Wie anfahren mit dem Benziner..?

9 Antworten

Hallo awesometin

Beim Benziner brauchst du beim Anfahren nur etwas mehr Gas zu geben als bei einem Diesel

Gruß HobbyTfz

Viel Fahren und üben, üben, üben. So bekommst du mehr Selbstbewusstsein im Strassenverkehr und kriegst nicht bei jedem Anfahren vor Angst nen Schwindelanfall.

Geh mit mehr Gefühl an den Benziner ran und dann wiederhol es immer wieder. Irgendwann hast du den Bogen raus und es geht in Fleisch und Blut über.

Mehr gas geben und die Kupplung mit mehr Gefühl kommen lassen.

Die Kupplung beim Diesel verzeiht viel, beim Benziner weniger.

Bei mir war es andersrum. In der Fahrschule bin ich öfter Benziner gefahren und jetzt Diesel.

Ich weiß aus Erfahrung (meine Mutter hat einen Lupo), dass das Kupplungsseil bei den Autos im Alter gerne etwas schlecht läuft. Mal schmieren (Kriechöl) - notfalls bei Werkstatt nachfragen.

Grundsätzlich braucht das Auto etwas mehr Drehzahl beim Anfahren als ein Diesel, daran sollte man sich aber schnell gewöhnt haben. Also schätze ich, dass sich die Kupplung etwas "unberechenbar" verhält, denn das ist wie gehabt wohl ein häufiges Problem.

Dankee

0

Üben. Bei ausgelutschten Fahrschulwagen greift die Kupplung oft relativ spät. Also langsam kuppeln und an den richtigen Punkt herantasten. Und viel fahren, um Routine zu bekommen.

Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?