Woraus setzen sich die Abiturnoten zusammen?

1 Antwort

Hallo,

die Abiturnote entsteht aus 3 Teilbereichen (ca. je ein Drittel):

1) Noten der Grundkurse (die man mindestens belegen muss; wenn man mehr hat, kann man ggf. einzelne GK-Noten wegfallen lassen) in den letzten beiden Schuljahren

2) alle Noten der Leistungskurse (kann man keine Note wegfallen lassen)

3) die Ergebnisse der Abiturprüfungen in den 4 Abifächern

In allen drei Bereichen muss man mindesten 4,0 stehen.

Gruß

RHW

Abitur schaffbar mit den Noten auf der Realschule?

Guten Tag liebe Gutefrage.net Nutzer,

ich besuche nach den Sommerferien in NRW die 10. Klasse einer Realschule.

Nun habe ich Gedanken, nach der Klasse 10 an ein Gymnasium oder ein berufliches Gymnasium zu gehen.

Auf meinem 9er-Zeugnis des zweiten Halbjahres hatte ich 0 Fehlstunden, einen Schnitt von 2,75 und folgende Noten:

  • Deutsch: befriedigend
  • Mathematik: gut
  • Englisch: gut
  • Religion: gut
  • Musik: befriedigend
  • Sport: ausreichend :D (trotz Bemühungen auf eine 3...)
  • Geschichte: ausreichend (was meiner Meinung nach locker eine 2 - 3 wäre...)
  • Politik: befriedigend
  • Biologie: befriedigend
  • Chemie: gut
  • Physik: befriedigend
  • Informatik: gut

Nun meine Frage:

Könnte ich mit etwas mehr Engagement mein Abitur machen, welches vllt. sogar einen Schnitt von unter 2,75 hat. Was haltet ihr davon in meinem Fall das Abitur anzustreben?

Eine Info am Rande: Ich habe in näherer Zukunft nicht vor zu studieren.

...zur Frage

Abitur 2018 NRW?

Ich schreibe im Moment meine Abiturprüfungen in NRW. Und da habe ich mal eine Frage zu der 25 Punkte Regel. Muss ich diese 25 Punkte (in midestens einem Lk und einem weiteren Kurs) durch die schriftliche Abiturprüfung bestehen? Oder habe ich durch eine mündliche Nachprüfung die Chance auf diese 25 Punkte zu kommen?

...zur Frage

Woraus genau setzt sich die Punktzahl im Abitur zusammen(NRW)?

Wie schon zum Einstieg in die Oberstufe, wo ich trotz Informationsveranstaltungen erst mit dem Studenplan in der Hand verstand, wie sie genau funktioniert, stehe ich auch jetzt, kurz vor den Abiturprüfungen, völlig ratlos da.

Bisher hat mir gereicht zu wissen, dass man zwischen 300 und 900 Punkten erreichen muss und diese zu 2 Dritteln in den vier Halbjahren der Qualifikationsphase und zu 1-em Drittel in den vier Abiprüfungen. Und, dass alle Noten der Q-phase zählen. Aber ich musste mit Erschrecken feststellen, dass dieser Schluss falsch war.

Da mir die formal-informativen Schriften von Ministerium und Lehrerschaft einfach keinen Deut weiterhelfen, wie sich denn nun die Punkte ergeben, suche ich nach einer menschlicheren Erklärung:

Woraus genau setzen sich die 600 Punkte der Q-phase und 300 Punkte der Prüfungen zusammen? Bzw wie? Wonach richtet sich neben LK ung GK, welche Noten relevant sind? Und werden sie so übernommen oder mit einem Faktor multipliziert?

...zur Frage

Fragen zur ausbildung zum Notfallsanitäter?

Ist ein Führerschein zwingend erforderlich? Oder kann man ihn während bzw. nach der Ausbildung einfach nachholen? Woraus besteht die mündliche Prüfung, die sportlich-praktische und die schriftliche Prüfung? Ist die sportlich-praktische prufung für einen asthmatiker zu schaffen? Danke im voraus

...zur Frage

Hilfee! 5- in Mathe was tun? :(

Ich habe ein großes Problem. Ich besuche zurzeit die Oberstufe eines Gymnasiums, um mein Abitur zu machen. Nun bin ich im zweiten Halbjahr der Q1. Mein Schnitt betrug letztes Halbjahr 2,2. Dieses Halbjahr werden es 2,4 oder 2,5 sein, weil ich Depressionen habe. Wie auch immer. Wir haben unsere Matheklausuren vom ersten Quartal wiederbekommen und was habe ich... eine glatte 6. Ich könnte heulen. Mündlich bekomme ich eine 5-, obwohl ich mich ab und zu beteilige und meistens meine Hausaufgaben mache. Unentschuldigte Fehlstunden habe ich keine. Ich finde das die 5- nicht gerechtfertigt ist, weil ich mich doch im Unterricht einbringe, aber der Lehrer lässt nicht mit sich reden. Er hasst mich und hat es mir sogar gesagt. Ich weiß nicht was ich tun soll. Wenn er mir die 6 gibt bleibe ich sitzen, obwohl ich in den anderen Fächern 1-3 stehe. In den sprachlichen Fächern und in Pädagogik stehe ich 1 bis 1-... Nur Mathe ist meine Schwäche. Sogar in Biologie kriege ich eine 2-. Ich bin echt verzweifelt. Letztes Jahr hatte ich eine 5+. Davor das Jahr hatte ich eine 4, aber da hatte ich auch bei einem Lehrer, der meine Mühe gesehen hat und mir trotz 5er in den Klausuren, eine 4 gegeben hat. Mein Mathelehrer, den ich jetzt habe , zeigt kein Verständnis und hat mir sogar Punkte in der Klausur abgezogen, weil ich Zwischenschritte benutzt habe. Aber wenn ich mit ihm redem will, schnauzt er mich an. Ich möchte meine Oberstufenkoordinatorin fragen, ob ich den Mathekurs ab der Q2 wechseln kann. In 3 Wochen schreibe ich noch eine Matheklausur. Die letzte in diesem Jahr. Wenn ich nicht mindestens eine 3 schreibe, gibt's die 5- oder 6 auf dem Zeugnis. Der Lehrer bewerter die schriftliche Leistung mehr als die mündliche, obwohl dies nicht erlaubt ist. Das würde einfach nicht schön aussehen, wenn ich eine 5- auf dem Zeugnis hätte, falls er mir diese noch gibt. Mathe versaut mein Zeugnis. Ohne Mathe hätte ich womöglich einen Schnitt von 1,7 - 2,0. Das macht mich depressiv. Nachhilfe kann ich mir nicht leisten, weil meine Eltern einfache Berufe haben und wenig verdienen. In meinem Mathekurs habe ich keine Freunde. Meine ganzen Freunde sind in den anderen Mathekursen und bearbeiten die Themen in anderer Reihenfolge. Außerdem sind sie auch keine Mathegenies, aber haben einen guten Lehrer, der ihnen trotz 5er Klausuren eine 4 auf dem Zeugnis gibt.... Was soll ich nur tun?

...zur Frage

Angst vor dem Informatik Studium was tun?

Ich mache gerade FOS Abschluss und möchte danach angewandte Informatik auf eine Fachhochschule studieren. Leider habe ich große Bedenken ob ich scheitern werde!

Mein FOS Abschluss Zeugnis kriege ich nächste Woche. Meine relevanten Zeugnis Noten:

Mathe habe ich eine glatte 1 geschrieben, wird im Zeugnis eine 2. In Java eine 2- im Zeugnis, Datenbanken(MYSQL) 2+, Netzwerktechnik 2-. Zudem hab ich das Gefühl das die Lehrer mir zu gute Noten die ich nicht verdient hab gegeben haben.

Die Mathe Arbeit hat der Lehrer extra so einfach gestaltet weil wir viele 5er Kandidaten in der Klasse hatten und er sie „retten“ wollte. Die Java Programmier Arbeit hat der Vertretungslehrer auch sehr leicht gemacht da der richtige Lehrer lange erkrankt ist und der Vertreter nicht mal Java programmieren kann, er musste es sich erstmal selbst beibringen!! Und MYSQL hat ich in der Arbeit eine 3- aber der Lehrer mag mich anscheinend und gab mir die 2+ ins Zeugnis...

Ich habe große Angst vorm studieren an der FH, zudem hab ich oft gelesen das man in „Lerngruppen“ leichter arbeitet und lernt da ist mein Problem das ich eher ein Mobbing Opfer bin und schon auf der FOS keine Freunde habe, mit niemanden spreche und kontaktarm bin und es einfach alleine durchziehe. Das wird auf der FH sicher auch so weil ich bin einfach wie ich bin und möchte mich auch nicht ändern. Mit Lerngruppen lernen wäre für mich sehr unangenehm, würde das lieber alleine durchziehen aber dann hätte ich ja ein Nachteil oder nicht?

Mathe fällt mir generell leichter als Programmieren. Außerdem hab ich Angst falls ich Durchfalle und dann eine Ausbildung suche das mich der Arbeitgeber fragt wieso ich durchgefallen bin... das wäre ja nicht gut für Bewerbungen...

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?