Wie nehme ich meine E-Gitarre mit einen Verstärker am PC auf?

 - (PC, Technik, Musik)  - (PC, Technik, Musik)  - (PC, Technik, Musik)  - (PC, Technik, Musik)  - (PC, Technik, Musik)  - (PC, Technik, Musik)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der einfachste Weg:

Den Kopfhörerausgang des Verstärkers mit dem LINE IN des PC verbinden. Das sollte mit einem Adapter von 6,35mm-Stereo-Klinkenstecker auf 3,5mm-Stereo-Klinkenstecker funktionieren.

Den Kopfhörer selber schließt Du dann nicht am Verstärker sondern am PC an.

Um das Rauschen gering zu halten, sollte das Eingangssignal möglichst hoch sein, jedoch die 0dB-Marke nie überschreiten.

Hilfreich ist es, wenn z.B. ein externer CD-Player angeschlossen wird (Test-CD mit 1kHz/0dB wäre echt von Vorteil), damit der Eingangspegel optimal in der Windows-Lautstärkeregelung eingestellt werden kann. Diesen Pegel nicht mehr verändern!

Danach kann man die Ausgangslautstärke des Verstärkers an diesen Pegel anpassen.

Zur Aufnahme empfehle ich das kostenlose Audacity. Hier kannst Du mit vielen Effekten nachbearbeiten. Willst Du Aufnahmen als MP3 exportieren, so benötigst Du die ebenfalls kostenlose LAME-Software.

Dennoch gibt's einen Haken: Eine E-Gitarre klingt am besten im Raum. Von daher entweder mit einem Mikrofon den Verstärker-Lautsprecher abgreifen oder in der Nachbearbeitung mittels Hall den fehlenden Raum simulieren.

Vielen Dank. Hat funktioniert. Zwar nur in Mono, aber das reicht mir mehr als aus. Ich nutze sowieso schon FL Studio für mein Keyboard und Launchpad deshalb werde ich bei der Nachbearbeitung keine Probleme haben. Was höchstens stört ist das Delay trotz ASIO4ALL bei der Aufnahme. Stelle ich aber in den Windows Soundeinstellungen ein das ich den Sound hören kann der Ankommt ist dies Latenzfrei. Rauschen habe ich auch nicht mehr gemerkt. Aber für die zwecke wofür ich das brauche ist dies mehr als ausreichend. Danke nochmal 😉✌

0

Wie wärs damit:

http://www.ebay.de/itm/Gitarren-Link-zu-USB-Schnittstelle-Audio-Kabel-Aufnahme-Adapter-für-PC-Computer/401320471457

Sieht so aus, als wäre es genau das, was du suchst:

Billig, kommt aus China und taugt wahrscheinlich nicht viel. Aber was solls, 5.88€ sind nicht viel Geld zum Fenster rausgeschmissen, wenn sich hinterher herausstellt, daß das Teil Schrott ist.

Ein geschirmtes Kabel mit zwei Klinken wäre mindestens genauso teuer.

Ich wills mal ausprobieren. Falls du warten kannst, dann schreib ich dir in 14 Tagen, ob das Teil was taugt oder nicht.

 - (PC, Technik, Musik)

Klar kann ich noch warten.

Habe da noch ein paar weitere Optionen, aber ich muss mal schaun ob ich das so erstmal noch hinkriege. Wenn nicht komme ich darauf zurück.

Für ein Interface währe es mir nämlich zu teuer. Kann man auch schwer irgendwo mit hinnehmen und ein XLR Gerät habe ich auch nicht und werde ich wahrscheinlich nicht haben. 

Diese Option finde ich ganz Sinnvoll und ist nicht all zu teuer. Da hat der Adapter von XLR zu Midi für mein Keyboard auch nicht mehr gekostet. Aber schau mal ob es klappt und die Qualität vom Sound gut genug ist und schreib mir dann zurück ;)

0

Meine ersten Aufnahmen, habe ich mit einem Diktiergerät aufgenommen. Grausame Qualität! 

USB Audio Interfaces sind gar nicht mehr so teuer. Die gehen ab 30 € los. Eine günstige Software ist auch schon dabei. Beispiel: https://www.thomann.de/de/behringer_u_phoria_um2.htm

Das reicht erst mal hin, um sein Signal aufzunehmen. 

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Musiker seit der frühsten Kindheit

Die einfachste Lösung währe ein 6,3 klinke auf 3,5 zu kaufen und die in den outpus sowie beim pc in Den Line-in(blauer anschluss hinten am pc) zu stecken 

Da ist doch ein Mikrofon eingang am PC.

 

Benutz doch den. Google mal nach Software zum Audio aufnehmen.

Wie ich schon gesagt habe kommt es bei dieser Methode zum Rauschen, da ein Verstärker oder Interface alles filtert. Eine Gitarre selbst macht das nicht. Ich nutze FL-Studio und AudaCity für gewöhnlich. Piano und Launchpad via Midi und Stimme per Kondensator USB Mic. Aber eine E-Gitarre will da nicht funktionieren. Aber Danke für die Antwort :)

0

Den Mikrofon-Anschluss zu nutzen für sowas währe strickt dumm da dieser eine Viel zu Breiten Frequenzbereich besitzt und es somit zum rauschen oder anderen Störgeräuschen kommt Allerdings gibt es an jedem Mainboard (der letzten 2 Jahre) einen Line-in Anschluss der genau für sowas gedacht ist 

1

Was möchtest Du wissen?