Nein nicht deine Sache

Wenn der Vermieter mit dem Öllieferanten einen Liefertermin vereinbart, dann hat er sicherzustellen, dass jemand zuhause ist, oder dich um Öffnen der Tür bittet, falls er selbst nicht zuhause ist. Da du vom Vermieter nicht informiert wurdest, konntest du nicht wissen, ob ein Lieferauftrag bestand.

...zur Antwort

Im Englischen gibt es kein grammatisches Maskulinum oder Femininum. Da kann es keinen Genderismus geben.
Da kann man nicht das grammatische Geschlecht mit dem biologischen Geschlecht verwechseln.

Englisch hat also eine eingebaute Immunität gegen diese Infektionskrankheit (von der ich hoffe, dass sie sich bald totläuft).

Im übrigen: der grammatische Artikel hat sich mal (vor 1000 Jahren?) aus dem Demonstrativpronomen (dieser, diese) entwickelt. Man benutzt ihn ja auch nicht bei Personen!

...zur Antwort

"Die Physik ist davon überzeugt, dass wir eine Seele haben."

Ich bin davon überzeugt, dass wir einen Körper haben . . . und eine Seele sind!
Die unsterbliche Seele hat einen sterblichen Körper, ein Reisemobil für eine Reise durch die Welt der Materie. Da so ein Reisemobil nicht ewig hält, braucht man von Zeit zu Zeit ein neues. Für jede Studienreise aus der Welt des Geistes in die Welt der Materie wird in der mütterlichen Werkstatt ein neues Fahrzeug gebaut, manchmal mit männlichen, manchmal mit weiblichen Hormonen.

...zur Antwort

Krebs verschwindet nicht mit einem Schmerzgel!

Ein Krebsknoten verschwindet auch nicht mal eben und kommt dann wieder.

Was du schreibst, sieht für mich überhaupt nicht nach Krebs aus.

Jeder Arzt sollte einen Knoten durch Entzündung von einem Krebsknoten unterscheiden können!

...zur Antwort

Wir leben mit unserem Körper in der Zeit und können uns die Zeitlosigkeit des Geistes nicht oder kaum vorstellen.

Nahtoderfahrung heißt auch: man verlässt "mal eben kurz" den (kranken) Körper und sieht mehr, als man mit den körperlichen Augen je sehen könnte. Ich habe einige Menschen mit NTEs kennen gelernt. Diese Menschen sind sehr sehr sehr glücklich und zufrieden und wissen, dass es "den" Tod im Sinne einer endgültigen Auslöschung des Lebens nicht gibt.

Wenn du solche Menschen und/oder eine solche Gruppe kennenlernen möchtest, frag mal hier an: https://www.netzwerk-nahtoderfahrung.org/index.php/lokale-studiengruppen/deutsche-gruppen.html

...zur Antwort

Angst schwächt das Immunsystem.

Dieses brauchen wir aber für die Überwachung aller Körperfunktionen. Dazu gehört auch die Erkennung und Vernichtung von Krebszellen kurz nach ihrem Entstehen.

...zur Antwort

Kurz gesagt:
Der Mensch ist ein geistiges Wesen und hat einen Körper. Darüber gibt es viele, viele Berichte und Erfahrungen.

Jeder Mensch kommt viele Male auf die Erde. Man nennt das Inkarnation. Ich vergleiche das gerne mit Studienreisen, wobei man in jeder etwas neues erlebt, erfährt und lernt. Jedesmal brauchen wir einen neuen Körper als "Fahrzeug" durch die Welt. Denn Materie hat ein "Verfalldatum".
Allerdings ist unser Bewusstsein so eingerichtet, dass wir meistens nur von dem einen Leben wissen, in dem wir gerade sind.

Wenn du schläfst, braucht dein Körper Ruhe und Erholung. Damit du nicht trotz Müdigkeit herumwerkelst, schaltet dein Bewusstsein sich vorübergehend aus. Aber durch Träume meldet es sich trotzdem gelegentlich.

Also: die Basis allen Seins ist Geist (Bewusstsein, Seele . . .). Die Materie des Körpers ist das Vergängliche, ein vorübergehendes Kleidungsstück.

Religionen sind oft eine rein irdische Sache. Manche wissen um das Jenseits, andere (das sind die strengeren!) anscheinend nicht.

Mach dir keine Sorgen, du bist unsterblich.

...zur Antwort
  1. Vermeide, was dir Angst macht.
  2. Informiere dich, bevor du dummes Zeug schreibst.

Es gibt 200 sehr unterschiedliche Krebsarten.

Es gibt 1000 Mittel gegen Krebs.

Nur 10% der Raucher bekommen Lungenkrebs. Aber 90% der Lungenkrebspatienten sind/waren Raucher.

...zur Antwort

Ich kenne keine Reinkarnationsträume. Ich glaube auch nicht, dass es das gibt.

Woher soll man wissen, dass die Bilder aus einer früheren Inkarnation stammen, wenn man nichts über diese Inkarnation weiß?

...zur Antwort

Du kannst formal jeder Religion angehören. Du kannst auch mehreren Religionen beitreten. Das ist eine Formalität.

Aber es ist ratsam, nicht darüber zu sprechen. sonst wird völlig unreligiös auf dich eingehackt; von denen, die sich besonders religiös und liebevoll wähnen, aber außer Linientreue und blindem Gehorsam nichts kennen.

Was mit "Reinkarnation" vorsichtig und unvollständig umschrieben wird, kommt der Realität deutlich näher. Es ist aber schwer, sich das Jenseits als materiefreie "geistige Welt" vorzustellen. Vielleicht gelingt es dir. Glückauf!

...zur Antwort

Auf allen Kontinenten werden laufend Menschen wiedergeboren. Das ist Standard.

Die Erinnerung an frühere Leben ist von Mensch zu Mensch sehr sehr sehr unterschiedlich. Da gibt es kein Schema!

Die allermeisten Menschen wissen gar nichts.

Mir war es vor vielen vielen Jahren sehr mühsam, die Erinnerung an wenige Situationen in früheren Leben wieder wachzurufen. Das ist vorbei, ich frage und suche nicht mehr.

...zur Antwort

Nein! Weder durch Zufall
noch mit Absicht.

...

Du weißt nicht, was Bewusstsein ist!

Bewusstsein ist der Kern allen Seins. Es ist kein Algorithmus. Es wird nicht vom Gehirn erzeugt, sondern das Bewusstsein steuert dein Gehirn und dein ganzes Leben. Und es ist unsterblich!

KI ist und bleibt eine Maschine. Nur das K ist wahr, das I ist nicht vorhanden.

Aber vielleicht darf man engl. intelligence nicht mit Intelligenz übersetzen. !?

...zur Antwort

Forschung im Bereich K.I. - Künstliches Bewusstsein - Wer ist dran und wo stehen wir?

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir ja einer von euch helfen, und zwar interessiere ich mich sehr für wirkliche künstlicher Intelligenz und bin deshalb auf der Suche nach verschiedenen Forschungsprojekten in dieser Fachrichtung. Ich würde mir gerne mal ein Bild machen wo wir so stehen und welche Ansätze schon ausgearbeitet wurden.

Dabei ist mir durchaus bewusst, dass das was wir heute als Künstliche Intelligenz oder Deeplearning verstehen nichts anderes ist als eine Kategorisierung/Klassifizierung von Daten, das Erkennen von Mustern oder das Vorhersagen von Trends anhand von vorhandenen Daten etc... (Ich habe Informatik studiert ;) )

Also ich suche eigentlich nichts anderes als Links, Namen, Universitäten die in diese Richtung forschen und die Forschungsergebnisse, Versuche öffentlich zu gänglich haben. Sodass ich mir die Arbeiten durchlesen und meinen Horizont erweitern kann.

Kleines Beispiel wäre z.B. das Blum-Ehepaar (https://www.derstandard.de/story/2000080439080/ein-informatikerpaar-will-gefuehle-in-robotern-wecken) die verschiedene Ansätze nach Psychologischen Theorien ausgearbeitet haben oder Ray Kurzweil, der meint, dass wir schon bis 2030 in der Lage sein werden das menschliche Bewusstsein vollständig in eine Maschiene zu übertragen (Was ich persönlich, aufgrundlage des aktuellen (öffentlich einsehbaren) Forschungsstands, hochgradig anzweifle)

Kennt sich hier jemand aus oder brennt genauso dafür und könnte mir vielleicht interessante Links, Bücher, Namen... zu studien oder Projekten schicken?

...zur Frage

Du hast Recht, was großspurig "künstliche Intelligenz" genannt wird, ist ein maschinelles Produkt, das bei Stromabschaltung seinen "Geist aufgibt" (den es ja gar nicht hat!)

"Geist/Bewusstsein" (auch Seele) entzieht sich der physikalischen Forschung, aber der Mensch braucht Geist, um Forschung zu betreiben.

Wir leben in einer Welt der Materie/Energie/Zeit. Das Atom ist ja (nur) ein Energieklümpchen und spielt Materie. Unser Geist ist eine Institution außerhalb dieses "Raum-Zeit-Kontinuums", wie Albert Einstein es nannte, aber unser Geist ist der Steuermann, das Ich, das Entscheidungen trifft, das Ich, das mehr verstehen will, als es in der Schule gelernt hat. (Manchmal).

Und jetzt bin ich an dem Punkt, den zu verstehen "Materialisten" sich weigern oder den sie nicht verstehen können. Die Welt des Bewusstseins, auch Jenseits, Himmel, Ewigkeit genannt, ist das Gegenstück zu unserer Welt der Zeit+Materie und seine Basis.

Bewusstsein/Geist ist der Chef, die Materie des Körpers ist ein Helfer, Diener des Menschen, der auch hilft, manche Situationen zu genießen. Bewusstsein ist das ICH des Menschen!

Kurz: ich kann mir nicht vorstellen, dass jemals ein "Stück Bewusstsein" sich in einem elektrischen Kasten einsperren lassen wird. Es wäre ja dort gefangen und könnte überhaupt nicht agieren.

...zur Antwort

Cefpodoxim ist ein Antibiotikum, das nimmt man bei einer akuten Infektion (Entzündung, evtl. mit Fieber) durch Bakterien, und zwar 2 x tägl. 1 Tabl. für 2 oder 3 Tage, nicht 1 x in der Woche!

Das steht auch in keinem Zusammenhang mit dem Lymphdrüsenkrebs!

Da hast du wohl etwas falsch verstanden.

Die restlichen Tabletten kannst du dem Arzt zurückgeben. Und auch den Arzt fragen.

...zur Antwort

Nicht die materielle Natur schafft Bewusstsein, sondern Bewusstsein ist die Basis allen Seins, die Basis, welche Materie als Rahmen vieler Ereignisse und Erlebnisse nutzt. Bewusstsein schafft Materie! Wie? Das ist vorläufig noch das Geheimnis unserer Existenz. Physiker können die Frage nicht beantworten, solange sie die Forschungsrichtung umdrehen.

Geist existiert zeitlos und materiefrei. Geist schafft sich aber Episoden, in denen er sich für gewisse Erlebnisse bestimmte Bedingungen schafft, so wie man auf einer Urlaubs- oder Studienreise seine Lebensumstände für eine bestimmte Zeit ändert.

...zur Antwort