Welche Fragen soll ich dem Züchter beim Welpenkauf stellen?

9 Antworten

Als erstes such mal nach einem VDH Züchter, kannst du zum Beispiel direkt auf der Seite des VDHs tun. Auch beim suchen auf anderen Seiten darauf achten das der Züchter im VDH/ADKN ist. Ein Züchter der in einem Verband ist und der mit seinen Hündinen an Prüfungen und den Gesundheitstests teil genommen hat wird dies auch in seiner Anzeige erwähnen.. Auch wird er schon in der Anzeige die Erfolge und Namen der Elterntiere erwähnt haben 《《《《 all dies wird bei einem Vermehrer schon mal nicht der Fall sein.. denn er hat all dies nicht vor zu weisen.. Also erübrigt sich auch die Frage nach dem Muttertier. Das ist bei einem Züchter immer vorhanden und er wird schon von sich aus darüber erzählen. Im normal fall stellt man eben Fragen zu den Bestimmten Rassenmerkmalen wenn ich einen Hund für den Sport will dann frag ich eben wie die Elterntiere sich gezeigt haben. Wie sie sich in bestimmten Situationen verhalten. Ob bestimmte Erkrankungen bekannt sind. Und so weiter. Man müsste halt auch wissen für welche Rasse ihr euch interessiert und was ihr damit vor habt um euch bessere Tips geben zu können.

Nich böse gemeint, aber ihr scheint euch noch keinen Kopf über die Rasse gemacht zu haben, daher die Frage, warum unbedingt gezüchtet?

Es gibt nichts schöneres als einer, der aus dem tierheim mitgenommen wird ^^

Weil ein hund vom züchter aktiver tierschutz bedeutet.

Leute die einen hund vom züchter wollen haben sich erst recht gedanken gemacht (so sollte es im oprimsl fall zumindest sein) deshalb gehen sie ja zum züchter, um gewisse merkmale wie zb. Das Wesen,charakter,körperliche eigenschaften oder andere spezifische merkmale zu bekommen.

Es scheint eher als hättest du kein plan von zucht ;)

3
@30087

Es sagte niemand es sei verkehrt, jedoch ist diese "Es muss perfekt sein" Masche schon sehr überholt.

Was ist verkehrt an ein einem Wesen mit Fehlern ^^

Ein Tier aus dem Heim kann genauso perfekt passen und muss nicht überzüchtet sein, wenn ich an die Doggen denke, die lauter schnaufen als ein Zug.

Aber da haben wir wohl unterschiedliche Ansichten, ich schlage trotzdem gerne eine Alternative vor ^^

1
@Xenortus

Das hat nix mit "muss perfekt sein" zutun...

Zu wissen was man will, was zu einem passt, was man bieten kann und letztendlich abschätzen zu können was man bekommt, worauf man sich einlässt ist absolut vernünftig.

Auch wird eine seriöse zucht unterstützt, stichwort welpen (tier) mafia.

Und nicht jede rasse ist "überzüchtet" oder "krank".

Das mischlinge "gesünder" sind, ist ein mythos.

Das mal dazu ;)

5

Schäferhund. Am besten weiß.

0

Hier sind einige wichtige fragen !

https://futalis.de/hunderatgeber/welpen/kaufen/zuechter-checkliste

Ein züchter nimmt sich die zeit und wird sich auch mit fragen seinerseits an euch wenden. Ein guter züchter legt alles offen und wird euch nicht abwimmeln. Er sollte alle eure fragen beantworten. Er wird nicht versuchen euch zu annimieren, den welpen direkt mitzunehmen. Bedenkzeit sollte gegeben werden.

Edit :

Es lohnt sich den zwingernamen zu kontrollieren !!

Ob er tatsächlich existiert, denn papiere sind so leicht zu fälschen.

Also ruhig im internet schlau machen und beim verein anrufen und nachfragen !

:)

4

Jede Rasse hat so ihre Eigenheiten. Jede Rasse hat mit gewissen Erbkrankheiten zu tun. Jede Rasse hat bestimmte Bedürfnisse. Daher solltet ihr euch vorab über eben diese Besonderheiten informieren, damit ihr den Züchter genau dazu befragen könnt. Als Beispiel bei meiner bevorzugten Rasse: ich frage den Züchter nach den Ergebnissen der Nierenuntersuchung der Elterntiere. Ich frage nach dem Audiometriebefund. Auch schaue ich, der wievielte Wurf des Züchters das ist. Wieviele Hündinnen er hat und wie diese gehalten werden. Ich schaue mir an ob seine Hunde gelassen auf uns reagieren. Ich schaue auf die Verpaarung bzw. die Ahnen des Wurfes. Das ist für euch evtl. nicht so wichtig, wenn ihr da noch keine bestimmten Vorstellungen von habt. Aber grundsätzlich solltet ihr alles fragen was euch auf dem Herzen liegt. Ein seriöser Züchter beantwortet euch alles. Er nimmt sich Zeit. Tut er das nicht und ihr habt das Gefühl, dass er nur so drüber hinweg geht, dann ist es nicht der richtige.

Woher ich das weiß:Beruf – Über 20 Jahre TAH

Sich nach dem Charakter des Hundes erkundigen, damit er zu euch passt

Was möchtest Du wissen?