Leguminosen holen den Stickstoff nicht selbst aus der Luft, sie haben ihre Zulieferer, --> Bakterienkolonien an den Wurzeln, die den Stickstoff aus der Luft sammeln und die Pflanze damit versorgen.

https://www.iva.de/iva-magazin/schule-wissen/leguminosen-duengerfabrik-den-wurzeln

...zur Antwort

"Krebs" erkennt man nicht im Blutbild. Einzige Ausnahme: "Blutkrebs" (Leukämie).

Krebs findet man dort, wo er ist. Mein Nierenkrebs wurde beim Ultraschall des Bauchraums erkannt und per CT bestätigt.

Im übrigen gibt es 100 oder 200 oder . . . Krebsarten.

...zur Antwort
  • Eine Pflanze hat Wurzel, Stengel (oder Stamm) und Blüten (und Früchte) und erzeugt mithilfe des Chlorophylls Kohlehydrate. Auch Bäume und Sträucher sind Pflanzen. (--> Tulpe, Gänseblümchen, Stachelbeere, Eiche, Weihnachtsbaum)
  • Eine Blume nennt man eine Pflanze, die besonders schöne Blüten hat und die wegen ihrer Blüten gepflanzt wird. (--> Tulpe, Pfingstrose, Iris, Schneeglöckchen, Rose, Maiglöckchen)
...zur Antwort

Ja, das geht wirklich.
Ich kann es zwar nicht, aber ich weiß, dass es funktioniert. Ich habe auch eine Anleitung, nach der man es lernen kann.

Diese deine Frage ist mir eine Anregung, mich wieder damit zu beschäftigen.

...zur Antwort

Ich würde nicht von Hindernissen sprechen, sondern von Lern- und/oder Entwicklungsaufgaben.

Es ist wohl so, dass die Seele sich Entwicklungsziele vornimmt und dafür geeignete Aufgaben und Situationen sich aussucht.

...zur Antwort

Der Unterschied liegt in der Funktion bzw. Nichtfunktion der Zellen, nicht in deren Form.

Krebs wird über das Gebilde und den Ort diagnostiziert. Die Zellen sieht man sich evtl. im Labor unter dem Mikroskop an, wenn die Zuordnung zu einem Organ nicht eindeutig ist. Den Krebs erkennt man ab einer bestimmten Größe auch an der Form des Zellhaufens (Tumors).

Den Umfang einer Zelle zu messen, dürfte im Mikrometerbereich nicht möglich sein.

...zur Antwort

Gedanken kannst du nicht beweisen,
Bewusstsein kannst du nicht beweisen,
Gefühle kannst du nicht beweisen,
Träume kannst du nicht beweisen,
Wünsche kannst du nicht beweisen,
und auch Nahtoderfahrungen kannst du nicht beweisen.

Da aber sehr viele Leute ähnliches über Nahtoderfahrungen berichten, gibt es keinen Grund, das zu bezweifeln.

...zur Antwort

Nein,
Krebs ist keine Infektionskrankheit, die durch Bakterien oder Viren entsteht. Krebs ist ein Zellhaufen (Tumor), er besteht aus "falschen Zellen" des eigenen Körpers.

Alle tierischen Zellen (inkl. Krebszellen) aus der Nahrung werden in Magen und Darm verdaut.

Tierischer Krebs kann also nicht auf einen Menschen übertragen werden.

...zur Antwort

Wo sollen die Tomaten denn herauskommen?

Aus dem Boden?
Aus dem Treibhaus?
Aus der Einkaufstüte?

...zur Antwort

Hodenkrebs sieht man nicht!
Was du siehst, ist nur die Verpackung.
Die Verpackung aber ist sehr variabel, hat keine feste Form.

...zur Antwort

Der Mensch ist eine Seele und hat einen Körper. Das ist meine Erfahrung, das ist die Erfahrung vieler Menschen.

Die Physik kann das nicht widerlegen und nicht beweisen, sie ist dafür nicht zuständig.

...zur Antwort

Da es im Jenseits keine Zeit gibt, ist diese Frage nicht generell zu beantworten. Auch nach irdischer Zeit gibt es wohl kein allgemein gültiges Maß.

Bei Rückführungen mit Einblicken in frühere Inkarnationen bekam ich nie eine Zeitangabe. Die ungefähre Zeit muss man aus seiner eigenen Geschichtskenntnis erschließen und/oder aus der des Therapeuten.

Bei jeder Inkarnation geht es um die Umstände, die zur Bearbeitung bestimmter Themen geeignet sind. Sehr interessant auch zu diesem Thema ist das Buch "Die Abenteuer der Seelen / Neue Fallstudien zum Leben zwischen den Leben" von Dr. Michael Newton.

Nach irdischem Maß reicht der Abstand der Inkarnationen von wenigen Jahren bis zu mehreren hundert Jahre.

Beispiele:
1. Ein Junge von ca. 6 Jahren erkennt den Mann, von dem er ermordet wurde, weiß den Ort, wo seine Leiche verscharrt wurde und wo die Axt als Tatgegenstand.
2. Der "schlafende Prophet" Edgar Cayce wurde einmal gefragt, ob und wann er noch einmal auf die Erde kommen werde. Er antwortete: in 250 Jahren.

...zur Antwort