Naja . . . dein Vater ist weg, der "fremde Typ" ist vielleicht auch weg . . . da fehlt deiner Mutter etwas. Und du bist die Ursache, nein, du hast die Ursache entdeckt, ent-deckt,
--> die Decke weggezogen.

Deine Mutter ist eigentlich mit sich selbst unzufrieden, weil sie unvorsichtig war. Ich denke, das wird sich irgendwann legen, aber es könnte lange dauern. Irgendwann muss man doch mit seiner eigenen Unzufriedenheit unzufrieden sein. Alles Gute!

...zur Antwort

Ja, das kannst du, aber dann kannst du hier nicht mehr fragen.
Noo bisch halt daut.

Das ist auch keine grammatische Frage, sondern eine sprachliche.

Du könntest dich vor dem Leben drücken, keine Aufgaben mehr erledigen, Einsiedler werden, oder schizophren...

Was meinst du denn? Was hast du vor?

...zur Antwort

Es gibt nicht den Krebs, es gibt 200 - 300 verschiedene Krebsarten, allein etwa 7 Nierenkrebse. Welchen meinst du?

Was ist eine gesunde Lebensweise?
Was ist eine gesunde Ernährung?
Was ist das richtige Maß an Sport?

Das sind 4 Unsicherheitsfaktoren in deiner Frage.
Bei vielen allgemeinen Empfehlungen wird ebenfalls nicht auf die Krebsart Bezug genommen.
Was wäre, wenn man bei Entzündungen genau so undifferenziert vorgehen würde? Blinddarmentzündung = Mandelentzündung = Mittelohrentzündung = Blasenentzündung? Gibt es da eine Einheitsbehandlung?

Bedenke auch, dass die Zahl der Krebserkrankungen erst ab 1945 drastisch zugenommen hat. Aber eine weit verbreitete Mangelernährung gab es 50 - 100 Jahre früher, ohne dass diese zu mehr Krebserkrankungen führte.

Übrigens: die meisten Krebspatienten sterben nicht an Krebs! Nur etwa ein Drittel von ihnen.

Und vor dem "an Krebs sterben" kommt noch das "mit dem Krebs leben"! Das habe ich vorgezogen. 18 Jahre lang. Ohne große Probleme. Ich weiß, dass das nicht immer möglich ist, aber in einer Statistik darf das nicht fehlen.

...zur Antwort

Rechtschreibung hört man nicht!

Geschriebenes hört man auch nicht.

Ich würde gar nichts "nehmen" oder schreiben, weil ich meinen Bruder nicht zu einem Angeber machen will!

...zur Antwort

Meinungen interessieren nicht, wenn man Krebs hat.

Bringe Fakten!

...zur Antwort

Mir reichen die Fragen:

  • Wie bin ich? Sou feliz
  • Wo bin ich? Estou a casa
...zur Antwort

Bist du man?

Du schreibst dein Tagebuch, man schreibt ein anderes.

Je mehr du schreibst, desto mehr Übung bekommst du, desto mehr bekommst du ein Gefühl für das, was sich zu schreiben lohnt und was nicht.

...zur Antwort

Welche "bestimmte" Ernährung meinst du denn?
Und warum fragst du nach den Menschen und nicht nach der Ernährung?
Du fragst nach Meinungen, nicht nach Tatsachen.
So ist deine Frage für einen Krebspatienten wertlos.

Tatsache ist, dass eine Krebsgeschwulst sich von Zucker ernährt, sie erzeugt bei manchen Patienten einen richtigen Heißhunger auf Zucker.

Zucker ist ein einfacher Stoff, der von Krebszellen verwertet werden kann. Fett und Eiweiß dagegen müssen verdaut werden. Das macht der Darm, nicht aber die Krebszelle. So war es logisch, eine Fett-Eiweiß-Diät (ohne Zucker) zu probieren. Anscheinend hat das auch manchen Patienten geholfen.

Ich selbst habe mich nicht darauf verlassen. Ich habe 2 mal eine Operation bevorzugt. Aber das geht halt nicht bei jeder der 200 - 300 Krebsarten.

...zur Antwort

Ich kann mir nicht vorstellen, dass wirklich jemand so etwas lebensfeindliches gesagt oder geschrieben hat.

Ich verstehe auch die "Logik" dieses Satzes nicht. Er ist bestimmt nicht von einem der großen Dichter oder Philosophen.

Du nennst es "Zitat". Wo hast du es gelesen?

...zur Antwort

Eifersucht ist ein gewaltiger Liebestöter.
Ich könnte das nicht ein Leben lang aushalten.

"Ich würde für dich töten!" In welcher Situation? Ist das eine ehrliche Mordabsicht oder dummes Geschwafel? Ist er gebürtiger Deutscher? So eine Äußerung passt mir eher in die orientalische Umgebung.

"Ich würde für dich töten!" Danach werde ich eingelocht und lasse dich in Ruhe.

Ihr seid ja beide wie Feuer (Widder) und Wasser (Krebs, Fische) in euch selbst. Insofern habt ihr eine ähnliche Basis. Zu einer kompletten astrologischen Beratung gehören aber eure beiden Horoskopzeichnungen, auch mit Stellung und Aspekten des Mars und des Pluto.

Eine junge Frau sagte einmal: Verloben heißt reservieren und weitersuchen.
Viel Glück!

...zur Antwort

Was meinst du mit "weshalb"?
Die Ursache?
Oder den Zweck?

Ein Kreationist, der eine Metapher der Bibel als Tatsachenbericht deutet, wird vielleicht sagen: damit die Menschen Gott verstehen, wenn er mit ihnen reden will. Denn Adam musste ja gesagt bekommen, dass er von einem bestimmten Baum nichts essen sollte.

Ein Naturwissenschaftler wird vielleicht sagen: die Menschen hatten das Bedürfnis sich gegenseitig etwas mitzuteilen, Absichten, Wünsche und Gefühle sich gegenseitig kund zu tun.

Und schließlich waren körperliche Voraussetzungen nötig, damit Sprache möglich wurde. Form und Lage des Kehlkopfes müssen so gestaltet sein, dass man ihn zum Sprechen benutzen kann.

(Und Punkt und Komma wurden erfunden, damit man geschriebene Sprache besser versteht!)

...zur Antwort

Wie soll das denn funktionieren?

Ich gehe zur Operation für zwei Wochen ins Krankenhaus, aber sage meiner Familie nix!

Ich mach anschließend eine Chemotherapie für Wochen oder Monate, gehe immer wieder zur Infusion ins Krankenhaus, mir geht es schlecht dabei, esse wenig, kotze ...

und verzichte völlig auf liebevolle Begleitung und Mitgefühl.

Aber meiner Familie sage ich nix!

Ich glaube, das funktioniert nicht.

...zur Antwort