Welche Komponente ist für Videobearbeitung wichtig?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es kommt natürlich auch auf das verwendete Programm an und welcher Codec genutzt wird. Grundsätzlich würde ich den Taskmanager öffnen (z.B. Windows 7). Mit rechter Maustate unten auf die Leiste klicken oder 1xSTRG+ALT+ENTF. Dort oben auf Leistung. Wenn es ruckelt sollte die CPU-Auslastung nicht auf 100% stehen, das Gleiche gilt für den Arbeisspeicher. 16GB wären schon am besten. Für anspruchsvolle Videobearbeitung und ganze Filmlängen in HD sogar mehr.

Beim Speicher ist auch eine schnelle Latenzzeit wichtig, dass ist die Zugriffszeit (CL9).

Aber die CPU und die Grafikkarte sollten das packen. Hardwarebeschleunigung für die Grafikkarte aktiviert? Sollte standardmäßig aktiviert sein wenn man es nicht mal geändert hat.

Ist das Windows ein 64 Bit System und das verwendete Programm auch? Es gibt sogar noch Software, die nicht mehr als 8 GB Ram unterstützen, auch wenn mehr eingebaut ist.

Also das Programm und der verwendete Codec können auch maßgebend sein. Eine SSD würde was bringen, auf dieser Windows und das Schnittprogramm installieren. Videodateien auf eine schnelle Festplatte mit schnellen Zugriffszeiten mit 7.200 rpm SATA III. Bei einer Festplatte kann man nicht Speicher genug haben, je nach Filmlänge. Vielleicht später mal eine zusätzliche mit 2 oder 3 TB. Sofern man es nicht nur ab und zu macht. Weil da große Datenmengen anfallen je nach Auflösung.

Unter den SSD Platten gibt es auch Unterschiede in Sachen Geschwindigkeit, z.B. die Kingston SSD hyperx ist nicht schlecht und nicht so teuer.

Will man sein Hobby in Sachen Videoschnitt ausbauen, wäre später ein i7 besser. In Sachen gamen tut sich nicht viel zwischen einem i5 oder i7, im Multimediabereich sieht das anders aus.

Alles ist natürlich auch eine Geldfrage. Ich würde mit dem günstigsten anfangen. Erstmal mit dem Taskmanager schauen während es ruckelt, dann weiß man schon mal mehr wenn CPU und / oder Speicher ausgelastet sind.

Programme in Testversionen testen oder Tests lesen. Auch der verwendete Codec. Als nächstes der Arbeitsspeicher, sind die verbauten 8 GB langsam dann vielleicht besser 16GB (2x8) mit schnellen Zugriffszeiten, z.B. CL9. DDR3 oder DDR4? Was das Motherboard beherrscht. Bei anspruchsvoller Videobearbeitung auch mehr Ram. Bei 2x8 kann man ja immer noch erweitern wenn 4 Bänke vorhanden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Rendern wird mehr CPU als GPU beansprucht. 

Und ja, 16 GB sind vor allem, wenn du längere Videos rendern willst, empfehlenswert.

SSD macht wenig Unterschied.

Ich denke mal, das Ruckeln liegt am RAM.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Aero7 05.06.2016, 01:08

Um an die Grenzen von 8GB Hauptspeicher zu gelangen müsste er geschätzt ein Video von 5 Stunden im Arranger geöffnet haben, die Größe des RAMs ändert nichts an der Geschwindigkeit der Preview bzw ruft kein ruckeln hervor :) 

0

Hallo! Schau dir mal die Rambelegung an, während du eine Preview machst. Wenn hier voll belegt, macht natürlich mehr RAM Sinn. Eine SSD macht zwar nicht das ruckeln weg, ist aber sennkch zu empfehlen, da das System und die Programme, Prozesse usw. in kürzester Zeit starten! :-)
Wenn du außer den beiden Bauteilen noch was verbessern willst, würde ich bei der Grafikkarte anfangen...
Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein ruckeln kann nur von der GPU kommen, auf welcher Auflösung schaust du denn deine Preview an? Es kann schon vorkommen, dass bei aufwendigen Effekten und vielen Spuren die Graka ins schwitzen kommt! 

Der RAM ist unbedenklich, er verursacht kein ruckeln, evtl wäre die CPU noch zu beachten, jedoch fällt die GPU hier deutlich mehr ins Gewicht! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem du deine Grafikkarte bei der Arbeit mithelfen lässt.

Dafür brauchst du nur ein Programm verwenden welches CUDA unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann's sein, dass die Software schuld ist? An deiner Hardware dürfte es nicht liegen eigentlich ... Schon mal andere programme getestet zum Vergleich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau dir an wie stark dein ram genutzt wird während es ruckelt. Er ist auf Anschlag wird es dir was bringen ihn zu erhöhen, wird er nur zur Hälfte benutzt bringt es dir gar nichts. Generell ist bei Videobearbeitung die Grafikkarte am wichtigsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pack 2 x 8 gb hyper x ram rein dann müsste es eigentlich fast ruckelfrei laufen 👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

RAM und CPU sind hier am wichtigsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?