Fenster, oberste Geschossdecke oder das Dach, Kellerdecke wenn nicht ausgebaut und isoliert.

Danach die Außenfassade.

...zur Antwort

Von Vegetarier zum Fleischesser?

Hallo,

ich bin 18 Jahre alt und bin vor 4 Jahren Vegetarierin geworden. Grund dafür waren die Tiere. Ich bin mit einer vegetarischen Ernährung immer gut klargekommen, aber irgendwann kam dann im Laufe der Zeit die Lust auf Fleisch zurück. Meistens war diese Lust so stark, dass es sich so anfühlte, als würde mir mein Körper mitteilen: Los, das will ich jetzt haben! 

Mittlerweile ist es mir richtig unangenehm, wenn andere extra etwas vegetarisches für mich mitkochen, obwohl alle anderen Fleisch essen und ich einfach nicht auch das Essen kann, was mein Umfeld isst. 

Außerdem möchte ich im Restaurant mehr Auswahl haben. 

Wenn meine Familie Fleisch isst oder im Restaurant sehe ich immer diese schön großen, saftigen Stücke Fleisch auf den Tellern der anderen und denke mir: das muss doch gut schmecken :)) Und wenn ich ehrlich bin, läuft mir, wenn ich diese schönen, großen Stücke Fleisch auf den Tellern der anderen sehe und beim Geruch von Fleisch und Wurst mittlerweile richtig das Wasser im Mund zusammen - obwohl mir die Tiere eigentlich leidtun, weil sie getötet werden und doch viele von ihnen leiden müssen. 

Letztens haben wir gegrillt und ich hatte vegetarische Bratwürstchen, mit Blick auf den Teller der anderen, auf denen die normalen Bratwürstchen vom Schwein lagen lief mir wieder das Wasser im Mund zusammen. Es ist eine halbe Bratwurst übriggeblieben und ich wollte eigentlich nur ein Stückchen probieren, aber habe dann die Ganze gegessen - die hat einfach so unfassbar gut geschmeckt!

Ich möchte gerne wieder Fleisch essen, da es mir früher immer sehr gut geschmeckt hat. Andererseits tun mir die Tiere irgendwie leid, was mir den Übergang erschwert, obwohl ich Fleisch essen W I L L. 

Wie kann ich trotzdem Fleisch essen, ohne dass mir die Tiere, während ich Fleisch esse leidtun? Aber vorallem: Womit würdet ihr mir empfehlen nach über 4 Jahren wieder einzusteigen und was für Fleisch/Teile vom Tier schmecken gut.

Ich freue mich über Antworten,

Danke

...zur Frage

Du solltest dir einen Natur-Metzger suchen und dann mit einem kleinen Schnitzel anfangen.

Esse bewußt weniger Fleisch und Wurst, dafür aber von bekannten Erzeugern. Mit bekannt meine ich, dass du den Herkunftsbetrieb auch besuchen kannst, dein Natur-Metzger kann dir zu 100% die Anschrift und Kontaktdaten geben, wenn sie nicht eh offen ausliegen.

...zur Antwort

Diese Antwort habe ich vor längerer Zeit schon Mal gegeben, ist also Copy& Paste.

So funktioniert es nicht. Woher ich das weiß? Eigene Erfahrung. Ich bin totaler Nikon-Fetischist und meine Frau ist mit meinen Nikons nicht wirklich warm geworden, es war immer so lala. Durch Zufall nimmt sie eine gebrauchte Canon in die Hand, weil ein Arbeitskollege diese verkaufen möchte, und ist begeistert von dieser Kamera und dem guten Gefühl in der Hand.

Wir fotografieren seit Jahren mit verschiedenen Kameraherstellern, sie mit Canon ich mit Nikon, und beide sind hoch zufrieden.

Damit möchte ich verdeutlichen, dass du die verschiedenen Kameras in deine Hände nehmen musst, um herauszufinden ob es passt. Wie ist das Gewicht, wie ist die Größe, kommst du an alle Bedienelemente, sollte hier etwas "nicht ganz optimal" sein solltest du dieses Modell nicht nehmen. Egal wie gut die Testergebnisse sind und egal wie viele Leute sagen: "Das ist die beste Kamera der Welt", weil der Nachsatz "für mich" fehlt.

Die erste Kamera muss nicht neu sein, weil ein Beginner in den ersten 2-3Jahren das Potenzial einer Kamera (DSLR oder DSLM) eh nicht ansatzweise ausschöpft und nach spätestens drei Jahren der Wunsch nach neuer, besserer, aktuellerer Kamera sehr stark wird. Und das an der Kamera gesparte Geld kann deutlich sinnvoller für richtig gute Objektive ausgegeben werden und da sind 1.000€ schnell knapp, gute und sehr gute Objektive begleiten einen fast ein Leben lang, die tollste und geilste Kamera wird nach spätestens 5-7 Jahren ersetzt, wenn es denn solange dauert.

Wenn Budget nicht das Problem ist solltest du dir die neuen spiegellosen Kameramodelle von Leica, Nikon, Canon, Panasonic anschauen, die haben alle einen sehr großen Anschluss-Durchmesser, was die Konstruktion von sehr lichtstarken Objektiven vereinfacht (dadurch sinken die Entwicklungs- und Konstruktionskosten). Richtig geile Objektive für knapp 1.000€ sind möglich.

Viel Freude und Spaß mit dem Hobby, egal mit welcher Kamera.

...zur Antwort

Ich würde ihn überraschen, wenn er nicht positiv reagiert kannst du dich wieder hinlegen.

...zur Antwort

Ich bin Nikon-Fetischist, aber die D3200 ist nicht für streaming geeignet. Nimm dir die D5600 und alles ist gut.

...zur Antwort

Du kannst für den Einstieg jede Kamera nutzen (bei vierstelligen Canon Modellen rate ich immer ab), gerne auch dein Smartphone!

Gute Fotos erfordern weder eine neue noch eine High-End Kamera, dein Blick und dein Verständnis für den jeweiligen Augenblick ist entscheidend.

Selbst eine 10 Jahre alte Kamera ist voll ausreichend, mit der neuesten, teuersten und geilsten Kamera machst du keine besseren Fotos.

...zur Antwort

Nein! Alkohol ist nicht gesund und anderer Alkohol ist nicht gesünder.

Alkohol sollte in kleinen Mengen genossen werden und wer glaubt regelmäßig mehr als ein kleines Glas Alkohol zu trinken und meint "alles ist gut, alles im Griff", der hat schon den Einstieg in die Sucht hinter sich gebracht.

...zur Antwort

Ist abhängig von den eigenen Ansprüchen.

Ich verdiene gut, kann mir regelmäßig einen schönen Urlaub leisten und finde es absolut okay.

Meine ältere Schwester hat immens reich geheiratet, hat eine riesige Villa, einen Garten der auch als Stadtpark genutzt werden könnte, hat X +1 Bedienstete, sendet ständig irgendwelche Fotos von Orten an denen sie gerade sind und....."alles ist ein Problem".

...zur Antwort

Nimm das 18-55mm, ist deutlich geeigneter als das70-300mm.

...zur Antwort