Wie kann ich Gott danken und um Vergebung bitten?

26 Antworten

Hallo Melissa, ich denke, du solltest einfach beten, und ihn so um Verzeihung für deine Fehler bitten, dann wird er dir vergeben, weil du es ja ehrlich bereust. Danken musst du ihm eigentlich nicht, ich denke nicht, dass er erwartet, dass du ihm etwas dafür zurück gibst. Eine Frage habe ich aber noch an dich (auch wenn das jetzt sicherlich komisch klingt oder aufdringlich (wenn dir das zu persönlich ist, musst du mir nicht antworten): Welche wünsche hat er dir erfüllt und wie hat er dir geholfen?

;)

Ich hatte und habe noch viele Wünsche ! Ich habe gemerkt das du Gott nicht mit Wünschen zu reden kannst ! Gott wird dir nur den Wunsch erfüllen den du dir gerade wirklich von ganzem Herzen wünscht! Ich hat grossen streit mit meinen Freunden ! Ich habe so oft geweint und überlegt und an mir gezweifelt und schon teilweise an Selbstmord geglaubt ! Ich habe eines Abends so sehr geweint und sagt nur 'Gott ' die ganze Zeit ! Ich habe mir so sehr gewünshct das alles wieder gut wird ! Und dann hab ich es gesagt " Gott dich gibt es nicht , sonst hättest du mir nicht so was schlechtes angetan !" Das habe ich gesagt , und ich bereu es immer noch ! Ich habe ihm eine Aufgabe gegeben ! " Wenn es dich wirklich gibt , dann wird alles wieder gut ! Und dann von Tag zu Tag wurd es immer besser und harmonischer ! Dann wieder eines Abends war ich so froh das alles wieder einigermassen gut war ! Und guckte nur in den Sternehimmel und hab angefangen zu weinen ! Weil Gott mir bewiesen hat das es ihn wirklich gibt !!!

0
@Melixxl

" Gott dich gibt es nicht , sonst hättest du mir nicht so was schlechtes angetan !" als du das gesagt hast, hast du ja mit ihm geredet und man redet ja nicht mit einem, wenn man weiß, dass es ihn nicht gib, also hast du nie aufgehört an ihn zu glauben!

0

Hallo Melissa,

mit Gott kannst Du reden wie mit einem guten Freund. Jesus hat uns ein Mustergebet gegeben, das uns aufzeigt, was ein Gebet beinhalten sollte. Dieses Gebet kannst Du nachlesen in der Bibel im Evangelium nach Matthäus, Kapitel 6, Verse 9-13, ich kopiere Dir den Text hier hinein:

  1. Darum sollt ihr also beten: Unser Vater in dem Himmel! Dein Name werde geheiliget. 10. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel. 11. Unser täglich Brot gib uns heute. 12. Und vergib uns unsere Schulden, wie wir unsern Schuldigern vergeben. 13. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Gott wünscht sich nichts sehnlicher, als dass wir mit allem, was uns bedrückt, belastet, beschäftigt, traurig macht, und mit allem, was uns mit Fröhlichkeit, Dankbarkeit, Freude erfüllt, zu Ihm kommen. Er wünscht sich wirklich echte, ehrliche Gebete - und erhört diese auch, Und wenn Du ihn um Vergebung bittest, darfst Du sicher sein, dass Er Dein Gebet schon gehört hast, bevor Du es ausgesprochen hast. Und: Er hat es bereits erhörtz und Dir vergeben! Denn Gebete um Vergebung beantwortet Gott sofort - Er hat Dir in Jesus Christus vergeben! Wenn Du möchtest, erläuterte ich Dir gerne, was das bedeutet, dass Gott uns "in Jesus Christus vergeben hat"!

Liebe Grüße

Moritz

Wie immer du möchtest. Es ist völlig egal. Selbst wenn es Götter gibt, haben die ganz gewiss nicht Zeit und Muse, sich mit dem Kleinkram von Milliarden Menschen abzugeben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Pastafari

"Wie immer du möchtest. Es ist völlig egal. Selbst wenn es Götter gibt, haben die ganz gewiss nicht Zeit und Muse, sich mit dem Kleinkram von Milliarden Menschen abzugeben." In der Bibel steht da ganz was Anderes drin. Im Matthäus-Evangelium (Kap. 10, Vers 30, ebenso in Lukas-Ev. Kap. 12, Vers 7) sagt uns Gott z.B. "Selbst die Haare auf deinem Kopf habe ich gezählt." Wenn Er sich schon dafür Zeit nimmt, wieviel Zeit nimmt Er sich dann für unsere Sorgen und Nöte? Abgesehen davon hat Gott ganz andere Dimensionen, die wir uns mit unserem begrenzten Verstand gar nicht erfasen können. Zeit ist für Gott unbedeutend!

0
@GottLiebtSie

Aha, und was in der Bibel steht, ist richtig? rofl

Da steht z.B. auch, dass Jesus das Reich Gottes bereits zu seinen Lebzeiten erwartet hat. Na, wo ist es denn, dieses Reich? Oder hatte der Drittelgott Jesus einfach nichts drauf beim Vorhersagen?

0
@Spaghettus

Das Reich ist da - nur wir finden den Eingang nicht immer.

0

Gott erhört Dich durch Gebete,duch Gebete kannst Du ihn auch um verzeiung bitten.Du kannst in Deinen eigenen Worten mit Gott sprechen Du brauchst keine besonderen Gebete dafür. Hilf`` Mensche die in Not sind oder hilfe brauchen,tue gutes damit ehrst Du ihn und er wird Dich auch erhören.

Wenn dir Gutes widerfahren ist, so ganz umsonst, so gib es genauso an den nächsten weiter, der Dir begegnet und Hilfe braucht.
Ich denke, das ist der größte Dank: wenn Du anderen Gutes tust im Gedenken.

Für deine wundervolle Antwort würde ich gern mehr als nur 1 DH geben!

0