kommt von einem Vermehrer mit üblen Haltungsbedingungen.

Hoffen wir, dass das viele Leute lesen und ihre Hunde in Zukunft  nur  noch bei seriösen Züchtern kaufen.

Wer Billighunde kauft fällt halt auf die Nase.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adventuredog
15.06.2016, 12:12

Deutlicher kann man es nicht beschreiben ;-) bin ganz deiner Meinung.

Üble Haltungsbedingungen und keine Ahnung von der Prägung + Sozialisierung dieser empfindlichen + sensiblen Rasse. 

Armes Hundekind  ;-((

3

Darf ich fragen welche Rasse es ist und wo Du ihn her hast?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cerozel
15.06.2016, 09:32

es ist ein Samojede und sie ist von einem "Hobbyzüchter" (keine Papiere vorhanden, obwohl sie reinrassig ist)

0

Was bedeutet Abwesendheit? Ein Welpe kann nich nicht alleine bleiben, vorallen wenn er nicht stubenrein ist...

Zu erst solltest ihr zum TA und ihn untersuchen lassen. Es ist nicht normal das ein Hund in seinen Hinterlassenschaften schläft...

Wie habt ihr das Training aufgebaut? Wieso kann er sich in den Urin setzen? Wieso ruft ihr ihn nicht einfach?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cerozel
15.06.2016, 09:06

Sie ist maximal nur solange alleine, solange sie schläft...

Wie sie sich überhaupt in ihren Urin setzen kann? Das ist bereits von Anfang an :( wir sind raus mit ihr, sie hat gemacht, wir haben sie gelobt und sie setzt sich sofort wieder hin - in ihren Urin :(

den Rest habe ich noch einmal separat beschrieben^^

0

Kann sich der Welpe in der Zeit, in der er alleine ist, frei bewegen oder liegt er in einer Box?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cerozel
15.06.2016, 10:07

Wir haben extra einen Welpenauslaufstall besorgt und den hatten wir auch anfangs immer zugemacht zum schlafen. Doch den mag sie nicht sonderlich, weil sie rassebedingt recht schnell zu schwitzen anfängt und demzufolge gerne mal auf unser Laminat ausweicht (immer wieder neue Stellen anwärmen) oder gleich auf dem Balkon schläft^^

0

Sie ist bereits unser 2.Hund, von daher kann man schon davon ausgehen, dass wir in der Hinsicht Erfahrungen haben.

Den 1.Hund haben wir mit ca. 9 Wochen bekommen. Der jetzige 2.Hund mit 15 Wochen und 3 Tagen. Mittlerweile ist sie seit fast einem Monat bei uns.

Unser Training sieht wie folgt aus:

rausgehen aller 1-3 Stunden (noch eingepegelt bei meistens aller 2 Stunden) und sofort nach dem Schlafen, Spielen und Essen

Wir werden sie heute sowieso mal beim TA durchchecken lassen, aber trotzdem wäre es hilfreich zu wissen, an was es noch liegen könnte (außer krankheitsbedingt, was ja heute hoffentlich ausgeschlossen wird)? bei ihr ist es auch so, dass man zu ihr hingeht und sie sich auf dich freut und wenn man sich zu ihr beugt zum hochnehmen, pinkelt sie schon drauf los Oo einmal ist sie aufgewacht, hat sich auf den Rücken gelegt und dabei uriniert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
15.06.2016, 09:49

Und wie lange ist die Maus alleine und in welchen Situationen pullert/kackt sie in die Wohnung?

1

Wir haben zwar eine Kamera neben ihr stehen, um sie während unserer Abwesenheit zu beobachten

Da habt ihr wahrscheinlich schon euer Problemchen. Alles andere haben die Vorredner gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cerozel
15.06.2016, 09:10

ach und mit Abwesenheit meine ich zum Beispiel auch banale Dinge wie Müll rausbringen, Essen kochen, duschen etc^^

2

Hallo, wenn dein Welpe in seinem eigenen Urin schläft, dann ist er selber Schuld! Bei Welpen ist es normal, dass dies in der ersten Zeit passiert, da sie ihr Blase nicht wirklich gut kontrollieren können. Wenn es in einer Woche immer noch auftritt, dann würde ich mal mit deinem Welpen zum Tierarzt gehe und ihn gründlich Untersuchen lassen. Mit freundlichen Grüßen Cluniq.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiraAnui
15.06.2016, 08:49

es ist absolut nicht normal wenn ein Hund (auch ein Welpe) im eigen Urin schläft... da stimmt gewaltig was nicht

10
Kommentar von brandon
15.06.2016, 09:25

Nein, normal ist das bei einem Welpen nicht. Ich habe auch noch nie von so einem Fall gehört. 

Irgendwas stimmt da ganz und gar und ich möchte auch dazu raten den Hund vom Tierarzt sehr gründlich untersuchen zu lassen.

6
Kommentar von inicio
16.06.2016, 07:58

das ist nicht normal! schon 2-3 wochen alte welpen versuchen ausserhalb ihrer schalfdecke/wurfkiste zu pinkeln!

0

Was möchtest Du wissen?