Wie funktioniert das Punktesystem im Abitur an bayerischen Schulen in der 11. und 12. Klasse?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich kenne es auch nur von Sachsen, aber das dürfte wohl Deutschlandweit das Gleiche sein.

  • Du bekommst Notenpunkte von 0 bis 15.
  • 13 -15 entspricht einer 1
    10 - 12 entspricht einer 2
    7 - 9 entspricht einer 3
    4 - 6 entspricht einer 4
    1 - 3 entspricht einer 5
    0 entspricht einer 6
  • Wenn du in einer Arbeit bzw. in einem Fach weniger als 5 NP hast, gilt das als "unterpunktet".
  • Du darfst maximal 12 mal auf dem Zeugnis unterpunkten, wobei Leistungskurse doppelt zählen und und du dort auch maximal 8 "Zähler" haben darfst.
  • Zur Abi-Zulassung musst du im "Block I" (alle 4 Kurshalbjahre) in folgender Formel mindestens 200 Pkt. erreicht haben:
    (Summe aller Kurshalbjahresergebnisse) / (Anzahl der Kurshalbjahresergebnisse) * 40 = Punkte "Block I"
    Hierbei musst du bei beiden Variablen die Leistungskurse doppelt einberechnen.
  • Die Abiturnote setzt sich dann sowohl aus der Punktzahl aus "Block I" und den 4-fach gewerteten Prüfungen zusammen.
    Punkte "Block I" + (Summe Prüfungen *4) = Abiturnote
  • Bei der Belegung der Kurse kann es passieren, dass du dir schon bestimmte Prüfungsfächer festgelegt hast. Darüber möchte ich mich hier aber nicht weiter auslassen, weil du das schon wissen müsstest, wenn du jetzt die 11. Klasse anfängst.


Anonsten kann ich dir nur raten, dich von Beginn an an alle Fächer ranzuhängen und stets zu lernen (den Fehler, mich nicht an alle Fächer zu hangen, habe ich gemacht -.-).

Ich hoffe, ich konnte dir hiermit weiterhefen :)
Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1900minga
31.07.2016, 16:35

Vielen Dank :)
Komme jetzt erstmal in die 10. , ist also noch genügend Zeit^^

0
Kommentar von SaraWarHier
31.07.2016, 20:23

In Bayern gibt es keine Unterteilung in Grundkurs und Leistungskurs mehr, das ist alles eins. 

0

Ja es gibt Punkte.

Wenn du im Zeugnis null Punkte hast, biste durchgefallen. Wenn du öfter (glaube acht mal) 1-4 hast auch.

Die Abinote wird aus den Punkten in den 4 Halbjahren und den Abiprüfungen berechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Punkte in der Oberstufe sind Noten. Die Noten werden hier einfach nur "feiner" unterteilt. (siehe Antwort von WoodsMiner).

Beispiel:

12 Punkte = +2
11 Punkte = 2
10 Punkte = 2-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1900minga
01.08.2016, 17:04

Und sonst?

0

Der Abischnitt wird auch umgerechnet, das heißt 15 Punkte sind so viel wie 0,75, 14 Punkte 1,0, 13 Punkte 1,25, 12 Punkte 1,75, 11 Punkte 2,0 usw.. So kriegt man dann auch keinen Abischnitt mit Punkten heraus..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Baden-Württemberg ist es jedenfalls so:

Note = (17-Punkte) / 3 als grobe Richtlinie.

5 Punkte wären 4,0, alles darunter gilt als Unterkurs.

600 Punkte werden durch die 4 Kurshalbjahre berechnet und 300 Punkte durch die 5 Prüfungen (4mal schriftlich und 1mal mündlich)

823 Punkte geben 1,0, 600 Punkte 2,3 und 300 Punkte 4,0 etc.

Darunter ist das Abi nicht bestanden.

Gibt noch weitere Richtlinien, sodass du in den Prüfungen auch einige Kriterien erfüllen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?