Wie stark verändert man sich zwischen 15 und 18 Jahren?

5 Antworten

Also, ich habe vor einigen Tagen eine ehemalige Klassenkameradin nach mehr als 2 Jahrzehnten wieder getroffen und die hat mich gleich erkannt. Wir sind weggezogen, als ich so ca. 15 war...

Ich denke also, wenn man nicht gerade dauerhaft auf der äußersten Überholspur durchs Leben surft (sprich: übermäßig qualmt, trinkt oder andere Substanzen zuführt oder jede Nacht Halligalli macht), dann findet wohl keine große (überraschende) Veränderung mehr statt. Natürlich wird das Gesicht erwachsener, kantiger, die Haut klärt sich häufig und die Jugendakne sagt Ade. Körperbehaarung wurde schon angesprochen, aber auch mancher Schlacks entwickelt Muskeln und eine Figur, manches Moppelchen freut sich, letzten Babyspeck loszuwerden. Insgesamt beobachte ich bei meinem Sohn (16) in den letzten Monaten ein rasantes Wachstum, so viel wie die letzten 13 Jahre vorher nicht.

Körpergeruch ist übrigens aktuell höchst penetrant, trotz gründlichen Duschens - das legt sich aber wieder, wenn das Hormonkarussell wieder runterfährt.

Die Persönlichkeit ist eigentlich festgelegt, man lernt jedoch, besser sozial zu interagieren und nicht so impulsgesteuert zu handeln. Wer also als Kind schüchtern und zurückhaltend war, wird nicht einfach zum Partyhengst (es mag natürlich immer mal Ausnahmen geben) und wer als Kind schon die kleine Rampensau war, wird nicht zum biederen Mauerblümchen mutieren.

Schönen Abend noch,

Finchen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Meiner Erfahrung nach ändert man sich wahnsinnig. Aber ich denke es kommt immer drauf an, wie man sich entwickelt.

Bei mir war z.B. der Sprung genau in der Zeit - zwischen 15 und 18 habe ich mich selbst in vielen Dingen weiterentwickelt, mehr Selbstbewusstsein bekommen, mehr eigenständig gemacht usw. Auch körperlich wurde ich da deutlich "erwachsener".

Bei anderen kommt dieser "Sprung" auch sicher früher oder später. Und wieder andere ändern sich gefühlt gar nicht und sind quasi heute noch das Kind aus der Grundschule. ;) Sowas merkt man dann spätestens bei späten Klassentreffen, manche ändern sich total, andere überhaupt nicht. xD

Also von daher, gibt keine pauschale Antwort - aber so wie ich dich verstanden habe weißt du das bereits und wolltest nur mal Erfahrungen hören :D

Normalerweise bekommt man als Mann in dieser Zeit einen Bart, außerdem wird man mit 17/18, also wenn die Pubertät endet, langsam emotional reifer, hat sich besser im Griff und so weiter.

Also Charakter bleibt. Der Charakter ändert sich nie. Aussehen.. Gesichtszüge, lachen ändert sich.. Die Stimme wird meist tiefer und reifer. Man wächst. Die Hände sehen anders aus. Erwachsener.

Dann werde ich mich noch sehr viel verändern...

0

Ja das denke ich auch. Wieso? Bist du nicht zufrieden mit dir selbst?

1
@Melo123765

Ne bin sehr zufrieden. Wollte eigentlich nur wissen, ob das jetzt so bleibt oder noch besser wird. Sieht so aus, dass es besser sein wird.

1

Schwachsinn.

Der Charakter eines Menschen kann sich sehr oft und sehr extrem über das Leben hinweg ändern.

0
@Martinbauer404

Ja und in dieser Zeit passiert das oft wegen Hormonen. Auch halt indirekt also die Hormone beeinflussen z.B. deinen Sexualtrieb und dadurch verändert sich dann dein Charakter weil du versuchst Sex zu bekommen etc.

1

Mit 18,19 fängst du an klarer und verständlicher zu denken. Das Verrückte in dir lässt du sein. Du triffst Entscheidungen die dein Leben verändern könnten.

Was möchtest Du wissen?