Wenn jeder Mensch einen Fortpflanzungsdrang hat (Evolutionstheorie), warum gab und gibt es dann Homosexuelle?

18 Antworten

Nun, nicht jeder Mensch hat einen Fortpflanzungsdrang, es gibt ja auch Asexualität.

Warum es Homosexualität gibt, kann man nicht klar beantworten.
Bei Menschen ist es allgemein schwer zu beurteilen, da Menschen ja von allen Möglichen Umwelteinflüssen bombadiert werden und es nicht so einfach ist, eine natürliche Veranlagung herauszufiltern, wenn man durch Traditionen, Meinungen und Manipulationen beeinflusst ist.

An Tieren lässt es sich besser studiren, da hier im Großen und ganzen ein Nachdenken über die Sache an sich wegfällt. Kein schwuler Pinguin, Delphin, oder Storch stellt sich die Frage, wie andere Pinguine, Dephine oder Störche auf seine Homosexualität reagieren könnten. 

Aber auch Beobachtungen im Tiereich lassen natürlich keine Eindeutigen Schlussfolgerungen auf Menschen zu. Und es wurden bei unterschiedlichen Tierarten ganz unterschiedliche Hinweise gefunden, die Homosexualität begründen. Es ist eigentlich alles vorhanden, von sexuellem Notstand und Rangordnung, über Arterhaltung (sowohl durch Verhinderung einer Überpopulation, als auch durch Adoption verwaister Kinder) bis hin zu sozialer Interaktion ist alles vorhanden.

Einerseits ist der Mensch längst nicht die einzige Spezies, die Freude an sexuellen Handlungen hat, das findet sich auch im Tierreich und die Geschlechter spielen dabei nicht zwangsläufig eine Rolle.

Der andere Punkt sind Vorteile für die Reproduktion und/oder Aufzucht der Nachkommen. Da gibt es verschiedene Beispiele im Tierreich, bei denen man je nach Art unterschiedliche Vorteile bei homosexuellen Paaren feststellen kann. Dafür kannst du einfach mal nach "homosexuelle Tiere" suchen und wirst einige Beispiele finden.

So gibt es z.B. bei verscheidenen Vogelarten bessere Aufzuchterfolge der Jungen, wenn sie von gleichgeschlechtlichen Paaren aufgezogen werden.

Servus daria78,

Es ist vermutlich ein Weg der Natur, Überbevölkerung zu verhindern. :)

Du musst das Ganze aus einem evolutionären Standpunkt heraus sehen: Homosexuelle (und homosexuelle Paare) stärken die Gruppe - unter anderem auch dadurch, dass sie anderen Artgenossen bei der Aufzucht der Jungtiere helfen können.

Da gibts nette Studien dazu, die bspw. herausgefunden haben, dass mit der Anzahl der älteren Geschwister (oder warens nur Schwestern? muss ich mal raussuchen :D) die Wahrscheinlichkeit, homosexuell zu sein, ansteigt - deswegen auch die Vermutung mit Überbevölkerung.

Homosexuelle Paare erhöhen die Stabiltität der Gruppe, verhindern Überbevölkerung (Selbstregulation) und sind kein evolutionärer Nachteil in irgnedeiner Hinsicht auch immer.

Der Fortpflanzungstrieb ist im Endeffekt einfach ein Sexualtrieb - denn ein Homosexueller hat den gleichen Sexualtrieb wie ein Heterosexueller, nur lebt er ihn nicht zur Fortpflanzung aus :)

"Fortpflanzungstrieb" spricht dem Sexualtrieb auch seine sozialen Aspekte ab - Sex hat ja nicht nur den Sinn zur Fortpflanzung, sondern hat auch eine soziale Komponente (Dominanz, körperliche Zuneigung, ...)

Lg

Ist Homosexualität und Bissexualität unnatürlich?

Ist Homosexualität und Bisexualität wirklich unnatürlich? Weil ich kenne jemand der oft sagt das Homosexuelle und Bisexuelle Krank sind und widerlich. Und für ihn sind sie auch Minderwertig. Aber stimmt das wirklich? Ist es unnatürlich wenn jemand Homosexuell oder Bisexuell ist? Oder ist das Unsinn und es ist keine Krankheit und normal?? Wenn es nicht unnatürlich ist warum hassen dann immer noch so viele Leute Homosexuelle und Bisexuelle aus welchem Grund? Woher kommt dieser hass?

...zur Frage

Können Homosexuelle Attraktivität im anderen Geschlecht erkennen?

Ich habe gehört, dass wir alle im eigenen Geschlecht Attraktivität erkennen können, damit wir unsere Chancen bei der Partnersuche abschätzen können. Jedoch sind Heterosexuelle so wie auf das andere Geschlecht "gepolt". Wenn Homosexuelle dann auf das eigene Geschlecht "gepolt" sind, können sie dann trotzdem im Anderen Attraktivität erkennen?

...zur Frage

Ist Homosexualität wirklich "normal" und in der Natur vorgesehen?

Nein ich bin nicht Homophob, doch Frage ich mich ob Homosexualität wirklich "normal" ist, also auch von der Natur, der Evolution so vorgesehen? Ich meine welchen Sinn macht das? Also jetzt Wissenschaftlich betrachtet. Es soll ja viele Tierarten bei denen es auch Homosexualität gibt. Aber welchen Sinn macht das? Ich meine diese Tiere pflanzen sich ja nicht wirklich fort, also welchen Sinn macht das?

...zur Frage

Was sagst du zu dem Thema Homosexualität?

Eine Umfrage für mein Buch über Homosexualität. Bitte beantworte doch meine Fragen über Homosexualität mit Ja, Nein, Unsicher oder die für dich zutreffenden Begriffe. Erklärungen sind nicht nötig ;)

Ich würde mich sehr freuen. Danke :) Gruß Fragant1995

A) Homosexualität. Für sie normal oder nicht normal? B) Homosexualität in der Familie. Okay oder nicht okay? C) Findest du die eingetragene Lebenspartnerschaft gut? Ja, Nein oder Unsicher? D) Bist du für die Ehe für alle, dagegen oder unsicher? E) Kennst du homosexuelle Menschen? Ja oder Nein? F) Sollten homosexuelle Personen Kinder adoptieren dürfen? Ja, Nein oder unsicher? G) Akzeptieren oder tolerieren sie Homosexuelle? H) Gehören sie zu den Menschen die Lesben okay finden aber Schwule nicht mögen? Ja oder Nein? I) Halten sie die Gesellschaft gegenüber Homosexuellen eher für tolerant, für intolerant oder sind sie da Unsicher? J) Sollte die deutsche Regierung mehr für homosexuelle Menschen machen? Ja, Nein oder unsicher? K) Haben sie schon mal negative Erfahrungen mit homosexuellen Leuten gemacht? Ja oder Nein? L) Glauben sie das die Mehrheit der Deutschen für Homosexualität ist? Ja, nein oder unsicher? M) Sollte Homosexualität in der Schule gelehrt werden? Ja, Nein oder unsicher? N) Braucht Deutschland mehr Toleranz gegenüber Homosexuellen? Ja, Nein oder unsicher? O) Haben sie schon mal eine homosexuelle Person gemobbt oder diskriminiert? Ja oder Nein? P) Verteidigen sie homosexuelle Leute? Ja oder Nein? Q) Finden sie homosexuellen Sex ekelig oder nicht? R) Sind sie für oder gegen Leihmutterschaft? Ja, Nein oder unsicher?

Bitte ausfüllen wenn sie selbst homosexuell sind: 1) Bist du in der Familie geoutet? Ja, Nein oder teilweise? 2) Bist du vor Freunden geoutet? Ja, Nein oder teilweise? 3) Bist du auf der Arbeit geoutet? Ja, Nein oder teilweise? 4) Bist du bei deinem Hobby geoutet? Ja, Nein oder teilweise? (Frage weglassen wenn sie ihre Hobbys alleine durchführen) 5) Hast du schon mal Mobbing und oder Diskrimminierung wegen deiner sexuellen Orientierung erfahren? Ja oder Nein? Bei Ja: Stark oder leicht? 6) Willst du Kinder? Ja, Nein oder weiß noch nicht? 7) Kämpfst du für deine Orientierung? Ja, Nein, manchmal? 8) Gehst du auf den CSD? Ja oder Nein? 9) Willst du heiraten (dürfen)? Ja oder Nein? 10) Werden dir oft Fragen zu Klischees und Voruteilen gestellt und oder schreiben dir Leute welche zu? Ja oder Nein? Wenn ja: Stark oder leicht? 11) Fühlst du dich von der Regierung genug respektiert hinsichtlich deinem schwul oder lesbisch sein? Ja oder Nein? 12) Willst du wegen deiner sexuellen Orientierung auswandern? Ja, Nein oder noch unsicher? 13) Bist du single? Ja oder Nein? Wenn ja offene oder monogame Beziehung?

P.S. Ich nenne in dem Buch nicht euere Usernamen.

...zur Frage

Ist es unmoralisch mit seiner eigenen Schwester zu schlafen?

Wenn Bruder und Schwester sich verlieben. Und ein Kind machen.

Früher diskriminierte man Lesben und Homosexuelle. In der Gesellschaft gab es null Toleranz. Heute wird es größtenteils toleriert.

Aber Liebe unter Bruder und Schwester, oder Junge und Alte wird nicht toleriert.

Es wird als unmoralisch erachtet. Genauso war es bei der Homosexualität.

...zur Frage

Ist mein Denken in der Sache Homosexualität rechts oder gar rassistisch?

Guten Tag,

ich habe nun mit mehrere Leuten über das Thema diskutiert, manche stimmen mir zu, ander meinen mein Denken sei rassistisch oder gar rechts.

Gleich vorab ich habe nichts gegen Homosexuelle, also ich behandle sie wie jeden anderen auch, jedoch fühle ich mich als Bürger und auch als Mensch verpflichtet die Duldung und auch das fördern von Homosexuellen zu hinterfragen.

Es geht um das Thema "Homosexualität" , ja sowohl bei Männern als auch bei Frauen.

Meine Meinung ist das Homosexualität nicht in der Natur des Menschen liegt und daher nicht gut für die Menschliche Rasse ist.

Wie auch bei der Giraffe mit zu kurzem Hals würde sich diese Art Mensch nicht fortpflanzen können und auch so nicht überleben. So würden z.B 10000 Homosexuelle Paare nach eine Zeit von 100 Jahren aussterben und sich nicht erneuern.

Hier ist allerdings der Sinn des Lebens aus Biologischer Sicht sehr wichtig, denn dieser ist, sich fortzupflanzen und die Sicherung der eigenen Rasse ( Mensch ).

Des weiteren finde ich die Adoption von Kindern als Homosexuelles Paar auch sehr fragwürdig, denn jedes Kind lernt von Mama und Papa. So ist für jeden klar, dass er später eine Frau haben möchte, wie Papa Mama. So sehe ich jedoch hier die Gefahr das die Kinder angeregt werden später auch das eigene Geschlecht zu bevorzugen.

Auch zu erwähnen ist die Finanzielle sicht, ein Land mit zu vielen Homosexuellen Paaren wird auf lange Zeit einen Verlust erleiden, da die Paare keine Kinder, neue Steuerzahler, zeugen. Die Geburtenrate in EU Ländern ist schon sehr gering im Vergleich zu damaligen Zeiten, wer soll denn die Rente zahlen ohne Kinder? Ohne Kinder geht es nicht, und diese können Homosexuelle nicht zeugen.

Mich interessiert nun eure Einschätzung, hier geht es nicht um irgend eine Politische Meinung sondern rein um die Frage ob mein Denken rechts oder gar rassistisch ist.

Mit lieben Grüßen,

Germanski

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?