Ich möchte was anderes antworten. Und zwar:

Ich hatte schon einmal Krebs.
Da habe ich gefragt: "Was ist zu tun?"

1. Nierenkrebs 8 cm: da kam nur eine Operation infrage.
2. Lungenmetastasen: die angedrohte Immun-Chemotherapie habe ich abgelehnt.
Übelkeit und Kotzen wäre ständige Begleitung gewesen, Erfolgsaussicht 40 - 80%.
(Später sagte mir ein Urologe: Erfolgsaussichten bei 5%!)

Dann lieber gesund sterben. Meine Frau sagte: 'Egal, wie du dich entscheidest, ich begleite dich.' Dann kam der Zufall mir zu Hilfe, ein anthroposophischer Arzt verordnete mir Iscador, ein Mistel-Präparat, ich spritzte es mir selber und die Metastasen flohen. Das war vor 22 Jahren.

So ist bei jedem Problem die wichtigste Frage: was ist zu tun? Und klaren Kopf behalten. Angst vor Krankheit und Sterben löst kein Problem.

...zur Antwort

Ja, ich glaube, dass alle Religionen menschliche Versuche sind, das Jenseits und die Welt zu verstehen.

...zur Antwort

Die Worte oder Begriffe Masturbation und masturbieren finden sich nicht in der Bibel und auch nicht in der staatlichen Gesetzgebung. So kann es keine Verbote geben und auch nicht als Sünde bezeichnet werden.
Mach dir also das leben nicht unnötig schwer!

...zur Antwort
Ja, klar/kein Problem

Der Mensch lernt durch Erfahrung, durch Erfolge und Misserfolge, dazu gehören auch Fehler, Fehlentscheidungen.
Es ist wie in der Schule; hat man etwas nicht gelernt, gibt es eine zweite Gelegenheit, oder dritte oder . . ..
Ohne Fehler gibt es keine Erfahrung. Durch einen Fehler versteht man eine Sache vielleicht besser, als hätte man diesen Fehler nicht gemacht. Warum also sollte man einen Menschen für einen Fehler bestrafen?

Gott ist "bedingungslose Liebe". Da ist keine Platz für eine Hölle. Die Hölle brennt nur im Kopf bösartiger, rachsüchtiger Menschen. Also, eine göttliche Hölle gibt es nicht!
Versprochen!

Das Christentum kennt nicht diese meinungslose, freudlose Unterwerfung und Selbstaufgabe, die es anderswo wohl gibt.

...zur Antwort

Religionen beruhen auf Bildern, Vorstellungen, die Menschen sich machen, weil sie meinen, dass es so, wie die menschliche Gesellschaft Schichten hat mit erfahrenen und weniger erfahrenen Menschen, mit einem Anführer oder Herrscher und dem Volk, dass es so wohl auch einen Herrscher über die gesamte Menschheit gibt.
Dieser wird Gott genannt und hat je nach Volk oder Interessengemeinschaft mehrere Namen. Aber jede Gruppe meint, ihr Name und ihre Vorstellung sei die einzig richtige. So entsteht Ablehnung, Streit, Kampf, Krieg.
Und alles im Namen des jeweils eigenen Gottes.
Das gilt für die Verbreitung des Islam "mit Feuer und Schwert" genauso wie für die christlichen Kreuzzüge des Mittelalters. Und als keine äußeren Feinde mehr erkennbar waren, kam die Inquisition, die Verteufelung im eigenen Haus.

Glücklicherweise gibt es aber auch Ausnahmen wie den Buddhismus oder Zoroastrismus, die ohne Meinungsstreit und Rechthaberei auskommen.

Im Islam vermisse ich das Göttliche. Die zahllosen Fragen bei GF "Darf ich", "darf ich", "darf ich" bezeugen den Islam als Gefängnis. Und die grauenhafte Liste der angedrohten und ausgeführten Strafen ist teuflisch.

...zur Antwort

Auf dem Mars kannst dich ablegen lassen, wo du willst.
Es gibt keine Bakterien, keine Würmer, keinen Zerfall -----> ewiges Leben als Leiche.

...zur Antwort

"Gott ist bedingungslose Liebe."
Das ist der Kernsatz des Christentums.

Wo ist da Platz für Angst?
Wo ist da Platz für Hass?
Wie kann Gott ein verbrecherischer Diktator sein?
Wo ist da Platz für eine Hölle?

Eine Hölle kann es schon aus technischen Gründen nicht geben.
Im Jenseits gibt es kein Brennholz, keinen Sauerstoff, keine Streichhölzer, also auch kein Feuer. Das kann ich dir versprechen.

...zur Antwort
  1. Muttermale haben keine einheitliche Bauvorschrift.
  2. Meine Besorgnis wird nicht erregt.
  3. Für Gesundheitsfragen gibt es einen Fachmann, der wird Arzt oder Doktor genannt.
...zur Antwort

Wo im Koran steht, dass es verboten ist, in der Schule ein Gesicht zu zeichnen? Ich finde die Stelle nicht.

...zur Antwort

Krebs grummelt nicht.
Die Niere grummelt nicht.

Nur der Darm kann grummeln. Also: frag deinen Arzt!
Für Gesundheit ist der Arzt zuständig, nicht der Jahrmarkt GF.

...zur Antwort
Nein

Das Christentum hat keinen Sündenzählroboter!

Also: nein!

...zur Antwort

Ich kenne die portugiesische Geschichte nicht. Aber wenn das in einem Geschichtsbuch steht oder in einem zeitgenössischen Bericht, dann wird es wohl stimmen.
Warum sollten es solche Kuriositäten nicht auch bei Königen geben?

Vielleicht hat dieser König unpopuläre Entscheidungen getroffen und jemanden gebraucht, dem er sie "in die Schuhe schieben" konnte. ???

...zur Antwort

Und was sagt dein Arzt dazu?
Berichte mal!

Hier auf dem Rummelplatz läuft niemand mit einem Stethoskop herum.

Ich glaube nicht an Krebs.

...zur Antwort

Wer Krebs haben will, fragt Doktor Google.
Wer gesund werden will, geht zu einem Arzt.

Woher ich das weiß? Das ist meine Beobachtung bei GF.

...zur Antwort

Die Putzfrau sagt: ja
Der Gärtner sagt: ja
Der Kaminkehrer sagt: ja
Der Bäcker sagt: ja . . .
und der Briefträger auch.

Reicht das?

Aber bedenke: Angst ist ein Lockmittel für das, vor dem du Angst hast!

...zur Antwort