Welche Größe für einen Pool im Garten würdet ihr empfehlen?


25.05.2020, 10:30

Da hier ständig die Kosten auftauchen... es geht nicht ums Geld (das Geld ist da) sondern einfach um die Erfahrungswerte bei der Größe.

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ciao :-)

Unser Pool ist rechteckig 5 x 10 m und hat eine römische Treppe (ideal für Kinder). Durch die Treppe kann man sich dort auch hinsetzen und er wird dadurch bei jeder Stufe 20 cm tiefer. Vorne ist er durchgehend 120 cm und ab der Mitte wird er langsam 3 m tief.

Wir sind froh, dass wir diese Treppe haben, weil viele Vorzüge hat. Unsere Hunde können alleine rein und raus. Meine Tochter hatte sich letztes Jahr den Fuß gebrochen und konnte so bequem hinein und sich auf die Treppen setzen.

Unser Pool ist umzäunt, damit meine Enkelkinder nicht alleine an den Pool können.

Ich persönlich finde den Pflegeaufwand nicht so schlimm. Wir betreiben ihn mit Aktivsauerstoff (kein brennen in den Augen und kein Chorgeruch). Der Poolroboter reinigt tgl. den Boden und die Sandfilteranlage das Becken.

Hänge dir ein Foto an, damit du weißt wie das mit der Treppe gemeint ist.

LG

 - (Familie, Kinder, Haus)

Sowas haben wir auch geplant. Finde das voll schön. Möchte es aber oval haben

1

Wir sind auch gerade in der Planungsphase eines Pools begriffen. Größerer Pool bedeutet aber auch mehr Pflege, dauert länger, hat man da Lust oder Personal zu?

Da wir auch nicht so ein absolut riesiges Schwimmbecken zum anschauen haben wollten, haben wir für uns überlegt, dass eine Größe von ca. 4 × 8 m oder ein bisschen größer gar nicht verkehrt ist. Für ein paar Züge reicht es, zusätzlich noch eine Gegenstromanlage, um nicht immer wenden zu müssen… Irgendwann wird es sonst auch einfach unnötig teuer. Wir haben jetzt mal geplant und sind mit ein bisschen Terrasse ringsherum schon bei 65-75.000 €, irgendwann lohnt es dann auch einfach gar nicht mehr die Investition…

T3Fahrer

Ach so, was ich dir noch aus unseren Planungen mit an die Hand geben kann: Plant wegen der Kinder eine Poolabdeckung mit ein und letztlich auch, um den Pool vor Verschmutzungen zu schützen und wärmer zu halten. An dieser Stelle wird deine gewünschte ovale Form aber problematisch, da du dann keine automatisiert fahrende Poolabdeckung planen kannst, da der Pool sich ja zu den Seiten verjüngt, das funktioniert dann nicht. Insofern würde ich ihn rechteckig planen und wir haben uns dazu entschieden an einer Schmalseite eine halbrunde Treppe einzuplanen, um das Gesamtbild etwas aufzulockern, das wäre auch mit einer automatisierten Abdeckung machbar.

Wir planen zwei Höhen ein. Der Randbereich wird circa 1,20 m tief, so dass man seitlich auch angenehm stehen kann, der mittige Schwimmbereich mit 1,50 Tiefe. Die Treppe haben wir großzügig geplant, so dass man hier auch eine Sitzgelegenheit findet. Plant nicht den gesamten Pool zu flach wegen der Kinder, sonst ärgert ihr euch, wenn die Kinder älter sind und ihr eigentlich nur noch einen Pool zum planschen, nicht aber zum Schwimmen habt.

1

Ich habe einen Pool im Garten und er ist 1,00 m tief. Ich würde ihn auf jeden Fall etwas tiefer machen, sagen wir 1,20 m. Bei der Grösse solltest Du 6 x 10 m planen, evtl. auch 8 x 4m. Auf jeden Fall Sandfilter und eine Beheizung. Eine verschiebbare Winterabdeckung sollte obligat sein. Weiterhin eine Abdeckung, die bis 70kg Belastung aushält. Du bist nämlich verantwortlich, wenn ein fremdes Kind aus irgendeinem Grund auf Dein Grundstück kommt und in den Pool hineinfällt. Also gib ihn Deiner Hausrat und Deiner Privathaftpflicht an. Wenn Du kannst, bau Dir eine aussenliegende Sauna als Ergänzung. Die Bewirtschaftung eines Pools ist nicht ohne! Tägliche Reinigung von Blättern und Sand, den der Wind reinweht, Insekten, die der Poolroboter nicht erfasst, Solardusche, Wasserkosten wegen der Rückspülungen nach Reinigung etc. Ach so, ein Ersatz für das Schwimmbad ist er nur bedingt. Dir fehlen nämlich die Leute und die Umgebung und das Flair. Was er aber ist, er ist eine gute Ergänzung und eine schöne Sache bei heissem Wetter zum Abhängen. Die Unterhaltungskosten schätze ich für den Pool bei 2,50€ pro m³ Wasser und Monat. Das ist allerdings eine sogenannte Foxelrechnung! Also cirka!

Hallo Zauberfe2018,

aufgrund der Klimatischen änderungen und stetig steigenden Wassermangel ist auch mit zukünftig steigenden Wasserpreisen zu rechnen, allein daher ist von einem Pool an sich abzuraten, zudem kommt das ein Pool wenn er da ist auch Kosten verursacht, egal ob er ein Mal genutzt wird oder täglich. Ich sehe es im meiner Umgebung woi es sogar noch recht kleine becken sind, die Pools sind da aber wenn dann sind die leute 3-4 Mal im Jahr drin, dafür muss man keinen Pool machen und kann für weniger Geld ins Schwimbad gehen.

MfG PlueschTiger

Wir leben seit nun mehr über 6 Jahren in Spanien immer Im Haus mit Pool

Würde Dir raten nicht unter 8m x4m zu gehen und mit einer Treppe Leiter nur am gegenüberliegenden Ende als eine Art Notausstieg

Wie tief habt ihr in etwa den Pool?

0
@Zauberfee2018

bei der Treppe geht es mir etwa bis unter die Achseln also etwa 1.5 m an der tiefsten Stelle etwa 2,5m es fällt kontinuierlich ab je tiefer der Pool je länger geht es bis das Wasser warm ist ...

0
@Narva

2,5m ist uns zu tief. Haben Zwillinge von 20 Monaten und da sind wir etwas übervorsichtig.

0
@Zauberfee2018

Uff mit Kleinkindern würde ich das Poolprojekt ehrlicherweise um ein paar Jahre verschieben....

2
@Narva

Wir wollen es dieses Jahr alles fertig haben. Durch Corona werden wir wahrscheinlich kein Schwimmbad besuchen können und der Urlaub scheint auch auszufallen

0
@Zauberfee2018

Darauf solltet ihr aber bei der Tiefe keine Rücksicht nehmen.

Egal ob 30cm, 60cm, 1,2m oder 2,5m, die Kinder können noch einige Jahre dort ertrinken.

Wenn ihr nun deswegen einen flacheren Pool plant ist das nicht nur unnötig da es nichts am Risiko ändert, wenn die Kinder dann größer sind ist es auch sehr ärgerlich.

Ich würde höchstens einen Teil etwas flacher (1,2 oder 1,5m machen und dann kontinuierlich tiefer werden, damit man als Jugendlicher oder Erwachsener auch noch planschen kann.

Hängt natürlich davon ab wie ihr den Pool nutzen wollt und ob ihr noch stehen können wollt, ich persönlich mag 1,8m von der Tiefe her gerne und ist auch in vielen Schwimmbädern normal, da ich ca. 1,7m groß bin.

Wenn ihr übervorsichtig seid, dann besorgt euch eine sehr gute Kindersicherung, lasst nie ein Kind alleine im Garten spielen oder verschiebt das Pool Projekt lieber noch mindestens 5 Jahre, bis die Kinder halbwegs sicher schwimmen können.

3
@Zauberfee2018

Den Zahn muss ich dir glaube ich ziehen, dass das dieses Jahr noch (sommernutzbar) fertig wird. Wir haben bereits vor drei Monaten mit der Planung angefangen (weil wir den gleichen Gedanken mit Pool und Urlaub hatten) und da haben schon die allermeisten Firmen gesagt, selbst wenn wir zu diesem Zeitpunkt, also vor drei Monaten, direkt unterschreiben würden, würden sie frühestens, wenn überhaupt im August oder September anfangen und dann muss man 4-8 Wochen Bauzeit einplanen, wenn alles sehr zügig geht.
Wenn ihr jetzt noch nicht mal ganz sicher die Größe wisst und damit entsprechend vermutlich auch noch nicht bei verschiedenen Firmen vorstellig wart und einen Vorort-Termin hattet, wird es wohl definitiv mit großer Wahrscheinlichkeit ein Herbst- oder Winter-Projekt.

1
@Zauberfee2018

Na ja wenn Ihr jetzt mit der Planung anfangt wird das aber für diesen Sommer nix mehr mit dem Pool.....

1
@Zauberfee2018

Dann wäre meine Empfehlung, einen Wegwerfplanschpool aus dem Baumarkt aufzustellen und in Ruhe die Planung zu starten.

Wobei solche Projekte eine begrenzte Lebensdauer haben. Wenn die Kleinen in einigen schnellen Jahren größer sind, ist es wahrscheinlich, dass die Interessen dem eigenen Pool nicht mehr gelten.

Also baut ihn so groß, dass er auch euch Spaß machen wird, wenn der Nachwuchs den an anderen Orten sucht. Denn die Aufwand für die Unterhaltung des Pools wie Reinigung, Filtern etc. wird im Verhältnis immer geringer, je größer diese sind.

Irgendwann werden dann zu kleine und unattraktive Löcher einfach zugeschüttet.

1
@T3Fahrer

Wir haben die Zusage für morgen Planung und Bau ab nächste Woche. Fertigstellung innerhalb von 3 Wochen.

Genehmigungen liegen alle vor und wir haben extra viel zu groß eingeplant gehabt.

0
@Zauberfee2018

Wenn es so zügig geht, habt ihr ja echt Schwein gehabt. Hast du zufällig mal den Namen der Firma? Wenn die so zügig loslegen können und wollen, wäre das ja womöglich auch für uns interessant, wir sind momentan nämlich etwas genervt wie sich das in die Länge zieht.

Wir haben ein Stahlbeton monilith geplant - da waren alleine schon ungefähr 14 Tage Zeit zum durchtrocknen/-härten empfohlen… Wie sieht das bei euch aus?

0

Was möchtest Du wissen?