Weil das meist die nettere Beschreibung für „verkorkste Hundeseele“ ist, die in den falschen Händen vom Regen in die Traufe kommen. Mit „ich hab nen Hund gerettet“ ist es nämlich bei weitem nicht getan.
Ich habe drei verkorkste „Gebrauchthunde“ übernommen. Alle auf ihre Art liebenswert, aber wenn ich nicht gewusst hätte wie diese Rasse tickt, wenn sie in die falschen Bahnen gelenkt wurden, dann wäre ich sicherlich an dieser Aufgabe gescheitert.
Für‘s erste ist mein Nervenkostüm auch erschöpft, sodass ich vorerst keinen Bullterrier aus zweiter, dritter oder gar vierter Hand mehr möchte.

...zur Antwort

Wenn das zur Urlaubsbetreuung für einen kurzen Zeitraum ist, kann es sein dass du eine Sondergenehmigung mit Auflagen bekommst. Das musst du bei deinem Ordnungsamt erfragen und dir, WENN es genehmigt wird, schriftlich geben lassen. Ich fahre ja mit meinen Bullterriern auch nach NRW zu Ausstellungen. Das ist noch mal was anderes als dort wohnhaft einen zu besitzen.

...zur Antwort

Brahmas haben eigentlich eigen guten Bruttrieb. Das sollte also klappen. Ob mit oder ohne Hahn, spielt dabei keine Rolle. Sie glucken sowohl als auch.

...zur Antwort

Das lernst du in den Zuchtvorbereitenden Seminaren und den Rest beantwortet dir dein Zuchtwart.

...zur Antwort

Tierarzt anzeigen weil er mir vorenthalten hat das ich mein toten Hund auf einem tierfriedhof begrabe lassen kann?

hallo, meine Hündin ist leider diese Woche gestorben Sie war läufig, also sie hatte ihre Tage und deshalb dachten wir sie verhält sich so komisch. Trotzdem ruften wir mehrere Ärzte an die zu uns nachhause kommen sollten. Wir haben erklärt wie sie sich verhält. Die Ärzte haben es wohl nicht so schlimm gesehn und sagten sie hätten in 2 Tagen erst ein freien Termin, wir dachten uns wenn der Tierarzt es nicht als lebensbedrohlich sieht dann warten wir die 2 Tage und in der zwischen Zeit kümmern wir uns besonders gut um sie, ich hab sie raus gebracht in den Park mehrmals am selben Tag und danach noch paar mal um die Häuser gelaufen, sie hat sich auch normal benommen hat sich im Gras gewälzt, ist den vögeln hinterher gerannt ich hab sie versucht zu füttern aber die wollte nichts runterschlucken, das war aber nicht das erste mal. Das wichtigste war erstmal das sie trinkt. Und das hat sie auch getan. Ich war wach bis 04:30. Dann bin ich eingeschlafen um 05:37 wurde ich plötzlich wach sehe meine Hündin neben mir liegen und wie sie ihre letzten Luftzüge nimmt, ich wusste nicht was ich tun soll versuchte sie zu reanimieren, Rufte den Notdienst, und die Reaktion von dem man der ans Telefon ging hat mich in dem Moment echt fertig gemacht. Ich war am Telefon am schreien und weinen und seine Antwort war herzlos. „Und was soll ich jetzt machen,, sagte er. Ich legte auf rufte Der Arzt sagte sie sei an Rattengift gestorben, was ich bis jetzt nicht glauben kann da meine Hündin echt nur qualitatives Futter essen wollte sie wollte nicht einmal Trockenfutter. Also wieso sollte sie Rattengift essen? Sie war eine Schäferhündin und sehr schlau sie riecht ja sogar sehr gut Und wenn sie etwas nicht kannte hat sie es nicht in den Mund genommen und sie lief immer mit einem Maulkorb rum Außer auf dem hundefeld da haben wir es ab gemacht. Der Arzt sagte man kann sie verbrennen mit anderen Tieren und die Asche wird auf die Wiese gestreut. Oder sie wird allein verbrannt und wir nehmen ihre Asche mit nachhause. Oder wir nehmen ihre Leiche mit nachhause und begraben sie im Garten, wir haben aber keinen eigenen Garten weshalb das nicht ging. Verbrennen lassen wollten wir sie auch aufkeinenfall. Wir fragen den Arzt ob es nicht noch andere Möglichkeiten gäbe, daraufhin sagte er es gäbe keine. Weshalb wir dann gezwungen waren zuzustimmen das sie verbrannt wird. Wir sollten sie in der Praxis lassen wo sie kühl gehalten wird. Wir fuhren nachhause Und alle waren den ganzen Tag am weinen. Später meldete sich ein Freund und sagte das es ein tierfriedhof gibt wo man sein Schatz beerdigen kann. So fuhren wir am selben Tag noch wieder in die Praxis und holten die Leiche ab. Brachten sie nachhause und hielten den Raum kühl in dem sie sich befand am nächsten Tag brachten wir sie dahin. Und am Tag darauf wurde sie begraben. Kann ich den Arzt anzeigen weil er mir vorenthalten hat das ich sie auf ein Friedhof beerdigen kann

...zur Frage

Und du konntest nicht googeln was es für Möglichkeiten der Haustierbestattung gibt? Aber ne Anzeige machen schon? Mich wundert es nicht mehr, dass so viele Tierärzte an große Ketten verkaufen und die nachrückende Generation sich nicht mehr selbstständig machen will.

...zur Antwort

Unterschiedlich. Auf den ersten habe ich ca. 1,5 Jahre gewartet. Danach war es einfacher, weil man sich unter den Züchtern kannte, man ging auf Ausstellungen und so hat man viele gute Kontakte geknüpft. Zwei Hunde habe ich erwachsen von Züchtern übernommen, da ging es schnell. Bei der letzten hatte ich gezielt nach einer bestimmten Linie gesucht und war bei entsprechendem Züchter dann offene Türen eingelaufen. Der nächste kommt im Herbst vom selben Züchter. Seit zwei Jahren warte ich auf diese Verpaarung und sollte eine Hündin dabei sein, die meinen Erwartungen entspricht, werde ich sie bekommen.

Ich denke es kommt immer darauf an, was man für Wünsche/Vorstellungen hat. Wenn man einfach nur einen Hund einer bestimmten Rasse will, dann kann man natürlich so lange telefonieren bis man irgendwo eine Zusage bekommt. Wenn man aber konkrete Vorstellungen hat, sich mit Blutlinien beschäftigt, das Zuchtziel im Auge hat, dann muss man eben warten bis es passt. Und das kann dauern.

...zur Antwort

Wenn das Problem darin besteht, dass deine Familie immer extra Arbeit deswegen hat, dann kann ich das verstehen. Das kann man aber sehr leicht lösen. Beschäftige dich mit vegetarischen Rezepten, gehe zusammen mit deinen Eltern einkaufen und schlage einen Kompromiss vor. An zwei Tagen in der Woche übernimmst du das Kochen für die Familie. Da gibt es leckere, vegetarische Gerichte und deine Mutter hat zwei „kochfreie“ Tage. An den restlichen 5 Tagen, lässt du für dich einfach das Fleisch weg und isst die Beilagen von dem, was deine Mutter gekocht hat. Ohne zu diskutieren.
Ich denke das hat zwei Vorteile. Deine Mutter freut sich über die Entlastung und deine Familie ist vielleicht überrascht, wie gut ein Gericht ohne Fleisch schmecken kann.
Wenn man etwas möchte, ist es immer sinnvoll einen Kompromiss zu finden, als einfach nur zu sagen „ich will aber“.
Viel Erfolg.

...zur Antwort

Wie hast du ihr denn beigebracht, dass sie nur melden aber nicht dauer kläffen soll?

...zur Antwort

Hunde müssen andere Hunde nicht zwingend mögen. Aber sie sollten zumindest lernen sich zu benehmen und nicht gleich zu pöbeln. Ob es Unsicherheit oder einfach Abneigung ist, kann hier keiner sehen. Was hat denn der Hundetrainer empfohlen?

...zur Antwort

Das wird nicht klappen. Hühner brauchen deutlich mehr Fläche. Sie scharren den ganzen Tag und hinterlassen ihren Kot permanent und an jeder Stelle. Nach kurzer Zeit wird dort kein Grashalm mehr stehen und die Kaninchen müssen auf dem verkoteten Sandboden laufen.
Ich habe 6 Hühner auf einer Stall/Gehegefläche von 5x 10m und dort sieht es aus wie eine Mondlandschaft. Sie kommen jeden Tag raus auf eine ca. 300qm Wiese, diese bleibt grün weil genug Platz. Kommen sie mal drei Tage nicht raus, wegen Wetter, Entwurmung oder was auch immer, werden sie ungemütlich und fangen das picken an.
Schau noch mal nach einem guten Buch über Hühnerhaltung, da wirst du viele nützliche Tips finden.

...zur Antwort

Wenn im Ultraschall Früchte gesehen wurden, dann war sie trächtig. Dennoch kann eine Hündin resorbieren.
Wie hat denn der Tierarzt die Trächtigkeit fest gestellt und wie weit soll die Hündin gewesen sein? Woran machst du fest, dass sie nie tragend war?

...zur Antwort

Mit ca. 4 bis 6 Wochen. Ich stelle meist nach ca. 5 Wochen ein Welpengitter in den Hühnerauslauf, da kommen die Küken dann für eine Woche rein, so dass die großen sich dran gewöhnen. Dann klappt es danach recht gut.

...zur Antwort

Das ist normal. Die Eltern sind auf Futtersuche. Häufig warten sie auch in der Nähe, wenn sie merken dass sie von Menschen beobachtet werden. Bitte stört sie nicht, so helft ihr am besten.

...zur Antwort

Evtl. ist er ein Kryptorchid, heißt ein Hoden liegt in der Leiste oder im Bauchraum. Das sollte sich ein Tierarzt angucken, denn dann sollte er definitiv kastriert werden, was dann aber aufwendig und teuer ist.

...zur Antwort

Das alles kenne ich. Wurde mir vor der Hühnerhaltung auch alles zu bedenken gegeben. Der Geruch ist tatsächlich kaum vorhanden. Wenn man den Stall vernünftig sauber hält, riecht das kein Nachbar.

Ratten hatte ich nicht, aber Siebenschläfer, bzw. Gartenschläfer. Eine Plage. Gift war keine Option, da es viele Katzen in der Nachbarschaft gibt.
Seit ich einen geschlossenen Futterautomaten hab, ist Ruhe. Weder Schläfer, noch Mäuse, noch Ratten.
Die Futtersäcke hab ich in solchen Futtertonnen mit Deckel, da wird auch kein Viehzeug angelockt. Also direkt einplanen dass Futter nicht offen hin zu stellen, dann entsteht das Problem gar nicht erst.

Quelle: weidezaun.info

...zur Antwort