Ich frage mich, was ich von einem Erwachsenen halten soll, der so ein Deutsch schreibt...

"Die Kinder" gibt es im übrigen nicht - das Verhalten jedes Kindes ist zum großen Teil Produkt seiner Erziehung und der Vorbilder seiner kulturellen Umwelt.

Verbreitete Verhaltensweisen bestimmter Generationen lassen auf den Erziehungsstil der jeweiligen Eltern- und Lehrer-Generation schließen. Heutzutage haben zunehmend auch die Medien Einfluss auf die Wertvorstellungen der Menschen, bei religiösen Leuten mit mäßger Bildung auch die Glaubensgemeinschaft.

...zur Antwort

Es gibt auch Studiengänge, in denen Du keine Sprachkoriphäe sein musst.

Ein Abi ist deshalb nicht "sinnlos", wenn Du nur in Deutsch schlecht bist - und ne 4 ist noch keine Katastrophe. Menschen haben nunmal verschiedenartige Talente.

Ich weiß ja nicht, weshalb Du in Deutsch nur ausreichende Kenntnisse bescheinigt kriegst - ich hatte in der 13. Klasse ne Deutschlehrerin, die einen Aufsatz von mir über ein politisches Thema mit 5 benotete, weil sie meine differenzierte Denkweise nicht nachvollziehen konnte. Eine Klasskameradin, die in Deutsch nur Bestnoten bekam (und mich gar nicht sonderlich mochte), fand die Beurteilung ungerecht und meinte, der Aufsatz sei brillant. Und dann wunderte sich die Lehrerin, dass ich im Abi eine Gedichtinterpretation den sozialen Themen vorzog...

Als ich neben meinem Studium in Pädagogik und Publizistik nebenher etwas Germanistik studierte, hielten mich die Dozenten für besonders talentiert. Ein Intelligenztest bescheinigte mir auch herausragende sprachliche Fähigkeiten....

Auch Deutsch kann man üben...
Als Nachhilfelehrerin war mal eine Mutter von mir so begeistert, dass sie mich darin unterstützen wollte, eine Privatschule aufzubauen. Leider ist die Familie kurz darauf nach USA ausgewandert, weil der Mann dort einen guten Job bekam.

Wenn Du willst, kannst Du mich gern kontaktieren- vielleicht kann ich Dir helfen.

...zur Antwort

Wieso sollte ich die Impfung verweigern?
Sie rettet vermutlich mein Leben.

Wenn Du gern sterbenskrank werden willst, ist das erstmal Deine Sache.
Aber wenn Du damit andre ansteckst und das Gesundheits-System unnötig belastest, schadest Du anderen - und das ist asozial.

...zur Antwort

Solange Du Dich gehen lässt und meinst, Pillen seien ein Ersatz für eine gezielte Veränderung der Ursachen, wird auch nichts besser!

Welche Lebensumstände auch immer zu Deiner Depression geführt haben mögen - es ist Deine innere Einstellung, mit der Du die Sache in den Griff kriegen kannst.

Das Leben ist ein Hürdenlauf (so beginnt auch eins meiner Philosophischen Gedichte, die Du als Taschenbuch über meine Literarische Webseite kriegst): Solange Du passiv rumhockst und in Deiner Blockadehaltung verharrst, wirst Du die Depris nie los.

Nimm Dein Schicksal in die Hand, suche Wege, die Hürden zu umfahren, wenn Du es nicht schaffst, sie zu überspringen oder drüber zu klettern (bildlich gesehen).

Also reiß Dich zusammen und nutze die Erleichterung, die Dir Antidepressiva verschaffen, um Dir ein neues Leben aufzubauen.

Wenn Du mal in einem aktiven Fahrwasser bist, brauchst Du die Pillen bald nicht mehr. Allerdings sollte man jegliche Medikamente gegen chronische Krankheiten schrittweise absetzen - nie auf einmal.

Alles Gute!

...zur Antwort

Du hast den tief liegenden Pickel vermutlich zu früh ausgedrückt.

Schmiere 3x täglich Zinksalbe drauf, dann sollte die Entzündung zurück gehen.

Thrombosen oder Hirnhautentzündungen kriegt man nicht von einem Pickel.
Sowas denkt sich nur ein Hypochonder aus.

...zur Antwort

Es ist doch offensichtlich, dass der Typ vor allem Sex will - und wenn Du eine ernsthafte Beziehung willst, dann such Dir einen, der das auch will.

Von einem, dem man dreimal sagen muss, er solle sexuelle Übergriffe lassen, kannst Du nicht erwarten, dass er Dich in Zukunft mehr respektiert. Er ist nicht der, den Du in ihm sehen möchtest - also verplempere nicht Deine Zeit mit Illusionen.

...zur Antwort

Das kommt drauf an von wem und in welcher Situation.

Welche Anrede man wem gegenüber wählt ist zudem eine Frage des Alters:

  • Als Schülerin fand ich es seltsam, als unsre Hausärztin mich mit 16 fragte, ob sie mich jetzt siezen solle, weil ein 14-jähriges Lehrmädchen darauf bestanden hatte. Ich winkte ab, sie duzte mich bis zum Abi und auch später noch.
  • Als Studentin habe ich mich mit allen Kommilitonen geduzt, die Assistenten und Professoren selbstverständlich gesiezt.
  • Wenn man mal >30 ist, ändert sich das - da spricht man auch Gleichaltrige nicht gleich mit Vornamen an und duzt sie, sondern eher nach einiger Zeit, wenn man sich gut versteht.
  • Unter Erwachsenen / bei Behörden sind Sie und Nachname selbstverständlich.
  • In Vereinen wird oft geduzt - aber nicht überall. Da sollte man sich an die internen Gepflogenheiten halten.

Ich mag es jedenfalls nicht, wenn mich (w70) völlig Unbekannte (oft in Newslettern oder vom Support von Firmen) einfach mit Vornamen ansprechen und duzen und dabei auch in ihrer Wortwahl behandeln, als sei ich ein unmündiges Kind.

Wenn ich mit Illustratorinnen zusammenarbeite, biete ich schnell das Du an - auch wenn sie viel jünger sind. Das zu entscheiden ist aber mein Privileg:

Laut Knigge sollte immer der Ältere den Jüngeren das Du anbieten (was ja mit dem Vornamen verbunden ist - Vorname und Sie ist eher selten) und - die Dame dem Herrn. Soviel Respekt sollte auch heute noch sein...

...zur Antwort

Lol - ich kann nichtmal willkürlich mit den Ohren wackeln.

Wenn Deine Ohren dauernd vonselber wackeln, hast Du offenbar eine neurologische Störung - geh zum Facharzt. Wenn Dein Hausarzt für Dich anruft, kriegst Du vielleicht schneller einen Termin...

...zur Antwort

Verhaltensmuster sind nur zu einem geringen Teil genetisch, überwiegend jedoch kulturell (durch die soziale Umwelt) bedingt.

Vererbt wird die Struktur des Gehirns, was bedeutet, dass Menschen von Natur aus in einigen Bereichen sensibler sind und schneller denken, in anderen Bereichen von Haus aus weniger Begabungen mitbringen.

Neben den sozialen Vorbildern (Familie, Nachbarschaft, Freunde, Medien) spielt es dann noch eine Rolle, inwieweit hohe Begabungen gefördert werden oder verkümmern und inwieweit mäßige Fähigkeiten geschult werden - durch fleißiges Üben kann man Minderbegabungen in hohem Maße wettmachen (genial wird man nur durch Übung jedoch nicht).

Um herauszufinden, was genetisch bedingt ist und was sozial beeinflusst, muss man die Menschen neurologisch und ihre Umweltbedingungen (vor allem der ersten Lebensjahre) untersuchen, denn vor allem in den ersten 3 Jahren wird das Hirn strukturiert. Zuwendung, indem man mit dem Kind redet und ihm vieles systematisch erklärt, ist die beste Förderung. Mit einem guten Sprachverständnis kann das Hirn dann aufbauen.

...zur Antwort

Erkundige Dich bei der türkischen Botschaft - sicherer wäre, die Reise zu stornieren und zu verschieben.

Soweit ich das in den Nachrichten mitgekriegt habe, müssen Touristen in ihren Hotel-Arealen bleiben und können sich nicht frei im Land bewegen.

Wenn Dir das egal ist, kannst Du ja hinreisen. Du musst dann vermutlich aber danachin Deutschland in Quarantäne - es sei denn Du bist geimpft...

...zur Antwort

Du hast dann ne Chance, wenn Du in eine Partei eintrittst und Dir dort viele Freunde machst, Dich geschickt in den Mittelpunkt manövrierst und keinem auf den Schlips trittst - außerdem Dich mit der Wirtschaft gut stellst und das einfache Volk auf subtile Weise zu manipulieren verstehst (immer schön auf die Umfragewerte reagierst)...

Sollte dieses Land mal zu einem Volk Gebildeter mutieren, bräuchtest Du innovative Ideen und gesunden Menschenverstand, Rückgrat und Anstand.

...zur Antwort

Ich würde sagen, wenn man sparsam haushaltet, kommt man hin.

  • Lebensmittel im Sonderangebot kaufen,
  • Keine Fertiggerichte, sondern Griesbrei für die Kinder selber kochen und Pellkartoffeln statt Pommes Frites sind eh gesünder.
  • Kinderkleidung im Bazar - den veranstalten Kirchengemeinden alles halbe Jahre.
...zur Antwort

Nein, von einmaliger Völlerei kriegst Du keine Gicht - warum Dein Zehengelenk schmerzt, fragst Du am besten den Arzt.

Im übrigen kannst Du zum Ausgleich Rohkostsalate essen - das tut dem Körper gut.

...zur Antwort

Schonmal was von camping gehört? Auf Deutsch heißt das zelteln.
Ein Camp ist ein Zeltlager - das ist naturnaher, billiger und weniger komfortabel, als ein Hotel - eben was für junge Leute. Im Endeffekt kommt es auf die Ausstattung des Zeltplatzes an - Toiletten / Duschen / Waschplätze (für Schmutzwäsche) / Grillplatz / Einkaufsmöglichkeiten.

...zur Antwort

Wenn das Mädel Dir nicht antwortet, hat sie Deine Nachrichten entweder nicht gelesen, oder sie hat kein Interesse.

Ich frage mich ohnehin, wieso ihr Euch heutzutage im Internetz anschreibt, wenn ihr auf dieselbe Schule geht - sprich sie doch an, wenn Du sie siehst.

Dazu gehört Mut, aber Feiglinge sind bei Mädchen eh nicht beliebt...

Und "nur" etwa 8 Nachrichten? Das grenzt schon an Stalking...
Nach dem 3. Versuch würde ich es grundsätzlich lassen...

...zur Antwort

Bei jeder Sucht kann man rückfällig werden - wenn man die Ursachen nicht geklärt und verändert hat. Also suche Dir einen Therapeuten, der mit Dir heraus findet, welche das sind und wie Du Deine Situation veränderst.

Grundsätzlich solltest Du Dir darüber klar werden, dass dieses Ritzen nicht weiter ist, als eine Sichtbarmachung Deines Selbstmitleids. Du willst sehen, wie verletzt Du Dich fühlst. Nur änderst Du damit nichts an den Umständen!

Werde erwachsen und nimm Dein Leben selbst in die Hand!

Jede Art Sucht ist ein passives Verharren oder die Flucht aus einer als ausweglos empfundenen Situation - das bringt nichts! Werde aktiv, suche einen sinnvollen Ausweg, dann wird sich Dein Leben auch zum Guten wenden.

...zur Antwort

Nein, in Deinem Alter kann man nicht mehr in eine normale Schule. Du hast ja auch schon einen Abschluss.

Frag beim Unterrichtsministerium Deines Bundeslandes, mit welcher Fortbildung Du zu einem Allgemein-Abitur kommst.

Abgesehen davon sollte ein Abiturient wissen, dass es das Abitur heißt...

...zur Antwort