Verändert man sich durch Drogen?

13 Antworten

Ja sicher verändert man sich da sehr. Zb Koks kann man Schizo werden und furchbar Egoistisch und eingebildet werden. Mit Meth wird man auch Schizo und wird ganz Paranoid auf alles und verliert jedes Zeitgefühl ( Schlafentzug) Ketamin ist ein Betäubungsmittel für Pferde ich glaub das sagt eh schon alles aus und Speed ist geht noch mit dem schäden im Kopf.

Natürlich.

Du veränderst dich durch alles was du zu dir nimmst oder tust. Du veränderst dich dein ganzes Leben lang. Selbst wenn du überhaupt "nichts" tust.

Ob sich die Veränderung durch den Konsum bestimmter Substanzen besonders stark auswirkt oder ob sie sich negativ auswirkt kommt auf das Konsummuster und die Substanz an.

Charakteristisch schon. Das aussehen ist von häufigkeit des konsums bestimmt. Wenn ich alle paar monate ein paar nasen ziehe dann wird sich mein aussehen nicht ändern - wenn ich täglich konsumiere dann schon.

Ich will alles rückgängig machen und wieder normal werden

Hey :]

ich hoffe das mir jemand helfen kann.. Also es ist so ich nehm halt jetzt seit einiger Zeit Drogen xtc, lsd (ca. 1 mal pro woche).. und naja mir is schon aufgefallen dass ich mich verändert habe, ich kann mich nicht mehr konzentrieren, finde mein leben sowieso unnötig und bin total verträumt.

Aber heute hab ich mich mit meiner besten Freundin gestritten weil ich mich ausgegrenzt fühlte. Daraufhin sagte sie mir ich hätte mich in den letzten 2 monaten total verändert, sei total leicht verletzt und dauernd abwesend. Auch meine Mom, mit der ich mich irgendwie gar nicht mehr verstehe, meinte ich sei voll aggressiv und habe Stimmungsschwankungen. Ich war kürzlich beim Arzt und der meinte ich hätte eine Depression. Aber egal was es auch ist, wenn ich mich verändert habe kann ich mich auch wieder "zurückverändern"? Das alles so normal wird wie früher? Ich hör auf mit Drogen und alles ist wieder gut?

fangt nicht an mit drogen :(

danke

...zur Frage

Welche Drogen nimmt meine Mutter?

Hallo ihr Lieben , also ich hab da mal eine ernste Frage. Meine Mutter nimmt Drogen. Schon länger. Und ich war mir nie sicher welche sie genau nimmt. ich hab immer auf Koks , Speed oder Crystal Meth geschätzt. Am meisten jedoch auf Meth. Doch am Dienstag hatten wir wieder mal einen Streit. Hauptsächlich wegen den Drogen. Normalerweise blockt sie immer ab , vertuscht es. Doch dieses mal habe ich nicht locker gelassen. Ich fragte sie , welche Drogen sie nimmt , darauf hat sie mit " Heroin " geantwortet. Ich dachte eigentlich immer das spritzt man sich , weil meine Mutter ein weißes Pulver durch die Nase zieht. Doch als ich ihr gesagt habe , das man sich Heroin nur spritzen kann , meinte sie sehr selbst sicher , dass man es auch durch die Nase ziehen kann , so wie sie es tut. Ich war geschockt und hab es danach gegoogelt. Meine Mutter hatte recht gehabt .. Jetzt weiß ich nicht ob ich es ihr glauben soll ? Weil eigentlich wenn sie es nimmt , ist sie einige Tage lang wach , isst kaum , bekommt diese Pickel , ist aggressiv und was dazu noch alles gehört. Doch in der letzten Zeit , wo sie es nimmt , so hab ich das Gefühl , wirkt es kaum auf sie. Damit meine ich , dass sie nicht Nächte durch macht , sondern eher im Bett ist und sich halt gehen lässt. Ich wollte wissen , welche Wirkungen hat Heroin ? Und was meint ihr , welche Drogen sie nimmt ? Jetzt hab ich überhaupt keine Ahnung mehr. Ich weiß nur , dass es weißes Pulver ist , was sie durch die Nase zieht und bitter schmeckt. Danke im voraus und NEIN , das hier ist keine Scherzfrage ! Und keine Sorge , ich hab schon darüber mit einen Vertrauenslehrer gesprochen :)

...zur Frage

Verändert sich der Charakter einer Frau wenn sie sich die langen Haare zu einer Kurzhaarfrisur schneiden lässt?

...zur Frage

Bin ich anfällig für eine Drogensucht?

Ich bin ziemlich pro-Drogen eingestellt also hätte keine absolute Antieinstellung, die mich vor einem eventuellen Fehler bewahren könnte, wie aus Neugier etwas zu nehmen, das mich schnell abhängig macht. Zu meinem momentanen Konsum: Medikamentenmissbrauch mit MPH, mehrere Antidepressiva und ein Neuroleptikum, gelegentlich Gras, Alkohol, mal Ketamin probiert (Totalabsturz), Speed, MDMA, XTC, ev. Koks (nicht sicher was das war). Auf meiner Wunschliste stehen LSD und definitiv Koks, wobei ich nicht einschätzen kann wie hoch das psychische Abhängigkeitspotenzial ist. Also Ritalin macht ja nicht abhängig und damit will ich auf gar keinen Fall aufhören (hab auch ADS), wer weiß wie das dann mit Koks aussehen würde, das schnell psychisch abhängig macht. Dazu muss ich erwähnen, dass ich Depressionen und eine soziale Angststörung habe, die wohl auch in eine mögliche Drogensucht reinspielen könnten, vor allem wenn ich in einem Verzweiflungsmoment ein freudenspendendes High suchen will oder meine extreme Schüchternheit durch Drogen überwinden will. Drogen mit physischem Abhängigkeitspotenzial sind für mich aber Tabu (zB. nie Heroin), aber ich glaube dass ich die Gefahr einer psychischen Abhängigkeit unterschätze. Was wäre zum Beispiel wenn ich irgendwann in einem Anfall von Neugier Crystal Meth probiere, weil es nicht physisch abhängig macht? Ist vereinzelter Konsum wirklich so extrem gefährlich oder wird die Gefahr wegen der Antidrogenpropaganda weit übertrieben dargestellt? Volker Beck nimmt das ja zum Beispiel und scheint gar keine Probleme zu haben und ist zu dem ein erfolgreicher Mensch, der mit beiden Beinen im Leben steht. Naja, wie würdet ihr jedenfalls meine Gefährdung einschätzen?

...zur Frage

DROGENFILME XTC

Filme mit Drogen (xtc, speed.. kein gras) wo Jugendliche drogen konsumieren und es darum geht?

...zur Frage

Ab wann spricht man von einer Abhängigkeit?

Hallo :)

Ab wann ist ein Mensch Drogenabhängig , oder Abhängig allgemein ? Wenn man zum Beispiel jedes 2 Wochenende , so um die 3 , 4 Tage lang hintereinander schnieft ( Koks , Speed .. ) , ist man dann auch irgendwie abhängig oder sollte ich mir da keine Sorgen machen , weil die Person es unter Kontrolle hat ? Und kann das tägliche kiffen von den anderen Drogen ( Koks , Speed , Meth etc .. ) ablenken , sodass man den Drang dazu verliert , weil man mit den kiffen beschäftigt ist ?

Danke für ehrliche Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?