Wie wird Ökostrom vom normalen Strom "getrennt"?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also da brauchst du dir keine Sorgen zu machen, dass da aus Versehen Atomstrom aus der Leitung kommt. Damit das nicht passiert, wird mit Wechselstrom gearbeitet. Dadurch bleiben die vom Hersteller in das Gerät eingebauten Elektronen in demselben und werden nur hin- und hergeschoben. Das selbe gilt auch für die Leitungen. Auch da werden die Elektronen nur hin- und hergeschoben. Das selbe passiert bei den Ökostromerzeugern. Die behalten ihre ökologischen Elektronen und schieben auch die nur hin und her.

Jetzt im Ernst: eine Aufteilung ist technisch gar nicht möglich. Dann müssten von jedem Kraftwerk direkt Leitungen zu jedem Verbraucher gelegt werden. Tatsächlich findet die Aufteilung nur auf dem Papier statt. Alle Stromproduzenten speisen in das selbe Netz ein und alle Verbraucher entnehmen ihren Strom diesem Netz. Der Verbraucher entscheidet, welcher Einspeiser sein Entgelt für den Strom erhalten soll.

Der Strom wird gar nicht "getrennt" - alle Stromproduzenten speisen ihren Strom in das gleiche Netz ein. Und Strom ist Strom, wenn er einmal im Netz ist, unterschiedet sich Ökostrom nicht von anderem.

Es ist aber eben genau so viel Ökostrom im Netz, wie von Ökostrom-Kunden angefordert wird.

Das Netz wirkt hier ähnlich wie eine Bank, zu der Du dein Geld bringst: Wenn Du Deine schwer verdienten Euros bei der gleichen Bank deponierst wie die Mafia, und dann am Automaten Geld holst, weißt Du auch nicht, ob die konkreten Scheine aus ehrlicher Arbeit oder aus dunklen Kanälen stammen - aber das ist auch unerheblich, da es nur auf ihren Wert ankommt.

Und genauso hat der Strom der bei Dir aus der Steckdose kommt, "den Wert" von Ökostrom, auch wenn die konkreten Elektronen vielleicht "konventionell" in Bewegung gesetzt wurden.

Natürlich bekommen alle Haushalte den gleichen Strom über ihre Steckdose. Die hängen alle am einzigen europäischen Verbundnetz (UCTE), in das die europäischen Kraftwerke aller Art (also Kernkraftwerke wie Kohlekraftwerke, Solarzellen, Windgeneratoren u.s.w.) ihre elektrische Leistung einspeisen.

Der sog. "Ökostrom"-Vertrag beinhaltet nur einen rein kaufmännischen Aufschlag, eine Spende, die angeblich der Förderung nachhaltiger Energieerzeugung zugute kommen soll. Wer das glaubt, wird selig.

Ist die "Power-to-Gas"-Technologie umweltschädlich?

Ich las eben gerade von diesem Kozept. Mit Ökostrom von Offshore-Windparks soll Methan-Gas hergestellt werden, womit wiederum Autos angetrieben werden könnten.

Das kam mir komisch vor... da hab ich das bei Google eingegeben und die ersten Treffer glorifizierten diese Technologie als umweltfreundlich. Aber wenn man Wasser und Ökostrom in Methan-Gas umwandelt, entsteht doch etwas umweltschädliches, oder hab ich unrecht?

Bei der "Power-to-Gas"-Technologie geht es um folgendes:

Mittels Elektrolyse (benötigt große Mengen Strom) wird Wasser gespalten. Mit dem dadurch gewonnenen Wasserstoff und zusätzlich noch CO2 wird Methan-Gas hergestellt, welches beispielsweise Autos antreiben kann.

...zur Frage

Wie kann ich einen extra Stromkreislauf in ein Auto legen?

Moin, ich möchte mir in ein Auto eine externe Stromversorgung legen, um Laptop, Handy, Kamera etc aufzuladen(beim Campen). Da ich dafür nicht die Autobatterie nehmen möchte, brauche ich einen extra Stromkreislauf. Wie bekommen ich normalen 210 Volt Strom in mein Auto und wie lade ich eine ggf. dafür nötige Batterie auf?

...zur Frage

"Bringt" der Umstieg auf Ökostrom was?!

Also ich meine jetzt nicht (nur) finanziell sondern auch Umwelttechnisch.

Oder ist das nur augenauswischerei?!

Und vor allem: Woher weiß ich, dass der Strom wirklich "Öko" ist?! Viele Anbieter liefern ja auch konventionellen und Öko und da kann ich doch nicht riechen, was da aus der Leitung kommt.

...zur Frage

Bei einem hohen monatlichen Strom-Abschlag kann ich am ende des Jahres auf eine Rückzahlung hoffen?

Bei einer 4qm Wohnung zahle ich derzeit einen relativ hohen Abschlag von 83€. Kann dafür hoffen, dass ich am ende des Jahres von meinem Stromabieter etwas zurück bekomme? danke im voraus!

...zur Frage

extra öl für friteuse?

kann ich normalen sonnenblumenöl oder olivenöl verwenden? oder gibt es etwas extra dafür?

...zur Frage

Wie vollzieht sich ein Stromanbieber-Wechsel in der Praxis?

Guten Morgen, liebe User !

Ich muss gestehen, dass mir die Konkretisierung meiner Frage ein wenig Probleme bereitet... Nehmen wir mal (rein fiktiv) an, mein derzeitiger Stromanbieter ist EON... Durch einen Flyer erfuhr ich von einem Stromanbieter, der ( laut eigener Angaben) ausschließlich und zu 100 % Strom aus Wind- und Solartechnik liefert.

Ich willige sofort ein, der Öko-Stromanbieter kümmert sich um alle Formalitäten.

Wie funktioniert der " Weg" der Ökostrom-Gewinnung bis zu meinem Zählerschrank, meiner Stromverteilung innerhalb meines Hauses?

Woher und wie kann ich wissen, dass DER Strom, den ich JETZT verbrauche, Ökostrom ist? Wenn ich bspw. ( rein fiktiv) in Niedersachsen wohne, der Ökostromanbieter aber seinen Firmensitz im tiefsten Bayernlande hat?...

Ich kriege das gedanklich nicht auf die Reihe... Kann mir der Eine oder die Andere von Euch dies mal in verständlichen Worten erklären? Da würde ich mich sehr freuen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?