Wieso essen Islam Leute kein Schweinefleisch?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil es ihnen verboten ist .

Sie behaupten aber stets weil es so ungesund sei

Das zweitere ist ganz richtig, aber eben nicht der Grund ,warum sie es nicht essen.

Woher ich das weiß:Recherche

Der Grund warum wir es nicht essen ist das es wissenschaftlich bewiesen ist das Schwein krank macht Schweine ihren kot essen sogar andere Schweine in Not

1

Vorwort: Uns Muslimen ist in erster Linie unbedeutend warum oder wieso Allah uns etwas für verboten erklärt, denn das verborgene Wissen ist bei Allah.

Durch moderne Wissenschaft wissen wir aber immer mehr warum Allah es verboten erklärt hat.

Das Schwein ist zwar ein Paarhufer, aber kein Wiederkäuer und wird deshalb als unrein angesehen. Rinder, Schafe und Ziegen sind wie alle wiederkäuenden Paarhufer reine Pflanzenfresser, ihr Fleisch wird von Muslimen als Nahrungsmittel verarbeitet.

Schweinefleisch gehört zu den fettigsten Fleischsorten. Es lagert Fett im Gegensatz zu anderen Sorten sogar innerhalb der Zellen ein und nicht nur im Fettgewebe. Außerdem hat es einen hohen Cholesteringehalt und fördert Arteriosklerose.

Also auch Fettlagerungen in der Wirbelsäule des Menschen was die Wirbelsäule steif macht

Die Zellen des Schweins ähneln dem des Menschen sehr.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Einfacher Muslim

Nein. Weil es hheißt iss lamm und nichtissSchwein.

Das Schweinefleischverbot gilt nicht nur für den Islam, sondern auch für das Judentum. Der Islam hat es vom Judentum übernommen.

Von einem jüdischen "Geistlichen" hörte ich vor vielen Jahren diese Begründung: Ziegen, Schafe ernähren sich von Gras und Kräutern, also "vegetarisch" und preiswert, in der kargen orientalischen Landschaft, wo ja unsere 3 Religionen entstanden sind.

Schweine dagegen brauchen auch Eiweiß, das sie in Früchten und Samen finden (Eicheln . . .) oder in Küchenabfällen. Wildschweine stöbern im Waldboden nach Pilzen.

Demnach lag dieser Vorschrift eine rationale, soziale, wirtschaftliche Entscheidung für das effektivere zugrunde.

Manche denken nur Muslime essen kein Schwein :D

0

Ja und,? Fakt ist aber es war ihnen und ist ihnen verboten.

Daher essen sie es nicht .

Bei Israeliten ,wie es den Moslems .

Das ist ja nicht die Begründung aus der Tora.Eine begründung steht dort nicht .

0
@Ignatius1

Was "Ja und,?" ?
Ich schilderte den Grund für das Verbot.
Nicht kapiert?

0
@Rudolf36

Wo wird das Verbot so in den Islamischen und Jüdischen Schriften konkret kommuniziert ?

Bitte zeige mir die Quellen wo das angeblich mit ddr Erklärung gegeben wurde. DANKE

0
@Ignatius1

Du selbst begründest das so, nicht die Tora begründet es so ..und meines wissens auch nicht der Koran.

0
@Ignatius1

Du willst wissen, wo die Verbote nachzulesen sind? Da musst du die Betroffenen fragen. Ich bin nicht betroffen. Ich habe auch nur zitiert: "Von einem jüdischen 'Geistlichen' hörte ich vor vielen Jahren diese Begründung: "
Es war ein Vortrag im Fernsehen oder Radio. Das war mir damals sehr interessant, ein logischer Zusammenhang. Nach meiner Erinnerung war es Pinchas Lapide, der diesen Vortrag hielt.

0
@Rudolf36

Wo die Verbote stehen ist mir bekannt .Ich möchte nur dass du mir sagst ,wo die Begründung dazu stehen ,die du hier angeblich anhand der Schriften zu kennen meintest .

Aber das hast du ja jetzt geklärt .Danke und Lg

0
@Rudolf36

Und wenn ein Moslem nun sich nicht um diese Gründe kümmern möchte ?

Darf er dann Schwein Essen ?

Du selbst kapierst hier nicht .

Und übrigens:

lapide ist kaum ein Hadith oder Koranlehre .

0
@Ignatius1

Was ein Moslem darf oder nicht, interessiert mich nicht. Ich habe nur die Begründung des Verbotes genannt, wie sie von dem jüdischen Geistlichen Pinchas Lapide in einem Radiovortrag beschrieben wurde.

0
@Ignatius1

Ergänzung: Der Islam hat das Verbot ja vom Judentum übernommen. Beide hatten ihr Zentrum in der kargen orientalischen Landschaft. So hatte das Schweine-Verbot also rationale wirtschaftliche und soziale Gründe. Heute könnte man das Verbot aufheben. Aber die Koran-Verwalter verstehen den sozialen Anteil des Koran nicht.

0