Das Auflösungsvermögen korrespondiert direkt mit dem Durchmesser der Öffnung.

2.5" entsprechen etwa 50mm.

Das Auflösungsvermögen lässt sich einfach errechnen:

Auflösungsvermögen = 138 / Öffnung des Fernrohrs in mm

Diese Berechnung ist eine Formel nach Rayleigh und gibt eine Trennschärfe an, bei der z.B. ein Doppelsternsystem noch eindeutig als einzelne Sterne getrennt werden kann.

Für einige verbreitete Teleskop-Öffnungen ergeben sich damit folgendes Auflösungsvermögen nach Rayleigh:

60 mm = 2,3"

80 mm = 1,7"

100 mm = 1,3"

120 mm = 1,15"

150 mm = 0,92"

200 mm = 0,69"

250 mm = 0,55"

...zur Antwort

Freiheit gibts nicht alleine.

Freiheit kommt immer zusammen mit...

...Verantwortung.

Das ist es, wovor die Leute Angst haben...

Verantwortung für das zu übernehmen, was ihnen die Freiheit gestattet zu tun.

...zur Antwort

Für einen Webserver braucht man doch keine Rechenleistung.

...zur Antwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Flash-Speicher

...zur Antwort

Office 2013 Produkt Key funktioniert nicht, was tun?

Vorweg: Diese Lizenz wurde für einen (mittlerweile verschrotteten) Laptop gekauft und zwar direkt bei Microsoft für ca. 150 €; es ist auf jeden Fall eine echte Original Lizenz.

Hallo!

Ich habe einige Schränke ausgemistet und ziemlich weit hinten eine Lizenz von Office 2013 Home and Student gefunden. DIese wurde für einen Laptop verwendet welcher jetzt nicht mehr existiert, er wurde verschrottet
Die Lizenz ist von Microsoft direkt und ich hätte sie gerne nochmal auf einem andern Computer aktiviert, was ja eigentlich möglich ist.
Wenn ich es auf der offiziellen Seite herunterladen will, dann kommt immer ein Fehler; der Produkt Key wurde bereits verwendet. Bestreite ich nicht, aber deswegen gleich den Download sperren? Bei 1 maliger Aktvierung?
Gut, hab also es über den Windows ISO Downloader Office 2013 heruntergeladen.
Der Produkt Key wird mit einem Haken bestätigt, dann soll ich mich mit meinem MS Konto anmelden (man kann es nicht umgehen), was ich auch gemacht habe. Dann (nach dem Anmelden) kommt immer ein Fehler, das das nicht das MS Konto sei , wo es zugeordnet ist. Jedes mal wenn ich den Produkt Key versuche zu verwenden kommt dieser Fehler

Ich bin ehrlich gesagt sehr sauer, weil wir uns damals dazu entschieden haben, direkt bei Microsoft einzukaufen (für fürstliche Preise) und jetzt einfach so dazustehen. (Bitte mich nicht fertigmachen, dass direkt bei MS gekauft wurde, es war wohl ein Fehler und ich weiß dass es solche Lizenzen legal günstiger gibt)
Kann man Microsoft per Gesetz dazu zwingen, dass das Produkt wieder aktivierbar wird? Immerhin hat das Office 150 € (oder etwas weniger, irgendwas um den Dreh rum) gekostet und sowas setzt man ungerne in den Sand, vor allem Office 2013 ist ja jetzt auch nicht so alt.

Danke im Voraus für die Antworten

...zur Frage

Ruf dort an:

069 2222 5494 oder 0800 2848-283

...zur Antwort

Naja: Die Mathematiker machen es sich da einfach:

Lt. Definition ist F ein Stammfunktion von f - genau dann wenn - f die Ableitung von F ist.

Allerdings kann man sich das im eindimensionalen Fall schon durchaus so vorstellen, das F die Fläche zwischen der Funktion f und der x-Achse repräsentiert.

Allerdings ist das nur eine Vereinfachung, die auch nur bei einer eindimensionalen Funktion (x) funktioniert, und die die Mathematiker eigentlich nicht mögen.

...zur Antwort