Wie kann ich selber einen alten PVC-Belag samt Kleberrückstände entfernen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst den alten Belag erstmal mit dem Cutter-Messer in transportable Streifen schneiden, so bekommst du ihn leichter raus gerissen und er lässt sich besser transportieren bzw. zwischenlagern.

Es kommt auf den Untergrund an, wie gut du den Kleber wieder runter bekommst. Der Dispersions-Kleber lässt sich durch einweichen wieder anlösen, dass musst du dann mit einer breiten Spachtel oder einem Wand-Schaber abspachteln. Trocken entfernen, da würde nur eine Boden-Schleifmaschine in Frage kommen. Das ist eine sehr staubige und schwere Angelegenheit, aber wäre auch eine Option. Diese Teile kannst du Stunden/Tageweise im Baumarkt oder Werkzeug-Verleih verhältnismäßig günstig ausleihen.

Danke für die Info. Wir haben in unserer Firma eigene Flex Teleskopschleifer im Einsatz, die wahlweise mit einem Diamant-Schleifkopf oder mit einem Pad-Schleifkopf bestückt werden können. Jedenfalls ist immer ein Staubsauger mit dabei. Ohne wäre es nicht zu ertragen.

1

Wie es mir scheint, möchtest du vor allem sparsam sein, indem du die Arbeit selbst machst. Das finde ich sehr lobenswert. Ausserdem schätzt man das Ergebnis seiner Arbeit später um so mehr, je mehr man daran gerackert hat.

Weil ich schon "ein wenig in die Jahre gekommen" bin, habe ich bei unseren letzten Fußböden Profis machen lasssen. Die hatten einen vielleicht 40 cm langen Schaber, der vorne mit auswechselbaren Klingen ("sauscharf!!") versehen ist. Damit kamen die unter Teppichboden sehr gut voran. Die mit Motor angetriebenen Stripper "rasieren" natürlich noch deutlich schneller. Aber was hindert dich, zunächst mal die 7 oder 8 € für den Schaber (ich habe die mal im Teppichbden-Markt gesehen) auszugeben und es "händisch" zu versuchen. Wenn du dann nach dem ersten halben Quadratmeter nix als Blasen an den Händen hast, kannst du dir immer noch das Motorgerät beim Werkzeugverleiher mieten. Dann sollte allerdings dein "Baufeld" komplett frei sein, damit die Maschine schnell die Quadratmeter glatt schälen kann.

Viel Erfolg!

Hallo Hermann

Auch ich bin keine 20 mehr, wie man in meinem Profil unschwer lesen kann. Außerdem will ich keinen Teppich entfernen. Das habe ich schon mal mit Schaber gemacht und mir dadurch echt fiese Blasen an den Händen geholt.

Bei mir geht es um ca. 25 Jahre alten PVC-Belag, der vollflächig verklebt ist. Wahrscheinlich werde ich doch so einen Stripper ausleihen. Die paar Euro sind es mir schon wert. Und den restlichen Kleber schleife ich mit einer unserer Flex Giraffen ab, die wir in unserer Firma haben.

0

Hallo, Vorschläge sind ja genug gekommen, aber es ist egal wie du es im Endefekt machst eine Schweistreibende Sache. Beize würde ich als letzte Option ansehen, da es auch nicht gerade gesundheitsförderlich sein wird und danach muß du die Beize ja auch wieder aufwischen.

Ich habe letztes Jahr mit einer Bodenfräse den Kleber vom Estrich abgemacht. Es war trotz Staubsauger eine sehr staubige Angelegenheit und der feine Staub geht durch alle Ritzen.

Bei dem alten PVC-Belag werde ich wohl nicht ohne Stripper auskommen. Für den alten Kleber könnte ich auch eine Flex Giraffe mit Diamant-Schleifkopf, wie wir sie in unserer Firma benutzen, verwenden.

0

Wenn du Glück hast, ist der Kleber hart und geht leicht ab. Dann reicht der Stripper. Bei mir war das nicht so. Am Ende musste ich den Beton abschleifen. Was für ein Boden soll denn danach rein und wie groß ist die Fläche?

Der Kleber dürfte schon hart sein nacxh über 40 Jahren.

Verlegen will ich Feinsteinzeug Fliesen. Das lasse ich aber von einem Freund machen , der Fliesenleger-Meister ist, weil ich nämlich von unserer Firma einen guten Fliesenkleber geschenkt bekommen habe (Falschlieferung), und zwar den Ardex X90. Laut einem Kollegen soll das zum besten gehören, was es für Geld zu kaufen gibt.

0
@Guennie1568

Mein kleber war nach rund 35 Jahren noch gummiartig weich, ein wirklich widerliches Zeug.

1
@TroIIinger

Ich weiß nicht, welcher Kleber beim Bau verwendet wurde. Ich hab die Wohnung erst vor 10 Jahren gekauft. Es sind im Übrigen knapp 40m², die zu verfliesen sind.

0

Ich würd den Kleber mit Heißluftfoehn erhitzen undmit Spachtel abschaben. Aber bei offenen Fenstern. Das stinkt bestimmt. Ist aber wesentlich preiswerter wie Beize.

Etwas schneller wäre schon nicht schlecht. Mit Heißluftpistole und Spachtel dauern die knapp 40m² bestimmt ewig lange.

0

Mit Beize dazu länger und wird teuer. 20er Nirosta Spachtel. Wenn der Föhn heiss ist, geht es ratzfatz.

0

Was möchtest Du wissen?