Welches Treibstoff für Mofa?

8 Antworten

Der Unterschied liegt darin dass im Zweitaktgemisch ein Öl zur Schmierung beigemengt ist und bei gewöhnlichem Benzin nicht.

Das Problem ist der Zweitaktmotor der bei Mofas gewöhnlich eingesetzt wird. Da der den Motorblock für den Gaswechsel mitbenutzt kann der nicht geschmiert werden wie es bei den meisten Automotoren funktioniert.

Es kommt nun auf das Mofa an, ob es ein Zweitakter ist und ob es einen separaten Öltank hat. Dementsprechend muss Benzin oder Zweitaktgemisch getankt werden.

Das ist im Prinzip egal. Wenn bei einem Zweitakter nur Benzin getankt werden muss, hat der Motor eine Frischölschmierung, das Öl wird aus einem Tank dosiert dem Motor zugeführt. Wenn man Gemisch tankt, muss man den Sprit immer mit Öl im richtigen Verhältnis mischen, heutzutage normalerweise 1:50.

Kommt darauf an ob das Mofa eine Getrenntschmierung benötigt, oder ein Gemisch.

Getrenntschmierung bedeutet, dass das Öl in einem separaten Tank ist und durch Unterdruck oder eine Pumpe zum Motor geleitet wird.

Gemisch bedeutet, dass im Treibstoff bereits ein gewisser Anteil Öl enthalten ist, der automatisch den Motor schmiert.

Kraftstoff-Öl -Gemisch darf dabei freilich nur bei Mofas ohne funktionierende  "Getrenntschmierung" eingefüllt werden, da die Ölpumpe von "Getrenntschmierern" hier keine Rücksicht auf etwaige 2T-Ölbeimengungen im Kraftstoff nehmen würde und könnte. 😉

2
@GoodFella2306

Bei den älteren Semestern mit Kraftstoff- / Ölgemisch direkt im Tank bestand nach etwas längerer Standzeit die Gefahr des zunehmenden Absetzens des Gemischöls zum Boden des Tanks hin.

Bei Getrenntschmierern besteht die Gefahr eines unbemerkten Defektes der Ölpumpe oder leeren Öltanks z.B. wenn das Leuchtmittel oder der Sensor der Warnlampe für den Gemischöl-Tank nicht funktioniert.

2

Was möchtest Du wissen?