Wieso essen Muslime eigentlich kein Schweinefleisch?

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten


Sure 5: al-Maida

Verboten ist euch (der Genuss von
) Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber ein anderer (Name) als Allah(s) angerufen worden ist, und (der Genuß von) Ersticktem, Erschlagenem, zu Tode Gestürztem oder Gestoßenem, und was von einem wilden Tier gerissen worden ist – außer dem, was ihr schlachtet – und (verboten ist euch,) was auf einem Opferstein geschlachtet worden ist, und mit Pfeilen zu losen. Das ist Frevel. – Heute haben diejenigen, die ungläubig sind, hinsichtlich eurer Religion die Hoffnung aufgegeben. So fürchtet nicht sie, sondern fürchtet Mich! Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gunst an euch vollendet, und Ich bin mit dem Islām als Religion für euch zufrieden. – Und wer sich aus Hunger in einer Zwangslage befindet, ohne zu einer Sünde hinzuneigen, so ist Allah Allvergebend und Barmherzig.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laureen94
10.11.2015, 15:39

herzlichen dank :-)

0

Es gibt viele Theorien, früher könnten die Leite ja nicht wissen, dass es ungesund ist, aber die haben gesehen, dass das Schwein alles frisst (sogar seinen eigenen Mist) und sich im Dreck welzt, das fanden sie ekelhaft. Heute kommt raus, dass schweinefleisch wirklich sehr ungesund ist und schädlich für den Menschen, wer sagt, dass im Westen ja so viele Menschen dchweinefleisch essen und nicht krank werden, sollte sich mal einige Dokumentationen über gesundes Essen ansehen und sich dann erneut ein Bild davon machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schweine hatten früher oft Trichinen. Um Krankheiten zu vermeiden, sollte Schweinefleisch daher nicht gegessen werden. Solche Vorschriften haben sich eigentlich überlebt, aber Muslime sind da nicht flexibel, die Juden sind aber noch fixierter, deren Vorschriften sind noch enger. Christen sind da doch sehr locker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum essen (die meisten) Christen Schweinefleisch? Denn das Schweinefleischverbot ist keine Neuerung im Koran, sondern geht auf die Bibel zurück.

„Alles, was gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe hat, und wiederkäut unter den Tieren, das sollt ihr essen. […] Und das Schwein, denn es hat gespaltene Hufe, und zwar ganz gespaltene Hufe, aber es wiederkäut nicht: Unrein soll es euch sein. Von ihrem Fleische sollt ihr nicht essen und ihr Aas nicht anrühren: Unrein sollen sie euch sein.“ (3. Buch Mose 11)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laureen94
10.11.2015, 15:36

wusste ich nicht ..

0
Kommentar von Alanbar31
10.11.2015, 19:54

Der Koran ist das letzte Update bis zum Tag des jüngsten , klar steht im Alten Testament das Schwein unrein ist , aber der Koran hat das nicht aus dem AT übernommen sondern weil das NT es aufhob von Menschen kam der Koran für die Vollendung und Gottes Gebot wieder in Kraft gesetzt weil Menschen es verfälschten !! Jesus lehrte auch aus der Thora wieso essen dann Christen , Schwein ???

0
Kommentar von BibelGeschichte
10.11.2015, 22:57

Es ist erlaubt im Christentum Schweinefleisch zu essen !

0
Kommentar von BibelGeschichte
10.11.2015, 22:58

Sehr wohl gerade weil es im Neuen Testament aufgehoben wurde ! mehrmals !

0
Kommentar von BibelGeschichte
10.11.2015, 23:39

Zitat Wikipedia: " Im Judentum sind die Speisegebote des Alten Testaments zur Grundlage der jüdischen Speisegebote geworden. Im Christentum werden diese Gebote jedoch im Neuen Testament  für Christen aufgehoben beziehungsweise relativiert. Z.B. Mk 7,18–19:  „Seht ihr nicht ein, dass das, was von außen in den Menschen hineinkommt, ihn nicht unrein machen kann? Denn es gelangt ja nicht in sein Herz, sondern in den Magen und wird wieder ausgeschieden.“ 1 Kor 10,25: "Alles, was auf dem Fleischmarkt verkauft wird, das esst und forscht nicht nach, damit ihr das Gewissen nicht beschwert."  Kol 2,16: "So lasst euch nun von niemandem ein schlechtes Gewissen machen wegen Speise und Trank" Kol 2,21: "Du sollst das nicht anfassen, du sollst das nicht kosten? Es sind Gebote und Lehren von Menschen" Hebr 9,10: "Dies sind nur äußerliche Satzungen über Speise und Trank, die bis zu der Zeit einer besseren Ordnung (Jesus) auferlegt sind." 1 Kor 8,8: "Speise aber macht uns nicht angenehm vor Gott; weder sind wir, wenn wir nicht essen, geringer, noch sind wir, wenn wir essen, besser." 1 Tim 4,4: "Denn jedes Geschöpf Gottes ist gut und nichts verwerflich, wenn es mit Danksagung genommen wird"  Das Konzil von Nicäa hat nur das offiziell als Dogma der Kirche festgelegt, was durch das Neue Testament bereits bestätigt wurde.

0
Kommentar von BibelGeschichte
10.11.2015, 23:44

Petrus erhält in der Apostelgeschichte in einem Traum die Anweisung, dass alle Tiere rein sind: (Apg 10,10-16) " Und als er hungrig wurde, wollte er essen. Während sie ihm aber etwas zubereiteten, geriet er in Verzückung und sah den Himmel aufgetan und etwas wie ein großes leinenes Tuch herabkommen, an vier Zipfeln niedergelassen auf die Erde. Darin waren allerlei vierfüßige und kriechende Tiere der Erde und Vögel des Himmels. Und es geschah eine Stimme zu ihm: Steh auf, Petrus, schlachte und iss! Petrus aber sprach: O nein, Herr; denn ich habe noch nie etwas Verbotenes und Unreines gegessen. Und die Stimme sprach zum zweiten Mal zu ihm: Was Gott rein gemacht hat, das nenne du nicht verboten. Und das geschah dreimal; und alsbald wurde das Tuch wieder hinaufgenommen gen Himmel. "

0
Kommentar von BibelGeschichte
10.11.2015, 23:49

Speisevorschriften im Neuen Testament wurde auf dem Apostelkonzil in Jerusalem formuliert.  (Apg 15,28-29)  "Denn es gefällt dem heiligen Geiste und uns, euch keine Beschwerung mehr aufzulegen als nur diese nötigen Stücke: daß ihr euch enthaltet vom Götzenopfer und vom Blut und vom Erstickten und von der Hurerei; so ihr euch vor diesen bewahrt, tut ihr recht. Gehabt euch wohl!"

0

Ich gebe @Apple Tea völlig recht.

"Die Trichinose wurde von Wissenschaftlern erst Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt und kann daher nicht der Grund für die Entstehung dieses Tabus gewesen sein. ...

Sowohl islamische, wie auch jüdische Gelehrte lehnen solche Interpretationen und Überlegungen als „menschliche Auslegungsversuche des göttlichen Willens“ ab und berufen sich einfach auf die Festlegung Gottes, die ein Mensch weder interpretieren kann noch darf."

https://de.wikipedia.org/wiki/Nahrungstabu#Schweinefleisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mineralixx
20.11.2015, 00:25

Der (oft) krankmachende Verzehr von Schweinefleisch in den heißen subtropischen Staaten im Umkreis der Arabischen Halbinsel war den Menschen bereits im Altertum bekannt, auch wenn sie die genauen Ursachen dafür nicht kannten. Bereits in vor-islamischer Zeit war dort vielen Bevölkerungsgruppen der Verzehr von Schweinefleisch (aus Haustierhaltung) verboten.Übrigens: in der Islamischen Republik Iran werden Würste aus Schweinefleisch verkauft - allerdings von Wildschweinen aus dem Elburs-Gebiet.

0

Seit über tausend Jahren essen Milliarden Menschen Schweinefleisch, eine bessere und längere Studien hat es noch nie gegeben, Moslems dürften auch keine Miete bezahlen, denn Miete ist Mietzins, keine Bekanntschaften vor der Ehe usw., usw. mit Logik hat es der Islam nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die tatsächlich Gläubigen unter den Muslimen gilt die Antwort: Weil sie noch in der Zeit des Alten Testaments leben.

Ansonsten pflegen eben viele, wie in anderen Religionen auch, ihre eigenen Auslegungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 FragaAntworta hat es ja schon ausführlich erklärt.

 Ergänzend ist noch zu erwähnen, das Ekel anerzogen wird, hier kann sich auch kaum jemand vorstellen einen Teddyhamster zu essen, während das in Peru zum täglichen Speiseplan gehört.. oder denke ans Pferde-, Hunde-, Katzenfleisch, Affenbraten die Speisevorlieben sind unterschiedlich und hängen damit zusammen was man als Kind vorgesetzt bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil im koran steht, dass man es nicht essen sollte da es ungesund sei ( was es auch ist). Jeder entscheidet für sich selbst , es gibt ja auch moslems die schweinefleisch essen.
Im koran stehen dinge, die nicht aus spass (haram=nicht gut für den menschen ) sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also  erst mal hat Nationalität nichts mit Religion zu tun. Kein Muslim egal ob Kurde , Türke oder Deutsche darf Schweinefleisch essen da dies ausdrücklich im Koran verboten wird. Es gibt keine explizite Begründung im Koran jedoch ist nach den Statistiken und Forschungen der heutigen Zeit herausgekommen das Schweinefleisch schädlich sein kann  
. Ich als Muslima bin davon überzeugt dass es einen Grund gibt auch wenn ich oder wir ihn nicht zu 100% kennen.  Also kurz und knapp: ein Muslim glaub daran dass der Koran die Offenbarung Gottes ist und im Koran steht das verboten ist Tiere zu essen die nicht im Namen Gottes geschlachtet worden sind oder Schweinefleisch zu essen natürlich gibt es noch andere Verbote aber das sind so die bekanntesten und deswegen folgen wir diesen Gesetz ohne Widersprüche :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher wurden die Menschen in den arabischen Ländern oft krank weil sie Schweinefleisch gegessen haben.
Es wurde verboten weil es die Leute krank gemacht hat aber es gibt ja heute Kühlschränke aber dennoch essen es die meisten nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laureen94
10.11.2015, 15:37

.. Danke :-)

0
Kommentar von GoxTar
10.11.2015, 15:38

Kein Thema!

0
Kommentar von FragaAntworta
10.11.2015, 15:39

Und wie wurde das zu der Zeit in Europa gemacht? Also die Araber hatten keine Kühlschränke, aber der Ritter auf der Burg schon?

0
Kommentar von GoxTar
10.11.2015, 15:40

Hier verwest das Fleisch nicht so schnell wie bei arabischen Ländern die 40-45 Grad haben.

3
Kommentar von rim1995
15.11.2015, 20:02

Das stimmt nicht . Es hat was mit religiösen Gründen zutun und nicht ob die Kühlschränke hatten oder nicht. Ich meine wenn dann würden wir auch Schaf, Rind, Hähnchen usw auch nicht essen .

0

Man darf schweinefleisch essen wen man kein Essen mehr findet und ums überleben kämpft,verhungert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist ne toternste religiöse frage, und die toternste ANTWORT LAUTET. "schweine werden als unrein betrachtet."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztendlich spielt es keine Rolle, was Nichtmuslime davon halten.

Wenn Allah seinen Anhängern gebietet, gewisse Dinge zu tun oder zu lassen, dann haben sie diese zu tun oder zu lassen, weil es Allah geboten hat.

Und all jene, die sich nicht dran halten, sind dann eben keine Muslime, auch wenn sie sich selber gerne für welche halten mögen.

Das letzte Wort in jeder Hinsicht hat im Islam (wie auch im Christentum) ja immer nur Gott.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erste Gebot
Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

Das zweite Gebot
Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.

Das dritte Gebot
Du sollst den Feiertag heiligen.

Das vierte Gebot
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

Das fünfte Gebot
Du sollst nicht töten.

Das sechste Gebot
Du sollst nicht ehebrechen.

Das siebte Gebot
Du sollst nicht stehlen.

Das achte Gebot
Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

Das neunte Gebot
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

Das zehnte Gebot
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.

Haelt sich wirklich JEDER Christ daran? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BibelGeschichte
10.11.2015, 20:18

Was hat das mit der Frage zutun ?

2
Kommentar von Geansehaut
10.11.2015, 22:15

Die Scharia ist von Menschen erfunden und gehört nicht zum Islam.

1

Muslime essen kein Schweinefleisch,weil ein Schwein ein Allesfresser ist.Das heißt er ist Dreck und sonstigen Schmutz,den man nicht mal beim säubern des Tieres wegmachen kann.Außerdem steht im Koran das wir es nicht essen dürfen.🙊💕🐷

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muslimische Länder sind meist auch sehr heisse Länder und oft auch unterentwickelt, so dass Kühlschränke, Tiefkühlanlagen nicht vorhanden sind. Da Schweine eigentlich jeden Müll fressen, ist das Risiko sich von Keimen und Bakterien zu infizieren hoch.

Zudem ist Fleisch in diesen Ländern eher Luxus und wird nicht tgl. konsumiert. Ist auch gesünder. Fettleibigkeit und Herzinfakt in diesen Länder ist ziemlich unbekannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast recht es gibt Muslime die essen Schweinefleisch und es gibt Muslime die essen keins. Nur die die's essen begehen eben Sünden und hören nicht auf den koran.

Es ist verboten, weil es dem Körper schadet und das sehr unreine Tiere sind. Allah sagt nicht "Just for fun" Ihr dürft kein Schwein mehr essen. Es hat immer seine Gründe und er will das beste für uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wundert es mich eigentlich, dass sie überhaupt was in Europa essen, denn überall wird mit Schweinegülle gedünkt. Deutschlands Boden, vermutlich auch von ganz Europa, schwimmt in der Gülle. Wenn Muslime es genau nehmen würden, müssten sie mit wehenden Fahnen Deutschland/Europa verlassen. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil vor 1500 Jahren, als der Q. entstand  Schweine wg. der Hitze im Orient, oft krank wurden, aber diese Krankheiten sind seit langen geheilt,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?