Wenn Inzest in der Bibel doch verboten ist, wie haben es dann Eva und Adams Kinder "gemacht"?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die wurden ja als ganz neue Menschen erschaffen, waren also nicht verwandt.

Was mich mehr wundert ist, daß danach eigentlich nur von Abel und Kain die Rede war, aber nicht von Mädels... :-/

Man,die Kids von denen waren gemeint....hatten die überhaupt Kinder???

0
@klarakarlson

cain hat seinen bruder abel erschlagen ..also hatte der schon mal keine kinder zeugen können..und da adam und eva die ersten und einzigstens menschen auf erden waren..gab es für den anderen keine frau..normalerweise hätte er dann mit eva ..iiiigitt welch vorstellung mit der eigenen mutter

0

Klar, aber deren Kinder waren dann verwandt, also hätten die Kinder der beiden wiederum Inzest getrieben.

1

aber was danach gekommen wäre ?

0
@Pantex

Kommentar von diemama40 am 22. November 2009 20:44 cain hat seinen bruder abel erschlagen ..also hatte der schon mal keine kinder zeugen können..und da adam und eva die ersten und einzigstens menschen auf erden waren..gab es für den anderen keine frau..normalerweise hätte er dann mit eva ..iiiigitt welch vorstellung mit der eigenen mutter .......................................................................................................................................... und die tatsächliche Vorstellung das heute viele Pfaffen Jünglinge in Namen Gottes missbrauchen ist nicht weniger iiiigitt. Mehr ist über Kirche nicht zu sagen seit der Entstehung.

0
@Gerd2

Kindesmisbrauch ist sicher eines der schmlimmsten Dinge die man sich vorstellen kann. Allerdings kommt der in allen Bevoelkerungsteilen vor und ich glaube kaum, dass er sich nur auf Pfarrer/Priester beschraenkt. Der Vorwurf es waere ein Problem in der Kirche ist reine Polemik, es ist ein generelles Problem und man kann wohl kaum davon ausgehen, dass es sich verhindern laesst. 80% aller Misbraeuche passieren im familiaeren Umfeld, d.h. der Onkel, Stiefvater oder Grossvater sind da die Taeter...nur mal so zum Nachdenken...

0

sieh mal nach in 1.Mose 5,3 "...Adam zeugte Söhne und Töchter..."

1
@Hirnlos

Zitat von Gerd2: und die tatsächliche Vorstellung das heute viele Pfaffen Jünglinge in Namen Gottes missbrauchen ist nicht weniger iiiigitt.

Wenigstens hatt Jesus schon vor falschen Propheten und Wortverdrehern gewarnt, weil er wusste, dass Leute kommen werden, die sein Wort für ihre Zwecke missbrauchen. Das hat nichts mit dem ursprünglichen christlichen Glauben zu tun, egal, was sie sagen.

0
@Kitecat

Haben sich die Söhne dann mit ihren Schwestern, oder mit der eigenen Mutter fortgepflanzt? Wäre beides immer noch Inzest.

0

Adam und Eva sollen vor 5000 Jahren gelebt haben. Schon deshalb ist die ganze Diskussion hinfällig! Unsere menschlichen Vorfahren gab es schon vor mehreren Millionen Jahren! Warum man das ziemlich genau weiß? Das würde hier zu weit führen!

Die Frage wurde doch vor knapp 4 Wochen erst gestellt! Schau Dir bitte die Antworten hier an:

laut bibel ist inzest verboten, was haben dann die kinder von adam und eva gemacht?

Und nochmal kurz zusammengefasst:
Die Bibel und somit das Verbot gab es zu der Zeit noch gar nicht. Außerdem ging es nicht anders, wie sollten sich die ersten Menschen sonst vermehren?
Und da es so war bzw. so sein musste, war dieser "Inzest" auch kein Problem, zumal die Menschen ja noch sehr nahe an der Vollkommenheit dran waren, sodass keine Schäden entstehen konnten.

Ein später Kommentar:

Von welcher Vollkommenheit redest du? Von genetischer Vollkommenheit?

Und was mögliche Schäden betrifft: Du hast wohl in Biologie nicht so recht aufgepasst.

1

Ich gehöre nicht zu denen, die den Schöpfungsbericht wörtlich nehmen, aber wenn du das gerne möchtest, dann wäre eine mögliche Antwort:

das Verbot steht nicht schon am Anfang der Schöpfung, sondern kommt erst später. Es hat für Adam und Eva schlichtweg noch nicht gegolten.

Nun, die Bibel berichtet von zwei Söhnen, die Eva wohl zur Welt brachte, wobei Kein den Abel erschlug. Der Überlebende zeugte Kinder, ganz offensichlich mit weiblichen Frauen, die anwesend gewesen sein müssen. EVA und ADAM nicht die ersten Menschen? Nur eine symbolische Geschichte!? Womöglich ist in ihr nur versteckt, dass wir menschlich Irdischen es ruhig wagen sollen, an Grenzen zu gehen, auch Grenzen zu überschreiten, um der absoluten Wahrheit näher zu kommen. Der Baum könnte auch der Baum der Weisheit sein. Wenn man von seinen Früchten ißt, gelangt man zu einem Bewusstsein, das uns irdischen Menschen klar werden lässt, was HIMMEL, NIRVANA, EWIGES LEBEN, VERVOLLKOMMNUNG, GOTT ist und beinhaltet, und, was der SINN des menschlich, irdischen SEIN's wahrlich ist. GALLARIAOY

Was möchtest Du wissen?