Wenn man von Zuhause abhaut sollte man ein Abschiedsbrief hinterlassen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wäre nicht schlecht, dann würdest du deine Eltern ein klein wenig beruhigen, nur so dass sie wissen, dass du nicht entführt und getötet worden bist, sondern dass du freiwillig dein Zuhause verlassen hast.

Aber trotzdem finde ich das keine gute Lösung, was auch immer dich dazu antreibt. Ein offenes, klärendes Gespräch ist immer besser. Dazu kann man eine Erziehungsberatungsstelle oder eine psychologische Beratungsstelle als Hilfe mit einbeziehen.

Danke für den Stern.

0

Kenn deine Probleme zwar nicht aber hau nicht ab versuch drüber zu reden. Wenn dies nicht gelingt zieh einen guten Freund hinzu oder professionelle Leute. Abhauen ist keinr Lösung. Viel Glück dabei und gutes Durchhalten

Ich meine, ja.

Du musst dir aber bewusst machen, dass du vor den allermeisten Problemen nicht weglaufen kannst.

Oft hilft ein ehrliches und offenes Gespräch mehr, wenn beide Seiten nicht auf maximalen Positionen beharren.

Man sollte sich Gedanken machen, was man da überhaupt tut, wo man hinwill und ob das eine gute Idee ist - und dann feststellen, dass es eben keine ist. Und es sein lassen.

Besser ja. Ohne Brief stehen auch lustige Dinge wie Entführung auf der Liste der Optionen. Und dann findest du dein Gesicht mit Pech in den Nachrichten. Außerdem sind deine Eltern vielleicht ein bisschen weniger sauer auf dich, wenn du dich verabschiedet hast. Also, wenn du dann nach ein paar tagen zurück nach hause gebracht wurdest.

Was möchtest Du wissen?