Wie kann ich meinen Papa überzeugen, ein Handy zu bekommen?

10 Antworten

Sag ihm das Versprechen gehalten werden müssen und wenn er sie nicht hält ist dein Vater kein gutes Vorbild. Außerdem haben neuere Handys die Funktion das dein Vater die Bildschirmzeit und die Apps regulieren kann. Da kann dein Vater zum Beispiel 30 min einstellen und dann kannst du auch nur 30 min es am Tag benutzen. Das wäre doch ein Kompromiss ;) Wenn das alles nicht funktioniert hol dir Unterstützung von Oma Opa oder deiner Mutter. Als mir früher mein Vater kein Handy kaufen wollte haben es einfach meine Großeltern gekauft. Also Versuch es mal

Danke für deine Antwort! Ich wusste nicht, dass man das einstellen kann, das wäre vielleicht das perfekte Argument! Für mich wäre es auch echt kein Problem, es nur 30 Minuten am Tag zu benutzen, Hauptsache ich kann meine beste Freundin kontaktieren und an meiner Klassengruppe irgendwie teilhaben! :)

Eine Mutter habe ich nicht mehr, aber meine Geschwister können mich unterstützen, die sind alle älter und haben Smartphones. :)

2

Bei mir ist es so:

  • Damit ich nicht so viel am Handy bin, haben wir zusammen einen Plan gemacht. Wenn ich den Plan nicht einhalte zieht mir meine Mutter eine halbe Stunde von der Handyzeit ab. Klappt prima!
  • Sag ihm, dass es auch Vorteile hat:
  1. Es ist keine Schule und du möchtest etwas zu tun haben z.B. chatten
  2. Falls du die Hausaufgaben nicht verstehst kannst du deine Freunde fragen, also zum lernen

Chatten kann man viel besser am PC und Fragen stellen am Telefon oder per Skype. Zuhause braucht man kein Smartphone.

0
@Dichterseele

Also, eigentlich habe ich nur eine Freundin, aber mit der habe ich kaum Kontakt, weil sie eben so ziemlich nur WhatsApp und Instagram benutzt und das geht ja am Computer nicht... Ich vermisse sie und fühl mich im Moment so abgeschnitten. Und den Computer hab ich auch selten, den teile ich mir mit zwei Geschwistern und die eine davon macht gerade Abi und braucht den PC fast den ganzen Tag (sie macht auch so extra Informatikkurse etc., wo sie den benutzt). Wenn ich einen Computer hätte oder einen Laptop oder ein iPad oder so, dann wäre ein Handy tatsächlich nicht so wichtig... Aber ich hab eben gar nichts.

1
@ilovehermine

Und warum wünschst Du Dir dann nicht einen eigenen PC oder ein Laptop?
Mir hat im Januar ein Nutzer hier einen guten empfohlen, der nur 299,- € kostete.
Memory:PC - super leise und schnell.
Deine Abi-Schwester braucht ihren doch alleine und wenn Du ihn mit dem anderen Geschwister teilst, zahlt ihn der Papa vielleicht ganz. Ist auch viel preisgünstiger, als ein Smartphone und Du kannst mehr damit anfangen.

1

Dankeschön! Das Argument „ich möchte was zu tun haben“ wäre genau das, wovor er Angst hat :D Aber ich habe ihm vorgeschlagen, dass er per App die Nutzungszeitraum begrenzt, mal gucken, wie das klappt. Bisher sagt er noch Nein...

2
@ilovehermine

Smartphones sind dazu da, immer und überall erreichbar zu sein - für einen stark begrenzten Zeitraum ist so eine Anschaffung nutzlos.

Deshalb würde ich Dir stark empfehlen, auf einen eigenen PC umzuschwenken. Damit kommst Du auch auf Instagram, hast aber eine vernünftige Tastatur und einen großen Bildschirm - und den kannst Du Dir dann selber dazu kaufen, die neuen LED-Monitore sind nicht teuer. Außerdem hast Du eine große Festplatte und kannst im Intrnetz vieles nachschauen, was Dich interessiert oder was Du für die Schule brauchst. Ich denke, dafür wäre Dein Vater dann auch zu haben.

0

Also ich finde das nicht in Ordnung, dass Dein Vater einfach einseitig eure Abmachung aufkündigt, obwohl Du Dich an alles gehalten hast. Sein Zombie-Argument zieht nicht, weil er das genauso geltend machen kann, wenn Du 14 bist. Aber über dieser ganzen Ungerechtigkeiten weißt Du ja auch Bescheid, deswegen muss ich das wohl nicht weiter ausführen. Ich würde eher hinterfragen, warum er Dir nicht ausreichend vertraut und das auch ansprechen und problematisieren.

Wie oft braucht er denn sein Handy? Wenn er da nicht selbst zombiemäßig dran sitzt oder es dienstlich braucht, sollte es doch zur Verfügung stehen, damit Du es mit verwenden kannst, um ihm so Deine verantwortungsvolle Nutzung zu demonstrieren. Ich würde ihn da mit seinen eigenen Waffen schlagen. Wenn er sein eigenes Handy verantwortungsvoll nutzt und nicht zu viel Zeit damit verbringt, sollte es reichen, dass ihr euch das Gerät teilt.

Dankeschön! Er benutzt sein Handy nicht die ganze Zeit, und er braucht es auch nicht so viel für die Arbeit (dafür hat er einen Computer, an dem er alles macht). Ich darf, wenn ich es brauche, zu ihm ins Arbeitszimmer gehen und danach fragen, dann muss ich aber neben ihm stehenbleiben und kann nicht mit dem Handy weggehen oder so. Das ist schon alles ziemlich umständlich, weil ich es dann höchstens für ein paar Minuten habe. Also, richtig „teilen“ ist das nicht, und das will er auch nicht... :( Aber meine Schwester versucht gerade, ihn zu überzeugen.

2

Ich werde dir nicht empfehlen stumpf noch ein Jahr zu warten! Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer es ist Eltern von so etwas zu überzeugen. Ich bin zwar älter als du, aber meine Eltern ticken scheinbar genau wie deine.

Ich hab mich nie damit abgefunden ewig warten zu müssen, deswegen hab ich regelmäßig nachgefragt und gedrängelt. Nicht zu oft, da meine Eltern davon auch genervt waren.

Ich kann in deiner Situation deinen Vater nicht verstehen. Du hast alles geforterte bestens erledigt und er hat es versprochen! Frag weiter!

Lg

Dankesehr! :)

2

Sag ihm, dass Du seinem Beispiel folgen wirst und Dich in Zukunft ebenfalls nicht mehr an Abmachungen halten wirst.

Ich würde mit einem 4er Zeugnis zu Hause aufschlagen. Und kurz angebunden mitteilen, dass dieses wieder auf den alten Stand kommt, wenn Dein Vater sich an seine Abmachungen hält.

Will er das nicht, ist das nächste Zeugnis eines mit 5ern.

Du kannst ja trotzdem lernen... nur in den Arbeiten schreibst halt lauter Mist. Mit klar zu erkennender Absicht.

Ich glaub sie sollte lieber nicht extra ein 4 er Zeugnis kriegen. Wäre sehr kontraproduktiv Vorallem weil schlechte Noten ihr ja selber schaden

2

Danke, aber das würde ich mich nicht trauen... :) Ich mag meine guten Noten ja selbst auch.

1
@ilovehermine

Dann wird es bald mal Zeit, dass Du lernst, Dich etwas zu trauen.

Was Dein Vater da gemacht hat - das war überhaupt nicht in Ordnung.

Und ich bin kein meckernder Teeny, ich bin 50 und habe selbst 4 Kinder.

3
@BBPB21

Da müssten sie wissen das schlechte Noten keine Lösung ist. Selbst wenn sie dabei noch lernt verbaut sie es bei ihren Lehren wenn sie nur 5 er schreibt.

0

Was möchtest Du wissen?