Ein mal am Tag ist vollkommen ausreichend und dann eben die gesamte Ration. Wenn die Quängeln liegt das nicht an Hunger sondern an Appetitt.

Hunde im Wildleben fressen nur ein mal alle 2 Tage und dann so viel, das das ganze Beutetier rein passt (z.B. Hase)

...zur Antwort

Kurz bevor die Sterben fressen sie nicht mehr. So meine Erfahrung in vielen Jahren.

...zur Antwort

Dann wird deine Schwester ja wohl wissen was ihr Pferd alles braucht.

Im Grunde können sie von Wiese allein leben - ist ja schließlich deren Lebensraum - aber bei uns reicht das in der Regel nicht da unsere Koppeln ja ein Zaun drum rum haben.

Bei Weidehaltung wird in der Regel Heu und Stroh zugefüttert.

...zur Antwort

Sprache entwickelt sich halt, selbst neue Wörter oder Bezeichnungen laufen durch den Wortschatz in Windeseile.

Du kannst den Tieren ein anderes Wort angedeien lassen, das in Umlauf bringen und dann wird es irgendwann ein normales Wort sein was früher mal Tiere bedeutet hat.

Sich jetzt zu überlegen warum es Tiere heisst und nicht Ereit o.ä. ist wohl unsinnig.

...zur Antwort

Diesen Müll würde ich auch nicht fressen wollen. Leider macht Pedirgree immer noch sehr viel Werbung und die Leute fallen auf die schönen Bilder der Werbung herein.

Du weisst schon, das die Sachen für die Werbung gemacht werden muß sich nicht von alleine verkaufen weil sie gut sind, daher muß Werbung sein.

Bei diesen Namen stößt es mir sauer auf. Pedigree, Frolic usw.

Bitte nutze für dein Tier Kauprodukte aus richtiger Kuhhaut - und als Leckerlie getrocknete Fleischstreifen.

Mir tun immer alle Tiere leid die so einen Fraß ihr Leben lang fressen müssen.

...zur Antwort

Tellington Jones - da gibt es einen Touch an der Stirn, da hängt jedes Pferd nur noch genüsslich den Kopf auf den Boden.

...zur Antwort

Wenn meine Tiere mit die Hände ablecken und ich danach nichts esse, dann nicht. Vor dem Essen wasche ich meine Hände, ob meine Tier dran rumgelutscht haben oder nicht ist da egal.

...zur Antwort

Um ein Pferd in Anlehnung laufen zu lassen braucht man noch nicht mal Zügel, das weisst du, ja? Die Beizäumung wird nicht erreicht indem man mit dem Zügel gegenzieht und hinten treibt, sondern indem man das Pferd versammelt.

Krampfhaft, Heftig, Stark - diese Einwirkungen gibt es am Zügel niemals - oder meinst du das jemand mit Gewalt weich wird?

...zur Antwort

Es gibt eine sehr gute und sehr einfache Maßnahme - stell das Pferd raus in einen Offenstall, da gibt es keine Boxenwände die man zertrümmern könnte.

Wie stark muß dein Tier dir noch klar machen, das es seine Box hasst?

Auch wenn dein Pferd seit 15 Jahren dran gewöhnt ist wehrt er sich gegen die Box bestimmt schon eben so lange - eben in anderer Form.

...zur Antwort

Alles was dazu zu erfinden ist ist schon erfunden (vermutlich).

Einzig eine Mutation beim Menschen das er Röhrenknochen bekommt anstatt normale schwere Knochen und ein Gefieder könnt eine Änderung bringen.

...zur Antwort
besser

Sie können uns definitiv besser "lesen" als wir sie.

...zur Antwort

Bei uns Menschen gibt es das ach so tolle MHD Mindesthaltbarkeitsdatum. Wenn das drüber ist darf man das nicht mehr für "Menschen geeignet" verkaufen sondern muß es vernichten oder in die Tierfutterproduktion stecken.

Im Prinzip ist bei meinem Barfhändler das Fleisch ja nicht schlechter, es ist nur über die Zeit und wenn du eine Packung auf machst merkst du am Geruch schon das es nicht mehr das frischeste ist.

Das ist dem Hund völlig wurscht und sogar lieber so, mit der Katze bekomm ich da oft Probleme, weil Katzen sind Frischfleischfresser und keine Aasfresser.

Bei mit stammt zu 80 % alles Fleisch aus dem ganz normalen Lebensmittelhandel z.B. Real und momentan Lidl sind meine Favoriten. Bei Lidl bekommt man momentan die Putenunter- und -oberschenkel super günstig wenn die am Verfallsdatum sind. Das kann man selber natürlich auch noch essen aber 3 Euro für das Kilo ist auch für Tierfutter fast unschlagbar.

Innereien die ich nicht im Lebensmittelhandel bekomme oder Stichfleisch bestelle ich im Internet bei einem Barfhandel. Viele dieser Innereien und Pansen isst kein Mensch, daher ist das meist sogar noch Frischware.

...zur Antwort

Meiner Meinung nach nicht.

Wenn ich sehe was das Zeug kostet bleibe ich garantiert lieber bei meiner Rohfütterung, das ist billiger als deren Trockenfutter oder deren Nassfutter.

Mein Hund hat 24 kg bekommt ca. 500 g Rohfutter am Tag was am Ende vom Monat einen Kostenbeitrag von 60 bis 80 Euro aus macht und ich weiss ganz genau was ich gefüttert hab.

Platinum Nassfutter ist gut, aber sehr sehr teuer für das was drin ist.

...zur Antwort

Kein Trockenfutter reinigt die Zähne vom Tier - weder Hund noch Katze.

Bei der Katze und beim Hund helfen große Stücke rohes Fleisch und Knochen aber sehr gut.

Wenn Zahnstein schon besteht bekommt man den nur noch mit Hilfe der Zahnreinigung weg, bestimmt nicht mit Kauprodukten oder gar Trockenfutter.

...zur Antwort

Wenn 2 Pferde ständig und immer zusammen sind entwickeln sie sich zu 99 % zu Klebern.

Ich würde durchaus immer wieder etwas mit jedem einzelnen Pferd tun um dagegen zu wirken.

...zur Antwort

Was hat er denn vor dem Nassfutter bekommen? Wenn das Trockenfutter war, dann dauert die Umstellung (bis sich die Verdauungsorgane an das andere Futter gewöhnt haben) gerne bis zu 2 Monaten - bei manchen sogar noch länger.

...zur Antwort

Dann hast du noch keine Katze gehört, die schreien auch schrecklich.

Bitte bedenke das die Frau (die auf 2 Beinen geht) ganz andere Vorwehen hat als ein Tier (das auf 4 Beinen geht). Um nämlich den aufrechten Gang zu haben muß ein wesentlich sicherer Verschließmechanismus beim Menschen vorhanden sein und wenn du alleine von der Physiologischen Seite aus das betrachtest ist es ein wahnsinniger Dehnungsvorgang.

Auch was den Kopf des menschlichen Kindes betrifft ist es nirgends im Tierreich so, das der Kopf größer ist als der Schultergürtel. Wenn ein 10 cm Kopf nun aber duch ein 11 cm großes Becken durch muß, wer hätte da nicht schmerzen.

Bist du ein Mann oder eine Frau die noch nie ein Kind auf die Welt gebracht hat?

Übrigens ist die Lautäußerung machmal sehr hilfreich.

...zur Antwort

Was bekommt das Hundi denn momentan zu futtern?

Ein Hund braucht niemals mehrere Mahlzeiten. Einmalige Fütterung am Tag reicht meistens vollkommen aus.

Das übliche um Gewicht zu reduzieren ist Kalorienanzahl vermindern und Bewegung erhöhen. Wie immer eben.

...zur Antwort

Wenn er 4 mal als Welpe geimpft wurde ist er für den rest seines Lebens fertig mit Impfungen. SHP halten lebenslang, auch wenn die Pharmahersteller uns was anderes erzählen wollen.

www.agtiere.de und da geh zu Impfungen.

Jährliches oder ständig wiederholte Impfungen schaden deinem Tier, deine Mom macht das schon ganz richtig.

...zur Antwort