Hallo,

entscheidend ist, was in der Zusatzversicherung konkret unter welchen Bedingungen versichert ist. Das ganze Kleingedruckte durchlesen und/oder die Person kontaktieren, die beim Verkauf der Versicherung eine Provision bekommen hat. Wichtig ist eine schriftliche Bestätigung der konkreten Aussagen!

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

es ist ungewöhnlich, dass Versicherte die Beiträge aus der Betriebsrente selbst zahlen. In aller Regel übernimmt die Stelle, die die Betriebsrente zahlt, auch die Überweisung an die Krankenkasse. Wenn die Betriebsrente nicht gezahlt wird, hat der Versicherte nichts damit zu tun.

Am besten schaut die Versicherte nach, was die Zahlstelle der Betriebsrente und die Krankenksse bei Beginn der Betriebsrente zum Thema Beitragszahlung mitgeteilt haben.

Ggf. auf § 256 SGB V verweisen: http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__256.html

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

die Krankenkassen leiten die Beiträge aller Mitglieder (Arbeitnehmer, Rentner, Arbeitslosem, Studenten, Selbstständige ...) inkl. der Zusatzbeiträge sofort an den Gesundheitsfonds weiter. Dieser verteilt die Beiträge nach der Versichertenstruktur (Alter, Geschlecht und 80 teure chronische Krankheiten) an die einzelnen Krankenkassen.

Daneben haben die Kassen wesentlich geringere Einnahmen aus anderen Quellen:

  • Erstattungen von den Verursachern von Unfällen
  • Erstattungen von anderen Sozialversicherungsträgern
  • Zinsen (einzelne Kassen)

Einige Krankenkassen veröffentlichen auf Ihrer Internetseite ihre jährlichen Geschäftsberichte mit den genauen Zahlen.

Hier die Zahlen für alle Kassen zusammen: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/krankenversicherung/zahlen-und-fakten-zur-krankenversicherung/finanzergebnisse.html

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

der Bildungsträger hat in Zusammenarbeit bzw. mit Zustimmung des Kostenträgers die einzelnen Inhalte der Umschulung festgelegt. Für alle Beteiligten und den Steuerzahler ist der Erfolg der Maßnahme wichtig. Wenn man sicher ist, dass man in der Pflege arbeiten möchte, aber z.B.

  • kein Blut sehen kann
  • den Geruch von Urin und Stuhl unerträglich findet
  • ausrastet, wenn man dreimal in 5 Minuten das Gleiche gefragt wird
  • ....

wäre eine Umschulung eine große Verschwendung von Zeit, Geld und Motivation.

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

vielleicht passt das:

Im Pflegeheim dementen Patienten etwas vorspielen.

Die Veränderungen beobachten und notieren:

  • Lieder aus deren Jugend/jungen Erwachsenenzeit
  • wenn möglich über Angehörige deren Lieblingslieder herausfinden und schauen, ob es andere Auswirkungen gibt

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

ja, der Feiertag und ggf. der Brückentag dabach können zu Verzögerungen führen.

Wenn das Krankengeld am Dienstag noch nicht da sein sollte, am besten in der Krankengeldabteilung anrufen. Am besten auch nachfragen, auf welchem Wege man die AU-Bescheinifung eibreichen soll, damit es am schnellsten überweisen wird.

Es kann auch andere Gründe geben:

  • Arzt hat sich beim Unterschriftsdatum oder dem vorauss. Ende der AU vertan
  • auf der Bescheinigung fehlt das Kreuz bei "Krankengel"

-> diesen beiden Punkte kann man einfach anhand der eigenen AU-Bescheinigung prüfen

  • die Bescheinigung ist gar nicht bei der Krankenkasse angekommen

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

für die Kranken- und Pflegeversicherung ist entscheidend, ob die Selbstständigkeit haupt- oder nebenberuflich ausgeübt wird. § 5 Abs. 5 SGB V

Entscheidend hoerfür sind:

  • wöchentliche Arbeitszeit als Selbstständiger und als Arbeitnehmer
  • Einnahmehöhe aus allen Quellen (insbes. als Selbstständiger und als Arbeitnehmer)
  • werden in der Selbstständigkeit eigene Arbeitnehmer beschäftigt?

Wenn die selbstständige Tätigkeit nebenberuflich ist, fallen keine Beiträge daraus an. Ausnahme: es wird aktuell eine Rente, Betriebsrente, Lebensversicherung o.Ä. beziogen (auch als Hinterbliebener!).

Wenn die selbstständige Tätigkeit hauptberuflich ist, fallen Beiträge aus allen Einnahmen an (auch z.B. Miet- oder Zinseinahmen). Der Arbeitgber darf dann keinen steuer- und beitragsfreuen Zuschuss zur Kranken- und Pflegeversicherung mehr zahlen. § 257 SGB V

Am besten die Krankenkasse kontaktieren und die Prüfung, ob die Tätigkeit haupt- oder nebenberuflich ist, einleiten.

In der Rentenversicherung ist entscheidend, in welche Branche die Selbstständigkeit ausgeübt wird und ob sie übewiegend für einen Auftraggeber erfolgt.

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

es gibt zwei Möglichkeiten:

  • mit der bisherigen Karte zum Arzt gehen und diese verwenden (die Karte wird normalerweise erst gesperrt, wenn die neue Karte bereits einige Tage vorher versandt wurde). Wenn es wegen des Namens Irritationen geben sollte, den Peronalausweis bereithalten.
  • sonst reicht ein Anruf bei der Krankenkasse, in dem man die Faxnr. der Arztpraxis mitteilt. Dann erhält die Praxis von der Krankenkasse ein Fax mit allen Daten der Karte.

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

bei der Krankenkasse ein Antragsformular für Fahrkostenerstattung bei einer stationären Behandlung besorgen. Ggf. muss ein Art die Notwendigkeit des Verkehrsmittels und die Tatsache, dass es die nächsterreichbare Behandlungsmöglichkeit war, bestätigen.

Die Erstattung ist dann für die Hin- und Rückfahrt. Die Zuzahlung beträgt 10%, mindesten 5 und höchstens 10 Euro je einfahe Fahrt.

Grundlage: § 60 SGB V

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

vielleicht hilft das bei der Orientierung:

https://www.test.de/thema/zahnzusatzversicherungen/

Oft sind aber andere Lebensrisiken wichtiger:

  • unbegrenzte Haftung für Schadensersatz
  • Altersvorsorge
  • Erwerbsminderung/Berufsunfähigkeit
  • Pflegefall
  • Krankentagegeld

Am besten zunächst genau klären (mit Krankenkasse, Pflegekasse ...), ob und inwieweit diese Risiken bereits abgesichert sind.

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

manche Privatversicherungen erlauben, dass das Krankenhaus direkt mit der Versicherung abrechnet. Oft wird hierfür eine Karte mit den relevanten Daten von der Privatversicherung ausgestellt.

In allen anderen Fällen erhält der Privatpatient die Rechnung. Das Krankenhaus bestimmt in den AGB die Zahlungsfrist. In den AGB der Privatversicherung gibt es keine Frist für die Erstattung. Die Mahnung des Krankenhaudes erhält der Privatpatient.

Neben dem Krankenhaus schicken zusätzlich der Chefarzt, der Anästhesist, der Radiologe und der Laborarzt Privatrechnungen an den Privatpatienten.

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

es gibt Gesundheits- und Krankenpfleger, die bei Krankenkassen arbeiten. Es sind aber nur relativ wenige Stellen. Größere Krankenkassen haben meist spezialisierte Tätigkeiten an bestimmten Orten. Denkbar sind:

  • Stellen in der Zentrale im Bereich Pflege
  • Pflegeberater, die Pflegebedürftige und deren Angehörige zu Hause beraten
  • Rechnungsbezahlung von Krankenhäusern und Pflegediensten

Alphabetische Liste aller Krankenkassen:

https://www.gkv-spitzenverband.de/service/versicherten_service/krankenkassenliste/krankenkassen.jsp

Jede Krankenkasse hat eigene Organisationsstrukturen.

Bei den Medizinischen Diensten der Krankenversicherung könnten die Chancen besser stehen: https://www.mdk.de/

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

vielleicht hilft das:

https://ehrenamt.bund.de/

https://dguv.de/de/ihr_partner/ehrenamt/index.jsp

M.E. können diese Punkte wichtig sein:

  • Unfallversicherung, wenn man sich beim Ehrenamt verletzt
  • Hadftung, wenn man etwas im Museum beschädigt
  • Haftung, wenn Besucher durch Ehrenamtliche einen Schaden erleiden

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

am besten Beispiele aus der Aushilfstätigkeit benennen. Wenn man für die Aushilfstätigkeit ein Zeugnis bekommen könnte, wäre das sehr hilfreich.

Ggf. auch Beispiele aus der Familie, der Schule oder dem Verein /oder früheren Nebenjobs) beschreiben.

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

das Arbeitzeitgesetz addiert nur die Zeiten als Arbeitnehmer.

http://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/__2.html

Schulische Zeiten und Zeiten als Selbstständiger zählen dabei nicht mit.

Unabhängig davon können natürlich die Leistungen in den verschiedenen Bereichen durch die Dreifachbelastung leiden.

Bei späteren Bewerbungen kann ein schwacher Schulabschluss sehr hinderlich sein.

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

es gibt keinen Zwang, sich zu vergleichen. Man kann sich auch mir denen vergleichen, die:

  • seit Jahren Leistungen vom Jobcenter beziehen
  • nach mehreren Studienfachwechseln mit 35 immer noch keinen Abschluss haben
  • schon 3 Scheidungen hinter sich haben
  • schon mehrere Selbstmordversuche probiert haben

Wenn man die Traumfrau erst in ein paar Jahren trifft (wieder trifft), steigt sie Chance, dass einem das Thema Scheidung erspart bleibt.

Man kann folgendes machen:

  • bei der Agentur für Arbeit einen Termin vereinbaren: Prüfung für einen Berufsabschluss möglich? Ausbildung? Berufliche Perspektiven?
  • bei der IHK nach den Möglichkeiten für eine Anerkennung der beruflichen Kenntnisse ohne Berufsausbildung informieren
  • bei Firmen und im Bekanntenkreiwe nach offenen Stellen umhören. Es gibt auch Stellen mit höherem Verdienst! Man muss nur suchen!

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

Korrekturhinweise zum Bewerbungsschreiben gab es ja schon.

Vielleicht helfen diese Gedanken weiter:

  • wenn sich die Mitschüler in der Klasse auf diese Stelle bewerben würden, warum wäre man dann besser geeignet als die (meisten) anderen?
  • Was würden Lehrer, Familie und Freunde als die besonderen Stärken der Bewerberin beschreiben?
  • Warum hat man sich für diesen Beruf entschieden und nicht für einen anderen (mit positiven Formulierungen begründen!)?
  • Gibt es Hobbys/Nebenjobs, in denen man schon bestimmte Eigenschaften zeigen konnte?
  • Wenn man in der Schule für bestimmte Aufgaben in der Gruppe bestimmte Eigenschaften mitbringen muss, was wären dabei die eigenen Stärken: Sprecherin, Organisatorin, Vermittlerin, Zuverlässige, Engagierte, .....?

Gruß

RHW

...zur Antwort

Hallo,

Facharzt für Allgemeinmedizin. Viele geben in den nächsten Jahren ihre Praxis auf.

https://www.praktischarzt.de/arzt/facharztausbildung/weiterbildung-allgemeinmedizin/

Gruß

RHW

...zur Antwort